schwarzes ding im schallloch

von neXXus, 19.02.07.

  1. neXXus

    neXXus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    18.10.13
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 19.02.07   #1
    Hi,
    sehe grade schon wieder ein konzert, bei dem die akustischen gitarren im schallloch so ein schwarzes ding haben.
    es füllt das schallloch vollkommen aus, und ich frage mich, ob das ein tonabnehmer ist, oder nur gegen rückkopplungen helfen soll.
    kann mir da jemand helfen?
    vielen dank
     
  2. AndreasW

    AndreasW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    1.469
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.972
  3. neXXus

    neXXus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    18.10.13
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 20.02.07   #3
    danke schön
    dann aber gleich noch eine frage hinterher:
    kann man, wenn man so einen feedbackbuster verwendet noch ein mikro im korpus installieren?
    oder ist dieser buster nur geeignet bei nutzung eines piezo-abnehmers?
     
  4. neXXus

    neXXus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    18.10.13
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 22.02.07   #4
    also nochmal die frage, kann man solche gitarren, die man mit einem feedbackbuster bestückt hat trotzdem noch mit mikros abnehmen, entweder außen oder innen? oder geht dann nur noch piezo?
    vielen dank
     
  5. armint

    armint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.16
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Hochtaunuskreis
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    2.417
    Erstellt: 22.02.07   #5
    Ich habe zwar keine Gitarre mit "Feedbackbuster", aber ich würde mal folgendes annehmen:
    a) Mikro von außen = nix gut, kein guter Klang, die Gitarre ist gedämpft.
    b) Mikro innen (z.B. fest montiert im Körper mit Anschluß an Zargenpreamp etc.) = ok sollte gehen, wird eventuell etwas anders klingen weil störende Klänge von außen nun nicht mehr (so stark) einstreuen.

    Gruß
    Armin
     
  6. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.459
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 22.02.07   #6
    Mit der Yamaha CPX900 wird so ein Gummiding mitgeliefert, vermutlich weil die Gitarre neben dem Piezo noch zwei innenliegende Kontaktmikrofone hat. Diese Mikros nehmen allerdings hauptsächlich die Schwingungen der Decke ab.

    Es gibt auch für innen gedachte Mikrofone mit Schwanenhals. Die sehe ich immer gegen die Saiten gerichtet. Wenn da der Deckel dazwischen ist, wird wohl auch nicht das herauskommen was geplant ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping