schnellstens ein neues Interface

von Pro-AJ, 09.06.07.

  1. Pro-AJ

    Pro-AJ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    12.06.09
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.07   #1
    Hallo Leute,

    1. ich brauche schnellstens ein neues Interface... Unser hat gestern den Geist aufgegeben... Am Montag steht die Kundschaft schon vor der Tür!!! Im Laden heute wurde mir gesagt, dass das Digidesign 002 Rack sehr gut abgeschnitten hat! Jedoch meinte sie, dass noch das Fireface 800 von RME Audio ebenfalls nicht schlecht sei! Welches ist nun besser???
    Bin bereit 1200 Euro auszugeben!

    2. Noch eine wichtige Sache... Habe einen Rechner mit 3,2 GHz und 1.5 GB Arbeitsspeicher, aber sobald ich Cubase mit 10 Midi Spuren am laufen hatte war meine CPU-Leistung schon auf 99%... So kann ich nicht weiter arbeiten! Der Sound kratzt und stockt immer wieder, wollte mir auch einen neuen PC anschaffen! Jedoch vermittelt mir der Verkäufer, dass diese Interfaces meinen Prozessor sehr entlasten würden...
    Ist das wahr???

    3. Immer wieder lese ich, dass Cubase und Logic die besten Programme für's professionelle Arbeiten mit der Musik seien, nun habe ich schon so einige Professionelle Studios besucht und jede von denen arbeitet mit Pro Tools, kann mir das mal einer erklären???????? :confused:
     
  2. Goatlord

    Goatlord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.04
    Zuletzt hier:
    21.06.10
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Neu Wulmstorf (Nähe Hamburg)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    57
    Erstellt: 09.06.07   #2
    3. Cubase und Logic herrscen eher im Homerecoring und in kleinen Projektstudios vor, die großen fahren fast alle mit ProTools. Es ist eben das schon am längsten erhätliche in diesem Sektor und vielen Belangen der Konkurenz auch immernoch überlegen, zumindest die HD Systeme. ProTools setzt eben auch immer vorraus, dass man Hardware von Digidesign benutzt, es sei denn man gehört zu den mutigen und benutzt die Bridges zu Apogee und RME Interfaces. Logic und Cubase sind eben nicht so an eine bestimmte Hardware gebunden.
    Auserdem eignet sich RTAS, ProTools PlugIn Schnittstelle für nativ arbeitende PlugIns und VIs nicht so gut wie AU oder VST um Virtuelle Instrumente an den Start zu bringen, da wird der Rechner sehr schnell ausgebremst und einige Hersteller (wie etwa Vienna Instruments) erstellen erst gar keine RTAS Versionen ihrer VIs da RTAS nicht darauf ausgelegt ist. PlugIns funktionieren aber wunderbar, teilweise auch besser als die vergleichbaren DSP Varianten.

    2. Ein Interface kann deinen Prozessor nicht entlasten, das ist Schwachsinn. Eine DSP Karte kann deinen Rechner entlasten aber kein Interface.

    1. Wenn du bereit bist 1200€ auszugeben, dann lass die Finger vom 002 und hol dir lieber das 003 Rack mit zwei seperaten Headphoneouts und besseren AD-Wandlern. Mit dem Fireface machst du aber auch nichts verkehrt würde ich sagen. Falls du aber ernsthaft über einen Wechsel zu ProTools nachdenkst, kommt natürlich nur das 002 bzw. 003 in Frage.
     
  3. Pro-AJ

    Pro-AJ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    12.06.09
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.07   #3
    Also gut, das bringt mich schon weiter!!! Danke!!!

    Werde mich wahrscheinlich für das 003 Rack mit Pro Tools entscheiden...

    Nur eine Sache noch... Hast du (Goatlord) einen Vorschlag für mich, mit welcher DSP Karte ich gut bedient wäre???
     
  4. Goatlord

    Goatlord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.04
    Zuletzt hier:
    21.06.10
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Neu Wulmstorf (Nähe Hamburg)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    57
    Erstellt: 09.06.07   #4
    Ob und wie sehr dir eine DSP Karte Leistungsgewinn bringt, hängt stark von den Anwendungsgebieten ab. Das ganze bringt dir nur etwas, wenn du die zur Karte gehörigen PlugIns verwendest da diese dann eben auf den DSPs und nicht mehr auf deinem Prozessor berechnet werden.
    Du sagst dein Rechner stockt wenn du 10 MIDI-Spuren am laufen hast. Welche PlugIns und VIs hast du denn alle am Start? Kannst du sonst nicht vielleicht ein paar der Spuren mit allen PlugIn Parametern Bouncen?
     
  5. Pro-AJ

    Pro-AJ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    12.06.09
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.06.07   #5
    Also ich arbeite mit PlugIns von Elemental Audio und Waves... Diese reichen vollkommen aus um einen gescheiten Mix zu produzieren! Wenn ich dich richtig verstanden habe, dann haben diese DSP-Karten ihre eigene PlugIns... Jedoch würde ich auf meine Waves nur ungern verzichten!!! Was die VIs angeht, da benutze ich meistens sowas wie Nexus, Vanguard, East West Quantum Leap Symphonic Orchestra Silver Edition, Spectrasonics Trilogy und Stylus....
    Also was soll ich tun? Neuen PC kaufen? Eine DSP-Karte kaufen? Was wäre die beste Lösung, auch wenn diese nicht günstig ist!!!???
     
  6. sunracer

    sunracer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.192
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    3.648
    Erstellt: 10.06.07   #6
    Hi,
    da du ja eine ganze Menge teuere PlugIns besitzt, würde ein aktueller PC, meiner Meinung nach, wesentlich mehr Sinn machen.Denn die PlugIns die du im Moment besitzt würden weiterhin die CPU deines PC belasten, da native PlugIns nicht auf einer DSP Karte berechnet werden.Dafür benötigt man,wie schon von Goatlord erwähnt, PlugIns die für die verwendete DSP Karte geschrieben wurden.
     
  7. Goatlord

    Goatlord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.04
    Zuletzt hier:
    21.06.10
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Neu Wulmstorf (Nähe Hamburg)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    57
    Erstellt: 10.06.07   #7
    Jep, neuer PC wäre sinnvoll. Eigentlich wollte ich auch nur auf die offensichtliche Inkompetenz des Verkäufers mit dem du gesprochen hast heraus, da ein Interface welches quasi nur die Verbindung zwischen Rechner und Studioumgebung herstellt in keinster Weise deine CPU entlasten kann da hier ja nichts berechnet wird wie es eben auf DSP Karten der Fall wäre.
     
  8. Pro-AJ

    Pro-AJ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    12.06.09
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.06.07   #8
    Danke Jungs, jetzt heißt es schnell einkaufen...
    Glaubt ihr ein Computer von dem Markenhersteller Dell würde mein Problem lösen? Ich meine, wenn ich das 003 Rack mit Pro Tools nutzen möchte, dann sind ja solche Sachen wie ... viel Arbeitsspeicher, schneller und zuverlässiger Prozessor, guter Kühler und viel Speicherplatz von nöten... Hättet ihr da noch ne Empfehlung für mich?

    PS: Sollte es lieber Intel oder AMD sein?
     
  9. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 10.06.07   #9
    Das ist fast egal, momentan sind die AMDs recht günstig. AChte eben nur darauf das du was aktuelles kaufst, also eben AMD Athlon X2 oder Intel Core2Duo.
    An Dell scheiden sich irgendwie die Geister. Nachdem mich mit einem selbst zusammengestellten PC etwas enttäuscht hat und sich ein Kumpel von mir kurz drauf einen Dell gekauft hat, der schön leise und unkompliziert lief, dachte ich mir "warum habe ich mir nicht einfach einen Dell gekauft?". Andere reden aber auch ziemlich schlecht über Dell.
    Wenn du richtig Power haben willst und das zu einem verhältnismäßig günstigen Preis, dann kauf Dir einen MacPro :)
     
  10. Goatlord

    Goatlord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.04
    Zuletzt hier:
    21.06.10
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Neu Wulmstorf (Nähe Hamburg)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    57
    Erstellt: 10.06.07   #10
    Ja, einen Mac würde ich dir auch empfehlen, da vrauchst du dir auch nicht soviele Sorgen wegen der Kompatibilität machen, da es diese quasi nur in relativ einheitlich gibt wogegen du bei einem Windows PC immer mal wieder ins schwitzen kommt weil Software XY nicht vernünftig mit deinem Mainboard arbeitet oder ähnliches. Beim Mac kann die Software einfach besser auf die Hardware abgestimmt werden. Trotzdem, wenn du jetzt wirklich auf ProTools umsteigen willst: Es gibt Probleme mit ProTools und MacOSX 10.4.9. Am besten benutzt man weiterhin 10.4.8, allerdings werden die neuen Macs alle mit 10.4.9 ausgeliefert. Dafür lese dann am besten diesen Thread.

    Wenns doch ein PC sein soll musst du bedenken, das die meiste Audiosoftware noch nicht Windows Vista kompatibel ist, ProTools auch nicht. Weiterhin solltest du dir hier die entsprechenden Kompatibilitätslisten durchlesen, da wirst du aber schnell merken das es Macuser wesentlich einfacher haben.
     
  11. Pro-AJ

    Pro-AJ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    12.06.09
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.06.07   #11
    Ok, danke Leute!

    Werde mich mal nach einem guten Mac umschauen...


    Vielen Dank Nochmals!!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping