Schülerbandkonzert - Ideen für einen Höhepunkt

von _Natha_, 16.12.16.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. _Natha_

    _Natha_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.15
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Pampa bei Halle/S.
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.739
    Erstellt: 16.12.16   #1
    Hallo,
    Wir planen ein Schülerbandkonzert in unserer Schule. Damit genug Besucher kommen, wollen wir einen Höhepunkt einbauen und für diesen auch ordentlich werben. Unsere Idee war es, einen kleinen Contest zu veranstalten (sozusagen welche Schule die beste Band hat). Das Publikum darf die beste Band auswählen. Jedoch hatten wir noch keine Idee, was die Siegerband gewinnen könnte. Einen Kuchen, Sekt oder "nichtssagenden Pokal" (zB ein goldenes Schlagzeug) finden wir für die ganze Promotion etwas "billig", es darf aber auch nichts teures sein.

    Hat jemand weitere Anregungen zu unserer Idee oder eine komplett andere Idee für einen Höhepunkt?

    LG Natha
     
  2. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    1.698
    Zustimmungen:
    459
    Kekse:
    2.951
    Erstellt: 16.12.16   #2
    moin,
    wenn ihr zum beispiel über beziehungen die möglichkteiten habt an ein (privates, damit billig oder umsonst) studio zu kommen: eine aufnahmen des siegertitels im studio.
    dazu macht ihr ein video, mischt dann audio und video zusammen und packt das ganze auf youtube oder eine cd.
    ist allerdings sehr viel arbeit.
     
  3. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    15.431
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    13.388
    Kekse:
    21.929
    Erstellt: 16.12.16   #3
    Ich bin mir nicht sicher, ob das mit dem Contest eine gute Idee ist. Das ist doch was anderes als ein Konzert. Aber ich geb zu, wirkliche Idee hätte ich auf die schnelle auch nicht, wie ihr das promoten könnt.
    In Bezug auf den Preis: da sollte ja nicht nur der erste Platz, sondern auch die Plätze zwei und drei berücksichtigt werden. Und es kann ja - da es sich ja offenbar um Schulbands handelt - durchaus etwas für die jeweilige Schule sein. Platz zwei und drei wär zB ein Gutschein für Equipment - das Recorden für Platz eins ist natürlich auch ein toller Preis.
     
  4. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    8.060
    Zustimmungen:
    3.568
    Kekse:
    17.223
    Erstellt: 16.12.16   #4
    Euer Direktor springt nackig von einer Leiter in ein Planschbecken.
     
  5. startom

    startom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    1.045
    Ort:
    Schweiz - Raum TG Süd
    Zustimmungen:
    1.164
    Kekse:
    6.400
    Erstellt: 18.12.16   #5
    Aus Sicht Schülerbandleiter, der ziemlich viele Schülerbandgigs (mit-) organisiert: Ich würde bewusst auf jegliches Voting verzichten und keinen Wettbewerb einbauen. Gerade bei Schülerbands gewinnt dann sowieso jene Band, welche am meisten Verwandte-und-Freunde mobilisiert. Alle anderen sind nicht nur zweitplatziert, sondern fühlen sich als Verlierer. Aussedem ist das musikalische Gefälle bei Schülerbands sehr gross. 1-2 Jahre weniger Erfahrung können schon mal sehr gross ins Gewicht fallen.
    Musik soll jedoch kein Gegeneinander, sondern ein Miteinander sein.

    Und keine Angst, bei Schülerbands ist es nie ein Problem die Hütte voll zu kriegen. All die stolzen Eltern, Onkel und Tanten, Paten, Grosseltern, Geschwister, Freunde und Bekannte wollen sich das musikalische Spektakel des Nachwuchses nicht entgehen lassen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    13.142
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    3.099
    Kekse:
    66.216
    Erstellt: 18.12.16   #6
    Hi - wir haben gerade diese Tage erst eine "Nacht der jungen Talente" mit einem contest und einer Siegerwertung gemacht.

    Mal ein paar Erfahrungen:
    1. Vertraut darauf bzw. leiert es so an, dass jede Band "ihr" Publikum zieht - dann habt Ihr Publikum genug.
    2. Dafür ist ein contest natürlich ganz gut. Ein bißchen problematisch ist er aber auch. Wir haben das Publikum entscheiden lassen, aber die Folge ist einfach, dass die Band, deren Fanbase an dem Abend die größte ist, auch am meisten Applaus generiert. Alternative ist eine Jury oder ein Mix aus Jury und Publikum. Aber einen subjektiven Faktor wird jede Entscheidung haben.
    3. Wo es Gewinner gibt, gibt es auch Verlierer. Es hat bei unserem Contest zwar keine Tränen gegeben, aber es ist beispielsweise nicht schön, wenn Du vierter wirst und leer ausgehst. Bei uns gab es auch eine Stichwahl zwischen drei Kandidaten für den dritten Preis - und selbst die Stichwahl zwischen diesen dreien fiel noch sehr eng aus.
    4. Schaut, dass jede/r Teilnehmende etwas bekommt - eine Urkunde oder etwas ähnliches. Schaut, dass der Gedanke "Dabei sein ist alles" und "die Musik zählt" im Vordergrund stehen.
    5. Bei uns gab es als ersten Preis einen Gutschein bei einem Musikhaus für 50 EURO, als zweiten einen über 35 EURO und als dritten einen über 25 EURO. Hat voll ausgereicht bzw. stand bei uns gar nicht im Mittelpunkt.
    6. Vielleicht könnt Ihr einen oder zwei Sponsoren gewinnen, die Eure Preise aufpeppen - ein Musikhaus in Halle vielleicht oder sowas.
    7. Unsere Veranstaltung wurde vom Offenen Kanal gefilmt und wird dann ausgestrahlt. Vielleicht gibt es in Halle ja auch einen offenen Kanal oder ähnliche Möglichkeiten.
    8. Wenn Eure Bühnentechnik gut ist, dann macht einen tauglichen Mitschnitt und gebt jeder Band bzw. allen Teilnehmenden einen Mitschnitt über ihren Auftritt - das zieht bestimmt.

    Meiner Ansicht nach sollte das Hauptmotiv für die Teilnehmenden nicht der Preis sein - sondern das Mitmachen. Sollte eine Band nur mitmachen, wenn es richtig viel zu gewinnen gibt, dann verzichtet auf sie.
    Macht Euch Gedanken, wie wichtig der Contest ist - das ist Anreiz, aber auch problematisch. Möglicherweise macht Ihr verschiedene Kategorien (etwa Altersgruppen), dann wird es vielleicht etwas gerechter. Solange Ihr aber noch nicht genau wißt, was Ihr als Preise ausschütten könnt, haltet Euch bedeckt und sprecht nur generell von ein paar Preisen, die gewonnen werden können.

    Zum Schluss möchte ich etwas von unserer Nacht der jungen Talente erzählen, das mir richtig ans Herz ging und etwas mit dem Contest zu tun hatte.
    Das Teilnahmefeld war breit - es waren junge Jongleure dabei, Singersongwriter-Duos, Rock- und Metalbands und ein zwölfjähriger, der eine selbstverfaßte Geschichte vorlas. Die Geschichte handelte von Weihnachtsvorbereitungen und plötzlich landet der Protagonist an immer dem gleichen Tag mal mitten in die Front von Verdun, in die russische Revolution und an zwei, drei anderen Orten, wo Krieg und Armut herrschen. Schließlich wacht er wieder zu Hause auf - voll Dankbarkeit, dass er hier ohne Not und Elend leben darf und von dem Wunsch beseelt, dass es allen Menschen irgendwann so gehen möge. Die Geschichte war gut geschrieben und vorgetragen.
    Die Metalband und die Rockband (die kamen von der gleichen Schule) haben mit Abstand gewonnen, danach gab es die besagte Stichwahl um den dritten Platz, den der Geschichtenerzähler knapp gewann.

    Darauf hin schauten sich die Rocker und Metaler kurz an, einer trat vor und sagte, er wolle noch was sagen. Und er sagte, dass sie deshalb hier sind, weil sie ihre Musik vor Publikum spielen wollen. Ein Preis habe für sie nie eine Rolle gespielt (dabei kann beispielsweise einer von denen eine neue Gitarre dringend brauchen - er hatte sich für den Auftritt eine ausgeliehen.)
    Und sie hätten entschieden, dass sie ihren ersten Preis an den jungen Geschichtenerzähler geben möchten, weil der etwas wirklich Wichtiges beigetragen hat.

    Das fand ich eine so dermaßen große Geste, dass ich noch jetzt schlucken muss, wenn ich sie hier aufschreibe.

    Irgendwie geht´s genau darum.
    Und das soll man nach Möglichkeit bestärken und befördern.

    Herzliche Grüße

    x-Riff
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. alexanderjoseph

    alexanderjoseph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.14
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    255
    Kekse:
    1.570
    Erstellt: 18.12.16   #7
    Das find ich wichtig und deswegen sollte man dafür sorgen, das sich die Teilnehmer wohl und ernstgenommen fühlen.
    Unter anderem darf man nicht vergessen, das die Bühnenerfahrung fehlt und alle furchtbar aufgeregt sind.
    Es passiert bestimmt, das keine Ersatzsaiten da sind wenn eine reist, ein wichtiges Kabel oder gar Instrument vergessen wurde, etc. Das gilt es aufzufangen.
    Vieleicht kann man ein kleine Tischtennismatch mit den Teilnehmern veranstalten um die Anspannung loszuwerden oder es gibt belegte Brote für alle.
    So etwas in der Art.
     
  8. _Natha_

    _Natha_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.15
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Pampa bei Halle/S.
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.739
    Erstellt: 18.12.16   #8
    Ich danke euch für euren Rat. Ich glaube, ich lasse das mit dem Contest lieber sein, da auch unsere finanziellen Mittel sehr dünn sind. Und wie gesagt, es geht uns auch nur um die Musik, die Idee mit dem Contest war eh nur als Anreiz/Promotion gedacht.
    Die Idee mit den Mitschnitten ist gut. Könnte denke ich auch aufs Plakat - obwohl ich hier nicht weiß, ob (und wie) sowas eher als Zusatzinfo oder als Lockargument verkauft werden soll.
    Ein weiterer Punkt gegen einen Contest ist, dass man keine bestimmte Anzahl an Bands braucht. Drei, die dafür länger spielen (das ist auch im Interesse der Bands), sind ja auch was. Wobei dann sicher weniger Zuhörer kommen als bei 6 Bands. Bei einem Contest wäre es auch schwierig geworden, wenn eine Band ausfällt.

    Das ist eine geile Idee :D Bin aber leider nicht sicher, ob das in unserer Schule möglich ist.
    --- Beiträge zusammengefasst, 18.12.16 ---
    Da sehe ich leider ein kleines Problem, da so ziemlich alle Schülerbands, die wir in unserer Gegend haben (bzw. von denen ich mal gehört habe) alle so 16-18 sind. Daher werden wohl nicht sooo viele kommen.
     
Die Seite wird geladen...