Samplitude SE auch für Mac???

von StringTheory, 27.08.06.

  1. StringTheory

    StringTheory Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    72
    Erstellt: 27.08.06   #1
    Hallo...

    ich hab die Samplitude SE aus der Keys, hab sie aber noch nicht angemeldet, da ich noch mit Cubase arbeite.
    Nun bekomm ich bald einen Mac, hab aber in der Keys nirgens einen Hinweis gefunden, ob es auch auf einem Mac funktioniert.
    Ist es denn möglich, oder kann ich mich gleich nach was anderem umgucken?

    mfg

    Kobe
     
  2. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
  3. StringTheory

    StringTheory Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    72
    Erstellt: 27.08.06   #3
    Mist... naja, kann ich ja dann auf meinem Laptop verwenden!
    Was gibt es denn für Alternativen zu Cubase, die auch auf nem Mac laufen aber trotzdem nicht so große Löcher in den Geldbeutel fressen?
     
  4. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 27.08.06   #4
    Wenn du ein entsprechendes M-Audio Interface/eine entsprechende Soundkarte hast, wäre ProTools M-Powered denkbar. Kostet glaube ich so um die 300€.

    Dann gäbs natürlich Logic, das kostet in einer aktuellen Version sicher aber auch gut Geld...vielleicht eine ältere gebrauchte?

    Wieso suchst denn ne Alternative zu Cubase, wenn dus eh schon hast...?
    Samplitude finde ich für das typische Mehrspurrecording/das allgemeine Arbeiten an Songs ohnehin nicht so prickelnd - für Stereogeschichten und eben "Sampling" hingehen isses imho sehr angenehm.
     
  5. StringTheory

    StringTheory Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    72
    Erstellt: 28.08.06   #5
    Ich hab ein Firewireinterface, aber keins von M-audio, womit die ProTools schon mal wegfallen, leider...
    Logic hab ich auch schon überlegt, aber das ist echt einen Zacken zu teuer...
    Ich suche halt eine Alternative zu Cubase, um zu sehen, welches Programm besser für mich geeignet ist, und womit ich die besseren Ergebnisse erziehlen kann...
    Soll ja nicht bedeuten, dass ich Cubase ganz liegen lasse, ich will nur meinen Horizont erweitern
     
  6. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 28.08.06   #6
    Ahso, verstehe.
    Also es gibt ja generell eine ganze Menge an Sequenzern...wenn gleich die meisten halt eher in Richtung "teuer" gehen.

    Mir kam gerade noch Cakewalk Sonar in den Sinn, aber da siehts für Mac auch eher düster aus...

    Achja, da kommen grade noch zwei Stück ins Hirn gekrochen: Mackie Tracktion 2 und Ableton Live! Tracktion 2 ist recht günstig, ich glaube ca. 200€.
    Ableton Live ist vmtl. wieder teurer, und ich glaube für den "klassischen" Homerecorder vielleicht auch eher unpraktisch - ist natürlich individuell. Ich kam mit dem Ding überhaupt nicht klar, genauso wie mit Tracktion...was als absolut narrensichere Bedienung vermarktet wird, verschließt sich mir total :o:D
     
  7. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 29.08.06   #7
    Für 200€ gibt es auch Logic Express.
     
  8. Tommi

    Tommi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    20.04.15
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Hameln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    196
    Erstellt: 29.08.06   #8
    Yo! Ich wußte das ich noch was finde.......

    "Metro von SAGAN "
    Metro is a fast-operating, easy-to-learn high-powered sequencer for the design of professional audio projects. It stands alone as a complete and integrated MIDI, audio and video production system.

    Es gibt das Teil auch in drei verschiedenen Ausbaustufen.

    von $69.99 über $ 134.99 bis $329.99

    Die LE Version scheint mir für 134.99 schon sehr brauchbar.

    Aber klickt mal selbst... Metro Products


    Und ne Demo gibt's auch zu saugen.......

    Zum testen kann man auch die Free Version von ProTools for Mac saugen klick

    greez
     
Die Seite wird geladen...

mapping