Sennheiser ew-172 G2: Brauche vor'm Kauf nochmal eure Hilfe

von slash71418, 12.06.08.

  1. slash71418

    slash71418 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.07
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    338
    Erstellt: 12.06.08   #1
    Sennheiser ew-172 G2:

    Ich habe mich endlich für ein Wireless-System entschieden und kann es kaum noch erwarten, das Teil endlich zu kaufen, aber ich habe noch eine Frage zu dem ganzen Zeug mit den anmeldefreien Frequenzen und E-Band und D-Band und so und da es hier ja bereits einige gibt, die das Teil besitzen dachte ich mir, dass ihr mir weiterhelfen könnt.

    Also erstens mal wollte ich wissen, wo der Unterschied zwischen den beiden Versionen E-Band und D-Band liegt und welches der beiden empfehlenswerter ist... wenn es denn einen Unterschied gibt.

    Und zweitens wollte ich wissen, wie das mit den anmeldefreien Freqeunzen ist. Gibt es bei dem Teil direkt voreingestellte Presets mit den anmelde- und kostenfreien Frequnzen, oder ist da eine Tabelle bei, wo idiotensicher aufgeführt ist, welche Zahlen auf dem Display stehen müssen, damit es keinen Stress gibt oder könnt ihr mir sagen, welches die freien sind!?

    Ich blicke da echt nich durch un will ungern nen Messwagen beim Gig aufkreuzen haben und Strafe zahlen müssen.
     
  2. konsumlump

    konsumlump Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    472
    Ort:
    Dreamland
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    749
    Erstellt: 12.06.08   #2
    hallo, ich spiele seit ca. 1,5 jahren mit dem ew172 g2. den unterschied zwischen dem e- und d-band kann ich dir nicht erklären. eine beratung hatte ich nicht, weil ich es mir bei sennheiser direkt gekauft habe.

    allerdings ist die bedienung kinderleicht. du stellst einfach eine frequenz am sender und am empfänger ein. falls da irgendwo ein problem mit anderen sender-usern ist, nimmst du eine andere frequenz. im display kannst du dir sogar deinen namen abspeichern. dann kann keiner sagen, es wäre seine sendeanlage.

    das teil arbeitet superzuverlässig und ist sehr robust. ich habe mir noch ein kürzeres kabel von sennheiser machen lassen und mir 2 ersatzantennen und ein einbaukit besorgt. meine meinung ist: sehr empfehlenswert! selbst über eine größere entfernung vom sender zum empfänger. schon mal herzlichen glückwunsch zu der entscheidung und viel spaß kabellos.
     
  3. slash71418

    slash71418 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.07
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    338
    Erstellt: 12.06.08   #3
    Sry, aber meine Frage war nach E-Band und D-Band und wie's mit den anmeldepflichtigen Frequenzen aussieht. Das mit den Bändern wusstest du nicht, hast du ja geschrieben... hoffe jemand anders kann's mir erklären, aber ich meinte nicht mit den Frequenzen, ob ich einen Mitmusiker störe, aber man darf doch gewisse Frequenzen einfach nicht benutzen sonst gibt's Strafe soweit ich weiß (zumindest nicht ohne Anmeldung) und da wollte ich gerne mal wissen, wie das ist. Welche Frequenzen sind die freien, gibt's Presets wo die vllt direkt eingestellt sind oder gibt es ein übersichtliches Ahndbuch dabei zu dem Thema, weil ich nicht sonderlich scharf drauf bin, dass beim Gig mit iwer die Sendelage ausmacht un erstmal 250€ Strafe will oder so.
     
  4. konsumlump

    konsumlump Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    472
    Ort:
    Dreamland
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    749
    Erstellt: 13.06.08   #4
    die frequenzen, die sich scannen lassen, sind alle frei und erlaubt. es gibt 4 voreingestellte presets. wegen des e- oder d-bandes solltest du mal einen händler fragen, der die anlage schon mehrfach verkauft hat und aus diesem grund etwas verkaufsroutine mitbringt.
     
  5. Grato

    Grato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.07
    Zuletzt hier:
    23.07.16
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    2.259
    Erstellt: 13.06.08   #5
    Hiho

    Es gibt bestimmte Frequenzbereiche, die für verschiedene Bereiche zugeteilt sind.

    Das D-Band (normales Band) umfasst den Bereich 786.000 - 822.000 MHz
    Das E-Band (Indoor Band) umfasst den Bereich 830.000 - 866.000 MHz

    Darüber hinaus gibt es noch weitere Bänder.

    Diese Frequenzen sind unterschiedlichen Bereichen zugeordnet:

    D-Band : z.B. Musikgruppen / Bands
    E-Band : Z.B. Theaterhauser, Stadthallen, Kongresszentren, Messen

    Eine ganaue Zusteilung erfährst du hier :

    http://www.bundesnetzagentur.de/media/archive/4469.pdf

    Du liegst also mit der Gitarrenanlage im D-Band genau richtig.

    Die Sennheiser ew-172 G2 ist (egal ob D- oder E-Band) genau für den richtigen Bereich voreingestellt.

    Heißt das, wenn du in einer Stadthalle spieltst, darfst du dann das D-Band nicht benutzen ?

    Doch, natürlich darfst du das. Die Wahrscheinlichkeit, dass du der "Hausanlage" in die Quere kommst, ist da beim D-Band sogar geringer.

    Die Bänder (D/E) sind anmelde und gebührenfrei zugeteilt.

    Da du das E-Band nur in geschlossenen Räumen nehmen darfst, würde ich dir zum D-Band raten, da du damit auch den Open-Air-Bereich abdeckst.

    Die Anlagen haben verschiedene Bänke mit voreingestellten Frequenzen. Natürlich kannst du in die anderen Bereiche "reinfunken" (Userbank), aber dazu würd ich dir nicht raten. Bleib in den voreingestellten Bereichen und du mußt keine Angst haben, dass dir da eine Strafe blüht.
    Schau dazu mal in die Anleitung auf Seite 6.

    Das ist nur ein kurzer Abriss zur Erläuterung, der keinen Wert auf Vollständigkeit legt.
    Hoffe das hilft dir etwas.

    Gruß Grato
     
Die Seite wird geladen...

mapping