schmerzen im daumen der greifhand

von bassbud, 24.07.07.

  1. bassbud

    bassbud Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    30.10.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.07.07   #1
    hi!

    ich hab nach längerer pause wieder zu spielen begonnen. ich sollte viel üben damit ich den anschluss der band nicht verliere (klar).
    mein problem ist nur, dass ich nach längerem spielen immer starke schmerzen im daumen bekomme. vor allem wenn es nicht nur grundtöne sind, die ich spiele, sondern schnellere sachen wo viel bewegung drin ist und wo ich viel "arbeiten" muss.

    ich hab mir schon sämtliche videos und berichte durchgelesen, bring das aber einfach nicht weg... der daumen wird nach einer zeit kalt (weil anscheinend nicht genug blut fließt) und dann beginnen beide glieder zu schmerzen... das ganze hängt natürlich von der dauer des spielens ab...

    ich hab schon versucht den daumen ganz wegzuklappen (so wie es hier im forum in einem link drin steht) aber wenn ich das tu ersetzte ich automatisch den daumen durch das unterste glied meines zeigefingers... sobald ich dann schnelle wechsel spielen muss geht nichts mehr.

    ich weiß wirklich nicht mehr was ich tun soll... habt ihr vielleicht tipps und ideen?

    dank
    bassbud
     
  2. Muse87

    Muse87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.06
    Zuletzt hier:
    9.05.12
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.07.07   #2
    Hi... das kennt man ja ne... ist zwar schon lange her aber es ist bekannt :D
    Das einzige was man da machen kann ist weiterspielen sobald die schmerzen abgeklungen sind und es nicht übertreiben... das ist quasi simples ausdauertraining... aber wie lange spielst du denn schon ... also auch vor der pause?? Es gibt ein schönes Teil ... den Gripmaster damit kann man die Unabhäöngigkeit ( wohl eher nebensählich) und halt auch die Muskeln tranieren... es gibt sicher auch andere mölichkeiten als den Gripmaster...
    LG
     
  3. Ephi-E

    Ephi-E Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.07
    Zuletzt hier:
    14.11.14
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.07   #3
    alles was mir dazu jetzt einfällt ist zu versuchen nicht zu verkrampft zu greifen und alle muskeln möglichst locker zu halten.
    vielleicht greifst du einfach fester als es sein müsste oder deine saitenlage ist zu hoch und wie du das mit dem wegklappen meinst hab ich nicht ganz verstanden.
    mehr infos wären für hilfe hilfreich!

    grüße, ein neues mitglied
     
  4. tigereye

    tigereye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.06
    Zuletzt hier:
    18.05.16
    Beiträge:
    1.035
    Ort:
    kurz hinterm Deich
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    4.844
    Erstellt: 29.07.07   #4
    Hallo, bassbud ...
    die Infos, die du gegeben hast reichen mir nicht aus ...
    Klar, wahrscheinlich verkrampfst du und hast daher die Schmerzen, eine Durchblutungsstörung, also wirklich eine Erkrankung der Arterien im Unterarm oder 'nur' dem Daumen ist sehr, sehr unwahrscheinlich. Don't worry.

    a. was für einen Bass spielst du denn , hat er einen breiten, dicken Hals oder eher einen halbierten Besenstiel ?
    b. wie ist die Handhaltung ?
    c. sind die Schmerzen wirklich nur im Daumen oder ziehen sie in den Unterarm ? oder auch im Handgelenk und in den Sehnen auf dem Handrücken ... ?
    d. hast du die Probleme nur beim Basspielen ?

    Ich möchte mal wetten, das Problem tritt besonders auf, wenn in tiefen Lagen spielst ...
    Die Idee von Ephi-E, daß du mit zu viel Kraft greifen mußt, ist gar nicht schlecht ...

    Laß am besten mal ein Foto machen, wie du greifst, und wie der Daumen aussieht, wenn er wehtut ...

    Dann schau'n wir mal ....
    Ciao
    Andreas
     
  5. Uwenberger

    Uwenberger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.05
    Zuletzt hier:
    12.02.11
    Beiträge:
    185
    Ort:
    datt bergische Land
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    46
    Erstellt: 30.07.07   #5

    Nach langer Pause langsam anfangen. 20 Minuten reichen erstmal. Ein paar Tage später die Zeit erhöhen.

    Ich würde Dir dringend raten einen Basslehrer aufzusuchen und diese Dinge mit ihm durchzusprechen.

    Evtl setzt Du viel zu viel Kraft ein, die gar nicht nötig ist.

    Sandzwerg
    (Die Melodie kenne ich irgend woher)
     
  6. Gast 239971

    Gast 239971 Inaktiv

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    1.587
    Erstellt: 03.08.07   #6
    Hatte genau das gleiche Problem als ich mal versucht habe auf dem Bass eines Kumpels zu spielen...der hat die Saiten extrem hoch und man muss die total runterdrücken; also ich denk es hat wirklich mit hohem Kraftaufwand zu tun...wenn bei deinem Bass die Saiten nicht hoch eingestellt sind liegt es dann sicherlich daran, dass du zu fest greifst, vllt mal versuchen ob es auch durch lockereres Greifen geht; wenn nicht, dann evt Ausdauertraining? Versuch einfach mal alles durch was bis jetzt gesagt wurde, irgendwas wirds bestimmt sein:)

    bis bald
     
  7. bassbud

    bassbud Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    30.10.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.07   #7
    danke danke

    ich hab in den vergangenen tagen keine zeit gehabt ins forum zu sehen... deswegen hab ich nicht geantwortet...

    ich hab jetzt mal einen termin mit einem lehrer ausgemacht... is glaub ich das beste und einfachste...

    danke trotzdem!

    mfg
     
Die Seite wird geladen...

mapping