Saitensäuberung

von B?niB, 18.02.04.

  1. B?niB

    B?niB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    10.03.12
    Beiträge:
    567
    Ort:
    Iffezheim
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    249
    Erstellt: 18.02.04   #1
    Sers Leutz

    Hab meine Saiten regelmäßig nach dem spielen immer gründlich abgewischt. Aber irgendwie hat das dazu beigetragen, dass die Saiten schon nach ner Woche total beschissen geklungen haben.

    Deshalb putz ich sie jetz gar nicht mehr und dann halten sie etwa nen Monat und dann kommen frisch gewaschene drauf 8)

    Aber da muss es doch irgedeinen Mittelweg geben oder? Oder hab ichs übertrieben mit Sauberkeitswahn?

    Thx for answering
     
  2. II-V-I

    II-V-I HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    rhein-main
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    2.107
    Erstellt: 18.02.04   #2
    Wenn du ein völlig sauberes, fusselfreies Baumwolltuch verwendest, dann sollte das eigentlich nur eine positive Wirkung auf die Langlebigkeit der Saiten haben.
     
  3. Schwarzer Ritter

    Schwarzer Ritter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    28.01.08
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.04   #3
    Wann wechselt ihr eigentlich immer die Seiten? Nach 3 Monaten, halbjährlich oder wie?
    Welche Seiten kauft ihr euch ? Wollt das mal wissen weil die Seiten die bei meinem Bass dabei waren jetzt schon bald 4 Monate alt sind und sicher auch nicht unbedingt die hochwertigsten sind.
     
  4. II-V-I

    II-V-I HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    rhein-main
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    2.107
    Erstellt: 18.02.04   #4
    Da gibts eigentlich keine Formel die sich in Zeit zerlegen lässt. Normalerweise wechselt man die Saiten wenn man mit deren Sound nicht mehr einverstanden ist. Das ist erfahrungsgemäss bei einigen unterschiedlich, je nachdem ob man den präsenten, höhenreichen Ton neuer Saiten oder das Dumpfe von abgespielten Saiten bevorzugt.
    Dann spielt es natürlich auch eine Rolle wie häufig du die Saiten benutzt, wie sehr du dabei schwitzt, ob du dabei saubere Finger hast und ob du die Saiten danach reinigst bzw abtrocknest.

    Schlussendlich spielen auch Bauart und Qualität der Saiten eine grosse Rolle, so halten Flatwound nahezu "ewig", ummantelte Saiten (z.b. Elixir) überdurchschnittlich lange und hochwertigere Roundwounds haben etwas länger diesen neuen Klang.
     
  5. Spezi

    Spezi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    21.06.10
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.04   #5
    Also ich wechsle immer nur die die mir um die Ohren fliegen :-)

    Nee..im Ernst. Neue Saiten klingen mir persönlich zu scharf und klirren mir zu viel. Ich finde den Sound viel schöner wenn die Saiten älter und abgegriffen sind und man ein wenig mehr Höhen reindreht.

    Und ich mache das tatsächlich so. Wenn mir eine Saite reisst wird sie durch eine vom vorherigen Satz (wo auch eine gerissen war) ersetzt.
    Und jedesmal wenn mir die E-Saite reisst gibt's nen neuen Satz (Fender 8250).

    Dummerweise ist mir vor kurzem eine E-Saite gerissen....... (!!!)
     
  6. bad luck

    bad luck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    5.10.16
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Goch-Pfalzdorf
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    299
    Erstellt: 18.02.04   #6
    hallo, ich wechsle spätestens nach sechs wochen die saiten. im moment nehm ich die Dargo by Martin (9,98 Euro pro satz)
     
  7. LeBass

    LeBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.03
    Zuletzt hier:
    12.11.10
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 18.02.04   #7
    Ich persönlich mag auch diesen eher abgespielten Ton, der sich nach einigen Wochen einstellt. Wechseln tu ich nur, wenn ich merke, dass eine oder mehrere Saiten einfach verschlissen sind (Mir ist mal beim Spielen die tiefe E um nen Viertelton runtergerutscht und liess sich danach nicht mehr genau stimmen - die Saiten waren da aber auch ca 6 Monate alt). Gerissen ist mir noch Keine. Putzen tu ich meine Saiten auch nicht.
    Bei der Saitenmarke bin ich noch am experimentieren, ich hab momentan die
    Fender Super Bass drauf, die sind aber eher mies. Jetzt hab ich mir als nächstes die Original Bass von Fender gekauft.
     
  8. Spezi

    Spezi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    21.06.10
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.04   #8
    Also ich find die Super Bass (8250) echt klasse. Lassen sich IMHO echt easy spielen. Und mit 18 Euro sind die auch noch günstig. Das sind übrigens auch die Standard-Saiten mit denen die Fender US.Std.-Waffen ausgeliefert werden.
     
  9. Dan Kenobi

    Dan Kenobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    351
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    42
    Erstellt: 18.02.04   #9
    Ich spiel im Moment die Ernie Ball Slinkys. Ich mag ihren höhenreichen Klang und ihre leichte Bespielbarkeit. Ich persönliche bevorzuge neue Saiten, allerdings klingen die alten Saiten auf meinem anderen Bass schön dumpf, nur kann ichs nicht gebrauchen.

    Mir ist bis jetzt noch nie eine Saite gerissen, unserem ehemaligen Gitarristen ständig, vielleicht schwitzt er zu viel...
     
  10. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 18.02.04   #10
    Sobald meine neue Bridge da ist mach ich auch endlich mal wieder neue Saiten drauf. Ich mag das metallische am Sound bei neuen Saiten. Bisher hab ich Warwicks gespielt. Erst Red Labels und zuletzt Black Labels, die waren schon besser nur hab ich eine 6Wochen alte G-Saite beim poppen durchgerissen und musste sie durch ne alte ausgekochte Red Label austauschen...
    Auf meinem 5Saiter spiel ich gerade Pyramids, die sind bisher auch nich übel.
    Auf meinem 4-Saiter probier ich Fender Stainless Bass aus, wenn meine neue Bridge endlich da ist...
    Zum reinigen Benutz ich seit neustem GHS fast fret, weiß nicht, wie viel es nützt...
     
  11. McSonix

    McSonix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    12.03.11
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.04   #11
    Ich persönlich schwöre auf D'addario. Was Klang und Langlebigkeit angeht hab ich da die besten Erfahrungen gemacht.
    Was haltet Ihr eigentlich von dieser Fastfret-Schmiere?
    Gruß - Mc.
     
  12. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 18.02.04   #12
    Ich bevorzuge auch eher den nicht so höhenreichen Sound älterer Saiten. Momentan habe ich auf beiden Bässen Elixir-Saiten, die klingen von Anfang an etwas höhenärmer und halten diesen Klang sehr lange.
    Auf meiner Stingray-Kopie hatte ich auch mal die Super Slinky von Ernie Ball. Nachdem ich sie etwas "abgenudelt" hatte, gefielen sie mir auch recht gut. :)
     
  13. LeBass

    LeBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.03
    Zuletzt hier:
    12.11.10
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 18.02.04   #13
    @ Spezi

    Nein, ich meinte die Super Bass (7250), die ab Werk auf meiner (Mexico-Deluxe)-Waffe drauf waren. Die wollte ich einfach mal wieder probieren.
    Die 7250er gefallen mir wie gesagt nicht so.
    Die 8250er hab ich noch nicht probiert, wird aber garantiert nach den 7150er die ich noch zu Hause liegen habe passieren.

    Dieser Zahlensalat ist aber auch schrecklich! ;)
     
  14. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.273
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 18.02.04   #14
    Ich benutze gerne D`darrios, oder GHS - Boomers.
    Haben beide ordentlich Wumms; sind von Anfang an nicht zu "schepperig"; behalten aber schön lange diesen knackigen, brillianten Ton, den ich bevorzuge. Ab und an kommt auch mal ein Satz Warwick Black Label auf das Donnerpaddel. Am liebsten die Sorte, die gerade im Angebot sind.
    Auf meinem Zweitbass probiere ich immer wieder mal "Billigsaiten".
    Da sind zur Zeit Vinci drauf. Gefallen mir aber nicht. Jetzt liegt hier schon ein Satz Warwick Red Label, die doch recht günstig sind.
    Ich bin halt immer noch auf der Suche nach der eierlegenden Wollmilchsau.
    ( super Klang; hohe Langlebigkeit und fast umsonst )

    Ach ja, wechseln tue ich so alle 2 - 3 Monate. Würde ich gerne öfter machen, aber leider fehlen mir die nötigen Mittel dazu (bzw. ich bin nicht bereit, sie auszugeben)

    Und FastFret ist fies.
     
  15. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 18.02.04   #15
    Was ist fies an fastfret?
     
  16. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 18.02.04   #16
    Siehe auch die Threads Reinigungsmittel und Bass Saiten.

    Ansonsten: Wenn mir Saiten zu brillant wären, würde ich eher mal die Marke wechseln als ständig nur in sehnsüchtiger Erwartung zu verharren, die mögen doch endlich mal halbtot gespielt sein, denn dann haben sie meist auch schon mechanische Beschädigungen abbekommen und klingen auch von daher nicht mehr optimal.
     
  17. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.273
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 18.02.04   #17
    Genau, probiert mal die Vincis aus. Die sind nicht nur billig, die klingen auch von Anfang an dumpf.
    Fast Fret hinterlässt ein "schmieriges" Saitengefühl, dass ich nicht mag.
    Außerdem verkürzt sich durch das Zeug die Lebensdauer der Saiten.
     
  18. McSonix

    McSonix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    12.03.11
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.04   #18
    Deshalb schrieb ich "Fastfret-Schmiere"
    Ich benutze Fastfret, wenn die Saiten schon so oxidiert sind, dass man sie wechseln müsste, ich aber dazu gerade keine Zeit habe.
    Dann spielt sichs etwas angenehmer.

    Ich kenne auch Leute, die auf das Fastfret-Feeling stehen.
     
  19. II-V-I

    II-V-I HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    rhein-main
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    2.107
    Erstellt: 19.02.04   #19
    ... wahnsinn ... was du so alles mit deinem Bass machst ... :D
     
  20. Spezi

    Spezi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    21.06.10
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.04   #20
    Also bei dieser stetigen Saubermacherei und Putzerei bleibt der Rock'n'Roll aber gänzlich auf der Strecke. :D
     
mapping