sax tonleiter

von styce, 16.06.05.

  1. styce

    styce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    2.02.14
    Beiträge:
    852
    Ort:
    franken
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    198
    Erstellt: 16.06.05   #1
    hi leute,

    kennt jemand eine seite auf der möglichst alle 12 oder 13 tonleitern aufgelistet sind?

    danke
    styce
     
  2. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 16.06.05   #2
    hmm, du könntest die einfach als kleine Übung selbst aufschreiben. Auch sehr gut, um den Quintenzirkel zu lernen. Wenn du dann die entsprechende Moll-Tonleiter wissen möchtest: Einfach eine große Terz höher gehen (c wird zu a). Glaub mir, wird dir mehr helfen und du wirst es sowieso bald brauchen. Hier zur Kontrolle mein improvisierter Quintenzirkel (in deutscher Schreibweise):

    c-dur (a-moll) = alle unverändert
    #-Seite:
    g-dur (e-moll) = fis
    d-dur (h-moll) = " + cis
    a-dur (fis-moll) = " + gis
    e-dur (cis-moll) = " + dis
    h-dur (gis-moll) = " + ais
    fis-dur (dis-moll) = " + eis
    b-seite:
    f-dur (d-moll) = b
    b-dur (g-moll) = " + es
    es-dur (c-moll) = " + as
    as-dur (f-moll) = " + des
    des-dur (b-moll) = " + ges
    ges-dur (es-moll) = " + ces

    ges-dur (es-moll) und fis-dur (dis-moll) sowie des-dur (b-moll) und h-dur (gis-moll) sind enharmonische Tonleitern, d.h., dass die Vorzeichen die gleichen sind.

    Ich hoffe, dir geholfen zu haben, styce (freut mich, dich wieder mal zu sehen)!
     
  3. Looper

    Looper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.14
    Beiträge:
    718
    Ort:
    schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    152
    Erstellt: 16.06.05   #3
    Hi
    Eigentlich gibt es ja 182 Tonleiter!
    Aber die alle aufzuzählen ginge zu lange, aber die meisten sollten in jedem guten Musiktheoriebuch stehen!
     
  4. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 17.06.05   #4
    Wir gingen von den Standards aus. Äolisch, Ionisch, Dorisch und wie sie alle heißen, sind vorerst unwichtig...
     
  5. Looper

    Looper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.14
    Beiträge:
    718
    Ort:
    schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    152
    Erstellt: 17.06.05   #5
    Jaja, ist schon klar, wollte nur noch ergänzen;)
     
  6. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 17.06.05   #6
    jo, quintenzirkel
     
  7. styce

    styce Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    2.02.14
    Beiträge:
    852
    Ort:
    franken
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    198
    Erstellt: 17.06.05   #7
    hi leute,

    Ich meinte natürlich die standard. Mehr kann man nicht von einem anfänger wie ich es (nicht :D :screwy: ) bin verlangen.

    Den quintenzirkle hab ich schon von meinem sax lehrer abgeschrieben.
    Jut, ich versuche es dann mal damit.

    nochmal danke
    styce
     
  8. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 18.06.05   #8
    Sorry, aber so etwas kann ich nicht ab! Das ist doch purer Spam. Denkst du, dass bloß weil hier kaum ein mod reinschaut, dass man hier evtl. sein Posts-Konto auffüllen kann? Das muss echt nicht sein! :evil:

    @Topic:
    Freut mich, dass wir dir geholfen haben. Aber nicht vergessen, ihn auch zu lernen, dass du ihn irgendwann aus dem Kopf kannst. Das geht nach kurzer Zeit wie von selbst. Aber du wirst es immer öfter brauchen, ich spreche aus Erfahrung.
     
  9. styce

    styce Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    2.02.14
    Beiträge:
    852
    Ort:
    franken
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    198
    Erstellt: 18.06.05   #9
    noch improvisiere ich nicht mit dem sax. Ich versuche immer wieder mal aus spaß paar riffs zu improvisieren.
    Das improvisieren behandele ich ca. in einem jahr (nach dem ich dann 2 weitere bücher durchgenommen habe).
    Aber ich fange jetzt schon an die tonleiter zu lernen.

    styce
     
  10. GenDerDepp

    GenDerDepp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.04
    Zuletzt hier:
    2.01.06
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.05   #10
    Äolisch ist aber doch Moll.
    Und Ionisch = Dur. Wenn ich mich da jetzt nicht täusche;)
     
  11. Looper

    Looper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.14
    Beiträge:
    718
    Ort:
    schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    152
    Erstellt: 20.06.05   #11
    Ja, Ionische ist ne Durskala mit grosser septime, grosser Sekunde und grosser sexte! Und eine reine quarte.

    Die äolische wird oft als reine MollSkala bezeichnet.
    Sie besitzt kleine Septime, grosse sekunde, reine quarte und kleine sexte!
     
  12. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 20.06.05   #12
    Durchaus, aber wenn man guckt: Ich habe in den Klammern auch die moll-Tonarten aufgeschrieben... ;)
     
  13. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 22.06.05   #13
    Nicht zu vergessen die wenigen aber wichtigen Bluestonleitern,
    Jungs :D :D
     
  14. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 23.06.05   #14
    *hust*haarspalter*hust*
     
  15. styce

    styce Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    2.02.14
    Beiträge:
    852
    Ort:
    franken
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    198
    Erstellt: 23.06.05   #15
    solche blues,-jazz,-swing,-funk,-soul,-tonleiter würden mich am meisten interessieren.

    styce
     
  16. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 23.06.05   #16
    Ha, siehst du CK :D :p ;) , schau dir mal im Shop von dieser Page
    (www.skringer.de) diese Funk-Schule an, da müssten meines Wissens
    ne ganze Menge Impro-Tonleitern drin sein. Die kauf ich mir auch.
     
  17. Looper

    Looper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.14
    Beiträge:
    718
    Ort:
    schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    152
    Erstellt: 23.06.05   #17
    Das sind meistens eifach Pentatoniks, die auf nach dem 4. Ton, noch nen Halbtonschritt dazwischen haben.
    Ich hoff ich habs richtig erklärt ;-)
     
  18. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 23.06.05   #18
    Afaik hast du recht! Aber man kann auch mit anderen Tonleitern improvisieren. Im aktuellen Stück, das ich lerne, sind 32 Takte hintereinander improvisiert: 8mal E-dorisch, 8mal F-dorisch, 8mal Aufsteigende A-Moll-Tonleiter, 8mal E-dorisch. Dorische Leitern sind ja afaik Kirchentonleitern, trotzdem passen sie da rein! Was ich damit sagen will: Eigentlich kann man mit allen Tonleitern mehr oder weniger gut Jazz, Blues, Swing usw. improvisieren!

    Noch ein Tipp zur Improvisation: Nicht allzu große Tonsprünge machen, nicht allzu viele Töne verwenden und vor allem: Nicht mit Pausen geizen. Die Pausen sorgend dafür, dass du eine schöne, gute Improvisation nicht dadurch versaust, dass du nicht mehr weiter weißt. Anfangs langsamer, mit längeren Tönen (am besten mit ganzen Noten anfangen und dann langsam erst zu den achteln steigern) spielen, um ein Gefühl dafür zu bekommen.

    Und ganz wichtig: Die Tonleitern müssen sitzen, bevor man mit dem Improvisieren anfängt!

    @Saxo: Toll, das haben wir jetzt davon, unser Schützling möchte die Tonleitern wissen! :D :p ;)
    Hmm, mal gucken, evtl. lege ich sie mir auch zu!
     
  19. styce

    styce Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    2.02.14
    Beiträge:
    852
    Ort:
    franken
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    198
    Erstellt: 23.06.05   #19
    das mit den pausen und dem ganzen schnick schnack kommt noch. Jetzt erstmal jazz und swing rhytmen lernen.

    Musstet ihr auch solche rhytmen lernen?

    styce
     
  20. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 24.06.05   #20
    SPRICH MICH NICHT DARAUF AN!!! ;)

    Am schlimmsten sind die Swing-Rhythmen. Zumindest waren die das für mich.Aber: Ja, ich denke, das haben wir alle durchmachen müssen! Zumindest all jene, die eine Jazz-basierende Sax-Ausbildung genießen/genossen haben.
     
Die Seite wird geladen...

mapping