Sandberg Bässe, wer kennt sich aus???

von moll, 15.03.06.

  1. moll

    moll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.06
    Zuletzt hier:
    22.03.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.03.06   #1
    Hallo erstmal!
    Ich bin auf der suche nach einem 5 Seiter Bass, habe auch schon ein paar geteste und bin zum entschluss gekommen daß es ein
    Ken Taylor sein soll. Da mein Geld für einen neuen nicht langt habe ich mal bei ebay geschaut und habe auch einen ganz tollen gefunden, wie mir scheind. Bin mal gespannt wie teuere der wird.

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=7398673936&ssPageName=STRK:MESE:IT

    Was ich nun wissen wollte, ist ob das stimmt was die in meinem Musikladen meinten, das bei Sandberg jeder Bass anderes klingen. Und ich mich nicht darauf verlassen kann dass ein älteres Modell genau so klinkt wie einer aus der jetzigen Serie.
    Wollen die mir nur einen neuen Verkaufen (den ich auch gespielt habe), oder ist da was dran:confused:


    Dank für die Infos schon mal im voraus.
     
  2. ironjensi

    ironjensi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 15.03.06   #2
    ich denke es ist prinzipiell beinahe unmöglich bässe zu bauen, die genau gleich klingen. das ist z.b. auch bei warwick der fall und bei fender sowieso.
    aber firmen wie sandberg, warwick und der gleichen haben ein bestimmtes qualitätsniveau auf das man sich verlassen kann - die bauen eigentlich keinen schrott. aber es ist eben alles geschmackssache. mir gefallen z.b. die sandberg hälse nicht, sie liegen mir einfach nicht, was aber nicht heißt, das sandberg keine tollen bässe baut.
    bei ebay kauf ist das so eine sache: du kannst ihn vorher nicht testen. aber ich finde er schaut schmucke aus und er wenn dir das halsprofil der sandbergs gefällt und du auch den soundcharakter usw. magst, spricht doch nichts dagegen, es zu probieren. er verliert ja jetzt nicht sooo schnell an wert...:great:
     
  3. Bonzo3000

    Bonzo3000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    69
    Erstellt: 15.03.06   #3
  4. Pille Gibb

    Pille Gibb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.04
    Zuletzt hier:
    16.01.10
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 15.03.06   #4
    Also ich habe die Erfahrung beim Sandberg Bullet gemacht. Musik Schmitt hatte da mal eine Sonderserie für wenig Geld. Ich habe mich damals gefragt, warum derselbe Bass in einem anderen Laden 150 Euro mehr kosten sollte und habe die beiden mal direkt nacheinander getestet. Im Endeffekt habe ich die 150 Euro ausgegeben, weil der teurere Bass ein ganz anderes - viel flacheres - Halsshaping hatte und der Korpus offenporig lackiert war, was klanglich einen Riesenunterschied gemacht hat.
    Schlecht verarbeitet waren beide nicht, aber es waren schon zwei unterschiedliche Instrumente. Das Problem ist, dass einem Unterschiede in Holzart und Lackierung wahrscheinlich noch auffallen, aber ob man das Halsprofil so aus einer Beschreibung hervorgeht, würde ich bezweifeln.

    HTH
     
  5. BTALK

    BTALK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    17.10.06
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Sindelfingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 16.03.06   #5
    Hi zusammen,

    also ich finde das ist ein interessantes Instrument. Mit dem Mahagoni Boddy und den zwei Delano MM PUs ist das bestimmt ein toller Rockbass. Für Slapper denke ist der vom Holz nicht so optimal. An Elektronik verbaut Sandberg m.W. die Nollelektronik, daggegen ist auch nichts einzuwenden. Also wenn Du nicht gerade auf dem Marcus Miller Trip bist, ist das sicher kein schlechtes Angebot.

    Ich könnte mir vorstellen, dass sich so Manche am Mahagoniboddy stören und der Bass evtl. ganz günstig zu haben sein wird.
     
  6. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 16.03.06   #6
    ist die nicht von glockenklang?
     
  7. moll

    moll Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.06
    Zuletzt hier:
    22.03.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.03.06   #7
    Ich habe den Verkäufer mal angeschrieben und der Body ist Ash/Maple, da hat er ein Fehler die Beschreibung gebaut.
    Dass ein Lackierter Bass anders klinkt leuchte mir ein, aber eine großer Unterschied zwischen zwei unlackierten wir ja nicht so groß sein, bzw. wird es wohl keinen geben, oder?
     
  8. Sandberg

    Sandberg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.05
    Zuletzt hier:
    27.03.16
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.06   #8
    Hallo, zwichen zwei unlackierten konnte ich einigendlich kein Unterschied feststellen, außer in der "Farbe" einige sind etwas heller andere habe einen leichten Rotstich. Aber im Sound gibt es da auf jeden Fall Unterschiede, ich fand daß meiner viel offen und satter klinkt als ein Modell mit Silberauflage. Sandberg biete da ja die verrücktesten Optionen an:screwy::D.

    Gruß
    Sandberg



    Meine Ebayangebote
     
  9. ironjensi

    ironjensi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 17.03.06   #9
    nein, die ist von klaus noll.
     
  10. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 17.03.06   #10
    aber glockenklang hat mal für irgendeine firma basselektroniken gebaut? bitte sag ja, ich zweifel grade an meinem verstand :D

    (btw: peinlich, da ich ja selbst nen sandi besitze...)
     
  11. bassometer

    bassometer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    253
    Erstellt: 17.03.06   #11
    Handelte es sich vielleicht um dieses Teil von Glockenklang.

    mfg
    bassometer
     
  12. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 17.03.06   #12
    nein, das glaube ich nicht, tim. :cool: :D
     
  13. nolovelost

    nolovelost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    89
    Erstellt: 20.03.06   #13
    ...zum beispiel für Clover. Deren Elektroniken sind zusammen mit'm Udo von Glockenklang entwickelt...
     
Die Seite wird geladen...

mapping