Schlagzeug spielen trotz Gelenkproblem?

von Khazad, 21.03.07.

  1. Khazad

    Khazad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.04
    Zuletzt hier:
    5.07.09
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 21.03.07   #1
    Moin,

    ich spiele seit 3 Jahren Gitarre und überlege im Moment damit aufzuhören, da ich Gelenkbedingt nicht dazu in der lage bin vernünftig barreeakkorde zu spielen. Dies hängt damit zusammen, dass ich nicht in der Lage bin meine Handinnenfläche nach oben zu drehen (ellenbogen an die rippen, handgelenk nach innen drehen...). Dies gilt fuer beide Hände. Bei der Rechten ist es noch um einiges schlimmer.

    Da ich mit dem Musizieren aber nicht aufhören möchte wollt ich euch mal fragen inwiefern mich dies beim Schlagzeugspielen behindern könnte.

    Wo ich gerade dabei bin. Wenn ich mit dem Schlagzeugspielen beginnen sollte haette ich zuhause eine Düsenberg Starplayer E-Gitarre (NP ca. 750€) und einen Vox AD-30 (NP ca. 300€) stehen. Wer also vom Schlagzeug auf die Gitarre umsteigen möchte, oder sonstiges Interesse hat kann sich hier gerne melden.

    mfG

    Khazad
     
  2. Drummer Ziesi

    Drummer Ziesi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    2.259
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.007
    Erstellt: 22.03.07   #2
    Einfache Antwort: Tus nicht.

    Ich bin bestimmt nicht der Typ Mensch der die leute vom Drummen abhalten will weil es sonst zu viele gibt, aber bei gesundheitsproblemen mit den Handgelenken ist man mit Drums garantiert falsch beraten. Tut mir leid :( Denn, beim drummen muss von den Handgelenken weitaus mehr Karft abgefangen werden bei den einzelnen Schlägen als bei allen anderes Musikinstrumenten behaupte ich an dieser Stelle mal. Und diese Kraft die abgefedert werden muss ist garantiert nicht gesundheitsfördernd für deine gelenke...

    Gruß, Ziesi.
     
  3. Khazad

    Khazad Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.04
    Zuletzt hier:
    5.07.09
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 22.03.07   #3
    Das Problem ist nicht blos das Handgelenk. Das hat auch viel mit dem Ellenbogengelenk zutun. Probleme oder Schmerzen habe ich ansonsten nicht. Meine Gelenke sind einfach so gebaut. Vor dem Gitarrenspielen habe ich es im Alltag garnicht bemerkt...

    Insofern sollte die Belastung kein Problem sein. Ich mache mir blos Sorgen das ich eventuell aehnliche Probleme wie bei der Gitarre haben werde und manche Sachen einfach nicht spielen kann...
     
  4. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 22.03.07   #4
    hast du das irgendwie ärztlich diagnostiziert bekommen, oder ist das deine eigene Vermutung, dass du nicht Gitarre spielen können kannst?

    Weil es ist schon einigermaßen normal, dass man am Anfang sein Handgelenk noch nicht so richtig drehen und seine Finger noch nicht so weit spreizen kann, wie das mit ein wenig Übung dann plötzlich doch geht..
     
  5. Drum-Elk

    Drum-Elk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    18.05.12
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.087
    Erstellt: 22.03.07   #5
    Hmm.... da hilft wohl nur noch - einschläfern! :rolleyes:

    Warst du eigentlich schon jemals beim Arzt dewegen? Wenn du auschließen kannst, dass es keine Atrose, Gicht oder Gelenkrheuma hast und du keine Schmerzen hast, warum solltest du dann nicht Schlagzeugspielen? Schon mal ausprobiert?

    Geh zum "OTTOPÄHDN" und laß das mal kontrollieren......
     
  6. Khazad

    Khazad Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.04
    Zuletzt hier:
    5.07.09
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 22.03.07   #6
    Ich war schon beim Orthopäden. Es handelt sich um eine Eigenschaft meiner Ellenbogengelenke. Trainieren wird mir bei der Gitarre da leider nicht helfen...

    Ich denke ich werde es einfach mal ausprobieren...
     
  7. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 23.03.07   #7
    ich würde an deiner stelle einfach mal 2-3 schnupperstunden bei jemandem nehmen, ders halbwegs drauf hat und dir ne korrekte stickhaltung zeigen kann
    dann siehst du ja ob deine bewegungsfähigkeit ausreicht oder nicht :)
     
  8. schmuggla

    schmuggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 23.03.07   #8
    ich weiß nit, ob das reicht, weil bei einer falschen stickhaltung, nimmt man den stick ja nicht in die hand, macht einen schlag und schon tut etwas weh! andersrum, treten schmerzen meist erst nach längerer belastung (ob leicht oder schwer sei dahin gestellt) auf...hierbei dürften nicht nur 2-3 schnupperstunden, sondern 1 stündiges, intensives spielen gefordert sein...
    wenn jedoch grundsätzlich etwas nicht in ordnung ist, dann würde auch eine stunde reichen, da dann das gelenk sofort wehtun müsste...
     
  9. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 23.03.07   #9
    *g* ja, bei FALSCHER stickhaltung
    deswegen soll ihm ja jemand von anfang an eine RICHTIGE stickhaltung zeigen und bei der RICHTIGEN stickhaltung kann er ja dann sehen ob es ihm weh tut oder nicht
    ich sehe ehrlich gesagt keine andere möglichkeit als ein paar stunden bei einem guten lehrer deswegen mal zu nehmen, denn wir können hier viel reden, aber orthopäden sind wir glaub ich alle nicht um das wirklich beurteilen zu können. wenn er keine schmerzen hat: gut, wenn nicht, dann gehts eben nicht, aber ohne probieren wird er das nich rausfinden können
     
  10. schmuggla

    schmuggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 24.03.07   #10
    hab ja meinen post extra in falsche und richtige (wobei ich "richtiger technik" nimmer dazu geschrieben hab) haltung aufgeteilt, um das problem von 2 seiten zu beleuchten...

    wenn er trotz allem ne falsche technik hat, wird er es genauso spät merken, wie wenn er ne richtige hat - ausser er hat wirklich starke beschwerden (was wir jetzt aber nit hoffen)

    also geh ich jetzt mal von aus :]
     
  11. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 26.03.07   #11

    Der Tip mit dem Lehrer ist erst mal gut.
    Wenn er Dir den matched grip beibringt, sollten die Handflächen nach unten zeigen bzw sie zeigen zueinander, je nach Philosophie des Lehrers.

    Ich würde es an Deiner Stelle ausprobieren.
     
  12. Khazad

    Khazad Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.04
    Zuletzt hier:
    5.07.09
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 27.03.07   #12
    Habe das jetzt geregelt bekommen. Ab nächsten Donnerstag habe ich an meiner Musikschule statt Gitarren- Schlagzeugunterricht.

    Equipment kann ich mir jedoch noch nicht kaufen, da ich noch dieses Jahr in Aachen mit dem Stuidum anfange und ich noch nicht weiß wie ich da unterkomme. Allerdings habe ich bei mir in der Nähe ein HDJ in dem ich jetzt auch mit ein paar Kollegen zusammen Probe und werde da mal fragen ob ich dort auch ein paar mal pro Woche üben kann. Fragen kostet ja nichts.

    Danke für euren Rat.

    mfG

    Khazad
     
  13. Drum-Elk

    Drum-Elk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    18.05.12
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.087
    Erstellt: 28.03.07   #13
    Aha, was ist bitteschön ein HDJ? :confused:

    Danke für die Aufklärung
     
  14. Khazad

    Khazad Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.04
    Zuletzt hier:
    5.07.09
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 28.03.07   #14
    Haus der Jugend. Ich dachte das wäre bekannt ^^
     
  15. Robbenator

    Robbenator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    8.03.09
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Konz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.07   #15
    DU gehst in ein Haus der Jugend und studierst ? :screwy:
     
  16. Khazad

    Khazad Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.04
    Zuletzt hier:
    5.07.09
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 28.03.07   #16
    Wir können dort Proben und ausserdem gibt es dort auch Unterricht. Ich bin 19 und mit dem Studium beginne ich erst im Oktober...
     
  17. Khazad

    Khazad Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.04
    Zuletzt hier:
    5.07.09
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 28.03.07   #17
    Passt zwar nicht in der Thread, aber:

    habt ihr schon mal was von dem HD-1 Lite von Roland gehoert?

    Soll sehr leise und klein sein. Perfekt für eine Studentenbude in Aachen. Wenige Sounds wären für mich auch nicht das Problem. Habe ein gutes Midi Interface für meinen Rechner...
     
Die Seite wird geladen...

mapping