Sansamp psa1.1 + g major über Midi steuern

von Schurli121, 30.10.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Schurli121

    Schurli121 Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 30.10.08   #1
    Liebe erfahrene Gitarristen!

    In sachen Midi bin ich noch mehr oder weniger Anfänger und hab da auch ein paar Fragen die für euch Profis denke ich mal nicht schwer zu lösen sind.

    Also ich möchte gerne bei einem Midifußschalter ein Pedal so konfigurieren, dass ich z.B.: bei meinem Sansamp (PSA.1.1) das Preset 65 und beim G Major 35 gleichzeitig abrufe.
    Und dan auf einem anderen pedal z.b. Preset 44 beim Sansamp und beim G Major 22 oder gar keins (mute)

    Wie bringe ich das alles zustande und mit welchen Midi footcontrollers geht das?

    mfg
     
  2. Absint

    Absint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.08
    Zuletzt hier:
    26.09.20
    Beiträge:
    1.948
    Ort:
    Bonn
    Kekse:
    6.377
    Erstellt: 30.10.08   #2
    Das ist tatsächlich relativ einfach:

    Midi-Footcontroler, Midi-Out -> Midi In, G-Major, Midi-Out-> Midi-In Sansamp.

    Dann schaust du nochmal in die Bedienungsanleitung vom G-Major, da ist ein Kapitel, das sich mit "Midi-Mapping" auseinandersetzt. Das bedeutet, dass ein PC-Befehl (ein Programm-Change-Befehl) der beim G-Major ankommt, an der Midi-Out-Buchse (es kann auch sein, dass der das sogar an der Midi-Thru-Buchse so macht, das weiß ich aber nicht genau) zu einem anderen PC-Befehl umgewandelt wird. Kommt also PC-Befehl 5 von der Fußleiste aus an, sagst du dem G-Major, wenn 5 ankommt, soll hinten 28 rauskommen und schon schaltet das G-Major auf Patch 5 und das angeschlossene Gerät auf Patch 28.

    Fertig. Wie du das einstellen kannst steht im Manual, das ist zur Not auch im Internet verfügbar.
     
  3. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    25.02.20
    Beiträge:
    5.189
    Ort:
    Nürnberg
    Kekse:
    14.980
    Erstellt: 30.10.08   #3
    ich würde eher aus dem g-major midi-thru raus zum sansamp gehen und das midimapping direkt in den geräten machen.
    also wie folgt:
    midileiste taste 1 (sendet PC 1), das g-major empfängt auch die 1 und jetzt kann man im g-major zum empfangen PC1 ein preset anwählen (im midi-mapping menü!), an der thru liegt auch der PC1 an und somit erhält der sansamp ebenfalls die 1 als befehl. im sansamp musst du nun genauso zu der 1 deinen sound speichern.

    andere alternative wäre, beide geräte über einen anderen midi kanal anzusteuern und pro midi kanal den jeweiligen PC zu senden.
    nun legst du für dich fest, welches gerät auf midikanal 1 empfängt und welches auf kanal 2.
    ich sag jetzt einfach mal g-major auf kanal 1 und sansamp auf kanal 2.
    so nun hättest du z.b. die behringer fcb1010. dort stellst du nun für den taster 1 folgende dinge ein: auf midi kanal 1 (also der befehl fürs g-major) PC 35 und auf midikanal 2 den PC 65 für den sansamp. (um bei deinem beispiel von oben zu bleiben)
    wenn du nun den taster 1 der fcb1010 drückst, dann schalten die beiden geräte so, wie du es haben möchtest auf preset 35 g-major und preset 65 sansamp.
    somit machst du das midimapping praktisch komplett in der midileiste.

    die midiverkabelung bleibt aber wie oben beschrieben, aber du solltest den midi thru am g-major nehmen.

    kurze erfahrung von mir:
    wenn du mit dem menü der midileiste vertraut bist, geht evtl. die variante 2 schneller zum programmieren.
    ich habe früher alles wie in der ersten variante verwaltet, mit der zeit habe ich für mich allerdings festgestellt, dass die zweite variante für mich übersichtlicher ist und schneller geht. vorallem auch, seitdem ich die midileiste gewechselt habe, verwalte ich jeden schaltvorgang, von der midileiste aus.
     
  4. Schurli121

    Schurli121 Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 31.10.08   #4
    Danke für eure Antworten!

    Kann ich das mit allen Midi footcontrollern machen oder müssen die bestiummten Anforderungen haben?

    mfg
     
  5. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    25.02.20
    Beiträge:
    5.189
    Ort:
    Nürnberg
    Kekse:
    14.980
    Erstellt: 31.10.08   #5
    die midileiste sollte in der lage sein auf verschiedenen midikanälen zu senden und auch gleichzeitig mehrere PC-befehle senden.

    mit der nobels MF-1 z.b. geht das nicht.
    im endeffekt bietet die behringer das beste preis/leistungsverhältnis und erfüllt alle anforderungen für deine anwendung.
    zudem gibt es für die auch noch einen PC editor, klick mal den "FCB" link in meiner signatur.
     
  6. Schurli121

    Schurli121 Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 31.10.08   #6
    und was mache ich wen ich schon eínen sound mit dem sansamp habe únd dann später über die midileiste einen effekt mit dem G-major dazu schalten möchte

    kann ich mit dem behringer 2 taster gleichzeitig aktiviert haben??

    mfg
     
  7. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    25.02.20
    Beiträge:
    5.189
    Ort:
    Nürnberg
    Kekse:
    14.980
    Erstellt: 31.10.08   #7
    dann speicher einfach auf den nächsten taster auf midi kanal 2 für den sansamp genau den selben PC befehl und auf midi kanal 1 für das g-major den jeweiligen effekt.
    dann hättest du auf taster 1 den sansamp trocken und auf taster 2 den sansamp mit g-major.
     
  8. Schurli121

    Schurli121 Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 31.10.08   #8
    ja genau das hab ich mir auch schon gedacht

    danke

    mfg
     
  9. valentinik

    valentinik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.10
    Zuletzt hier:
    13.02.19
    Beiträge:
    51
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.10   #9
    Also ich muss jetzt den Fred nochmal vorholen.

    Mir ist nicht so ganz klar wie ich beim FCB 1010 bei einem Druck auf Beispiel Schalter 01 zwei unterschiedliche MIDI Kanäle (nämlich 1 und 2) programmieren kann. Denn deine Lösung mit 2 Kanälen finde ich von der Sache her SUPER!! Kannst du mir da bissi helfen?
     
  10. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    25.02.20
    Beiträge:
    5.189
    Ort:
    Nürnberg
    Kekse:
    14.980
    Erstellt: 23.04.10   #10
    wenn du den PC Editor hast, geht das relativ einfach. du stellst für jeden PC befehl dann entsprechend einen Midikanal ein. fertig.

    falls du den PC editor nicht hast, lade ihn dir runter:
    https://secure.mtnsys.com/faq-fcb/PCEditorBeta.htm

    da ich keine FCB1010 mehr besitze, kann ich dir jetzt leider auch nicht genau sagen, welche programmier-schritte du durchführen musst an der leiste.
    aber das steht auch im handbuch, wie es geht. ;)
     
  11. valentinik

    valentinik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.10
    Zuletzt hier:
    13.02.19
    Beiträge:
    51
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.10   #11
    Kann ich bei dem Sansamp eigentlich auch die Lautstärke (Level oder Preamp) über das Expression Pedal steuern? In der Sansamp Anleitung ist den ganzen Reglern keine MIDI Nummer zugewiesen.:confused:
     
  12. valentinik

    valentinik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.10
    Zuletzt hier:
    13.02.19
    Beiträge:
    51
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.10   #12
    Also ich hab jetzt den Editor und es klappt auch schon recht gut.....aber nur das arbeiten mit der Software. Wenn ich die Einstellungen in den Prestets in der Software vornehme, kann ich diese SysEx nicht auf das Behringer FCB 1010 laden. Mir kommts so vor als ob das MIDI Interface nur in die eine Richtung arbeitet, nämlich vom FCB1010 zum Notebook und nicht umgekehrt. Muss ich vielleicht da irgendwas noch umstellen oder gar umstecken? Ich bitte gnädigst um Hilfe. Vielen vielen Dank:great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping