Samplitude Music Studio richtige Pfad-Zuweisung

von Bordmusiker, 28.07.20.

Sponsored by
QSC
  1. Bordmusiker

    Bordmusiker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.08
    Zuletzt hier:
    1.09.20
    Beiträge:
    83
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.07.20   #1
    Hallo liebes Forum!
    Ich habe eine große Bitte . Ich bin Hobbymusiker, habe mir ein kleines Musikstudio eingerichtet, und produziere gelegentlich für den Bekanntenkreis auch CD`s. Ich habe mir schon vor einigen Jahren von Native Instruments das Komplete 7 gekauft und arbeite vorwiegend mit Samplitude Music Studio 2014 und Kontakt 4 und unter anderen Anbietern auch mit Chris Hein Horns Compact. Ich habe mir jetzt einen neuen PC gekauft, da der alte schon einige Jährchen auf dem Buckel hat. Beim alten PC hat das Musik produzieren wunderbar geklappt. Aber die Installation ist auch schon 10 Jahre her, und ich weiss nicht mehr genau, wie ich das damals alles hingekriegt habe. Ich habe jetzt Komplete 7 neu installiert, Samplitude neu installiert. Mein Problem ist nun, dass ich bei den Spureinstellungen bei „Abspiel-Dev.“ der Kontakt 4 nicht angezeigt wird. Ich vermute, dass es mit der Zuweisung der Pfade zu tun hat. Ich weiss aber nicht mehr wie und wo ich das ändern kann. Deshalb bitte ich um Eure Hilfe.
    Voraus schon mal herzlichen Dank

    liebe Grüße Bordmusiker
     

    Anhänge:

  2. taste89

    taste89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.08
    Zuletzt hier:
    27.09.20
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    1.349
    Erstellt: 28.07.20   #2
    Moin,

    ich kann zu Samplitude auf Windows wenig beitragen, aber vielleicht als erstes mal testen, ob Kontakt im Stand-Alone Modus ohne DAW einwandfrei funktioniert? Auf dem Mac mit Logic benötigen manche VSTi's manchmal einen einmaligen Start im Stand-Alone Modus, manche auch einen Reboot.
    Damit könnte man feststellen, ob es sich um ein Problem mit der Kontakt (Komplete) Installation handelt, oder an den DAW Einstellungen liegt.


    Gruß,
    taste89
     
  3. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    26.09.20
    Beiträge:
    3.415
    Kekse:
    13.429
    Erstellt: 28.07.20   #3
    Man kann in SAM einen VST Pfad (Einstellungen>VST) definieren, der dann beim Starten gescannt wird (haken setzen), der ist unabhängig von den eigenen VSTs von SAM.
    Also, die Kontakt VSTs suchen (Pfad), Diesen als Scanpfad angeben.
    VST.jpg
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Vinterland

    Vinterland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.832
    Ort:
    Köln
    Kekse:
    17.908
    Erstellt: 28.07.20   #4
    Hallo Bordmusiker

    Ich würde an deiner Stelle auch, wie @Ralphgue schon erwähnt hat, alle PlugIns in einen einzigen Ordner installieren bzw kopieren.

    In dem Programmordner "Magix" gibt es einen Ordner, ich glaube der heißt "Magix PlugIns".
    Ich denke mal, bei dir wird der Pfad wohl "C:\ProgramFiles\Magix\Magix PlugIns"
    sein.

    Bei der Installation vieler PlugIns, kannst du während der Installation den Pad angeben, wohin das PlugIn installiert werden soll.

    Um Ordnung zu behalten, würde ich auch jedes PlugIn in einem separaten Unterordner installieren.

    Also zum Beispiel :
    "C:\ProgramFiles\Magix\Magix PlugIns\Reverb\Lexicon.dll"

    Viele PlugIns müssen auch nicht installiert werden, sondern liegen als ".dll" Datei vor.

    Hier dann auch wieder per Hand einen aussagekräftigen Ordner in
    "C:\ProgramFiles\Magix\Magix PlugIns" erstellen und die ".dll Datei" dort hineinkopieren.

    Im Magix MusicStudio drückst du nun die "Y" - Taste und gehst dann im Menü links ganz nach unten auf den Eintrag "VST\DirectX\Rewire.

    Dort gibst du dann oben bei" VST Plugin Path" genau diesen Pfad an.

    Rechts daneben ist ein kleiner Ordner.
    Einmal draufklicken und die Optionen
    "Ausgewählten Ordner einscannen" UND zur Sicherheit nochmal den unteren Punkt "fehlgeschlagene einscannen" oder so ähnlich.
    Genaue Bezeichnung weiß ich jetzt nicht.

    Anschließend, sollten ALLE PlugIns im Musicstudio eingebunden und angezeigt werden.

    Nochmal kurz....
    Du solltest wirklich darauf achten, daß du wirklich alle PlugIns in diesen einen Ordner installierst um wirklich Ordnung zu halten und nicht wie verrückt auf deinem eigenen PC die PlugIns zu suchen.
    Für mich gibt's nichts schlimmeres, als auf seinem eigenen Rechner nicht zu wissen, wo meine Dokumente, PlugIns oder auch Programme installiert sind.

    Ordnung ist das halbe Leben :D :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    26.09.20
    Beiträge:
    3.415
    Kekse:
    13.429
    Erstellt: 28.07.20   #5
    Dem stimme ich voll zu. aber:
    Magix hat (bei mir) die eigenen Plugins, die auch nur von Magix aufrufbar sind, nicht von einer anderen DAW, in zwei "untypischen" Ordnern...
    C:\Users\All Users\MAGIX\Samplitude Music Studio 2016\MAGIX Plugins
    C:\ProgramData\MAGIX\Samplitude Music Studio 2016\MAGIX Plugins

    Ich würde (und habe) alle Drittanbieter Plugins in einem definierten eigenen Pfad legen, somit ist der Überblick gewahrt (man löscht ja auch mal Eines).
    Zum Einen legen manche Plugins einen Standardpfad selbstständig an, z.B.
    C:\Program Files\Steinberg (64 Bit Plugins)
    oder
    C:\Program Files (x86)\Steinberg (32 Bit Plugins)
    Diese wären eine "Basis" für eigenen Pfade, inkl. sinnvoller Unterordner (Magix scannt alle Unterordner automatisch).
    Weiterhin installiert Magix (Music Studio) normalerweise 2 Versionen seines Programms, nämlich 32 Bit und 64 Bit, beide parallel und eigenständig, somit kann man auch ältere, oft kostenlose Plugins, die es nur in 32 Bit (kostenlos) gibt, nutzen mit der jeweiligen Pfadangabe, Programm Files =64 Bit, Programmfiles (X86) = 32 Bit.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Vinterland

    Vinterland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.832
    Ort:
    Köln
    Kekse:
    17.908
    Erstellt: 29.07.20   #6
    Das stimmt, die eigenen Plugins von Magix befinden sich bei mir auch nicht in dem Programmordner "Magix PlugIns".
    Aber da muss ich sagen, das mich das nicht weiter stört.
    Es geht mir ja hauptsächlich um alle nachfolgenden Plugins, die ich selber installiere.
    Wie du ja hier auch geschrieben hast.....
    Richtig... ABER.....
    Es gibt kaum eine Installation, in der man den Installationspfad nicht ändern kann.
    Hier muss man einfach nur auf "Benutzerdefinierte Installation" gehen.
    Dort kann man dann auch den Pfad ändern.

    Klar, gibt es auch Installationen, die dies nicht anbieten aber dies ist wirklich äußerst selten.

    Ich hab gerade nochmal nachgeschaut.
    Ich hab kein einziges Plugin, welches nicht in dem Ordner installiert ist, den ich angegeben habe.
    Viele Plugins bei mir, waren auch keine Installationen, sondern einfach nur "dll-Dateien", die ich in den Ordner kopieren musste.

    Kann man das bei der Installation nicht auch angeben, welche Version man installieren möchte??.
    Jedenfalls habe ich die 64bit Version von Samplitude installiert und bei mir laufen darunter auch 32bit Plugins.
     
Die Seite wird geladen...

mapping