Scheiben vibrieren

von Buihegel, 14.03.08.

  1. Buihegel

    Buihegel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.06
    Zuletzt hier:
    6.11.11
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.08   #1
    Hi erstmal.

    Wir haben in unserem Proberaum ein großes Problem mit der Akkustik nach draußen und so haben sich auch schon ein paar Nachbarn beschwert. Dass es draußen jedoch so laut ist liegt vor allem an den Fenstern, die nach außen v. a. wegen dem Bass und dem Schlagzeug ziemlich stark und laut vibrieren. Ohne dieses Klirren der Scheiben wäre die Lautstärke nach außen hin akzeptabel. Wie bekomme ich also das Klirren aus den Scheiben raus (Haben sie bereits mit Schaumstoff usw abgedeckt bringt aber nur was für die Musiklautstärke nach draußen, die Scheiben vibrieren genauso laut)
     
  2. barbieswimcrew

    barbieswimcrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.07
    Zuletzt hier:
    4.01.11
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    375
    Erstellt: 16.03.08   #2
    Also ne fachlich kompetente Antwort kann ich dir da jetzt nicht geben aber ich könnte mir vorstellen, dass es bei Fenstern genauso wie bei Becken die zu laut tönen hilft, wenn man Klebeband draufpappt. Vllt lieg ich da aber auch komplett falsch - auf nen Versuch würd ichs dennoch ankommen lassen ;-)
     
  3. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 16.03.08   #3
    Was ist das für eine Scheibe ? Doppelglasfenster oder ein richtig altes Fenster, wo die Scheibe schon beim angucken klappert ?
     
  4. Buihegel

    Buihegel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.06
    Zuletzt hier:
    6.11.11
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.03.08   #4
    Das mit dem Abkleben hört sich nicht mal schlecht an, das wär maln Versuch wert.
    Und es ist eines von den gaaaaaanz alten Fenstern...
     
  5. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 16.03.08   #5
    Dann wäre die beste Lösung: Neues Doppelglasfenster ;)
    Probiere es aber erstmal mit dem Abklebevorschlag.
     
  6. Düsseltier

    Düsseltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Düsseldorf / Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.833
    Erstellt: 24.04.08   #6
    Fenster hat man früher mit kleinen Holzkeilen in den Rahmen befestigt, die wurden nach einer Zeit immer locker und halfen schnell nicht mehr. Bei der Baufirma, bei der ich gearbeitet habe sind die immer in alten Häusern mit Silikonspritzen hin gegangen und haben die Scheiben (vor allem in alten Türen) so zum Schweigen gebracht. Ist allerdings ne Schweinerei, wenn jemand das macht, ders nicht gut kann:D
     
  7. haggl

    haggl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.07
    Zuletzt hier:
    21.12.10
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Mittelhessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 01.05.08   #7
    Das Problem hatten wir in unsrem Proberaum auch. Wir haben die Scheiben abgeklebt und mit Silikon die Fugen gefüllt. N bisschen klappern tuts immer noch, aber es geht eigentlich;)
     
  8. verona86

    verona86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.08
    Zuletzt hier:
    10.06.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.06.08   #8
  9. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 11.06.08   #9
    mit nem Ediing-4000 Rot !!! in die mitte der Scheibe einen Punkt malen ca. 2cm Durchmesser - da dann mit einem 500g Hammer einmal beherzt draufschlagen - dann schepperts nur noch einmal ;)

    ne
    - Fugen mit Silikon ausfüllen
    - auf die Scheibe eine (durchsichtige) Klebefolie aufziehen - Scheibe und klebefläche der Folie mit Wasser (einen tropfen Spülmittel ins Wasser) einsprühen und dann aufziehen - durch den Wasserfilm läßt sich die Folie leicht verschieben und die Falten rausbekommen, zum Schluß mit so einem Abzieher wie die Fensterputzer haben die Folie von innen nach außen glatt streichen und das Wasser darunter heraus quetschen.

    - dann versuchen mittels Tongenerator oder zur Not Keyboard rauszufinden auf welche Frequenzen die Scheibe nun anspricht. Jetzt auf die Scheibe mit doppelseitigem Klebeband irgendewelche Holzklötzchen oder Leisten kleben - durch das Verändern der Masse verändert sich auch die Resonanzfrequnz der Scheibe.
     
Die Seite wird geladen...

mapping