Seitlich überstehende Frets - nur bestimmte(r) Händler, andere Ursachen??

von DarkStar679, 11.08.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. DarkStar679

    DarkStar679 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.17
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    967
    Kekse:
    5.015
    Erstellt: 11.08.19   #1
    es ist schon eigenartig.

    in dem einen laden, wo ich nahezu alle gitarren gekauft habe, sind die frets immer gut verarbeitet, seitlich gut verschliffen und nie scharfkantig.

    in einem anderen laden, wo ich wegen räumlicher nähe ab und zu hin gehe, dort haben insbesondere ibanez instrumente scharfkantige frets seitlich am hals.

    gibt es händlerspezifisch von ibanez bässe und gitarren von höherer oder minderer qualität?

    denn wie kann es sein, daß bei händler A, die ibanez instrumente tadellos sind, bei händler B die frets bei 70% der instrumente überstehen?

    händler B behauptet dann immer: durch trockenheit wären die griffbretter geschrumpft.

    bei mir hängen einige gitarren, aber bisher ist bei keiner unter europäischen klimatischen bedinungen das griffbrett geschrumpft.
     
  2. Slade1967

    Slade1967 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.17
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    564
    Ort:
    in the heart of the Westerwald
    Zustimmungen:
    770
    Kekse:
    5.919
    Erstellt: 11.08.19   #2
    Na vielleicht macht der Händler A bevor er sie aufhängt eine Kontrolle und bessert nach, was der andere sich erspart. :nix: Bei dem einen gehört das vielleicht zum Kundenservice und wenn dem so ist, würde ich eh nur zu dem gehen:great: Das wäre dann doch wirklich mal ein schönes Beispiel . Ist der denn teurer im Vergleich ? Wenn ja, weißt du jetzt warum ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. QuidProQuo

    QuidProQuo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.18
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    108
    Kekse:
    237
    Erstellt: 11.08.19   #3
    Wenn ich mal davon ausgehe, dass deine Beobachtung die Zustände wirklichgetreu beschreibt ...

    ... dann ist das IMHO die einzige Erklärung. Vielleicht hängen die Gitarren da länger und das Raumklima ist in diesem Geschäft besonders trocken.

    EDIT: Die Erklärung von @Slade1967 ist natürlich auch eine gute, ist mir nicht in den Sinn gekommen. Musikinstrumentengeschäfte, die ihren Gitarren ein Setup verpassen, gibts sowas wirklich?
    EDIT2: Vielleicht reicht es schon, wenn A die Griffbretter mit etwas Öl behandelt, sowas hab ich tatsächlich schon mal gesehen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. DarkStar679

    DarkStar679 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.17
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    967
    Kekse:
    5.015
    Erstellt: 11.08.19   #4
    händler A packt in der tat die gitarren aus, nimmt werkzeug zur hand, stellt dieses und jenes nach, und hängt die gitarre an die wand.
    bei händler B weiß ich das nicht.

    ich bin mir aber sicher, daß händler A keine fret kanten schleift, bei neuen gitarren.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. HD600

    HD600 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.16
    Beiträge:
    3.136
    Ort:
    In the middle of the Country...
    Zustimmungen:
    2.267
    Kekse:
    12.331
    Erstellt: 11.08.19   #5
    Mein zwei Händler hier vor Ort haben einen Luftbefeuchtern in jedem Raum. Vielleicht Händler B nicht?
     
  6. Der gute Fee

    Der gute Fee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.13
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    865
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    631
    Kekse:
    2.904
    Erstellt: 11.08.19   #6
    Hab mal ne Ibanez Gio geschenkt bekommen, die stand bei mir im neuen Keller, da ist es so trocken dass sogar Wasser staubt. Nach 1 1/2 Jahren standen die Bünde brutal über und das Griffbrett hat Lemonoil gesaugt wie verrückt. Im Wohnzimmer hat sich das dann wieder gelegt, Trockenheit könnte wohl ein Grund sein.
     
  7. DarkStar679

    DarkStar679 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.17
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    967
    Kekse:
    5.015
    Erstellt: 11.08.19   #7
    nun, wenn es nur feuchtigkeit ist, dann wäre das problem behoben, sobald das instrument in normal feuchte umgebung gelangt.

    es wundert mich nur, daß sogar meine instrumente in der garage - im sommer heiß und trocken, im winter sehr kalt und trocken, bisher keine probleme mit frets zeigen
     
  8. Marschjus

    Marschjus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.16
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    3.327
    Ort:
    Bei Dresden
    Zustimmungen:
    1.850
    Kekse:
    9.607
    Erstellt: 11.08.19   #8
    Also das Raumklima wäre für mich jetzt auch eine logische Erklärung...ich bin ja so ein kleiner Ibanezfan und wenn ich mal im Laden bin teste ich auch mal die ein oder andere an.
    Wenn es da grundlegende Probleme mit den Bünden geben sollte wäre mir das da sicher auch mal aufgefallen. Die waren aber bis auf eine GIO alle super.
    Das jetzt Händler Ware in unterschiedlicher Qualität bekommen kann ich mir nur schwer vorstellen. Allein der Aufwand das zu sortieren.
     
  9. Absint

    Absint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.08
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    1.623
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    168
    Kekse:
    5.251
    Erstellt: 11.08.19   #9
    Ich habe mittlerweile das Gefühl, dass Ibanez im Preissegment unter 600,-€ sehr nachlässig geworden sind, was QC oder Grundqualität der Materialien angeht. Da ist es mir jetzt schon bei mehreren aufgefallen, dass die Bünde teilweise geringfügig überstehen. Als ich mir das letzte Mal eine Ibanez aus dem Segment zugelegt habe, musste man lange suchen, bevor man eine fand, bei der irgendetwas nicht in Ordnung war. Das war allerdings Mitte der 2000er. Seitdem ist mir das schon mehrmals aufgefallen, ganz unabhängig davon, wo die Gitarren aufbewahrt waren und wieviel Mühe sich die Verkäufer mit dem Setup gaben (und ja, mein Stammladen macht auch bei jeder Gitarre ein Setup und ein sorgfältiges Nacharbeiten, selbst bei den günstigen Modellen).
     
  10. DarkStar679

    DarkStar679 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.17
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    967
    Kekse:
    5.015
    Erstellt: 11.08.19   #10
    was mir aufgefallen war, bei händler A, wo ich meinen bass gekauft hatte, wiegen die instrumente deutlich mehr.
    bei händler B sind die bässe allesamt federleicht.
    der baugleiche bass vom bandbassisten ist ein federgewicht, im vergleich zu meinem, dafür hat meiner ein bestechendes sustain, der sound ist anders, und der hals fühlt sich anders an. unser basser ist immer froh, wenn wir drop C spielen, weil er dann meinen bass benutzen darf :-) , der gefällt ihm besser.
    und das obwohl baugleich, gleiche bezeichnung, aber total unterschiedlich und an seinem bass stehen auch die frets über, besonders ab bund 17 zum korpus hin.
     
  11. Slade1967

    Slade1967 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.17
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    564
    Ort:
    in the heart of the Westerwald
    Zustimmungen:
    770
    Kekse:
    5.919
    Erstellt: 11.08.19   #11
    Ich was am Freitag noch bei HEBA in Maxsain, diverse Gitarren , auch wenn nicht für Lefty wie Lefty wie mich, angefasst. Keine einzige hatte scharfe Bünde . Da habe ich anderorts , zum Beispiel in Köln ganz anderes erlebt .
     
  12. Marschjus

    Marschjus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.16
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    3.327
    Ort:
    Bei Dresden
    Zustimmungen:
    1.850
    Kekse:
    9.607
    Erstellt: 11.08.19   #12
    Was ich mich frage, wenn Händler B weiß das die Bundenden überstehen weil es zu trocken ist, warum unternimmt er nichts dagegen. Ich meine wenn einer ne Gitarre haben will kauft er doch sicher keine wo die Bünde seitlich überstehen.
    So ein Luftbefeuchter kostet jetzt ja auch kein Vermögen.
     
  13. DarkStar679

    DarkStar679 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.17
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    967
    Kekse:
    5.015
    Erstellt: 11.08.19   #13
    keine ahnung. da bin ich überfragt.
    aber der befeuchter würde auch nur dann helfen, wenn die frets nicht schon als standard überstehen.
     
  14. DerBoTo

    DerBoTo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.18
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    244
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    231
    Kekse:
    1.066
    Erstellt: 11.08.19   #14
    Sorry, jetzt muss ich doch nachfragen... Ihr habt beide das exakt gleiche Instrument, aber so gravierende Unterschiede? Also geringe Abweichungen gibt es immer mal gern, aber so? Sicher, dass das drin ist was drauf steht?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. Marschjus

    Marschjus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.16
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    3.327
    Ort:
    Bei Dresden
    Zustimmungen:
    1.850
    Kekse:
    9.607
    Erstellt: 11.08.19   #15
    Das ist richtig, aber wenn es bei Ibanez der Normalfall wäre, würde man das hier im MB sicher zu Genüge lesen. Und wie ich bereits sagte, auch wenn ich daheim eher ältere Modelle habe, im Laden befinger ich ja immer neugierig
    auch das neue Zeug von denen und da ist mir bisher nur eine GIO negativ aufgefallen, alle anderen waren top was das angeht.
    Wie trocken oder feucht die Luft im Zundhouse ist weiß ich allerdings nicht, ich renne selten mit Hygrometer durch die Botanik.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. DarkStar679

    DarkStar679 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.17
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    967
    Kekse:
    5.015
    Erstellt: 11.08.19   #16
    beides sind SR300e bässe. seiner wiegt mindestens 1,5kg weniger, hat aber deutlich weniger druck, was den sound angeht.
    irgendwie ist meiner outputstärker und es hängt nicht an der 9V batterie.
    ich habe keine ahnung, weshalb das so ist.
    korpus und alle abmaße sind identisch.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    3.814
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    2.611
    Kekse:
    17.281
    Erstellt: 11.08.19   #17
    Ja das gibt es.

    Nein das reicht nicht.

    Wie kannst Du da sicher sein? Tatsächlich bleibt den Händlern heutzutage gar nichts anderes übrig.

    Luftbefeuchter machen schon Sinn wenn man mit akustischen Gitarren handelt. An schrumpfenden Griffbrettern ändern sie aber kaum was, denn diese schrumpfen weil grünes Holz verarbeitet wurde.

    Gefühlt oder gewogen? Ein solcher Gewichtsunterschied ist kaum möglich.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. DarkStar679

    DarkStar679 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.17
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    967
    Kekse:
    5.015
    Erstellt: 11.08.19   #18
    in dem fall gewogen, denn zufällig habe ich neben dem proberaum eine lackwaage, die 0,1g genau wiegen kann
     
  19. Marschjus

    Marschjus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.16
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    3.327
    Ort:
    Bei Dresden
    Zustimmungen:
    1.850
    Kekse:
    9.607
    Erstellt: 11.08.19   #19
    Aber wie wahrscheinlich ist es das ein laden solche Gitarren bekommt und der andere bessere?
     
  20. DarkStar679

    DarkStar679 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.17
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    967
    Kekse:
    5.015
    Erstellt: 11.08.19   #20
    das wäre ja so eine frage....gibt es ab werk, B ware, die günstiger einzukaufen geht? und könnte ein kennzeichen solcher b ware sein, daß die gitarre zb. überstehende frets hat, denn ich finde es verblüffend, daß bei händler B alle gitarren von ibanez ich die frets sehr deutlich fühle, fast schon mit verletzungsgefahr.

    nehme ich im gleichen laden eine fender gitarre vom haken, ist der hals seidenweich.
     
Die Seite wird geladen...

mapping