Schertler JAM 150 Erweiterung

von mcblubb, 02.03.17.

  1. mcblubb

    mcblubb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.12
    Zuletzt hier:
    30.01.18
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.17   #1
    Hallo erstmal, keine Ahnung ob ich jetzt hier besser aufgehoben bin oder im Bereich PA....

    Anyway.

    Ich habe einen Schertler JAM 150. An den hänge ich eine A-KLampfe mit aktivem Tonabnehmer, eine A-Klampfe mit nem passiven Tonabnehmer und ein Mikrofon an XLR.

    Das funktioniert ziemlich gut (warum auch nicht, dafür ist das Teil ja konzipiert ;-) )

    Jetzt hat der Verstärker noch einen XLR Ausgang für einen 2. Aktivlautsprecher. Im Moment hab ich da einen kleinen Monitor dran. Heißt ich benutze den Amp zur Beschallung (steht dann auf einem Ständer) und auf einem Mikrofonstativ hab ich dann den Monitor.

    Jetzt überlege ich, für etwas größere Räume den AMP als Monitor zu benutzen und an den Ausgang ne größere Box zu hängen. Spricht da irgendawas dagegen eine aktive Box mit 15" Bass dranzuhängen. (Der "originale" 2. Lautsprecher von SChertler ist meir ehrlich gesagt zu teuer und ich weiß nicht, ob er mir den Effekt bringt, wie ne größere Box).

    Eine Komplette PA will ich nicht, ist mir zu viel Geschleppe. Es soll aber schon für eine Blues-Kneipe langen.
     
  2. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    3.415
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    1.867
    Kekse:
    43.032
    Erstellt: 02.03.17   #2
    Ja, das geht. Der Jam150 hat ja für seinen 8" Lautsprecher einen außerordentlichen Tiefgang. Eine 2. PA-Box mit 12" oder 15" kann man da dran hängen, gerade, wenn du mehr Lautstärke willst.
    Wenn du aber nur Gitarre verstärken willst und nicht etwa Cello oder Bass, dann reicht vermutlich eine potente 10" -12" Box aus. In der Preisklasse um 400 EUR findet man genug Auswahl.
     
  3. mcblubb

    mcblubb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.12
    Zuletzt hier:
    30.01.18
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.17   #3
    Lieber 10" als 12 " oder 15". Der Rücken dankt es..... Muss ich mal bei einem der großen Läden ausprobieren....
     
  4. OldRocker

    OldRocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.16
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    1.108
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    848
    Kekse:
    4.389
    Erstellt: 03.03.17   #4
    Hi,
    kombiniere meinen Acus Oneforstrings 8 (nahezu baugleich mit deinem Amp!) gerne mit einer FBT Max mit 10" Basstreiber-
    funktioniert wunderbar! Mit meinem Schertler David hab ich das früher auch schon so gemacht.

    Würde mit der 12" und 15" Version genauso funktionieren.

    Das ist ein super kleines Set wo du dir das Mischpult sparen kannst.

    Gruss,
    Bernie
     
  5. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    3.415
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    1.867
    Kekse:
    43.032
    Erstellt: 03.03.17   #5
    Ok, Mal so eine Liste von 10" Boxen zum Abhaken:

    RCF ART310A hab ich selber, passt dafür gut, würde ich auch wieder kaufen.

    QSC K10 noch eine Liga drüber, hab ich schon gehört. Ist dafür auch teurer

    Yamaha DBR10 kenne ich persönlich nicht, hat aber gute Kritiken.

    Mackie SRM350: da hatte ich eine ältere Version. Guter Klang und gleichmäßige eher breite Schallabstrahlung. Auf kurze Distanz (Kneipen) durch die geringere Bündelung eine bessere Ausleuchtung. Meine SRM 350 hatte bei kleinen Lautstärkern so ein Zsicheln mit drin und war für meine nicht so lauten Anwendungen dann nicht mehr brauchbar. Die nächste Version wurde wegen eines hiohen Rauschpegels kritiseirt. Bei der aktuellen Version gibt es wohl keine Beschwerden.

    Ganz neu gerade und interessant die neuen Db Technologies B-Hype Serie. Da gibt es ziemlich sicher noch von niemand Erfahrungswerte. (Für mich persönlich wäre die 8er interessant, aber es gibt auch noch die 10er 12er und 15er). Etwas günstiger aber auch wndiger Schalldruck als die anderen Kandidaten.
     
  6. OldRocker

    OldRocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.16
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    1.108
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    848
    Kekse:
    4.389
    Erstellt: 04.03.17   #6
    ....bei den Db Technologies wäre unbedingt deren "Standhaftigkeit" bei heftigen Dynamiksprüngen im Laden zu überprüfen. Alle Speaker der Firma die ich bis jetzt kennengelernt habe klingen brauchbar (die billigen) bis fast sehr gut(die besseren), haben aber verglichen mit der guten Konkurrenz immer diesen Hang gehabt bei zunehmender Dynamik diese sehr aufzuweichen und je lauter umso "platter" zu tönen.
    Wo dann eine FBT Max noch zackig und sauber drückte machte eine Db nur noch Dumpfmumpf. Ist vielleicht bei Akustik Mucke nicht sooo wichtig, aber man möchte ja nicht zu viele Einschränkungen, denn wird dann die Location mal grösser ist halt die Sprachverständlichkeit bei so ner Box schnell weg.

    Bernie
     
  7. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.486
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    2.114
    Kekse:
    49.230
    Erstellt: 04.03.17   #7
    FBT Maxx klingt sehr gut - die kann ich dir empfehlen. Rund und ausgewogen, eine prima Aktiv-Box :great:
    RCF Art oder QSC kann ich ebenfalls empfehlen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping