Daumen der Greifhand tut weh

von hennea, 04.01.07.

  1. hennea

    hennea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    327
    Erstellt: 04.01.07   #1
    Ich habe ein Problem.... Wenn ich bestimmte Basslines spiele (zb wo man die Finger weit spreizen muss) tut mein Daumen weh:(. So kann ich diese Lines nicht lange durchhalten...
    Da ich schon etwas länger spiele wird es, denke ich kein Muskelkater etc sein:rolleyes:.

    Hattet (habt )ihr ähnliche Probleme und wie kann ich mir helfen?

    MFG
    Henne
     
  2. bollehimself

    bollehimself Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    28.10.12
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.07   #2
    kannst ja mal versuchen deine hand vorm spielen etwas "aufzuwärmen" wie sportler es tun bevor sie anfangen.

    ansonsten weiss ich nich was es sein könnte. vielleicht ist die daumenhaltung falsch. schau doch ma, vielleicht gibts ja hier threads die sich mit der daumenhaltung befassen.
    mfg
    bolle
     
  3. hennea

    hennea Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    327
    Erstellt: 04.01.07   #3
    Ja mit dem warmmachen. Das mach ich immer. D.h. ich spiele extra Lines wo es wehtut ,dann zieh ich meinen Daumen netwas nach hinten und KNACKT einmal...^^ Dann ist es nich mehr ganz so schlimm aber ich merke es trotzdem noch:(

    MFG
    henne
     
  4. Dumb

    Dumb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.06
    Zuletzt hier:
    10.06.08
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.07   #4
    Ich glaube das hat was damit zu tun, dass man ne falsche Grifftechnik hat. Ich habe das Problem auch, vor Allem wenn ich sehr tief one finger per fret spiele. Man soll wohl den Druck auf die Saíten aus dem Unterarm erzeugen, der Daumen soll nicht als Gegendruck für die Finger benutzt werden (so hab ich das verstanden). Man sollte also theoretisch ohne Daumen spielen können. Wie das allerdings vernünftig gehen soll, habe ich selber auch noch nicht verstanden ^^
     
  5. Nasreddin

    Nasreddin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.06
    Zuletzt hier:
    24.12.13
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Bergkamen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    742
    Erstellt: 05.01.07   #5
    In einem anderen Thread gehts auch um das Thema. Spiel mal ohne Daumen dann merkst du wo die Kraft herkommt ;) Ansonsten hilft da nur ne saubere Technik und üben, üben, üben.
     
  6. sirweasel

    sirweasel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    347
    Ort:
    Wien, Österreich
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    269
    Erstellt: 05.01.07   #6
    Ich versuche auch derzeit mich umzugewöhnen und es ist eigentlich garnicht so schwer den Druck aus dem Unterarm zu holen und nicht vom Daumen hinterm Griffbrett. Ganz ohne Daumen gehts bei mir auch nicht, aber ist ja auch nicht der Sinn der Sache.
    Heike hat das in diesem Thread gut beschrieben.
     
  7. Nasreddin

    Nasreddin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.06
    Zuletzt hier:
    24.12.13
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Bergkamen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    742
    Erstellt: 05.01.07   #7
    In dem Thread sagt sie, der Druck kommt aus Schulter und Oberarm...das kann man aber eigentlich nicht so stehen lassen. Du hast es ja selbst hier ganz richtig gesagt, die Kraft kommt aus dem Unterarm.
     
  8. sirweasel

    sirweasel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    347
    Ort:
    Wien, Österreich
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    269
    Erstellt: 05.01.07   #8
    Naja ok, der Oberarm spielt da aber irgendwie schon mit. Weil der Unterarm ist ja quasi fast im rechten Winkel hinter dem Hals, also kann man mit dem Unterarm alleine keinen Zug erzeugen. Ich kann ja auch nicht behaupten, ob ich es richtig mache :) aber ich mache es so wie Heike beschreibt.
    Den Oberarm weg vom Körper und den Zug aus dem Oberarm holen....ich kanns schwer erklären, naja als würde man eine Türschnalle von unten angreifen (so wie man halt die Hand am Hals hat) und dann daran ziehen ohne den Oberkörper zu bewegen. Ob ich das richtig mache, weiß ich nicht :) aber seitdem ermüdet meine Hand nicht mehr so schnell.
     
  9. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    9.219
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    2.908
    Kekse:
    54.523
  10. hennea

    hennea Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    327
    Erstellt: 08.01.07   #10
    OK danke für die Antowrten ich werd mir das alles mal angucken, vielleicht hilfts ja.. :)
     
  11. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 08.01.07   #11
    Mir hat's zum Üben geholfen, einen Schwamm zwischen Bass-Hals und Daumen zu packen... er darf nicht zu sehr nachgeben, sonst hast Du zu viel Druck drauf 8)
     
  12. hennea

    hennea Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    327
    Erstellt: 09.01.07   #12

    :eek: Wie sieht DASS den aus?
    Is aber mal ne Idee:great:
     
  13. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 09.01.07   #13
    ...geschweige denn - wie soll damit ein Lagenwechsel funktionieren? Der Schwamm bremst doch... think... oder hast Du noch ein Taschentuch dazwischengelegt?
     
  14. Artus

    Artus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    10.03.13
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    271
    Erstellt: 09.01.07   #14
    warum sollte ein schwamm nicht rutschen? darfst halt keinen mit so ner rauen seite nehemen oder die seite dann zumindestens nicht zu hals hin zeigen lassen.
     
  15. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 09.01.07   #15
    Na weil ein Schwamm eher bremst als rutscht :confused:
     
  16. hennea

    hennea Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    327
    Erstellt: 10.01.07   #16
    Poste mal bitte n Bild wie das denn so aussieht :)
     
  17. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 10.01.07   #17
    Ich schau' mal, ob ich's geknipst kriege... wenn meine Freundin so lieb ist :D
    Lagenwechseln kann man damit wirklich nicht mehr gut, aber ich hab' dann halt in einer Lage geübt, bis ich aufgehört hab' zu drücken wie ein Ochse. Es geht ja nur drum, dass man sich's bewußt macht und dass man dran denkt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping