Seitlich überstehende Frets - nur bestimmte(r) Händler, andere Ursachen??

von DarkStar679, 11.08.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Marschjus

    Marschjus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.16
    Zuletzt hier:
    22.10.19
    Beiträge:
    3.323
    Ort:
    Bei Dresden
    Zustimmungen:
    1.849
    Kekse:
    9.607
    Erstellt: 12.08.19   #21
    Hmm....meinl müsste das beantworten können,werden sie aber sicher nicht.
    Aber dann sollte die Ware in Laden B eigentlich auch günstiger sein. Ist sie das?
     
  2. chick guevara

    chick guevara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.16
    Beiträge:
    693
    Zustimmungen:
    333
    Kekse:
    747
    Erstellt: 12.08.19   #22
    Neben dem Klimaargument hat dies viel mir der Händlerpolitik zu tun. Nicht alle wollen oder können ( Preis/Kostendruck, Handelsbeziehungen, etc. )den nachgenannten Service bieten.

    Die Händlerin meines Vertrauens führt den Laden in dritter Generation. Wir kennen uns seit der Schulzeit und ich habe, trotz Wohnortwechsel, bisher nahezu alles was ich neu gekauft habe hier gekauft.

    Jede Gitarre bekommt ständig eine individuelle Pflege und Setup.

    Es bestehen gewachsene gute Gechäftsbeziehungen zu Großhändlern.
    Es können bspw 6 baugleiche Modelle über den Vertreter geordert werden.Dieser bringt diese mit.
    Sie sucht, wie auch ihr Vater bereits, hier die besten 2/3 Gitarren aus und gibt die anderen zurück. So auch geschehen bei meiner Squier und die war und ist Top.

    Was sie nicht selber spielen würde kommt nicht in den Laden. Ist selbst eine sehr begabte, studierte Gitaristin und hat Instrumentenbau in der Familie gelernt.

    Es git hier nicht 10 Gitarren eines Modells/einer Firma sondern nur 2 bis 3 ausgesuchte.

    Sie hat keine extrem hochpreisigen sonder-jubilee-collector-custom-Modelle im Laden die Platz und Kapital fressen.

    Es gibt hier vor allem in Egitarren Bereich gutes bis max.1500,- vielleicht auch hin und wieder mal mehr.

    Nicht alle haben genannte Händlerbeziehungen.
    Der Vertreter trifft schon eine Vorauswahl und sie selektiert nochmal. Das reduziert den Faktor Fertigungstolleranzen enorm.
    Diesen Service können viele andere schon aus Kostengründen nicht stemmen.
    Genannter Laden kann es sich wegen des bekannten Service leisten etwas mehr als die Großen zu verlangen. Sie muss nicht jeden Kampfpreis mitgehen.
    Es gibt Stammkundschaft aus ganz Deutschland.
    Die Ladenfläche ist nicht gemietet sondern Inzwischen abbezahlt, daher sind die Fixkosten geringer. Es gibt keine Angestellten die Kosten erhöhen.
    Es liegt viel Herzblutt im Laden.
     
  3. gesch

    gesch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.15
    Zuletzt hier:
    22.10.19
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    548
    Kekse:
    1.619
    Erstellt: 12.08.19   #23
    Wenn die Bünde "rausstehen", dann war die Lagersituation nicht gut - zu trocken.
    Das Griffbrettholz schrumpft (leider nicht immer im gleichen Maße wie der Hals). Dadurch stehen dann irgendwann die Bünde seitlich raus.
    Ganz dumm läuft es wenn man ein Instrument mit Halsbinding hat. Ich habe zwar noch nie gesehen, dass das Binding abgehoben wird, aber massenhaft Binding, das an den Bünden Haarrisse hat.
    Rückgängig machbar ist dies nicht. Also es nutzt nichts die klimatischen Verhältnisse zu verbessern um das Holz wieder "schwellen" zu lassen - das wird nicht geschehen oder wenn dann nur in ganz geringen Maße. Aber es nutzt natürlich insofern, das man verhindert, das es noch Schlimmer wird.
    Es führt kein Weg vorbei - bei Griffbrettern ohne Binding muss man Hand anlegen und seitlich die überstehenden Bünnde abschleifen und danach polieren. Bei Halsbinding muss man mit den Haarrissen leben. Bei diesen Instrumenten fällt es sowieso weniger auf, da man es beim greifen nicht spürt.

    Gruß
     
  4. Watt83

    Watt83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.07
    Zuletzt hier:
    22.10.19
    Beiträge:
    1.560
    Ort:
    Raum Koblenz
    Zustimmungen:
    633
    Kekse:
    1.857
    Erstellt: 12.08.19   #24
    Ich denke es kommt auch auf den Händler an wieviel Aufwand kann und will er betreiben.

    Ich hab einen kleinen Händler in der Gegend der gleichzeitig auch gitarren/e-bass bauer ist mit kleinen Ladenlokal.

    Da werd jede ,,Fabrik " gitarre die ankommt erst mal ausgepackt überprüft ggf neu besaitet und eingestellt .

    Das lässt er sich verständlicherweise auch bezahlen und schlägt das auf den Verkaufspreis .

    Nun muss man sagen Lagerhaltung hat er allein aus Platzgründen nicht viel .

    Das heißt die gitarren die im Ladenlokal hängen sind einmal da .Das heißt kommt Kunde X kauft z.b die ibanez 0815 muss eine neue nachgeordert werden da ist dann keine zweite oder dritte als Reverse auf lager .

    Nun muss man auch die Verkaufszahlen sehen ich denke der Händler verkauft in einer Woche noch nicht mal annähernd so viel wie thomann an einen Tag.

    Ich denke da liegt der Knackpunkt gerade kleine Händler mit relativ großen Lager da liegen die gitarre halt auch mal länger im Lager. Teilweise sogar mehrere Jahre schon selber mitbekommen je nach dem wie gelagert werd tut das gerade den griffbrettern nicht immer gut .
     
  5. JanLieb

    JanLieb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.08
    Zuletzt hier:
    22.10.19
    Beiträge:
    266
    Ort:
    Saarburg
    Zustimmungen:
    368
    Kekse:
    3.138
    Erstellt: 12.08.19   #25
    Also wenn Du so begeistert von dem Laden bist, darfst Du uns auch gerne den Namen & Ort nennen? Wenn die Mods was dagegen haben, gerne auch per PM.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. C_Lenny

    C_Lenny Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    03.06.06
    Beiträge:
    15.749
    Ort:
    Zentrales Münsterland
    Zustimmungen:
    9.100
    Kekse:
    130.287
    Erstellt: 12.08.19   #26
    Nööh ;). LG Lenny
     
  7. Bully51

    Bully51 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.12
    Zuletzt hier:
    22.10.19
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    286
    Kekse:
    2.651
    Erstellt: 12.08.19   #27
    Trockenheit ist der Grund, was ich aus eigener Erfahrung bei den Gitarren in meinem Musikzimmer weiß. Luftfeuchte muss immer über 45% bleiben, sonst zieht sich das Griffbrettholz zusammen und die Bundstäbchen stehen über.
     
Die Seite wird geladen...

mapping