Sample: Peavey 6506 Vs. Laney VH100R

mante

mante

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.09.14
Mitglied seit
18.05.06
Beiträge
3.091
Kekse
7.088
Ort
Berlin
Hallo leute,

bin gerade noch in der glücklichen lage, beide amps mein eigen nennen zu dürfen. Also habe ich mal ein paar vergleichssamples gemacht.
Beide amps wurden durch eine Harley benton 212er mit celestion V30 und einem shure sm57 (direkt auf kalotte) in einen kleinen mixer und anschließend direkt in die laptop-soundkarte gespeist.
Die mikro-position wurde bei den aufnahmen nicht verändert und gewährleistet dadurch einen odentlichen vergleich.

Bei den ersten samples wurden beide amps mit allen eq potis auf 12 uhr gespielt, auch presence war bei beiden auf 12 uhr, alles identische einstellungen.

Der peavey hatte post gain 4 und pre 3,5. Angeblasen von einem digitech bad monkey, der aber keine zerre macht, sondern nur die bässe entmatscht.

Der laney läuft nur mit 2 endstufenröhren, also auf 50 watt. Auch hier alle potis auf 12 uhr. Volume 5, Gain auf 6.5 und Drive auf 7. Auch hier der bad monkey mit identischen einstellungen.


Peavey: http://www.2shared.com/file/5182390/fb71457f/peavy12.html (zum downloaden runter scrollen und "save file to you pc: click here)

Laney: http://www.2shared.com/file/5182377/fb96fd52/laney12.html


Hier noch 2 samples, wie ich die amps ungefähr im bandkontext spiele

Peavey: http://www.2shared.com/file/5182384/e507b027/peavy.html

Laney: http://www.2shared.com/file/5182368/7232d182/laney.html


Meine einschätzung:
Die amps klingen vom charakter wirklich sehr ähnlich. Der peavey ist ein bisschen moderner und betont die höhen und die hochmitten ein wenig mehr.
Der Laney klingt erdiger, da er die tiefmitten mehr betont. Der bass ist oberfett, obwohl er nur auf 50 watt läuft. Mit allen 4 röhren haut´s dir fast die beine weg. Sein vorteil ist die flexibilität, da er auch noch crunch und einen ordentlichen clean bieten kann.
Für modernen metal würde ich den peavey vorziehen, wobei auch der laney da keine schlechte figur machen würde.
Ich persönlich habe mich für den laney entschieden. Darum steht der peavey auch gerade im flohmarkt ;).

Viel spaß euch noch!

der mante
 
Zuletzt bearbeitet:
aZjdY

aZjdY

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.19
Mitglied seit
28.07.07
Beiträge
4.176
Kekse
10.911
Meine Fresse klingt das erste Peavey Sample scheiße, total dünn, fizzig und ekelhaft :D

So klang der nich bei mir hehe
 
smello

smello

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
26.03.08
Beiträge
2.476
Kekse
8.050
Ort
München
Kann auch am Mikro liegen, aber besonders toll klingt da keiner, viel zu höhenlastig, da fehlt ja jedes Fundament... :p
 
mante

mante

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.09.14
Mitglied seit
18.05.06
Beiträge
3.091
Kekse
7.088
Ort
Berlin
ja das stimmt schon, dadurch dass das mic direkt auf achse vor der kalotte war, kommen die höhen natürlich deutlicher...vielleicht etwas zu deutlich.
Jetzt sitz ich aber schon wieder zu hause und kann nich mehr nachbessern :p
Nächstes mal das mic vielleicht ein bisschen weiter nach außen....
 
Lasse Lammert

Lasse Lammert

HCA Amps und Aufnahmetechnik
HCA
Zuletzt hier
20.09.19
Mitglied seit
30.03.05
Beiträge
4.063
Kekse
35.603
Ort
Lübeck
konnte leider noch nicht hören..mache ich aber später.

wobei ich auch so schon sagen kann, dass der Laney auf der Aufnahme besser klingen wird, da beim Laney alles auf 12:00 schon nahe an der perfecten Einstellung ist.
der Peavey kann mit den Settings garnicht gut klingen (ich weiss, "ein amp sollte"....).

mein Kumpel will übrigens seinen absolut neuwertigen VH100R gegen einen 6505 tauschen..wenn du also 2 Laneys willst.... :)
 
*Nirvana*

*Nirvana*

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.19
Mitglied seit
28.01.07
Beiträge
351
Kekse
180
wobei ich auch so schon sagen kann, dass der Laney auf der Aufnahme besser klingen wird, da beim Laney alles auf 12:00 schon nahe an der perfecten Einstellung ist.

Das stimmt bei meinem laney ist auch der komplette eq (außer im cleanen sind etwas weniger höhen drin) fast auf 12 uhr

freue mich immer wieder wenn man mal was über den Vh100r liest :)

Mfg,
Tim
 
mante

mante

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.09.14
Mitglied seit
18.05.06
Beiträge
3.091
Kekse
7.088
Ort
Berlin
hey, du hast ja endlich deinen HCA, herzlichen glühstrumpf!
Wenn ich noch nen VH100R bekommen würde, könnt ich bald ein museum aufmachen, das wäre dann mein dritter :-D.
Mit den einstellungen am peavey kannst du recht haben. Ich hab den peavey noch nicht allzulange. Ich könnte am wochenende vielleicht nochmal was aufnehmen, verrat mir doch mal ein paar sinnige einstellungen beim peavey, dann stell ich auch das mic bei den nächsten aufnahmen etwas weiter nach außen :)
 
Lasse Lammert

Lasse Lammert

HCA Amps und Aufnahmetechnik
HCA
Zuletzt hier
20.09.19
Mitglied seit
30.03.05
Beiträge
4.063
Kekse
35.603
Ort
Lübeck
hey, du hast ja endlich deinen HCA, herzlichen glühstrumpf!
Wenn ich noch nen VH100R bekommen würde, könnt ich bald ein museum aufmachen, das wäre dann mein dritter :-D.
Mit den einstellungen am peavey kannst du recht haben. Ich hab den peavey noch nicht allzulange. Ich könnte am wochenende vielleicht nochmal was aufnehmen, verrat mir doch mal ein paar sinnige einstellungen beim peavey, dann stell ich auch das mic bei den nächsten aufnahmen etwas weiter nach außen :)

Probier mal:

tubescreamer (oder BM) drive: aus-9:00
level: 10:00-11:00
gain/vol: 12:00

Green channel mit beiden knöppen drin

pre gain: 5-7
bass: 6-7
mid: 3
Treb: 4.5-5
post: 3
reso: 7
pres: 8-8.5

lass das mic ruhig recht mittig...einfach nur ein paar mm-cm zur Seite um den hohen 10k fizz loszuwerden
 
J

Jamfare

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.10.11
Mitglied seit
12.11.06
Beiträge
34
Kekse
0
Bitte erschlagt mich nicht aber da der Name fiel dachte ich,frag ich mal.

Der Laney Vh100-r ist ein amp den ich in meiner engeren Auswahl insachen Ampkauf habe.
Dazu kam jetzt der Engl Blackmore.Ich brauche guten Clean,bissl Crunch und genug Gainressourcen(Rock,Blues aber auch Metalriffs):
Zu welchem Amp würdet ihr mir raten?(budget läßt nur Gebrauchtkauf zu)
 
LouWeed

LouWeed

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.21
Mitglied seit
24.07.06
Beiträge
1.451
Kekse
1.844
Ort
Mazedonien
Bitte erschlagt mich nicht aber da der Name fiel dachte ich,frag ich mal.

Der Laney Vh100-r ist ein amp den ich in meiner engeren Auswahl insachen Ampkauf habe.
Dazu kam jetzt der Engl Blackmore.Ich brauche guten Clean,bissl Crunch und genug Gainressourcen(Rock,Blues aber auch Metalriffs):
Zu welchem Amp würdet ihr mir raten?(budget läßt nur Gebrauchtkauf zu)


beide sind ok, der laney mag a bisserl flexibler sein aufgrund seiner regelmoeglichkeiten (beide kanaele getrennt regelbar und seiner unzaehligen FX-loops).

allerdings wuerde ich beide amps auf eine stufe stellen, gain haben beide mehr als genug (in meinen ohren) jedoch sind da andere user beim blackmore anderer aufffassung und meinen er haette zu wenig gain!

kurz gesagt, beide amps sind top, am besten antesten da werden wohl nuancen entscheiden
 
Lasse Lammert

Lasse Lammert

HCA Amps und Aufnahmetechnik
HCA
Zuletzt hier
20.09.19
Mitglied seit
30.03.05
Beiträge
4.063
Kekse
35.603
Ort
Lübeck
jedoch sind da andere user beim blackmore anderer aufffassung und meinen er haette zu wenig gain!

das liegt an der typischen Verwechsulung von Gain und Saturation.

die, die das sagen wollen einfach einen Amp, mit einer stärker gesättigten Distortion.

Gain hat der Blackmore für alles ausreichend
 
J

Jamfare

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.10.11
Mitglied seit
12.11.06
Beiträge
34
Kekse
0
Und was ist dann eine stark gesättigte Distortion?So richtung Matsch?^^
 
mante

mante

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.09.14
Mitglied seit
18.05.06
Beiträge
3.091
Kekse
7.088
Ort
Berlin
Zu welchem Amp würdet ihr mir raten?(budget läßt nur Gebrauchtkauf zu)

Bedenke dass der gebrauchtwert eines VH100R´s oft unter 600 euro ist. Die blackmores gehen für 700 bis 800 über den tisch.
Ich hab bei ebay schon VH´s für unter 500 euro rausgehen sehen....fast schon ne schande, aber gut für uns laney fans :great:
 
J

Jamfare

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.10.11
Mitglied seit
12.11.06
Beiträge
34
Kekse
0
Nen vh100r für 500€? geilo! ^^
 
oschikowski

oschikowski

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.11
Mitglied seit
15.02.07
Beiträge
298
Kekse
349
Ort
Honolulu
Trägt vielleicht nicht viel zum Thema bei, aber mein VC50, also Combo vom VH100R, hat mich 450 Tacken gelöhnt.

Spiel den Amp zwar nicht so oft, will ihn aber auch nicht verkaufen, da es wirklich ein sehr sehr guter Amp ist!:D

grüße

osch.
 
mante

mante

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.09.14
Mitglied seit
18.05.06
Beiträge
3.091
Kekse
7.088
Ort
Berlin
So leute.
hab mir nochmal mühe gemacht und ne menge samples aufgenommen und auch ein paar bilder gemacht.
Ihr könnt euch vergleiche zwischen dem crunch und dem lead kanal beim peavey 6505 anhören.
Außerdem gibts einen vergleich zwischen der harley benton 212er mit V30 und der behringer 412er mit jensen speakern.
Vergleiche zwischen dem Laney VH100R und dem Peavey sind auch möglich, da ich während der aufnahmen die mic position nicht verändert habe.
Der peavey hat die einstellungen, die metalaxe mir ein paar beiträge über mir empfohlen hat. Der laney hat alle potis auf 11 bis 13 uhr.
Dann mal los:

Peavey crunch: http://www.2shared.com/file/5205153/e67a8e71/peavey_crunch.html

Peavey lead: http://www.2shared.com/file/5205166/bd3d293d/peavey_lead.html




peavey crunch 2 (andere mic postition): http://www.2shared.com/file/5205163/cd57ddb2/peavey_crunch_2.html

peavey lead 2: http://www.2shared.com/file/5205175/3d2f49c6/peavey_lead_2.html



laney: http://www.2shared.com/file/5205097/4c606f53/laney.html

laney 2: http://www.2shared.com/file/5205106/eb678ebb/laney_2.html



Laney+peavey: http://www.2shared.com/file/5205114/1c72ded6/laney__peavey.html

Laney +peavey2: http://www.2shared.com/file/5205118/15c492fd/laney__peavey_2.html


Laney an Behringer: http://www.2shared.com/file/5205132/c7271961/laney_behringer.html

Peavey behringer: http://www.2shared.com/file/5205144/61052a93/peavey_behringer.html


laney+peavey an behringer: http://www.2shared.com/file/5205123/a93b18b6/laney__peavey__behringer.html


Viel spaß damit!!
gruß

mante
 

Anhänge

  • v30 achse.jpg
    v30 achse.jpg
    196,4 KB · Aufrufe: 117
  • v30 höhe.jpg
    v30 höhe.jpg
    161 KB · Aufrufe: 114
  • behringer achse.jpg
    behringer achse.jpg
    200,1 KB · Aufrufe: 116
  • behringer höhe.jpg
    behringer höhe.jpg
    191,5 KB · Aufrufe: 108
Köstliches Brot

Köstliches Brot

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
11.04.04
Beiträge
2.069
Kekse
2.181
Ort
Meppen
also ich finde ja schon mal dass es an der Behringer weitaus besser klingt und da find ich dann auch den Peavey besser

Was ist das für eine Behringer Box genau?
 
mante

mante

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.09.14
Mitglied seit
18.05.06
Beiträge
3.091
Kekse
7.088
Ort
Berlin
Eine behringer 412 ultrastack (gerade) mit metallgitter und jensen speakern.
Als ich die samples mit der box gehrt habe, musste ich gleich an die samples von klartext denken, die klingen sehr ähnlich. Der hat auch so ne box benutzt...

Wie metalaxe schonmal ein einem seiner threads verdeutlicht hat; man kann viele amps durch anpassung des eq´s sehr ähnlich klingen lassen.
Vermutlich könnte der laney an der behringer auch fast so wie der peavey an der behringer klingen. Ich hatte aber am eq nichts nachgeregelt, daher die unterschiede.
Daran erkennt man auch, wie unterschiedlich die verschiedenen amps auch verschiedene boxen reagieren. An den V30 klingen die amps ähnlicher als an der behringer.


Hier nochmal nachträglich ein midi schlagzeug beigefügt:

V30 version 1 http://www.2shared.com/file/5207163/675e1539/peaveylaney_v30_version1.html

V30 Version 2 http://www.2shared.com/file/5207177/7928e061/peaveylaneyv30_version_2.html

Behringer http://www.2shared.com/file/5207194/7ea29c55/peaveylaneybehringer.html
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben