schraube locker

von jegot, 11.10.06.

  1. jegot

    jegot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.05
    Zuletzt hier:
    15.07.13
    Beiträge:
    18
    Ort:
    oberalba
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.10.06   #1
    weiss nich ob das hier hergehört aber ich habe folgendes problem

    bei meiner epiphone les paul ist an der vorderen gurtbefestigung die schraube locker. ich habe jetz schon eine etwas größere schraube reingemacht, aber die wackelt inzwischen auch schon wieder. eigentlich hab ich sie vorsichtig festgedreht damit sie nicht überdreht, aber das hat auch nix gebracht. jetz ist das loch ziemlich ausgenudelt und ich weiss nich wie ich da jemals wieder eine schraube festkriegen soll

    was kann ich da machen ?

    mfg
     
  2. themanwhosold

    themanwhosold Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Fürth
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    213
    Erstellt: 11.10.06   #2
    Hi,

    die Lösung für dein Problem is ganz einfach, nimm einfach ein Streichholz und ein bisschen Leim, dann leimst du das Streichholz in das zu große Loch :p lässt das ganze ein bisschen trocknen und drehst dann die Schraube wieder rein. Danach sollte die Schraube wieder bombenfest sitzen.:great:

    Mfg Markus
     
  3. jegot

    jegot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.05
    Zuletzt hier:
    15.07.13
    Beiträge:
    18
    Ort:
    oberalba
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.10.06   #3
    ja danke. werde ich mal ausprobieren.
     
  4. steffn

    steffn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    10.03.11
    Beiträge:
    497
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    296
    Erstellt: 11.10.06   #4
    hab mal gelesen man soll das mit nem zahnstocher statt nem streichholz machen, da das holz vom zahnstocher härter ist...

    steffn
     
  5. themanwhosold

    themanwhosold Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Fürth
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    213
    Erstellt: 11.10.06   #5
    Das is mir zwar neu aber kann schon sein, ich nehm schon immer Streichhölzer und mir is noch kein Loch wieder ausgerissen, aber man lernt nie aus...:)

    Mfg Markus
     
  6. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 11.10.06   #6
    es geht nur darum das lock kleiner zu machen und gleichzeitig eine art dübel zu haben
    streichholz und zahnstocher halten beide optimal. und normal brauchst du nicht mal leim.
    durchdrehende schrauben ist auch ein problem wenn man von normalen gurtpins ( meist grössere schraube) auf security locks (meist kleinere schraube) wechselt.
     
  7. JPage

    JPage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.376
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    121
    Kekse:
    2.287
    Erstellt: 12.10.06   #7
    Bei mir ist noch nie was ausgerissen, und die Security-Locks-Schraube ließ sich nur ziemlich schwer in den Korpus drehen. Epiphone hat scheinbar in den Schrauben sogar eine Fertigungstoleranz drin. Wenn die Sorte alle ist, wird einfach eine Andere genommen :D

    Aber den Trick mit dem Streichholz hab ich auch schonmal gehört, der ist ziemlich sicher, wies mir scheint. Und wenn das nicht mehr hält nimmt man einfach ein neues Strechholz ;)

    MfG
    Pagey
     
  8. themanwhosold

    themanwhosold Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Fürth
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    213
    Erstellt: 12.10.06   #8
    Des stimmt bei meiner Flying V Gothic warn die Löcher viel zu groß für die Security Lock Schrauben :D .

    Mfg Markus
     
  9. kittenskinner

    kittenskinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    29.01.15
    Beiträge:
    596
    Ort:
    Kölle am Rhing
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    241
    Erstellt: 12.10.06   #9
    Und dann sollte er sich auch noch Gedanken über eine neue Gitarre machen. Eine die aus etwas häreterem Holz geschnitzt ist als ne Epiphone!
     
  10. Mich0r

    Mich0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Jülich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    997
    Erstellt: 14.10.06   #10
    Mach es NICHT so wie ich es vor 1 1/2 Jahren bei meiner Ibanez gemacht habe,
    Ich habe tatsächlich versucht die Schraube am oberen Cutaway, die locker war, mit einem Dübel festzukriegen. Hab nicht bedacht, dass sich Dübel spreizen, wenn man ne Schraube reindreht. Das Holt am Cutaway ist gesprungen (das ganze Horn oben bis zu Hälfte aufgerissen) und jetzt wirds von Gaffatape gehalten und sieht schwerst beschissen aus -.-
     
Die Seite wird geladen...

mapping