Sehr kompakte Monitore zum Mischen gesucht

  • Ersteller Calaway65
  • Erstellt am
Calaway65
Calaway65
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.21
Registriert
18.12.09
Beiträge
2.973
Kekse
5.364
Ort
Hildesheim
Hallo Jungs,
in letzter Zeit beschäftige ich immer mehr mit dem Thema Recording, in erster Linie geht es dabei um Demo-Aufnahmen meiner eigenen, aber auch befreundeter Bands.

Bisher habe ich die Aufnahmen immer ausschließlich über Kopfhörer gemischt, nachdem ich aber in letzter Zeit immer wieder lese, wie wichtig Monitore sind um Dinge wie Stereo-Verteilung, Lautstärke und Intensität der Effekte vernünftig beurteilen zu können, wollte ich mir jetzt mal ein Paar Monitore anschaffen.

Mein Plan war jetzt möglichst kompakte Monitore zu kaufen, die ich dann als Desktop-Monitore verwende (mangels Platz). Auf einen abgrundtiefen Bass lege ich keinen Wert; erstens mische ich nur Rock/Metal Geschichten und zweitens habe ich ja immer noch meine Kopfhörer, die mehr als tief genug spielen. Viel wichtiger ist mir eine möglichst gute Abbildung der Mitten und Höhen.

Ich wäre bereit bis zu 500€ für das Paar auszugeben. Mein bisheriger Favorit sind die Adam A3X, welche sehr schön klein sind und denen eine (natürlich immer in relation zu Preisklasse) ausgezeichnete Abbildung der Mitten und Höhen nachgesagt wird.

Gibt es noch andere Monitore, die ich mal unbedingt unter die Lupe nehmen sollte? Gerne auch gebraucht! Je mehr Qualität ich für mein Geld kriegen kann, desto besser. :)
 
Eigenschaft
 
Slartibartfast
Slartibartfast
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.12.18
Registriert
19.05.13
Beiträge
455
Kekse
392
Emes Kobalt, wenn der Laden in dem Link die tatsächlich für 259 Euro raushaut, wärs ein Schnapper, du wärst nur 18 Euro über deiner Deadline: http://www.musik-service.de/Recording/Monitore/EMES-Kobalt.html
Beim Store wollen die 319 pro Stück.

Die Abmessungen in Breite und Höhe sind nur minimal größer als die A3X, nur in der Tiefe kommt doch deutlich mehr rum. Bei mir verrichtet ein Pärchen Rechnerdienst zum Musik hören, nur bei Aufnahmen nehme ich sie schweren Herzens mit in den Bandraum. Ich empfinde den Klang als angenehm und differenziert, mit klar definierten Bässen und sauberen Höhen. Auch über mehrere Stunden hatte ich bislang keine Probleme mit den Emes, da habe ich, auch hier im Forum, über die Monitore mancher Hersteller gehört, dass die sehr kristallenen Höhen nach einiger Zeit ziemlich nerven. Da der Höreindruck aber eine sehr subjektive Sache ist und ich keine große Erfahrung mit anderen Boxen habe, will ich mich da nicht zu weit aus dem Fenster lehnen :)


€: Achja, die Mucke, die auf den Schätzchen gehört wird: eigentlich ausschließlich Metal, in vielen Formen und Farben :D
Womit ich bisher immer Anlagen (also das Grundausstattung Autoradio, meine alte Stereoanlage, die Proberaum-PA...) getestet habe, war die Pelagial von The Ocean. Da sind mir bei den Kobalts Details aufgefallen, die ich nie vorher wahrgenommen habe. Okay, bei der aufgelisteten Konkurrenz auch nicht verwunderlich :D

Eigentlich ist das das Stichwort, gleich mal wieder die Pelagial reinpacken...
 
Zuletzt bearbeitet:
Calaway65
Calaway65
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.21
Registriert
18.12.09
Beiträge
2.973
Kekse
5.364
Ort
Hildesheim
nur in der Tiefe kommt doch deutlich mehr rum.

Und das ist fast das größte "Problem". 7cm mehr Tiefe ist schon echt ne Menge, davon mal ganz abgesehen, scheinen diese Dinger echte Exoten zu sein, man findet im Netz ja so gut wie nichts an Test/Erfahrungsberichten. Da würde ich mit den A3X wohl deutlich "sicherer" fahren.....
 
Slartibartfast
Slartibartfast
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.12.18
Registriert
19.05.13
Beiträge
455
Kekse
392
Die Entscheidung kann dir niemand abnehmen, aber die Emes abhaken, nur weil sie vergleichsweise wenig Absatz finden? Klingt für mich so, als hättest du dich schon mehr oder weniger auf die Adams festgelegt...
Hab mal etwas rumgegoogelt, auf Seite 2 war dann auch der erste MB-Link: https://www.musiker-board.de/threads/review-desktop-monitore-4-5.255751/
und ein uraltes Magazinreview über Thomann: https://www.thomann.de/lu/prod_review_1514.html

Am Ende hilft dir eh nur, mehrere zu testen. Falls du in absehbarer Zeit im Ruhrgebiet bist, kannste gerne rumkommen und die Emes anhören ;)
 
Calaway65
Calaway65
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.21
Registriert
18.12.09
Beiträge
2.973
Kekse
5.364
Ort
Hildesheim
Naja, ich hab mich nicht unbedingt auf die Adams festgelegt, nachdem ich die letzten Tage schon so einiges rumgestöbert hatte, haben sie sich aber bisher als Favorit für mich herauskristallisiert. Jetzt suche ich halt nach Alternativen, die ich bisher vielleicht nicht auf dem Schirm hatte.

In einer perfekten Welt könnte ich natürlich einfach alle Boxen, die in mein Budget fallen, testen und die aussuchen, die mir klanglich am besten gefallen. Im echten Leben muss ich leider auch praktische Überlegungen in meine Auswahl mit einfließen lassen.

Und da müssten sich die Emes allein auf Grund ihrer Maße (die viel größere Tiefe!) schon klanglich DEUTLICH von dem Adams absetzen, damit ich sie in Betracht ziehe. Und das traue ich ihnen ehrlich gesagt nicht zu (ähnliche Preiskategorie, der einzige Test über die Emes äußert sich auch eher verhalten zum Sound.....).
 
stefangeidel
stefangeidel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.18
Registriert
25.02.14
Beiträge
725
Kekse
621
Bisher habe ich noch keine Bereitschaft gelesen, mal in einen Laden zu fahren und einige Modelle probezuhören - sehe ich das richtig?
 
Calaway65
Calaway65
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.21
Registriert
18.12.09
Beiträge
2.973
Kekse
5.364
Ort
Hildesheim
Da mangelt es eher an einem größeren Laden, als an der Bereitschaft hinzufahren. :D (ja, in Hannover gibt es PPC, aber die Auswahl bei denen ist echt lächerlich - die A3X haben sie z.B. gar nicht da)
 
stefangeidel
stefangeidel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.18
Registriert
25.02.14
Beiträge
725
Kekse
621
Point. Dann wird dir nicht viel anderes übrig bleiben als ne Menge Modelle zu bestellen.

Manche Händler lassen sich auch drauf ein, dass sie dir ein paar Modelle zuschicken für ne Gebühr von 50€, die dann bei Vertragsabschluss verrechnet werden.
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben