schreiten tut weh

  • Ersteller kareszma
  • Erstellt am
K

kareszma

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.09.04
Mitglied seit
01.09.03
Beiträge
8
Kekse
0
Hi!
Ich (weiblich) habe eine ziemlich voluminöse Alt-Stimme.
Laut kann ich recht gut und ohne Probleme singen. Wenn ich als Effekt aber mal schreien will, geht das gar nicht gut.
1. gelingt es mir nicht so recht.
2. Wenn ich es dann doch hingekriegt habe, kratzt es hinterher noch eine Weile.
Ist das normal, oder bin ich superempfindlich und sollte das Schreien lassen?

(Dabei wollte ich immer so wie Mick Jagger singen :oops: )

Kareszma
 
P

piccard

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.03
Mitglied seit
17.11.03
Beiträge
4
Kekse
0
mh... würd mich mal mit jemandem zusammensetzen, der was vom Singen versteht. Schreien als Effekt einzusetzen ist eigentlich schon ok, aber es gilt: Wenn's weh tut, solltest Du unbedingt damit aufhören. Könntest Deine Stimmbänder schädigen.
 
P

Patrick Beyer

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
06.09.06
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
653
Kekse
0
Hi,

schreien ist nie wirklich gut. Als kurzzeitiger Effekt allerdings ok. Dass man davon kratzige Gefühle zurückbehalten kann für kurze Zeit ist bei den meisten Sängern bekannt. Allerdings liegt das dann zum einen an einer meistens ohnehin nicht ganz optimal austrainierten und technisch ausgefeilten Stimme und zum andern an einer mäßigen Schreitechnik - oft wird einfach so geschrien, wie man jemanden auf der Straße zu schreit. Das ist allerdings falsch, man sollte bedenken, dass man das Schreien als Gesangseffekt nutzt und nicht als Bemerkbarmachung in Straßenlärm. Allerdings kann ich dir diesbezüglich nicht sagen, wie du es machen musst, weil sich das beim Schreien ganz ganz besonders an den stimmlichen Voraussetzungen der eigenen Stimme orientiert. Daher empfehle ich dir hier auch ganz ausdrücklich mal einen Gesangslehrer oder Vocalcoach aufzusuchen, der mit dir speziell an diesem Problem arbeitet. Sowas ist leider aus der Ferne nahezu gar nicht möglich. Nur als Tipp und ziemlich oberflächlich, aber notwendig: Schreie nicht einfach nur, in dem du deine Stimme überschlagen lässt sondern nutze deinen Bauch und deine Resonanz aus. Wie beim singen im Grunde genommen.
 
K

kareszma

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.09.04
Mitglied seit
01.09.03
Beiträge
8
Kekse
0
Ooops!
Das man nicht einfach so schreit, sondern das auch "gesangstechnisch" angehen muss, wusste ich nicht!
Das ist ein guter Tip. Dann werd ich mal dran arbeiten.
Vielen Dank.

kareszma
 
Whych

Whych

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.05.19
Mitglied seit
09.09.03
Beiträge
3.690
Kekse
2.469
Ort
Calw
Man muesste natuerlich auch wissen was du unter schreien verstehst. Wenn es nur darum geht mehr Haerte in die Stimme zu bringen liegt der Schluessel darin das du 'Druck' auf die Stimme bringst, allerdings eben nicht zuviel da dann entweder gleich die Stimme 'zu macht' oder du eben danach Schmerzen hast.
Ist eine Uebungssache und du musst rausbekommen wieviel Druck du geben kannst ohne eben die oben beschriebenen Effekte zu bekommen. Und auch beim hart singen nicht verkrampfen. Einfach mit wenig anfangen und dann langsam steigern.

Sorry ich kanns leider nicht besser erklaeren. :)
 
K

kareszma

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.09.04
Mitglied seit
01.09.03
Beiträge
8
Kekse
0
Mit Schreien meine ich nicht einfach nur laut (das kann ich ohne Beschwerden) sondern dieses Rauhe. Wenn die Stimme nicht mehr sauber und glatt klingt, sondern irgendwie, als wenns da irgendwo brodelt. Vielleicht auch als kreischen zu bezeichnen, aber nicht so schrill. Uff, ist schwer das genau zu beschreiben.
 
Whych

Whych

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.05.19
Mitglied seit
09.09.03
Beiträge
3.690
Kekse
2.469
Ort
Calw
Joo das ist bei mir haerter singen. Dann war ich ja auf dem richtigen Weg mit meinem Tip :)
 
D

DIAB|o

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.07
Mitglied seit
05.12.03
Beiträge
3
Kekse
0
HI
JA schreien(shouten/grunten) is ne feine sache jedoch gibt es da wieder viele unterschiede
am wichtigsten ist das du dir nicht gleich die seele aus dem hals schreist
sondern dich langsam an die materie heran tastest sonst hast du nur nen wunden hals und nix gelernt.
Da es nunmehr sehr viele Metalbands gibt wurde das shouten schon fast zu einer Kunst erhoben
so gibt es einmal das "normale" shouten das eine gefuehlvolle abwandlung des schreien ist und recht tief aus dem bauch kommt .
dann gibt es das grunten wo man die brustmuskulatur stark und die ganze muskulaturen hinter dem schildknorpel leicht zusammen presst und die luft nur gepresst und grollent ausgestoßen wird (merkt man stak daran das das zungenbein nach hinten gezogen wird) ein sehr bekannter interpret dieses styles ist die band six feet under
hinzu kommt noch das shouten das nur durch die kopfstimme erzeugt wird das hoert sich dann an wie golum ( herr der ringe ) oder cradle of filth hier verengt das zungenbein den luftweg und der ton wird hoeher also die zunge ist fest angespannt das zungenbein wieder weit "hinten" und die zungen spitze zeigt nach unten so das die zunge einen bogen macht .
das hin zu kriegen ist jedoch nicht ganz so einfach und man braucht wohl ca 10 versuche bis ein ansatz zu erkennen ist
dann gibt es noch das verrauchte singen was man oft im blues hoert dort ruehrt das jedoch wohl von starkem zigarren konsum her man kann das auch mit einer "gesunden" stimme nachmachen ist auch nicht so schwer
wenn man weiss wie jedoch kann ich das hier nicht erklaeren und wenn mans falsch macht ist es auch recht schaedlich fuer die stimme :D

(so das wars ich hoffe es hilft jemandem und sry irgentwie sind wohl heute die gross-schreibungs- und die zeichensetztungstaste kaputt :D )

bis dannnnnn
 
K

kareszma

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.09.04
Mitglied seit
01.09.03
Beiträge
8
Kekse
0
Jou! Danke, das war mal eine aufschlussreiche Erklärung.
Hätte ja nicht gedacht, dass es verschiedene "Schrei"-Arten gibt.-
Aber nun, wo du es erklärt hast, ist es eigentlich logisch. So wie man die normale Singstimme verschieden ansetzten kann, ist es eben auch mit diesen anderen Tönen.
Vielen Dank! - Da hab ich dann was zum Esperimentieren.
 
Edgecrusher

Edgecrusher

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.08.17
Mitglied seit
03.09.03
Beiträge
96
Kekse
0
Ort
Lake Area
Apropos schreien ... nachdemmeine Band länger nicht geprobt hat (Studium bedingt) und ich letztens endlich wieder mal "growlen" durfte, verspürte ich doch tatsächlich einen unangenehmen Druck im Rücken, ziemlich genau im Bereich beider Nieren. Sehr eigenartig, hat das jemand schon mal gehört ? Würde mich interessieren von welchem Fehler (des Singens) das herrührt !?

Gruß

Edge
 
Whych

Whych

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.05.19
Mitglied seit
09.09.03
Beiträge
3.690
Kekse
2.469
Ort
Calw
Wenn du 'Rueckenschmerzen' bekommst atmest du falsch und verkrampst dich zu sehr. Ich merk das wenn ich nach langer Zeit mal wieder 'Hall of the Mountain King' von Savatage singen 'muss' das doch sehr hoch ist (Hab meine hohen Sachen fast vollkommen zurueckgefahren). Wenn ich das lange nicht geuebt habe verkrampfe ich mich bei manchen Toenen zu sehr, atme einfach nicht richtig und brauch fuer die hohen Stellen zuviel Druck. Dann noch ein paarmal nach hinten biegen waerend dem singen und schwupps nette Schmerzen.

Frueher hatte ich mal Seitenstecher bei nem Gig. Das war angenehm hehehehe ;)
 
D

danielscheibenstock

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.06.20
Mitglied seit
07.12.03
Beiträge
273
Kekse
0
Zu Schmerzen: Eunuchen-Stimme.... muss da der Sack ab??? Hat das was mit Shouting zu tun???
mfg Daniel
 
P

Phili

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
06.05.12
Mitglied seit
26.12.03
Beiträge
4.394
Kekse
1.928
Ort
Sachsen-Anhalt
@Threader: Deine Frage im Forum lautet "schreiten tut weh". Deshalb wundere ich mich, weshalb hier alle zu Gesang antworten. ich hatte mal eine blae am Fuß, scheiße, da hat das Schreiten vielleicht weh getan :D
 
D

danielscheibenstock

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.06.20
Mitglied seit
07.12.03
Beiträge
273
Kekse
0
YEAHH das ist mir auch aufgefallen gut gut mfg Daniel
 
K

kareszma

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.09.04
Mitglied seit
01.09.03
Beiträge
8
Kekse
0
Jaaa, ist ja gut!!!
Man darf doch wohl mal einen Tippfehler machen :rolleyes:
Ist natürlich blöde, das ausgerechnet im Titel zu machen, aber:
wenn schon, denn schon :twisted:
 
H

Hans_3

High Competence Award
HCA
Zuletzt hier
15.02.21
Mitglied seit
09.11.03
Beiträge
16.521
Kekse
56.775
nachdemmeine Band länger nicht geprobt hat (Studium bedingt) und ich letztens endlich wieder mal "growlen" durfte, verspürte ich doch tatsächlich einen unangenehmen Druck im Rücken

Wobei noch zu überlegen ist, ob das Singen Ursache oder Auslöser war. Wenn du (wg. Studium) in letzter Zeit viel gesessen bist und dich wenig bewegt hast, tippe ich eher darauf, dass sich Verspannungen im Rücken "angesammelt" haben und verspanntes Singen das Fass voll gemacht hat. Ich hab das mit höllischen Nierenschmerzen auch grad hinter mir - es waren gar keine! Da hilft nur Gymnastik, aber schön vorsichtig. Und öfter mal aushängen an einer Stange oder Treppe.
 
P

Phili

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
06.05.12
Mitglied seit
26.12.03
Beiträge
4.394
Kekse
1.928
Ort
Sachsen-Anhalt
kareszma schrieb:
Jaaa, ist ja gut!!!
Man darf doch wohl mal einen Tippfehler machen :rolleyes:
Ist natürlich blöde, das ausgerechnet im Titel zu machen, aber:
wenn schon, denn schon :twisted:
ist doch nicht schlimm, war eben nur sehr lustig :D
 
Whych

Whych

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.05.19
Mitglied seit
09.09.03
Beiträge
3.690
Kekse
2.469
Ort
Calw
danielscheibenstock schrieb:
Zu Schmerzen: Eunuchen-Stimme.... muss da der Sack ab??? Hat das was mit Shouting zu tun???
mfg Daniel

Also als ich letztes Mal nachgeschaut habe war meiner noch dran. :p

Shouting ? Naja je nachdem wie du die Stimme einsetzt bestimmt. Wenn du natuerlich traellerst wie eine Operndiva ist das weniger Shouten waerend ich z.B. sowas in der Art der ganz alten Metal Church, Savatage oder Sanctuary als shouten bezeichnen wuerde da die hohen Toene doch sehr kraftvoll und aggressiv sind. :)
 
K

Kiri

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.08.06
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
82
Kekse
0
Ort
Linz/Österreich
hab die andren enties nicht gelesen, darum kanns leicht sein, dass das jetz doppelt herinsteht. :D wurscht ...
also, beim singen verstellt man ja die stimme immer ein bisschen ...
und wenn du dann so einen schrei reinmachen willst, dann musst du das mit reiner stimme machen ... also kein bisschen verstellen, weil sonst funzt das nicht ... is bei mir immer so. aber schmerzen ... das is mir neu. das krieg isch nur wenn ich zu lang gesungen hab und dann muss ich immer aufhörn ... pause einlegen. :D
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben