Sakralorgel / Vollpedal für Zuhause

von schn33m4nn, 17.11.06.

  1. schn33m4nn

    schn33m4nn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 17.11.06   #1
    Hallo, auch für daheim soll es jetzt eine eletronische Orgel mit Vollpedal geben (die 13-Stummel meiner alten Böhm machen mich langsam Wahnsinnig), da ich damit nicht mehr an örtliche Institutionen gebunden bin zum üben. Nun würde mich interessieren, was den für mcih so in Frage käme. Ich tendiere zu einer günstigen Gebrauchten über eBay. Das ganze Alleinunterhalterschnickschnack brauch ich nicht, da ich ja noch meine Böhm habe. Ich brauche also nur eine Orgel mit ein paar Möglichkeiten zur Klanggestaltung mit Vollpedal zum üben von vernünftiger Musik zu Hause. Was könnt Ihr mir empfehlen? Auf was muss ich beim Kauf von gebrauchten dieses Ausmaßes achten? Bekomme ich auch schon günstig etwas (da der Orgelmarkt gerade ja eher im Keller ist), mit günstig meine ich, dass ich nicht unbedingt mehr Geld als 1000 Euro investieren möchte, am liebesten wäre mir natürlich je günstiger desto besser.
     
  2. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 17.11.06   #2
  3. schn33m4nn

    schn33m4nn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 18.11.06   #3
    nein eigentlich hatte ich schon die hoffnung auf etwas gebrauchtes, bei orgeln ist der wertvertfall ja ziehmlich hoch, da kaum noch jemand so ein ding kauft und deshalb ist ein gebrauchtes besser. zudem habe ich nicht 5000 euro übrig, da ich noch schüler bin.
     
  4. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 18.11.06   #4
    Bei Sakralorgeln ist der Preisverfall nicht ganz so groß, wie bei anderen elektr. Orgeln. Aber sonst hast Du schon Recht.

    Mit viel Glück bekommst Du eine bei Ebay. Da verkaufen auch teilweise die "üblichen Verdächtigen".

    Manchmal (eher selten) hat der Orgelkeller.de auch eine Sakralorgel da. Die Internetseite zeigt nur einige der zum Verkauf stehenden Modelle; am besten mal anrufen und nachfragen.

    Das Kirchenorgelzentrum.de (Wheelmaker) hat auch einiges an Gebrauchtgeräten.

    Wenn Du den Kauf im Ausland nicht scheust, dann kannst Du auch mal in Holland bei kopen.marktplaats.nl gucken. Rudimentäre Kenntnisse der holländischen Sprache sind beim Lesen der Angebote von Vorteil ;) -- Abkürzungen bedeuten in etwa: "N.o.t.k" (nog overeen te komen) = "Preis: Verhandlungssache"; "t.e.a.b" (tegen elk aannemelijk bod) = "gegen ein annehmbares/vernünftiges Gebot"


    Off-Topic:
    Was für eine Böhm spielst Du denn?
     
  5. schn33m4nn

    schn33m4nn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 18.11.06   #5
    Danke, naja ich werde mich wohl auf Deutschland beschränken und um meine Umgebung, wenn Versand nicht günstig organisiert werden kann oder wird. Ich spiele eine Musica Digital 900, leider, da es ja ab der 1000 soweit ich weiß Vollpedal gibt. Kann es eigentlich sein, dass man als Böhmorgelbesitzer immer schief angeschaut und verspottet wird?
     
  6. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 18.11.06   #6
    Ja die MD1000 gab es mit Vollpedal.
    Du könntest natürlich mal bei Keyswerk (Nachfolgefirma der Böhm-AG) nachfragen, ob man die MD900 aufrüsten kann. Ob sich das lohnt ist natürlich auch so eine Frage. Kommt sicher drauf an, wie die MD900 ausgebaut ist, ob sie HDS drin hat oder gar schon Opera usw.

    Wenn Du nur hin und wieder Sakralmusik spielen willst, mag es ausreichen. - Falls Opera drin ist, könntest Du sie natürlich mit dem entsprechenden Sakral/Theaterorgel-Zusatz "aufmotzen". --- Sozusagen: "Pimp your Organ"
    Wenn Du aber viel Klassik- bzw Sakralmusik spielen willst, dann halte ich die Orgel eher für "suboptimal". Besser wäre eine reine Sakralorgel.
    Ähnlich wie beim guten Buch, geht auch bei den Orgeln der Trend zur Zweitorgel.

    Mach Dir nix draus.
    Die Leute, die sowas tun, haben eh' keine Ahnung :)
     
  7. schn33m4nn

    schn33m4nn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 18.11.06   #7
    Ja ich spiele in der Kirche halt klassische Musik und da ich nicht immer in die Kirche möchte (kalt, bin abhängig von Gottesdiensten, habe immer das Gefühl, dass ich beim Üben perfekt spielen muss, weil es ja eigenltich immer jemand hört, ausser Nachts) möchte ich mir daheim einfach eine Orgel holen, bei der die Stummelpedale nicht nur zu jedem Schlag einmal getreten werden und als Begleitung dienen^^ :-), sondern wo ich wirklich auch meine Technik mit den Füßen üben und verbessern kann.

    Das mit dem Pedal ist eine gute Idee, ich werde einmal nachfragen. Die Orgel hat HDS, allerdings kein Opera.
     
  8. holla81

    holla81 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.11
    Zuletzt hier:
    3.01.12
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.11   #8
    Zum Thema "Sakralorgel" mal ne Frage:
    Braucht man UNBEDINGT eine mit zwei Tastenreihen? Oder muss man dann halt einfach nur schnell umschalten können?
    Oder sind manche Spielstücke NUR mit zwei Klaviaturen möglich...ganz abgefahrene komplexe Profistücke mal ausgenommen?
     
  9. Ippenstein

    Ippenstein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.08
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.983
    Ort:
    Klingenthal
    Zustimmungen:
    385
    Kekse:
    5.775
    Erstellt: 04.12.11   #9
    Hallo Holla,

    der Reiz der Orgel kommt v.a. beim zweimanualigen Spiel. Einmanualig reicht für die Gottesdienste. Sobald man aber konzertant etwas machen möchte, sind zwei Manuale sehr von Vorteil, da auch viele Komponisten auch bei leichten Stücken mit den Möglichkeiten (Effekte) arbeiten. Freilich kann man vieles auch auf einem Manual spielen. Jedoch geht dann ein Teil des Stückes und auch ein Teil der Spielfreude verloren.

    Viele Grüße

    Ippenstein
     
  10. dkdoemk43

    dkdoemk43 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.11
    Zuletzt hier:
    24.06.14
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.11   #10
    In Ebay kann man diese Orgeln z.T. für 1€ ersteigern. Das mag sich jetzt zwar ein bisschen brutal anhören, aber das Angebot / Nachfrage Verhältnis ist einfach im Keller. Menschen, die heute Orgeln wollen, kaufen sich eher digitale, vom Musikhändler, oder begeben sich mit dem zufrieden, was die Keyboards für unter 1000€ so mitliefern. Die wohl einzigen, analogen Orgeln in E-bay, die relativ teuer gehandhabt werden, sind die orginalen Hammond Orgeln.

    Also verfolge doch demnächst ein paar E-bay Anzeigen und schau, was in deiner Umgebung ist und was nicht als "Defekt" gemeldet ist. Letztens ist eine rausgegangen, die hat 2,50€ gekostet (oft interessieren sich auch nur Schrotthändler dafür), mit 25 tastigem Vollpedal, mit 2 Maualen und jedemengen Effekten. Warten und schauen lohnt sich.
     
  11. Colorido

    Colorido Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Achse zwischen op ewig ungedeelt und Hangover
    Zustimmungen:
    71
    Kekse:
    1.585
    Erstellt: 05.12.11   #11
    Hallo schn33m4nn,

    wohnst Du zufällig in einer größeren Stadt? Wenn ja, schau mal nach einer Musikbibliothek, wie es sie etwa in Musikhochschulen gibt. Bei denen liegen häufig die aktuellen Ausgaben der einschlägigen "Szenemagazine" aus, in diesem Fall von Interesse wären zum Beispiel "Musik & Kirche" oder "Forum Kirchenmusik". Da finden sich bisweilen Anzeigen von Leuten, die ein solches Instrument verkaufen möchten. Ich habe da zwar bisher noch kein Angebot unter 1000 € gesehen, und Du musst damit rechnen, dass die Leute wissen, was sie da verkaufen (sprich: für's Runterhandeln wird nicht viel Spielraum sein), aber einen Versuch ist es wert.

    Gruß, Sebastian
     
  12. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 05.12.11   #12
  13. holla81

    holla81 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.11
    Zuletzt hier:
    3.01.12
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.12.11   #13
    @Ippenstein
    Vielen Dank für die Antwort.
    Ich wäre Orgelanfänger und hab mir gedacht, mit der "Kaller Orgelschule" (hab ich mal wo gesehen) da müsste ich mir das doch aneignen können (Klavier und Schlagzeugkenntnisse vorhanden...also was für Hände und Füße;-) ).
    Aber es müsste ne "handliche" Version sein...so ein Riesengerät (selbst wenn es billig wäre) würde ich mir vielleicht eher mal ganz später für meinen Alterssitz zulegen wollen. Deshalb dachte ich an ne Lösung (digital) mit einem Manual und Pedalen. Aber natürlich ärgert man sich vielleicht, wenn selbst leichtere Stücke mit der Ausstattung einfach nicht optimal spielbar sind.

    Gibt's erschwingliche gute (vermutlich eher gebraucht..vielleicht max 2000,-) die zwei Manuale haben, aber handlich, sodass ich bei nem evtl. Umzug nicht nen Kran und 3 starke Jungs bauche?
    ...vielleicht guck ich am besten mal in so ein Orgelhaus, was sie da anbieten...
     
  14. Colorido

    Colorido Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Achse zwischen op ewig ungedeelt und Hangover
    Zustimmungen:
    71
    Kekse:
    1.585
    Erstellt: 05.12.11   #14
    Ups, jetzt hab ich's gesehen. Ist aber auch 'n Zombiefred...
     
  15. lowry

    lowry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.11
    Zuletzt hier:
    4.08.15
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    140
    Erstellt: 10.12.11   #15
    Hallo,
    ich habe über Ebay eine Wersi Gala gekauft und bin mächtig reingefallen. Bei der Übergabe hat sie funktioniert, nach dem Transport nicht mehr. Erst als ich den Spieltisch öffnete, erstaunte mich nichts mehr (Kabel- und Steckersalat, Kabel zum Teil verknotet etc.)
    Ich ba da viel Geld kaputtgemacht. Nur wenn du dich technisch gut auskennst ist das was, da verbringst du aber viele Stunden mit reparieren, eigentlich wollen wir ja Musik machen.
    Ich würde ein Vorführinstrument bei einem seriösen Händler kaufen mit Gewährleistung.
    Lowry
     
  16. Ippenstein

    Ippenstein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.08
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.983
    Ort:
    Klingenthal
    Zustimmungen:
    385
    Kekse:
    5.775
    Erstellt: 10.12.11   #16
    Hallo Lowry,

    bist Du Dir sicher, daß das in der Wersi nicht sogar original war? In meiner Hammond sieht es auch aus wie Kraut und Rüben, funktioniert aber prima.

    Viele Grüße

    Ippenstein
     
Die Seite wird geladen...

mapping