Sammler vs. Player

von fly me to the moon, 21.11.17.

  1. fly me to the moon

    fly me to the moon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.17
    Zuletzt hier:
    15.12.17
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    379
    Kekse:
    3.707
    Erstellt: 21.11.17   #1
    Hab ein wenig gesucht und keinen thread zum Thema gefunden, der wirklich passt. Daher starte ich mal neu:

    Wenn mich ein Thema interessiert, dann vertiefe ich mich immer in die Sache und die dazugehörigen Gerätschaften.
    Worum auch immer es sich dreht, neige ich dann dazu, Informationen, Materialien und eben auch Geräte zu sammeln.
    Das ist nicht nur bei Gitarren so. Ich dürfte also ein hoffnungsloser Fall sein.

    Ich habe 1970 begonnen, Gitarre zu spielen und ca. 1984 wieder damit aufgehört. Dazwischen lagen intensive Jahre, in denen ich immer wieder andere Gitarren gesucht und angeschafft, z.T. mit einfachen Mitteln auch selbst gebaut habe.
    Alle, die ich 1984 hatte, sind geblieben.
    Heuer hat mich das Fieber wieder gepackt und ich habe begonnen, wieder Unterricht zu nehmen und mit viel Freude zu spielen.
    Natürlich, wie sollte es anders sein, sind alleine heuer wieder einige Gitarren dazugekommen.

    Man kann sich zurecht fragen: Wozu brauche ich das? Reicht´s nicht langsam? Rechtfertigt das bisschen Spielen solch einen Fuhrpark, wo ich doch nicht mal öffentlich auftrete?
    Meine ganz persönliche Antwort ist: Ich habe wirklich Freude daran und gefährde damit nicht die wirtschaftliche Situation meiner Familie, also why not!

    Nun gibt es großartige Gitarristen, die mit bescheidenen Mitteln echt gute Musik machen und dann solche wie mich, die das Potential des angesammelten Materials nicht mal annähernd ausschöpfen können.
    Wie sehen die Profis hier Typen wie mich?

    Im Grunde ist es mir ja ohnehin nicht so wichtig, was andere denken, solange ich das vor mir selbst rechtfertigen kann.
    Ich bin damit ja auch nicht alleine. Ein Freund, bereits im verdienten Ruhestand, hat sich von mir auch anstecken lassen und alte Kenntnisse wieder aufgefrischt - und natürlich sicherheitshalber gleich einige Gitarren gekauft.
    Es würde mich aber interessieren, ob´s hier viele Gitarristen gibt, denen es ähnlich geht.

    Gleichzeitig würde ich mich freuen, wenn ihr hier eure Sammlungen zeigt.

    Hier mal meine derzeitige Ansammlung (work in progress) ....

    99 Gitarren 21.jpg
     
    gefällt mir nicht mehr 29 Person(en) gefällt das
  2. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    15.12.17
    Beiträge:
    8.972
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    5.360
    Kekse:
    16.242
    Erstellt: 21.11.17   #2
    Hach, jaaah... :D
    Ich habe meine mittlerweile 8te E-Gitarre (erstes Modell und eine verschenkte, die in der Familie geblieben ist, nicht mitgezählt).
    Mein Basser: "Wieviele haste jetzt?" - "ehm, ich glaub 8" - "und verkaufst Du jetzt die alten?"
    Ne, warum? Warum sollte ich eine Gitarre, mit der ich zufrieden bin, verkaufen?
    Ich kauf die neue ja nicht als Ersatz für die alte.

    Warum kauf ich die neue?
    Ganz ehrlich?
    Ich hab Bock auf sie.

    Bei Frauen muss man sich entscheiden, bei Gitarren aber nicht.
    Ich hab Bock auf sone Form, ich hol sie mir. Ich will diese Form aber nochmal in der anderen Farbe, also ran.

    Ich bastel unglaublich gern an den Teilen rum, ich spiele die alle gerne, und ich mag jede von ihnen sehr gern.
    Meine beiden vernünftigsten Argumente sind einerseits die tonale Vielfalt die sie mir ermöglichen, andrerseits die Inspiration, die mir eine andere Gitarre gegenüber meinen einen ermöglicht.
    Deswegen wirds wahrscheinlich auch nie aufhören.

    Wofür reichen?
    Eigentlich reicht es, zu arbeiten, eine Familie zu kriegen, und diese großzuziehen.
    Musik ist ein kultureller Luxus, den man zum Überleben nicht braucht.
    Wenn ich mir den Luxus also gönne, wo soll ich den limitieren? Immerhin ist es eben schon Luxus, wenn man Luxus so definiert, dass es über das normale überleben hinaus geht.
    :rofl::rofl::rofl:
    Besser ist :great:
    Das war doch klar bei dem Threadinhalt, oder? :D
     
    gefällt mir nicht mehr 21 Person(en) gefällt das
  3. coucho

    coucho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.15
    Zuletzt hier:
    15.12.17
    Beiträge:
    542
    Ort:
    Pforzelona
    Zustimmungen:
    359
    Kekse:
    2.605
    Erstellt: 21.11.17   #3
    Ich darf 7 E-Gitarren und 1 Western mein Eigen nennen.
    Ich habe ja recht spät angefangen selbst zu spielen und dadurch auch erst ab dann begonnen mir Gitarren zu kaufen.
    Aber die Faszination und Liebe für, speziell E-Gitarre, habe ich schon seit Kindesbeinen an. Also seit ca. 40 Jahren….oh Mann verdammt lang her!
    Eigentlich hätte mir ja 1 oder 2 reichen sollen aber ich mag es einfach unterschiedliche Typen zu haben, wohl wissend das ich nicht alle so regelmäßig spielen kann wie ich es möchte.

    Ich habe momentan keine Ambitionen welche davon zu verkaufen, möchte aber auch schauen das es nicht noch mehr werden....wer weiß, vielleicht doch noch ne V?!?

    Da kommt dann bestimmt auch das Sammlersyndrom bei mir durch. Ich mag die Gitarre an sich, irgendwie haben sie etwas erotisches – nein, ich würde es nicht als Fetisch bezeichnen.:tongue:
    Aber die Kombination aus Ausstrahlung, Faszination und jetzt zum Glück auch endlich ihnen etwas entlocken zu können, klanglich, ist einfach nur geil!!
    :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. B.B

    B.B Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.17
    Beiträge:
    1.391
    Ort:
    bayern
    Zustimmungen:
    577
    Kekse:
    5.328
    Erstellt: 21.11.17   #4
    Ich besitze insgesamt 10 Gitarren, davon sind aber 3 aktuell nicht spielbar...

    Ich denke man braucht als Gitarrist einfach mehrer Gitarren um verschiedene Dinge abdecken zu können.

    Dazu gehören für mich in meinem Fall folgende Kategorien, die die Menge zum Teil rechtfertigen

    E-Gitarren: 335, Strat und Tele, mindestens eine mit Singlecoils und eine mit Humbuckern halte ich für sinnvoll

    Akustik: Eine Dreadnought und eine OM, klar würde hier zu Not auch eine reichen

    klassische Gitarre (Nylon): erklärt sich von selbst...

    Spezialwerkzeuge: Dobro, Mandoline... Beides ist für mich nicht essentiell aber im richtigen Moment oft genau der Sound der fehlt.




    Von daher, ich versuche alle Instrumente die ich besitze auch adäquat spielen zu können und auch einzusetzen. Das gelingt mir imho ganz gut und noch rechtfertig sich der Besitz dieser Gitarren für mich über ihren Nutzen auch wenn ich verhältnismäßig selten live spiele.

    Auch ein reines besitzen um des besitzens Willen finde ich nich grundsätzlich verwerflich. Ich habe aber persönlich an mich selbst ein bisschen den Anspruch dass ich der Qualität der Instrumente ein bisschen entsprechen muss und versuche mich regelmäßig selbst davon zu überzeugen das Üben das wichtigste ist, um nicht so zu enden wie die Menschen die sich ein Historic Makeover für ihre Custom Shop Lp leisten können, aber dank dem Job der ihnen eben jenes ermöglicht kaum zum üben kommen und dementsprechend grausig spielen.

    grüße B.B
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  5. dongle

    dongle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.09
    Zuletzt hier:
    15.12.17
    Beiträge:
    1.952
    Ort:
    Münchens Westen
    Zustimmungen:
    367
    Kekse:
    4.066
    Erstellt: 21.11.17   #5
    Ha!
    Sehr schön formuliert!
    Da liegt eben leider die Krux... Diejenigen, die sowas gebracuehn könnten, weil sie von der Musk leben, können es sich (i.d.R.) nicht leisten, eben WEIL sie von der Musik leben...
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  6. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    6.703
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    12.004
    Kekse:
    19.191
    Erstellt: 21.11.17   #6
    Da bin ich anders gestrickt. Ich hab nur 3 E-Gitarren, zwei davon sind Strats und eine Tele. Das reicht mir im allgemeinen. Wobei ich auch zugebe, es gibt noch einige Gitarren, die mich reizen würden. Eine Epi Casino steht bei mir ganz oben auf der Wunschliste - aber nicht für das heurige Weichnachtsspiel. Obwohl ich da durchaus mit mir gekämpft hab, ob ich nicht eine draufpack.

    Wobei eine Gitarre, wenn sie mal da ist, auch bleibt. Hab nicht vor eine einzige Gitarre jemals wieder herzugeben. Aber ich sammel sie nicht, ich spiele sie lieber und momentan komm ich eh zu selten dazu. :o
     
  7. clone

    clone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.07
    Beiträge:
    2.057
    Zustimmungen:
    501
    Kekse:
    1.766
    Erstellt: 21.11.17   #7
    Aber auf gar keinen Fall genügt da nur eine... .;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. fly me to the moon

    fly me to the moon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.17
    Zuletzt hier:
    15.12.17
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    379
    Kekse:
    3.707
    Erstellt: 21.11.17   #8
    Da liegt viel Wahres drin! Das ist mit einer der Gründe, warum ich nie versucht habe, von einem meiner Hobbies zu leben.

    Mir würde davor grauen, jeden Abend den selben Käse einem Publikum vortragen zu müssen, das mich ohnehin eher als bei der Konversation störend empfindet oder untalentierte Schüler zu unterrichten, die sich das nur antun, weil die Eltern es so wollen.
    Das sind keine schmackhaften Aussichten.
    Und wer kann denn schon von der Kunst leben? Wirklich das zu spielen, was einen freut und erfüllt und dafür noch Geld zu bekommen, ist den allerwenigsten gegönnt.
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  9. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    16.12.17
    Beiträge:
    1.378
    Zustimmungen:
    323
    Kekse:
    2.649
    Erstellt: 21.11.17   #9
    How many guitars need a guitarist?
    .
    .
    .
    Just one more.
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  10. Kluson

    Kluson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.14
    Beiträge:
    1.819
    Zustimmungen:
    614
    Kekse:
    4.182
    Erstellt: 21.11.17   #10
    Warum solltest Du Dir darüber Gedanken machen ?
    Andere Leute sammeln Bücher, DVDs, Bilder, etc.

    Solange Du ansonsten über die Runden kommst und kein Platzproblem hast ... ist es eigentlich egal.

    Ich habe letztens eine verkauft, weil ich sie tatsächlich kaum spiele ( und ich spiele sowieso nicht viel ).
    Ich habe zwar nicht intensiv darüber nachgedacht, aber immer mal wieder - bis sie schließlich verkauft wurde.

    Ich habe jetzt noch ein doppeltes Modell ( Strat ), davon könnte ich theoretisch auch eine verkaufen. Eine Notwendigkeit besteht nicht und Mörderkohle bekomme ich auch nicht dafür. 300 € für die Gitarre und 150 € für die PUs. Solange ich nicht muss, wird sie wohl bleiben.

    Die LP Jr. spiele ich auch selten, weil mir der Hals von Strat und Tele mehr zusagen. Da ich aber inzwischen schon Geld für PU, Locking Mechaniken und Brücke investiert habe, behalte ich sie wohl.

    Ich sehe aktuell nicht mehr, dass ich mir noch eine kaufe, aber wenn, dann würde ich das Modell erst mal eine längere Zeit spielen, bis ich mir sicher bin, dass sie mir 100% zusagt. Erst dann würde ich Geld reinstecken und ev. etwas optimieren. Da war ich bei der LP etwas voreilig, weil mich die Intonation sowie das Saitenwechseln 3/3 genervt hat.
     
  11. SurfinTom

    SurfinTom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.10
    Zuletzt hier:
    15.12.17
    Beiträge:
    150
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    300
    Erstellt: 21.11.17   #11
    Vor einigen Jahren hatte ich noch fünf E-Gitarren, habe mich dann irgendwann darauf besonnen, was ich überhaupt will und daher aktuell nur noch zwei, eine Modern Strat (Charvel) und eine LP-Style (Hagstrom).
    Eine Halbakustik soll im nächsten Jahr noch dazu kommen und mittelfristig wäre eine P90 noch ganz schön.
    Und das muss dann aber auch reichen.;)
     
  12. fly me to the moon

    fly me to the moon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.17
    Zuletzt hier:
    15.12.17
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    379
    Kekse:
    3.707
    Erstellt: 21.11.17   #12
    Na dann bist du ja nicht direkt vom Thema betroffen, wenn du es schaffst, kopfgesteuert an den Kauf heranzugehen.

    Aber wo sind denn die, die an keinem interessanten Angebot vorbeikommen und die am liebsten zig Gitarren hätten, einfach weil sie so schon aussehen, klingen, .... egal ob´s Sinn macht oder nicht.
    Zeigt mir eure Sammlungen!
     
  13. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    15.12.17
    Beiträge:
    8.972
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    5.360
    Kekse:
    16.242
    Erstellt: 21.11.17   #13
    "5 ist zu viel.
    2 Reichen völlig.
    Naja, 3.
    Ok, 4!"
    Was kommt wohl danach? :evil:
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  14. SurfinTom

    SurfinTom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.10
    Zuletzt hier:
    15.12.17
    Beiträge:
    150
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    300
    Erstellt: 21.11.17   #14

    Aus dem Grund setzte ich auch den ;) .
    Man muss ja immer offen bleiben.:D

    Kurzer Nachtrag: Es fällt mir auch nicht schwer, mich von Gitarren wieder zu trennen, wenn sich beispielsweise die Vorlieben ändern o.ä.. Von daher bin ich tatsächlich kein Sammler.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. Dr Dulle

    Dr Dulle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    16.12.17
    Beiträge:
    2.759
    Ort:
    Berlin Wedding
    Zustimmungen:
    1.582
    Kekse:
    6.190
    Erstellt: 21.11.17   #15
    Die ultimative Antwort natürlich

    [​IMG]
    !!!!! :evil:
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
  16. Bassyst

    Bassyst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.09
    Zuletzt hier:
    15.12.17
    Beiträge:
    569
    Ort:
    Nirvana
    Zustimmungen:
    294
    Kekse:
    1.305
    Erstellt: 21.11.17   #16
    Derzeit drei Egitarren, zwei Bässe und eine Westerngitarre. Es waren schonmal mehr und ich guck auch gerne nach neuen ... und meine Freundin gönnt es mir ^^.

    Ich versuche, keine Redundanzen aufzubauen. Alte Instrumente, die von neuen vom Funktionsumfang her ersetzt werden, müssen gehen (vorzugsweise schon bevor die neuen da sind!). Außerdem kauf ich viel gebraucht, um die Kosten nicht ausarten zu lassen.

    Der wichtigste Punkt ist für mich, dass ein neues Instrument nicht mit der Begründung gekauft wird, dass ich dann mehr üben werde. Das klappt eh nicht, Instrumentenkauf ersetzt keine Übung (was bei einigen Kollegen ja vom Bauchgefühl her ein Kaufgrund sein mag).

    Zu den doch recht großen Sammlungen anderer Gitarristen sag ich nur, wer das Geld und den Platz hat, naja, ich kann es verstehen. Aus Umweltsicht ist es wahrscheinlich besser, 14 Gitarren statt 3 Autos oder so zu haben.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  17. Paruwi

    Paruwi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.12
    Beiträge:
    5.887
    Zustimmungen:
    6.635
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 21.11.17   #17
    So richtig 'gepackt' hat es mich vor etwa 10 Jahren mit der ersten 'guten' Gitarre, eine Epi Lucille
    habe seit meiner Jugend Gitarre gespielt, seit 1980 auch in Bands, war teilweise in ganz DE unterwegs,
    aber das Equipment war mir relativ egal, es hat alles funktioniert.
    Nachdem ich die Lucille hatte war ich auch in internationalen Foren unterwegs, tja dann wurden es schnell mehr Epiphones. Auf der Suche nach einer japanischen Elitist LP-Custom bin ich dann vor drei Jahren bei FGN fündig geworden. Nach der ersten kam die zweite usw - mittlerweile sind es 8 FGNs (auf dem Gruppenbild fehlt die Neueste)
    Einige kamen und gingen, darunter auch Gibson und Fender - aber Epiphone bin ich irgendwie treu geblieben (auch da fehlt eine LP-Junior)
    Derzeit bin ich durchaus zufrieden mit dem was ich habe - es besteht kein Kaufzwang - es sei denn, ich finde etwas richtig Interessantes....:saliva:

    Mein Können rechtfertigt in keinster Weise meine Sammlung - andererseits kann ich es mir leisten ohne dass die Familie nur Wasser und Brot essen muß - somit habe ich damit kein Problem.
    Den Betrag, den ich innerhalb der letzten 10 Jahre für mein Hobby Musik ausgegeben habe, verlieren Andere innerhalb eines halben Jahres, wenn sie sich ein neues Auto kaufen.....:D

    Fazit: bin immer noch aktiver Player, mit leichtem Hang zum Jäger und deutlichem Hang zum Sammler :thumb_twiddle:

    Gruppenbilder aus den letzten 10 Jahren....(von alt nach neu)
    IMG_0198-2.jpg

    Foto-2kl.JPG

    DSCI1116.JPG

    2016-08--4.JPG

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    gefällt mir nicht mehr 20 Person(en) gefällt das
  18. fnz

    fnz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.11
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    227
    Erstellt: 21.11.17   #18
    Mir reicht eigentlich meine Strat:
    Mit der kann ich Rock, Blues, Blues-Rock, Funk, Pop alles spielen.

    Naja, für Metal bräuchte ich dann noch eine, und für Jazz wäre dann die dritte.

    Ja und dann sieht man ja noch ein Teil dass echt geil aussieht, dass man dann auch braucht, ach ja....
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  19. Austin.Powers

    Austin.Powers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    16.12.17
    Beiträge:
    7.609
    Ort:
    Sarkasmus an der Grenze zu Ironien
    Zustimmungen:
    4.526
    Kekse:
    43.808
    Erstellt: 21.11.17   #19
    Bei mir ging' erst vor 10 Jahren los aus einer Bier Laune. Dann hab ich immer wieder welche gekauft und verkauft. Dann ging's los welche nach meinen Vorstellungen umzubauen. Inzwischen hab ich alle Gekauften verkauft bis auf eins-zwei. Ich hab den Gitarren Bau für mich als Hobby entdeckt. Inzwischen sind es 11 Stück die fertig sind und aktuell noch 6 im Bau und 4 weitere Hälse wo noch die Bodys fehlen

    GITARREN KANN MAN NIE GENUG HABEN NUR ZU WENIG PLATZ!!!!:D

    20171121_203358.jpg 20171121_203320.jpg
    20171119_194617.jpg
     
    gefällt mir nicht mehr 13 Person(en) gefällt das
  20. JaPe

    JaPe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.12
    Zuletzt hier:
    16.12.17
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    150
    Kekse:
    1.981
    Erstellt: 21.11.17   #20
    Ich hab nur meine Custom Shop Tele und eine Western. Ich habe nicht das Gefühl, dass mir da etwas fehlt.
    Ich bin aber bei all meinen Leidenschaften so ähnlich (Gitarren, Steak, Whisky, Zigarren, Fotokrams, etc). Teuer und exklusiv, ja bitte! Dafür eben dann weniger oder weniger häufig.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping