Schablone vom Ibanez sr 500?!-Sibo als Mahagoniersatz möglich???

von DeBiba, 28.05.08.

  1. DeBiba

    DeBiba Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.08
    Zuletzt hier:
    15.10.09
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Bleialf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 28.05.08   #1
    hi!
    also ich will mir einen bass nachbauen das soll der ibanez sr 500 sein nun habe ich die frage ob ich irgendwoher die mase oder bestenfalls eine schablone herbekommen kann?
    auserdem hat der sr ja mahagoni als holz kann ich als ersatz das holz sipo benutzen??
    danke schon mal
    grus
    debiba
     
  2. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 28.05.08   #2
    Zum Holz:

    Was heute als Mahagoni verkauft wird, muss nicht unbedingt auch "echtes" Mahagoni sein.
    Als echtes Mahagoni gilt im Gitarrenbereich Swietenia macrophylla, auch bekannt unter dem Namen Honduras- oder Amerikanisches Mahagoni.
    Da die Bestände an diesem Holz allerdings immer stärker schwinden und das Holz somit knapp wird, ist auch der Preis dafür nicht unbeachtlich in die Höhe gestiegen.
    Die großen Gitarrenbauer mussten sich nach Alternativen umschauen und sind auf Arten wie die afrikanischen K(h)aya, Sapelli oder auch Sipo gestoßen, die alle zur Gattung der Mahagonigewächse zählen, allerdings meist etwas schwerer als ihr süd- und mittelamerikanischer Verwandter sind.

    Klanglich liegen all diese Hölzer recht dicht beeinander, entscheidend ist hier weniger die Art, als die Qualität der einzelnen Stücke.

    Insofern steht deinem Bauvorhaben und deiner Holzwahl also nichts Grundlegendes im Weg.

    Zur Schablone:
    Die kannst du dir relativ leicht selbst anfertigen, idem du ein hochauflösendes frontal aufgenommenes Bild der Basses ausdruckst, anhand der Mensur den Maßstab bestimmst und anschließend alle relevanten Maße aus dem Bild herausmisst.
    Das funktioniert einwandfrei, habe ich schon das ein oder andere Mal gemacht und auf 2-3 Millimeter Differenz kommt es wirklich nicht an. Du wirst beim Bau sehen, dass die genauen Maße des Vorbild sowieso nur sehr schwer einzuhalten sind und du dir zwangsläufig gewisse Toleranzen einräumen musst.

    Eine Frage noch:

    Warum willst du ausgerechnet diesem Bass kopieren? Der hat ein so sensationelles Preis/Leistungsverhältnis, dass du das mit einem Selbstbau aller Wahrscheinlichkeit nach nicht toppen kannst.
    Aus wirtschaftlicher Sicht, ein mMn absolut unsinniges Unterfangen.

    Bedenke, dass der Bass Bartolini PUs und Elektronik hat, einen 5-Streifigen Hals aus Bubinga und Wenge und hochwertige Hardware....
     
  3. knuster

    knuster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    22.06.12
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.338
    Erstellt: 28.05.08   #3
    Ein möglichst hoch aufgelöstes Bild suchen. Etwas sowas hier http://www.ibanez.co.jp/products/images/eb2008/SR500_BM_1M_03.gif
    und dann anhand der Mensur im Photoshop auf Originalgröße skalieren. Dann nach Belieben zuschneiden und einfärben. Dann zum Copyshop rennen und ausplotten lassen.
    Klar Sipo geht wunderbar. Ist in der Struktur dem "echten" Honduras Mahagoni sehr ähnlich. Ich bezweifel das die bei Ibanez Honduras Mahagoni verwenden. Letztendlich ist der Begriff Mahagnoi ein Sammelbegriff für alle Holzarten die so ähnlich aussehen. Faktisch sind das dann Honduras, Sapelli, Sipo und Kaya, falls ich da jetzt nix vergessen hab.
    EDIT: Da war wohl wer Schneller.
     
  4. DeBiba

    DeBiba Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.08
    Zuletzt hier:
    15.10.09
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Bleialf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 28.05.08   #4
    ich will unbedingt diesen bass kopieren da :
    als ich ihn zum ersten mal in f45ankreich nagespielt habe dachte ich direkt das ist meiner nun will ich ihn optisch genauso allerdings sind mir die 600ocken ein bisl zu hoch da ich noch schüler bin.
    glaubt ihr nicht das ich mit einen eigenbau bei ca 400 euro bleibe die elektronik soll eine noll sein http://www.bassparts.de/
    zu der ich auch noch eine frage habe: da die elektronik nur 61 euro kostet und aaktiv+passiv sein soll habe ich die f5age ob die auch was taugt hat jmd vlt schon ein paar erfahrungen damit gemacht?
    danke
    grus
    DeBiba
     
  5. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 28.05.08   #5
    Wie gesagt, ich halte es für beinahe unmöglich einen gleichwertigen Bass mit geringeren Kosten als der druchschnittliche VK des SR500 selbst zu bauen.

    Übrigens kostet eine Noll-Elektronik, die der des SR500 entspricht (TCM 3 incl. 1 volume (push-pull)/ 1 balance/ 1 bass/ 1 midrange/ 1 treble control B2012 ) bei bassparts.de 103 €. Ich weiß nicht welche du meintest.

    Rechne etwa des selben Betrag nochmal für einen Bartolini-Pickup und mit 2 davon wärst du für Elektronik und PUs schon mal 300 Flocken los.
    Kommt noch Bridge (ca. 50 Euro), Mechaniken (ca. 50 Euro), vorgefertigtes Griffbrett (ca. 50 Euro), 1 Satz Elixir-Saiten (ca. 50 Euro)....jetzt wären wir schon bei 500 Euro.
    Du hast noch kein Holz, kein Werkzeug, keinen Lack, keine Literatur und auch sonstigen Kleinkram, den man noch braucht hast du noch nicht...

    Glaube mir, den Bass kannst du nicht billiger bauen.:(
     
  6. DeBiba

    DeBiba Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.08
    Zuletzt hier:
    15.10.09
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Bleialf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 28.05.08   #6
    ok ich will ihn ja auch nicht genau nachbauen sondrn eig nur die optik soll natürlich tehchnisch auch nicht schlecht sein^^
    mein vater hat auch gesagt es wäre besser den zu kaufen weil der auch schiss hat das dat nix wird und der nachher nicht klingt. da er gar n´keine ahnung davon hat zur not könnte aber mir ein händler helfen beidem ich auch meinen ersten bass gekauft habe meint ihr ic könnte es riskieren den bass zu bauen habe aberselbst von der elektronik keine ahnung habe mir aber eben ein buch darüber bestellt??
    danke
    gruß
    DeBiba
     
  7. knuster

    knuster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    22.06.12
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.338
    Erstellt: 28.05.08   #7
    Selbst wenn es der wird brennst du für das Material alleine schon 500 €. Dude hat das ja schon vorgerechnet.
    Den Selbstbau als günstige Alternative zum kaufen halte ich für einen falschen Ansatz.
    Aber für den Spass alleine lohnt es sich allemal.
    Hast du den das nötige Werkzeug bereits sonst kann das unter Umständen nochmal gescheit kosten.
     
  8. DeBiba

    DeBiba Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.08
    Zuletzt hier:
    15.10.09
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Bleialf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 30.05.08   #8
    also mein vater ist schreiner daher habe ich denke ich so ziemlich die meisten werkzeuge shcon oder doch nicht?
    den korpus bzw das gesamte holz bezahlt er mir auch daher kann ich das auch nohcmla abzeihen hat vlt jemand ne hnung ob die elektronik von bassparts.de also die erste von noll aktiv und passiv ist das mit dem link funzt grad ncht sry also ich hba die aus dem forum empfohlen bekommen taugt die wirklich was?
    danke shcon mal
    GRuß
    DeBiba
     
  9. knuster

    knuster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    22.06.12
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.338
    Erstellt: 30.05.08   #9
    Jo als Schreiner sollte man das allermeiste Werkzeug da haben. fehlen halt noch die exoten wie Radiusschleifblock, Abrichtfeile etc
    Das dein Vater dir das Holz zahlt ist nobel.
    Ich weiss jetzt gerade nicht genau welche Noll Elektronik du meinst, aber ich spiele in meinem Bass die TCM 2, mit der bin ich höchst zufrieden.
     
  10. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 30.05.08   #10
    Noll hat einen sehr guten Ruf und du wirst damit sicherlich keinen Schrott kaufen. Dennoch bleibt natürlich der persönliche Geschmack und da kann es auch sein, dass die Noll Elektronik eben nicht dem entspricht, was du dir vorgestellt hast.

    Um nochmal auf das alte Kosten-Thema zurückzukommen:
    Trotz geschenktem Holz und Vorhandensein von Werkzeug wird es schwierig bis unmöglich letztendlich unter dem Preis eines SR500 zu bleiben.

    Was knuster aber schon gesagt hat, der Spass ist es allemal wert einen Bass selbst zu bauen.

    Mein Vorschlag:
    Kaufe dir den SR, wenn er dir gefällt. Da weißt du was du hast und setzt das Geld nicht in den Sand, was beim Selbstbau durchaus vorkommen kann.

    Lies dieses Buch durch und mach dich zusammen mit deinem Vater zunächst an ein kleineres, günstigeres Projekt.
    Nimm Hölzer, an die dein Vater für lau rankommt. Im Grunde eignet sich alles was hart und relativ dicht ist. Z.B. Esche, Ahorn, Mahagoni, Nuss, Erle, Eiche, Platane, zur Not auch Buche.
    Das sind Hölzer, die man immer wieder in der Schreinerei findet und bei denen auch mal was abfällt.

    Baut euch draus euren ersten Bass, nehmt günstige Pickups und Hardware usw. Der Spass ist genauso groß wie bei weit teureren Komponenten, aber du sammelst wertvolle Erfahrungen und gehst ein geringeres finanzielles Risiko ein.

    Wahrscheinlich hat euch dann auch der Virus erwischt und ihr versucht euch an einem zweiten Projekt, das dann auch getrost exklusiver ausfallen darf, schließlich weiß man ja noch vom ersten Bass, was man beim nächsten unbedingt besser oder genauso machen wollte.
     
  11. DeBiba

    DeBiba Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.08
    Zuletzt hier:
    15.10.09
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Bleialf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 31.05.08   #11
    danke schon mal für die ganzen antworten ich glaube ich kaufe mit den sr 500 aber der spas an einem eigenbau naja vlt mach ich auch beides vlt bekomm ich bei meiner gitarrenlehrerin auch nochmal 30% auf den bass -naja hofentlich
    danke
    grus
    debiba
     
Die Seite wird geladen...

mapping