Schwierige Entscheidung - MP9500, P-120, P-250 oder etwa Syn. ES-8

von len, 13.02.05.

  1. len

    len Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Zuletzt hier:
    1.04.05
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.05   #1
    Hi Leute,

    ich habe mir in den letzten Tagen fast alle Threads zu Digitalpianos
    durchgelesen und auch einige in einem Pianoshop vor Ort ausprobiert.

    Da ich schon seit ca. 12 Jahren Klavier auf einem normalen Klavier spiele
    (Bechstein) aber jetzt von zu Hause ausziehe wollte ich mir ein Digitalpiano
    kaufen. Klavier darf ich nicht mitnehmen und ist auch unpraktisch wegen Lärmbelästigung für die andern Mieter ;)
    Achja.. vielleicht hilft die Info: ich spiele fast nur Jazz, Boogie etc.

    Nun sind einige in die engere Auswahl gekommen:

    - Das Kawai MP9500 gefällt mir sehr, sehr gut vom Anschlag aber die
    Sounds haben mich nicht 100% überzeugt.

    - Das P-120 fand ich vom Anschlag her auch ganz gut und fand die Piano
    Sounds etwas besser als beim Kawai. Das P-120 finde ich aber persönlich
    extrem hässlich was mich sicherlich auch ein bischen beeinflusst hat.

    - Das P-250 fand ich vom Sound und Spielgefühl gut aber nicht viel besser
    als das P-120. Die Tastatur ist die selbe oder?

    - Nun hat mir ein (entfernt ;) ) Bekannter erzählt, dass er sich ein Synthie,
    also ein Motif ES-8 gekauft hat. Er hat mir erzählt, dass die Tastatur die selbe sei wie im P-120 und der Piano Sound auch excellent. Wäre das für mich
    vielleicht eine Alternative weil ich dann sogar noch einen Synthie hätte mit
    dem ich mal ganz neue Sachen ausprobieren kann.
    Also meine Frage.. ES-8 als hochwertiges Digitalpiano nutzen?
    Ich hoffe es hat jemand die Zeit und Lust auf meine ganzen Fragen zu antworten :)

    len
     
  2. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 13.02.05   #2
    Bei deiner Auswahl hast du wirklich die Creme-de-la-Creme des Stagepiano-Bereichs vor dir. Das Kawai MP9500 wäre dabei wohl die beste Wahl, da du in deiner Situation auf das Anschlagsverhalten und Spielgefühl mehr Wert legen solltest als auf den Sound, der auch immer davon abhängt, worüber er gehört wird (Kopfhörer, interne Lautsprecher, Studiomonitor, PA). Außerdem lassen sich Sounds auch nachträglich durch Expander oder Zusatz-Plug-Ins erweitern. Außerdem ist das Kawai das einzige in deiner Auswahl mit Holztasten.

    Das P-120 würde ich in der Auflistung außen vor lassen, da es preislich in einer anderen Kategorie spielt und gegen das Kawai den Kürzeren zieht. Das P-250 hat AFAIK nicht die selbe Tastatur wie das P-120 und stellt je nach Geschmack eine Alternative zum Kawai dar.

    Das (der?) Motif ES-8 ist ein Synthesizer, der wohl auch über ein gutes Anschlagsverhalten und guten Klang verfügt (hab ihn noch nicht gespielt), aber vom Themenschwerpunkt ganz woanders liegt und somit rausgeschmissenes Geld wäre, falls du nicht gerade die ultimative Bandmaschine brauchst. Wenn du ein vielseitiges und trotzdem klaviertaugliches Gerät suchst, solltest du das neue Roland RD-700 SX anspielen. Die Tastatur ist sehr gut und steht nur minimal hinter der vom Kawai zurück, und das Gerät verfügt über Sounds und Einstellmöglichkeiten, die weit über die eines "normalen" (was ist schon normal?) Stagepianos hinausgehen.

    Gruß,
    Jay
     
  3. len

    len Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Zuletzt hier:
    1.04.05
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.05   #3
    Hi Jay,
    danke für deine Antwort!
    Für mich wird das eine richtige Investition da ich das Teil (welches nun auch immer ;))
    von meinem Zivi-Gehalt zahlen muss. Ich war erst bei billigeren Alternativen aber will
    doch was richtiges (wenn schon denn schon ;p sonst ärgere ich mich bestimmt später)

    Wahrscheinlich werde ich das Piano auch ein bischen billiger bekommen, da mein
    Klavierlehrer ganz guten Kontakt zu ein paar Händlern hat (behauptet er zumindest ;))

    Ich bin zur Zeit auch am ehesten beim Kawai. Hat mir vom Sound ja auch nicht schlecht gefallen... nur halt nicht ganz so brilliant :)

    Zum ES-8 hab ich halt nur in erwägung gezogen weil mich Soundproduktion oder
    Produktion von kleinen eingenen Sachen schon interessieren würde.
    Und wenn der Piano Sound vom ES-8 wirklich an ein P-120 rankommt wäre es ja schon
    ganz interessant weil es dann für mich halt ein Stagepiano mit unendlich
    Zusatzfunkitonen wäre. Wobei es natürlich nochmal ca. 400 € teuer ist als ein Kawai.


    Schwere Entscheidung! :)

    Würde mich über weitere Beiträge sehr freuen!

    len


    Achja... PS: ;) von den Rolands wurde mir von mehreren Shops abgeraten.
    Mir wurde gesagt, dass sie mir das gern besorgen könnten aber die
    Qualitativ nicht ganz mithalten könnten mit Yamaha und Kawai.
    Ersatzteile wären nach mehreren Jahren schwerer oder garnicht mehr zu bekommen.
     
  4. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 13.02.05   #4
    Mahlzeit,
    soweit ich weiß, sind in den 88er Motifen andere drin als in der P-Serie.
    mfG
     
  5. macxxx

    macxxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.04
    Zuletzt hier:
    20.10.06
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.05   #5
    Hi,

    soweit ich weiß, haben die Yamaha Stagepianos die "Graded-Hammer"-Tastatur, bei der die Gewichtung bei den höheren Tönen abnimmt, während das ES 8 eine "Balanced-Hammer"-Tastatur hat, bei der alle Tasten gleich gewichtet sind.
    Also evtl. mal ES8 & P250 vergleichsweise anspielen...
     
  6. splatterdandy

    splatterdandy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    5.06.07
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.05   #6
    Hi len,
    der Motif ES8 hat eine Balanced Hammer Technik, will heißen, dass die Tastatur sowohl im Bass wie auch im Diskant sich gleich schwer spielt. Die Workstation Roland Fantom X8 hat dagegen eine Progressive Hammer-Action, wobei sich ähnlich wie beim Flügel die Tasten im Bassbereich schwerer spielen lassen als im Diskant. Insgesamt gesehen ist aber meiner Meinung nach die Kawai Holztastatur wegen ihrer Anschlagsschwere am flügelähnlichsten;). Ich hab alle über Wochen sehr ausgiebig getestet, da ich vor einem ähnlichen Problem stand wie du und hab mich letztendlich für den Fantom entschieden wegen der Suupersounds einschl. des Pianos, Sequenz-und Samplemöglichkeiten:great:. Er hat außerdem ein sehr bedienungsfreundl. Display, aber mit dem Kawai MP9500 + Fantom XR Rack hast Du bis auf fehlenden Sequenzer alles miteinander vereint.
    Lass Dir ruhig Zeit und teste immer wieder, dann wirst Du sicher das für dich optimale Instrument finden.
    Viel Spass dabei,
    Splatterdandy
     
  7. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 13.02.05   #7
    Hi,
    also der Piano Sound vom X hat mich nicht umgehauen. Da klang nichts toll.
    mfG
     
  8. len

    len Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Zuletzt hier:
    1.04.05
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.05   #8
    Hi,

    @macxxx
    Danke für den Hinweis! Das hatte ich ganicht bemerkt. Mit der Tastatur ist natürlich
    wieder ein Grund ein richtiges Stagepiano zu nehmen.. am besten Kawai. Was soll ich blos machen...

    @Splatterdandy
    "MP9500 + Fantom XR" Genau die Idee hatte ich vor 10 Minuten auch! ;)
    Wobei ich an das Rack von Yamaha gedacht hatte. Aber das muss man wahrscheinlich
    testen..
    Aber vom Preis her wird die Sache bald unerschwinglich für mich wenn ihr weiter
    solche Ideen habt ;)

    Ich hab eben den Typen (den ich schon erwähnt habe), der das ES-8 besitzt
    angerufen und mich für Mittwoch mit ihm verabredet. Dann zeigt ers mir ein bischen
    und ich kann mal probespielen.

    Was halten denn die anderen unter euch von der Idee Kawai + (irgendwann wenn ich mal wieder Geld habe) Motiv Rack.
    Was wären dann die Einschränkungen? (Ich kenne mich mit Synthies NICHT aus! ;)
    Also bitte für ganz doofe erklären! :p

    len
     
  9. Hooubie

    Hooubie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.03
    Zuletzt hier:
    12.03.06
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  10. len

    len Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Zuletzt hier:
    1.04.05
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.05   #10
    Hi,

    ich hab mir das P-250 nochmal angehört und es ist hiermit aus dem Rennen ;)
    Hat mir vom Klang nicht wirklich gefallen. Anschlag fand ich auch nicht berauschend.

    Aber habe mir mal das Klangbeispiel vom ES8 angehört und finde den Klang wirklich nicht schlecht!

    Hat jemand von euch mal auf nem ES8 gespielt? Wie hat euch die Tastatur gefallen?
    Kann man die mit nem Stagepiano vergleichen oder fällt es auf, dass die Tasten alle gleich gewichtet sind?

    Viele Grüße, Len
     
  11. fetz

    fetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Raum Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    532
    Erstellt: 14.02.05   #11
    Hi len, ja, ich habe letztens das Glück gehabt mal eine halbe Stunde ein ES 8 zu spielen und ich muss sagen: das Teil ist ein Traum. Wenn ich Geld wie Sand am Meer hätte, würde ich es mir auch kaufen. Die Sound sind sehr gut, der Anschlag ist sehr gut. Nur das Teil ist halt gross und schwer und teuer. Und mit dem ES 8 hast du auch eine riesige Fülle an möglichkeiten, die du wahrscheinlich nie alle nutzen wirst. Dafür hast du immer das gute Gefühl ein richtig geiles D-Piano zu haben.
     
  12. len

    len Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Zuletzt hier:
    1.04.05
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.05   #12
    Also wenn der Anschag wirklich akzeptabel ist und z.B. an das p-120 rankommt
    werde ich das EVTL. kaufen. Muss aber erstmal gucken wie ich so mit eigener
    Wohnung über die Runden komme! :)

    Habe in den letzten paar Stunden mal die Grundlagen über Synthies gelesen...
    is ja nicht ganz leicht das Gebiet! ;) Versuche da grade mal n bischen durchzusteigen.
    Allerdings ist es nicht grade Hilfreich, dass ich Physik nach der 10. Klasse abgewählt
    habe und mich immer mehr für Bio und Chemie interessiert hab! ;)

    Achja.. und bin grade dabei mir das Demo-Video vom Morif ES zu besorgen...
    ich bin gespannt.

    Mfg, len

    PS: Meint ihr denn man kann mit der Tastatur vernünftig Klavier spielen?
    Oder fällt die gleichmässig starke Gewichtung sehr stark aus?
     
  13. Dunkelzahn

    Dunkelzahn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    23.06.16
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.05   #13
    Das ist doch aber eher Mathematik :rolleyes::)

    Musst Du wohl selber ausprobieren ob Du damit klar kommst :p Meine laienhaften Finger fanden diese Workstation-Tasten allesamt labberig, aber ich weiß nicht genau worauf ich überall im Laden rumgedrückt habe, damals beim Kauf meines P-120. Das MP9500 ist wirklich schön und bietet imho wesentlich mehr Klavierfeeling fürs Geld.
    Ich denke Du musst Dich entscheiden ob Du in Zukunft mehr Richtung "klassischen Klavierersatz" oder "Produzent" gehen möchtest. Hier werden einfach Äpfel mit Birnen verglichen.
     
  14. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 15.02.05   #14
    Also
    wie du den KKlavierklang vom ES besser findest als den vom p250 is mir n Rätsel.
    Verlass dich nicht auf die MP3s. Höre beide über die gleiche abhöre an. Ist das beste.
    Weiß jemand, ob im ES n anderes Piano Sampel is als im normalen? Wage ich mal zu bezweifeln.

    Und, beim ES sind alle Taste gleich schwer. Damit kann man spielen, aber da ihr ja doch empfindlicher seit als ich, würde ich das ausprobieren.

    mfG
     
  15. patkoch

    patkoch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.04
    Zuletzt hier:
    16.04.11
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.05   #15
    len,

    ich habe mich gerade mit dem gleichen Problem herumgeschlagen, siehe meinen langen Gedankenaustausch 2 mails unter Deiner. Ich habe zufällig
    auch noch eine Band mit dem MP 9000 spielen hören und kann nur sagen
    dass ich nach wie vor denke, dass das MP 9500 den besten Anschlag hat und
    auch die Sounds finde ich echt akzeptabel. Immerhin kannst Du damit anfangen und dann könntest Du ja immer noch ein Rack anschließen für
    bessere Sound.

    Alternativ, wie in meinen vielen Fragen, gibt es wohl die Doepfer Masterkeyboard Reihe, die ich aber noch nicht spielen konnte. Dazu kannst
    Du dann gleich ein Rack dazukaufen - Vorteil: die Doepfer Tastatur ist wohl
    etwas kleiner (dünner) als das MP 9500.

    Ich schwanke immer noch mit meiner Entscheidung. Aber wenn mir beim nächsten Mal der Sound noch gut gefällt, werde ich wohl doch das MP 9500
    kaufen - dann hab ich was zum Anfangen und muss nicht erst noch noch Sounds suchen - so wie ich es verstehe kann man nämlich Racks mit verschiedenen Sounds, oder auch Software suf dem Computer, verwenden, die ich dann mit dem MP 9500 sowieso ansteuern kann.

    GLeich mit einem Masterkeyboard loszulegen ist vielleicht übertrieben, aber keine Ahnung.

    Was ich eigentlich das beste fände ist ein Silent Piano, z.B. das von Seiler (diese Leute haben die Silent Mechanik entwickelt und auch die Patente darauf; super schöne akustische wie elektronische Sounds) oder Yamaha (elektronischer Sound läßt etwas zu wünschen übrig)

    Bin gespannt was Du kaufst - wenn Du aber vom Klavier (Bechstein !!!) kommst, fänd ich eine Synti Tastatur schon sehr gewöhnungsbedürftig und würde wirklich nur das Kawai toll finden...

    Gruß

    Thomas

    :great:
     
  16. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 15.02.05   #16
    Was bitte meinst du mit "dünner"? Die Tasten sind AFAIK Standardklaviertasten. Und wo ist der Vorteil? :confused:
     
  17. len

    len Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Zuletzt hier:
    1.04.05
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.05   #17
    Wahrscheinlich meinte er mit dünner auch leichter.. denk ich mal so :)

    Also ich bin sehr gespannt weil ich morgen das ES mal ne Stunde testen kann
    und mir einer die Basics erklären will.
    Gleich geh ich auchnoch mal in meinen Klavier shop vor Ort und spiele nochmal
    das Kawai und vor allem das p-250 an! Vielleicht hab ich mich da
    vertan mit dem Klang vom P-250. Ist natürlich auch schwer zu
    vergleichen weilich ja z.Z. nur den "Mp3 Sound" vom ES kenne.

    Aber muss schon sagen, dass ich richtig lust bekommen habe mit nem Synth zu
    arbeiten...
    Kann mir nicht einer die Tastatur vom Kawai ins Yamaha bauen.. *gg*

    Viele Grüße und danke für die regen Antworten! len
     
  18. stoennes

    stoennes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    147
    Erstellt: 16.02.05   #18
    Hi len,

    wenn Du noch ein bißchen Sitzfleisch hast, lohnt es sich vielleicht, auf den Nachfolger des MP9500 zu warten. Soll in der 2. Jahreshälfte erscheinen.
    Die super Tastatur bleibt erhalten, ansonsten wird es einiges Neues geben.

    Im Forum auf www.kawai.de ist ein Thread diesbezüglich, letzte offizielle Info von Kawai ist dort:

    'Hallo,

    natürlich wird das Nachfolgemodell des MP9500 über die gleichen Pianoklangmöglichkeiten wie das CA9 verfügen.
    Harmonic Imaging II ist dann dabei.

    Aber wie gesagt: der Nachfolger kommt erst in der zweiten Jahreshälfte.'

    Ich werde auf dieses Piano warten. Ist quasi schon vorbestellt. :-)

    Stefan
     
  19. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 16.02.05   #19
    Naja,
    ob das bringt? Ein Jahr später wird der nächste Nachfolger angekündigt und wartet man wieder?
    Neeeeee.
    Wir wäre es du kaufst das alte Modell, wenn der Nachfolger das ist? Das MP9500 wird nicht schlechter dadurch, aber billiger.
    mfG
     
  20. len

    len Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Zuletzt hier:
    1.04.05
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.02.05   #20
    Oh man.. jetzt weiss ich ganicht mehr was ich machen soll! :)

    Soll ich jetzt das Kawai nehmen oder warten bis es billiger wird weil der Nachfolger
    da ist?
    Lohnt es sich den Nachfolger zu kaufen?

    Ausserdem habe ich eben das ES8 probegespielt. Ich finde leider, dass die
    Tastatur ziemlich schwach gewichtet ist und mir nicht so toll gefällt.
    Aber vielleicht gewöhnt man sich da dran!?
    Oder mach ich mir damit den Anschlag kaputt? Das wärs dann natürlich echt nicht.

    len
    PS: langsam verzweifel ich echt :) Vielleicht nehm ich echt das ES8 und gewöhn mich
    an die Tastatur.. wenn das geht! Meint ihr?
     
Die Seite wird geladen...

mapping