Schlagzeug Anfangen?

von Gis, 11.01.07.

  1. Gis

    Gis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.06
    Zuletzt hier:
    7.12.13
    Beiträge:
    295
    Ort:
    Groß - Umstadt -.-'
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    314
    Erstellt: 11.01.07   #1
    Hallo
    Ich spiele seit etwa 3-4 Jahren Gitarre und es ist nicht so das es mir keinen Spass macht. Nur habe ich nen Freund der ist Bassist bei ner Black Metal band (Berzano). Er meinte ich sollte lieber Schlagzeug lernen weil ich so hibbelig bin. Das hat mich dann doch zum nachdenken gebracht und ich denke, ich könnte Schlagzeug spielen wenn ich wollte. Nur bin ich mir eben nicht so sicher ob ich das wirklich tun sollte. Sonst hab ich am ende n Schlagzeug zuhause rumfliegen, dass ich nie benutze. Ich dachte also wenn ich mir eins kaufe evtl. eher ein billigeres und da ging es schon los! so richtig billig sollte es jetzt auch nicht sein wie das Magnum Economy set. Hab nämlich gehört das es nicht so toll ist. Also dachte ich an das TAMA Imperialstar.
    Also ich will halt Metal damit spielen.
    Könnt ihr mir schonmal weiterhelfen? z.b. andere empfehlen oder wie seid ihr denn dazu gekommen Schlagzeug zu spielen?
     
  2. LowRider

    LowRider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    31.07.08
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Alfter
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.07   #2
    Ich bin dazu gekommen, weil bei mir ein altes von meinem Vater stand, mittlerweile steht da mein eigenes.

    Das du hibbelig bist, heißt nicht, dass du automatisch geeignet bist, probier es einfach mal aus, nimm ne (oft kostenlos angebotene) Probestunde und bedenke, dass ein Schlagzeug viel viel Übung erfordert. Manche Techniken brauchen Monate bis Jahre, damit sie wirklich sitzen.

    Probiers ein paar Stündchen aus, ein erfahrener Drummer kann dir dann schon sagen, ob du schnell lernst oder es besser lassen solltest :)
     
  3. Gis

    Gis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.06
    Zuletzt hier:
    7.12.13
    Beiträge:
    295
    Ort:
    Groß - Umstadt -.-'
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    314
    Erstellt: 11.01.07   #3
    Hi Danke für die schnelle Antwort.
    Ja, da gibts nur das Problem das es bei uns in der nähe kaum Schlagzeuger gibt bei denen ich mal Spielen könnte. Mein kumpel kommt nämlich aus Hagen(NRW) und ich aus Groß - Umstadt (Hess.)
     
  4. De-loused

    De-loused Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Beiträge:
    808
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.839
    Erstellt: 11.01.07   #4
    Ich will dein Wunsch nicht im mindesten abwerten, aber mit dieser Einstellung kaufst du dir ein Spielzeug, aber kein Instrument. Weil man hibbelig ist Schlagzeug zu spielen ist vielleicht ne Therapieform gegen selbiges, aber kein Weg um an diesem Instrument weiter zu kommen, das ist in etwa so als ob ich Gitarre spielen würde weil ich ständig so ein nervöses Zucken in den Händen habe.
    Selbst für Black Metal dauert es JAHRE bis man ordentlich spielen kann, es sei denn du lebst fürs Schlagzeugspielen, weshalb das Lernen auf die schnelle nicht funktioniert, du wirst einen langen Vorlauf brauchen bist du Bandtauglich spielen kannst.
    Ich finde es auch ein wenig bedenklich das der Wunsch Schlagzeug zu lernen direkt mit dem Wunsch von Equipment um die 1000 Euro (Drumset+Becken) verbunden ist, erst recht wenn du dir selbst noch nicht einmal sicher bist, das klingt gefährlich danach das das "haben" wichtiger als das "spielen" ist. Hast du schon Sticks und mal ein paar Grundübungen auf Kissen, Töpfen oder sonstwas versucht, schon mal in Trommeltheorie, -bücher oder Unterricht reingeschaut oder bei Freunden auf dem Drumset gespielt, interessierst du dich für Rhythmus und Koordination?? Wenn du wirklich Schlagzeug spielen wolltest, dann hättest du einer dieser Sachen mindestens schonmal getan.

    Und wenn du doch tatsächlich, ernsthaft Schlagzeug spielen willst, dann geb ich dir einen anderen Rat. Kauf dir das gebrauchteste, billigste, schrottreifeste Drumset was du findest, meine Eltern haben mir mein erstes Drumset damals für stattliche 50 Euro gekauft weil sie auch befürchteten das das nach ner Zeit in der Ecke liegen würde. Da übst du erstmal Grundlagen drauf, und wenn du dann nach einem Jahr merkst das dir das wirklich Spaß macht kannst du immer noch mehr Investieren. Ich kenn so viele Leute die sich irre teure Sachen gekauft haben weil damit die Vorstellung verbunden ist irgendwas "besser" oder "professioneller" hinzukriegen als mit billigem Krempel. Aber für einen totalen Anfänger ist das meiner Meinung nach total egal.
     
  5. Berliner Drummer

    Berliner Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.06
    Zuletzt hier:
    15.10.16
    Beiträge:
    284
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.07   #5
    Hallo!
    Ich stimme De-loused vollkommen zu.
    Ich spiel zwar selber noch nicht sooo lange 1 1/2 jahre, aber für'n anfang brauchst du kein tama. Ich hab jetzt kein direkt gebrauchtes gekauft, sondern ein Platin solid Komplet set für 300€. Ich üb damit immer noch. Aber bei mir stand, als ich das gekauft hab schon fest dass ich spielen will, da ich davor schon ettliche stunden im proberaum verbracht habe. Das erste mal schlagzeug habe ich inner Musik AG meiner schule gespielt. Das war eher so zum spaß. Aber mir hat's halt von anfang an spaß gemacht. Und naja. 1-2 Monate später bin ich dann öfters in einen gemieteten Proberaum gegangen und hab halt immer so'n stündchen gespielt.
    Also bevor du, egal wie billig es sein mag, dir ein schalgzeug kaufst, solltest du so an die 2-10 Stunden spielen und gucken ob's dir wirklich spaß macht. Weil wenn nicht, solltest du's auch lassen.

    MfG Berliner Drummer
     
  6. Gis

    Gis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.06
    Zuletzt hier:
    7.12.13
    Beiträge:
    295
    Ort:
    Groß - Umstadt -.-'
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    314
    Erstellt: 11.01.07   #6
    Hi
    @De-loused
    Also ich habe nicht gemeint das ich Schlagzeug spielen will weil ich hibelig bin, dass sagte nur mein Kumpel zu mir und er brachte mich auf die Idee es mal aus zu probieren!
    Und ich habe zwar noch keine Sticks aber ich, wenn man es so nennen kann "Trommle" öfters auf Tischen, halt mit den Fingern. oder ich spanne kurz zweimal die Muskeln in meinem rechten und dann einmal in meinem linken Bein an. Meistens mach ich das sogar mit den Zähnen oder wippe auch mit den Füßen mit und all so was. Das mache ich fast jeden Tag, manchmal ohne dass es mir auffällt. und wenn du mal gelesen hättest was ich noch geschrieben hätte wüsstest du auch dass es bei uns in der Nähe eben fast gar keine Schlagzeuger gibt. geschweige denn welche die ich kenne!
     
  7. snbrl

    snbrl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.06
    Zuletzt hier:
    6.07.08
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    89
    Erstellt: 11.01.07   #7
    Mein Tip (hab ja ebenso in ner MusikAG gespielt und jetzt nach 10 Jahren wieder angefangen):

    Musikhäuser machen Instrumenteverleih.
    Und selbst wenn es da in deiner Nähe nix gibt, schau bei ebay ob du was findest.
    Du kannst es drehen und wenden wie du willst, die 50 € Idee is das beste was du machen kannst ;)
     
  8. Gis

    Gis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.06
    Zuletzt hier:
    7.12.13
    Beiträge:
    295
    Ort:
    Groß - Umstadt -.-'
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    314
    Erstellt: 12.01.07   #8
    OkOk Nochmal Danke für die Antworten.
    Also das die 50€ Idee am besten ist glaub ich euch auch. Ich werd mich mal umgucken...
    Und nochmal so zum Verständniss, ich will keinen Black metal damit spielen nur weil mein Kumpel Black Metal spielt...
     
  9. Aragon

    Aragon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Hagen / NRW
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.07   #9
    hi, ich bin der besagte kumpel ;)

    ich hab zum ihm nur gesagt, dass er drummer lernen soll, weil er ständig auf allem rumtrommelt, und meiner meinung nach n ziemlich gutes rhytmusgefühl hat
     
  10. Tauwli

    Tauwli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.06
    Zuletzt hier:
    7.02.09
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.07   #10
    alllso ich komm aus Groß-Zimmern praktisch bei euch ums eck, und weiß das es in der umgebung viele schlagzeuger gibt^^ im groß-umstädter musikhaus mal nachfragen (glaube heißt musik am markt, dürfte dir ein begriff sein) und die können dir sicher nen schlagzeug-probe-stunde organisieren
     
  11. S-k-y.F-i-r-e

    S-k-y.F-i-r-e Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.132
  12. Tauwli

    Tauwli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.06
    Zuletzt hier:
    7.02.09
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.07   #12
    ui ui is mir garnciht aufgefallen das der schon so alt ist XD
     
  13. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 28.02.07   #13
    edit: mir auch nicht... mpf

    ist jetzt stark die Frage, was "wirklich Schlagzeug spielen" bedeutet, aber ansonsten halt ich das mal für Quatsch.
    Ich hab von unserm alten Drummer das Drumkit "konfisziert", da er mir noch 200 Euro schuldet und das noch in unserem Proberaum steht, er sich aber nicht mehr meldet und meine Anrufe bewusst wegdrückt und sogar wieder auflegt, wenn er merkt, dass ich dran bin.

    seit ich das hier zu Hause stehen habe, sitz ich immer wieder dran, trommel drauf rum, mach Fortschritte und hab' Spaß daran - und ich hätte vorher nie ernsthaft in Erwägung gezogen, mir ein Drumkit zu kaufen ... jetzt hatte ich schon überlegt, Unterricht zu nehmen, weil so alleine ist das schon etwas Laienhaft... wie auch immer, was ich sagen wollte:
    man muss nicht unbedingt mit Herz und Seele Drummer sein, bevor man mal an einem Drumkit saß, das kann sich durchaus auch entwickeln - und sein Interesse ist ja durchaus vorhanden
     
  14. schmuggla

    schmuggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 01.03.07   #14
    trotzdem ist das ein grosses risiko.
    es ist oft so, dass gesagt wird "ich will" und wenn man es hat, ist es garnicht mehr so toll - und das nur, weil dem medium die besonderheit genommen wurde!
    das phänomen gibt es nicht nur bei kleinkindern sondern bei menschen aller altersklasse...
     
  15. Satan666

    Satan666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.05
    Zuletzt hier:
    16.10.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.07   #15
    Ich habe auch ein ähnliched "Problem". Ich spiele seit einigen Monaten E-Bass. Es macht auch total Spaß, wenn man doch gleich Profi wäre :D Aber ich weiß, das wird schon, denn ich liebe diese tiefen Töne. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Ich habe auch ne Band und da spiele ich auch gerne mal Schlagzeug (wenn meine DrummerIN grad Pause macht). Es macht mir auch ziemlich viel Spaß und als ich heute den Drummer der Band, die nach uns spielt, gesehen habe... Wie der abgegangen ist^^ Das klang echt gut. Und da ich auch immer auf alles raufhaue was fest ist und nicht durchbricht, habe ich gedacht, dass es doch nicht so falsch sein könnte damit anzufangen. Ich habe auch ein Angebot von nem Freund bekommen, dass ich bei denen Schlagzeug spiele, die haben auch eins im Proberaum. Was meint ihr so? Sollte ich 2 Instrumente lernen? Oder wird das nicht gut gehen?
     
  16. splasssh

    splasssh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 03.03.07   #16
    Hi,
    also ich denke du solltest dir das sehr gut überlegen. Ich denke du solltest es auf jeden Fall mal versuchen. Allerdings solltest du dich nach nem halben Jahr Spielen entscheiden, welches Instrument dir mehr Spass macht. Sonst kannst du am Ende "mehr oder weniger" auf beiden Instrumenten spielen, aber du wirst keines richtig gut können. Ich kenne allerdings Leute, die sich mit (mindestens) 2 Instrumenten auf einmal beschäftigt haben. Allerdings erfordert das sehr viel Motivation und vor allem sehr viel Zeit und Übung. Du hast ja bereits gesagt, dass man dir ein Schlagzeug zur Verfügung stellen würde. Daher sehe ich da kein Problem. Ich rate dir, versuch es einfach mal, am besten sofort mit einem Lehrer, denn der wird dir sofort ein Bild vom Schlagzeugspielen vermitteln und zeigen dass es um mehr als nur Rumtrommeln geht. Dann wirst du sehr schnell merken, ob du lieber Schlagzeug oder Bass spielst. Und vielleicht schaffst du es ja selbst auf beiden gut zu werden.
    Ich wünsche dir jedenfalls sehr viel Motivation und vor allem Spass, denn das ist das wichtigste :great:
     
  17. schmuggla

    schmuggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 03.03.07   #17
    kommt drauf an, was du erreichen willst bzw wieviel zeit du ins üben der instrumente stecken willst.
    wenn du beides sehr gut können möchtest, dann musst du doppelt soviel zeit investieren.
    wenn du jedoch die musik der musik willen spielst, dann mach doch einfach :) musikalische weiterentwicklung ist sehr wichtig - in meinen augen.
    ich spiele auch klavier, schlagzeug und singe seit neustem. wollte auch noch saxophon und gitarre spielen, bin aber momentan nur noch an der gitarre dran ;)
    richtig können tu ich davon jedoch nur schlagzeug ... jedoch kann ich den rest jeweils n bissl, was sehr schön ist...
     
  18. Satan666

    Satan666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.05
    Zuletzt hier:
    16.10.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.07   #18
    Ich spiele ja auch hauptsächlich E-Bass. Nur will ich irgendwann auch noch Klavier, Mundharmonika, Schlagzeug und vielleicht E-Gitarre oder A-Gitarre lernen, und da sich das Schlagzeug im Moment anbietet weiß ich nicht ob ich schon anfangen sollte^^ Für mich ist Musik mein Leben, und alle diese Instrumente geben so schöne Töne von sich, deswegen würd ich am liebsten alle können^^ Auf jeden Fall danke für die Antworten! Ich werde ein paar mal als Schlagzeuger spielen und dann weitersehen ;-)
     
  19. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 04.03.07   #19
    Boah! Echt wahr? :eek: Alter Schwede, allergrößte Ehrfurcht, du bist der allererste, von dem ich jemals einen so tiefsinnigen und aufschürfenden Satz gehört habe :rolleyes: Weiche Knie hab ich, das nimmt mich echt mit

    ... besonders in Kombination mit deinem Namen und dem Teil nach dem Komma. Rofl.

    Nimm dich bitte selbst nicht so ernst, wenn du sowas sagst, denn so originell ist das nicht und jeder zweite Nachwuchsmusiker lässt das früher oder später vom Stapel ;)
     
  20. Tschock

    Tschock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.06
    Zuletzt hier:
    22.03.12
    Beiträge:
    62
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.07   #20
    So, es gibt zwar einige Threads in denen ich die Frage hätte sellen können, aber da das Thema in diesem schon angesprochen wurde, stelle ich sie hier:

    Es geht um Probestunden. Ich habe hier gelesen, dass Probestunden auch kostenlos angeboten werden.
    Vor ein paar Tagen war ich also in der Musikschule unserer Stadt und habe nach Probeunterricht gefragt.
    Die Antwort war: "Ja, geben wir. Kostet 12 Euro (Einzelunterricht)"
    Da hab ich das erste Mal geschluckt. Okay dachte ich, das überleg ich mir nochmal, dreh mich zur Tür und frage "Für 45 Minuten Unterricht, oder?"
    Antwort: " Nein für 22,5 Minuten"
    :eek: :confused:
    Hab ich da jetzt was falsch verstanden? Es ist zwar ne Städt. Musikschule (die ja teurer sein sollen) aber 12 Euro für 22,5 Min. find ich schon happig. Oder sehe ich das ganz falsch? (Ich kenn mich mit den Preisen nunmal nicht so aus)
    Und dabei hab ich hier gelesen, dass Probeunterricht auch kostenlos angeboten wird...
     
Die Seite wird geladen...

mapping