schnarren der saiten

von phrime, 25.03.05.

  1. phrime

    phrime Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.03.05   #1
    hab meine explorer mit nem 10er satz neu besaitet und obwohl vorher auch schon 10er drauf waren schnarrt jetzt die tiefe E. Gitarre ist gestimmt, sogar Oktavreinheit stimmt...

    woran kanns liegen?
     
  2. Arvir

    Arvir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    11.05.14
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    3.583
    Erstellt: 25.03.05   #2
    Habe genau daselbe Problem, bei mir is es ein 9ner Satt Ernie Balls, das Problem ist nicht die E sondern die A Saite. Sie schnarrt sogar so dermaßen metallisch dass man prkatisch net spielen kann.
    Weiß niemand wie man das Problem behebt?
    Achja : Auch ich hab eigentlich schon immer mit 9ner Ernie Balls gespielt.
     
  3. Arvir

    Arvir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    11.05.14
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    3.583
    Erstellt: 25.03.05   #3
    *schieb* Sorry für die Aufregung aber weiß denn keiner Abhilfe für das Problem? Ich würd nämlich mal langsam ganz gern wieder spielen ;)
     
  4. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 25.03.05   #4
    1. Kann es sein daß die Saiten jetzt tiefer liegen als vorher?
    Bei den Gibson Stegen, wenn man alle Saiten runtermacht um die Gitarre auch gleich reinigen zu können verstellt man sehr leicht die Rändelschrauben die die Steghöhe bestimmen.
    Gibson Spezifikation ist ca. 2 mm für die tiefe E-Saite, ca. 1,2 mm für die hohe e-Saite. Gemessen wird am 12. Bund der Abstand Bundstäbchenoberkante zu Saitenunterkante.

    2. Halskrümmung ist falsch, d.h. Hals ist zu gerade.
    Ist mir kürzlich mit meiner Epi passiert, obwohl ich Saiten der gleichen Stärke verwendet habe.
    Siehe hierzu dieser thread:
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=54765
     
  5. phrime

    phrime Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.03.05   #5
    ja, hab schon nachgeschaut. bei saitenabstandstest, d.h. 1. + letzter bund. liegt die saite in der mitte auf...
    werd mal den steg bißchen höher schrauben....danke
     
  6. Slaughthammer

    Slaughthammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    28.01.16
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Leer, Ostfriesland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    554
    Erstellt: 26.03.05   #6
    dann musst du den halsstab etwas entspannen, also 1/4-drehung CCW (counter-clockwise) und wenn das nicht reicht, noch ne 1/4 drehung usw
     
  7. Arvir

    Arvir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    11.05.14
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    3.583
    Erstellt: 26.03.05   #7
    Also bei mir liegt die Saite im ersten Bund auf, stellt sich die Frage : Wie schraub ich sie höher?

    EDIT : Hab mir jetzt mal selbst geholfen einfach die Saite dort wo sie am griffbrett oben aufliegen soll mit etwas papier erhöht, klingt astrein.
     
Die Seite wird geladen...

mapping