SD AHB-1 Blackouts - schöner Cleansound machbar?

von andieymi, 18.08.08.

  1. andieymi

    andieymi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.07
    Zuletzt hier:
    15.04.12
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    405
    Erstellt: 18.08.08   #1
    Im Vorhinein, ich weiß, das Soundsamples nicht wirklich aussagekräftig sind, da in der Soundkette viel zu viele Faktoren stecken, die berücksichtig werden müssen. Da in absegbarer Zeit eine neue Gitarre ansteht und ich mich immer besser mit aktiven PUs anfreunde und vor der Entscheidung EMG vs SD stehe habe ich mir mal die Samples online angehört, da ich noch keine Gitarre mit Blackouts in der Hand hatte. Klar werd ich das noch nachholen, aber ich wollte mich schon im Vorhinein ein bisschen informieren.
    Die Zerrsound - Samples gefallen mir total, nur habe ich das Gefühl, dass der Clean Sound vom Nech PU nicht wirklich 100% Clean ist (der vom Steg PU cruncht sowieso ohne Ende), am Ende hört man immer noch so ein knarzen (scheußliches Wort :D). Ist der Output vielleicht zu hoch als dass der Amp wirklich Clean bleibt? Ich weiß, dass man das mit ein bisschen drehen am Vol. Poti in den Griff bekommen könnte, aber Potis an der Gitarre werden von mir eher ein bisschen stiefmütterlich behandelt.
    Zu meiner eigentlichen Frage: Ist es mit Blackouts möglich ohne viel Potigedrehe (schon wieder so ein Unwort) einen wirklich schönen Clean Sound zu bekommen, oder ist das ziemlich Amp abhängig?
     
  2. andieymi

    andieymi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.07
    Zuletzt hier:
    15.04.12
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    405
    Erstellt: 19.08.08   #2
    Hat wirklich niemand Erfahrungen mit den Blackouts?
     
Die Seite wird geladen...

mapping