schädigende elektrogeräte?

von Roarl, 11.01.08.

  1. Roarl

    Roarl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    125
    Erstellt: 11.01.08   #1
    hier in der anleitung des mp8 ii steht, dass man keinerlei elektrogeräte neben dem piano stehen haben sollte.

    ich hatte allerdings vor das piano hinter den computer zu stellen, und den monitor gegebenenfalls in meine richtung zu drehen, damit ich lernsoftware benutzen kann.

    nun macht mich diese warnung etwas ängstlich; was soll ich tun? :/
     
  2. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 11.01.08   #2
    Kaputt machen die sicher nix. Überleg mal, was auf einer Bühne alles rumstehen kann.
    Es kann eigentlich nur passieren, dass sich die Geräte gegenseitig stören.
     
  3. Roarl

    Roarl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    125
    Erstellt: 11.01.08   #3
    okay, dachte ich mir auch.. aber nun kann ich da mit ein wenig mehr sicherheit rangehen =P
    danke!
     
  4. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 12.01.08   #4
    Brauchst keine Bedenken zu haben! Du kannst sogar dein Schnurlos-Telefon auf's Piano legen, ohne dass es Probleme gibt. Und das will was heißen... :rolleyes: ;)

    Das ist halt ein Hinweis, den die Hersteller drin haben. Klar, du solltest nicht unbedingt mit was weiß ich für 'nem Magneten ran gehen. Aber du weißt ja...
    "We're all living in Amerika
    Amerika ist wunderbar..."

    Alles klar? :p


    MfG, livebox
     
  5. Petz

    Petz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.07
    Zuletzt hier:
    20.06.15
    Beiträge:
    244
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 12.01.08   #5
    Störungen können auch ganz nett heftig werden, wenn ich beim Handy sende oder empfange wird bei meinem Satellitenreciever die ARD komplett gestört. Dieses geschieht sogar auch wenn mein Untermieter im Erdgeschoß (der denselben Handyanbieter hat) seines nutzt. Bei anderen Netzen tritt dies nicht auf - offensichtlich Frequenzüberlagerung.
    Aber solange nicht sehr starke elektromegnatische Felder auftreten d. h. Du nicht nen Radiosender; nen großen Schweißtrafo oder einen Metallhebemagnet neben dem Piano verwenden würdest sehe ich keine Gefahr irgendwelcher Probleme. Und ich denke bevor ein PC irgendein anderes Gerät auch nur stören könnte würden bei ihm selbst die Störfelder bemerkbar.
     
  6. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 12.01.08   #6
    Die Frequenzüberlagerung tritt erst in der Zwischenfrequenz auf, bei ARD laut http://www.daserste.de/service/frequenzen.asp 1744 MHz, was ganz gut zum E-Netz passen würde (Bereich um 1800 MHz). Abhilfe schafft ein besser geschirmtes Kabel von der Schüssel zum Receiver.
     
  7. Petz

    Petz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.07
    Zuletzt hier:
    20.06.15
    Beiträge:
    244
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 12.01.08   #7
    Danke für den Tipp, wär eigentlich kein schlechtes Kabel und sooft guck ich die ARD sowieso nicht......, interessant ist nur das die Einstrahlung aus mehreren Metern Entfernung (EG - erster Stock durch ne Betondecke) sich fast genauso stark bemerkbar macht als wenn ich das Handy in der Receivergegend liegen habe.
     
  8. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 12.01.08   #8
    Eine Betondecke ist nicht so die Wahnsinnsabschirmung für Mikrowellen. ;)

    Du must beim Handy auch bedenken, dass es als Sender arbeitet, während dein Receiver (nomen est omen) ein Empfänger ist, der Signalpegel weit unterhalb von dem auswerten muss, was dein Handy von sich gibt. Bei schlechter Abschirmung ists dann egal, ob du den einen oder anderen Meter weiter weg stehst oder nicht. Aber gut, für Details gibts sicher auch ein entsprechendes Forum, irgendwo im Internet. ;)
     
  9. Petz

    Petz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.07
    Zuletzt hier:
    20.06.15
    Beiträge:
    244
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 12.01.08   #9
    Sicherlich richtig nur komm ich andererseits mit dem Signal einer kleinen Funkkamera zwar vom Garten unten rauf aber nicht vom Eg; deswegen wundert´s mich einfach das beim Handy praktisch kein Unterschied feststellbar ist.
     
  10. gigabert

    gigabert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.07
    Zuletzt hier:
    13.09.10
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.08   #10
    PCs sind geschirmt, nen LCD Monitor dazu und du bist amtlich unterwegs.
     
Die Seite wird geladen...

mapping