Sers ich hätte einige Fragen an E-Gitarren-Anfänger

von SteveR, 15.02.05.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. SteveR

    SteveR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.05
    Zuletzt hier:
    13.04.05
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.05   #1
    Sers miteinander.
    Möchte E-Gitarre spielen lernen und hab paar Fragen wie:

    Wie lange braucht man ungefähr bis man titel wie nirvana-smells like teen spirit oder andere Titel einiger maßen nachspielen kann?

    Was das beste Buch zum Erlernen ist?

    Ob die E-Gitarre DIMAVERY ST-203 E-Gitarre gut ist wenn
    nein welche dann zum Erlernen (Preis bis 150 Euro)?

    Danke im voraus
     
  2. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 15.02.05   #2
    So einfache Sachen von Nirvana gehen recht schnell. Ich will mich jetzt nicht auf einen Zeitraum festlegen, weil's natürlich stark darauf ankommt, wieviel man übt und bei jedem verschieden lang dauert, aber ich sag mal, das ist unter einem Monat machbar. Ich hab mit Nirvana Unplugged meine ersten Erfolge an der Akustik-Klampfe gehabt... :great:

    Was die Gitarre betrifft: Hast du den Anfänger-Gitarren-Empfehlungs-Thread gelesen?
     
  3. Bonebraker

    Bonebraker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    15.08.06
    Beiträge:
    462
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 15.02.05   #3
    unter einem monat stimmt schon, klingt aber irgendwie recht viel. ich habs in 2 wochen gelernt. aber mit lehrer. hätte ich von anfang an die noten wärs schon in einer gegangen. weil ich hab den tei während des refrains erst in der 2. woche gelernt (1x pro woche unterricht)
     
  4. SteveR

    SteveR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.05
    Zuletzt hier:
    13.04.05
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.05   #4
    Ne noch nicht aber danke eine Frage Hast du einen Lehrer gehabt oder ein Lehrbuch?
     
  5. SteveR

    SteveR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.05
    Zuletzt hier:
    13.04.05
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.05   #5
    Meinst mit Buch kann man es genauso gut lernen wie mit lehrer?
     
  6. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 15.02.05   #6
    Zwei Wochen sind ja unter einem Monat, oder? ;)

    Im Ernst: Ich hab ja gesagt, das ist bei jedem anders. Aber manche übertreiben hier so gern und meinen, ja nach zwanzig Minuten konnten sie schon perfekt Power-Chords schrammeln, und drum setz ich immer lieber ein bisschen höher an, weil alles andere frustriert einen Anfänger nur.
     
  7. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 15.02.05   #7
    Definiere "einigermassen nachspielen".

    Einfach nur Noten nachspielen...krotz krotz kratz Nebengeräusch quietsch quiek unsauber bending schlechter Rhythmus..........hm......eine Woche. :)

    Halbwegs anständig spielen....dafür sollte man einige Monate Spielerfahrung haben.

    Sauber und ready for stage.....je nach Üben.....

    Aber länger, als die meisten wohl von sich selber denken. Im zweifelsfall einfach mal Rekorder und Metronom mitlaufen lassen. Erschreckend, was sich einem da offenbart.


    IMHO ist das die falsche Herangehensweise, wenn man erwartet, nach kurzer zeit schon Songs spielen zu können. Wenn man tatsächlich an einem Lied rummacht und solange übt, bis man es mal hinbekommen hat, kann man es noch lange nicht. Schon gar nicht bei 9 von 10 Versuchen. Und wenn man dann an ein anderes Lied geht, fängt man wieder bei Null an.

    Ob Smoke on the water oder Eruption....in beiden Fällen hörst du den Anfänger sofort raus. Nur fällts bei Eruption noch bissel mehr auf ;)

    Sauberkeit und Routine sind die Stichworte.


    Also fang einfach an und spiel :great:
     
  8. Bonebraker

    Bonebraker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    15.08.06
    Beiträge:
    462
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 15.02.05   #8
    man kann das lied in nen paar tagen lernen, aber dafür ist vorrausgesetzt das du gut den wechselschlag, deathnotes und powercords beherrscht.
    wer lesen kann ist im vorteil :great:

     
  9. patrice

    patrice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    865
    Ort:
    Melchnau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    350
    Erstellt: 15.02.05   #9
    Nun, ich möchte hier auch noch etwas erwähnen:

    Es geht vielen im Anfang darum, Songs nachzuspielen, ist ja auch cool, wenn man etwas spielen kann, aber es braucht ein bisschen mehr und das bisschen mehr ist mehr Wert als Songs nachspielen ;)

    Aber jetzt zu Smells Like Teen Spirit:

    Wenn du ein totaler Anfänger in Sachen Gitarre bist, brauchst du erst mal eine Woche um dich auf dem Griffbrett zurecht zu finden, d.h. um einen Ton relativ sauber spielen zu können (vielleicht bereits kleinere Riffs).

    Powerchords kann man spielen, wenn man gut Single Notes spielen kann, also, wenn das mit den Single Notes gut läuft, kann man sich mal an einen Powerchord wagen (vielleicht zuerst nur 1. Bund, E-Saite und 3. Bund, A-Saite greifen, dass es nicht zu "schwer" ist).

    Jetzt braucht man nicht nur einen Abschlag (sprich: Downstroke) sondern auch einen Aufschlag (Upstroke, wird mit dem Plektrum von unten nach oben über die Saiten gespielt) und dann kommt noch der Wechselschlag (Alternate Picking genannt, der abwechslungsreich nach unten, oben, unten, usw... gespielt wird).

    Jetzt fehlt aber noch etwas, sonst würde sich was grässlich anhören:
    Das Dämpfen (entweder Palm Mute (mit den Handballen am Steg der Gitarre) oder die Dämpfung mit den Fingern über den Bünden, ohne diese dabei herunterzudrücken). Dämpfen musst du bei Smells Like Teen Spirit z.B. indem du die Finger einfach über die Bünde legst und anspielst, ertönen sollte ein perkussiver Ton!

    Der Rhythmus des Songs, Powerchords, Deadnotes und Wechselschlag für den einfachen Song Smells Like Teen Spirit :D

    Nun, ich denke, dass man den Song mit all den Voraussetzungen (Rhythmus muss stimmen, Powerchords exakt spielen, Deadnotes sollten sauber klingen sowie ein guter, sauberer Wechselschlag) spielen kann, braucht man + 1 Monat, sprich, hängt vom Gitarristen ab ;)

    Um den Song wirklich gut hinzubekommen brauchte ich sicher einen Monat, genau weiss ich es leider nicht.

    Ein Buch für Anfänger - mit "Modern Rock Guitar" von Ralf Fiebelkorn mit einer DVD & CD wird dir sicherlich sehr gut geholfen! Das Buch hatte ich auch zum Anfangen und ich muss sagen, von Fiebelkorn lernte ich wirklich etwas!
    Von der Motivation her ist Fiebelkorn auch ziemlich gut, aber wenn du ein super Motivator willst, dann kauf dir ein Buch von Troy Stetina!

    Ich muss mich wohl entschuldigen für diesen etwas längeren Post ^^

    cYa
    Patrice
     
  10. SuMMoN

    SuMMoN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    1.04.06
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.05   #10
    ich spiel seit.. 4 Tagen
    ich kann dir sagen: das macht auch ohne Lieder nachspielen sehr viel Spass :D
    gibt ja kleine Erfolgserlebnise wenn man die Übungen nachspielen kann..
    palm mute hab ich grad geübt, ist richtig geil :great::great:
    Ansonsten klingen die Töne bei mir noch etwas unsauber, aber was solls, wird sich schon legen :)

    also schnapp dir ne E-Gitarre und leg los! :great:
     
  11. 4LYN_CB

    4LYN_CB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    24.06.06
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 17.03.06   #11
    Ich spiel jetzt seit 2 Tagen und versuche mich an Metallica-Enter Sandman!
    Das Intro kann ich schon einigermaßen (natürlich unsauber) bis zum Punkt wo es zum Distortion Sound geht. Bis dahin ist es zwar immer das gleiche, mir bringts trotzdem Spaß!!!
    Eben hab ich mich an Smells like teen spirit versucht, hab aber keinen Plan wie ich den ersten Akkord greifen soll!!!! TIPPS WÄREN COOL!!!
    Hab auch schon ein bischen 3DOORS DOWN-Here without you geklimpert!!!( Mit 2 Sekunden Abstand zwischen den Tönen:-)

    Ich kanns echt nicht erwarten endlich richtig mit einem Lehrer anzufangen. Also wenn du noch nicht angefangen hast.......dann tus scheiße nochmal.....ist wirklich soooo geil

    Grüße aus Hamburg

    P.S: Was die Gitarre angeht: An deiner Stelle würd ich noch mal 30 drauflegen und dir wenigstens ne GAX 30 kaufen!!! Weniger würd ich nicht investieren!!

    http://www.musik-service.de/Gitarre-Ibanez-GAX-30-BKN-prx395749860de.aspx
     
  12. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 17.03.06   #12
    Ein Tischlerlehrling wird nicht in der Lage sein nach einem Monat einen schönen Schrank zu bauen.
    Genauso ist das mit der Gitarre. Am Besten das Handwerk von Grund auf lernen und nicht sofort die großen Erfolge erwarten. Sicherlich will man schnell Songs nachspielen können, aber Deine Idole (he, Kurt ist tot!) haben auch mal klein angefangen.
     
  13. Darkdaemon

    Darkdaemon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    28.08.09
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    326
    Erstellt: 18.03.06   #13
    Also ich spiel jetzt 2,5 monate und hab mir gestern Enter Sandman in 20 minuten komplett und sauber beigebracht*angeb*.

    Also in sachen bücher kann ich dir nur Peter Bursch empfehlen.Egal ob Rockgitarre oder Gitarrenbuch 1-Von Kinderleicht bis ganz schön stark,das hängt ganz allein von der richtung ab die du einschlagen möchtest aber generell machst du mit keinem der bücher was verkehrt.


    Edit:Enter Sandman FAST komplett hald alles auser solo^^
     
  14. Phyrexo

    Phyrexo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    28.07.16
    Beiträge:
    723
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    393
    Erstellt: 18.03.06   #14
    hier, weil es immer einfacher ist etwas nach zu spielen, wenn mans sieht:

    http://www.freelicks.net/Nirvana_Smells_like.htm

    hab ich auch gemacht und als ichs dann konnte n bissel verändert, weil das meinstens keine original fassungen sind, sich aber trotzdem danach anhören. ich spiele aber lieber das original, aber solang es sich danach anhört, is doch ok.
    viel glück! bei weiteren fragen, gerne PN an mich.


    zur gitarre:

    wie schon erwähnt; schau dir mal die gepinnten threads an


    Phyrexo
     
  15. franky_707

    franky_707 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    192
    Erstellt: 19.03.06   #15
    *hüstel* :o
    da musst du ja wirklich ein ausnahmegitarrist sein. seit 2 monaten spielen, und sich dann in 20minuten enter sandman draufschaffen. bei mir hat das um den faktor x längergedauert.....
     
  16. Darkdaemon

    Darkdaemon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    28.08.09
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    326
    Erstellt: 20.03.06   #16
    Tja was soll ich sagen?Aber ich kenn einige die das auch so schnell geschafft haben,die müssten dann in deinen augen auch ausnahmegitarristen sein oder?Der eine lernt halt schneller und der andere langsamer aber generell ist das nur eine sache der motivation.
     
  17. VullePulle

    VullePulle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    14.10.07
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.03.06   #17
    @SteveR:

    sorry, aber ich finde allein die Frage schon ziemlich daneben.
    Wie lange braucht ein Anfänger um XYZ zu spielen??? Diese Art von Fragen sind relativ sinn-frei, da jeder ein anderes Lerntempo hat. Es kommt darauf an, wieviel man übt, wie ernst es einem ist, Talent etc.
    Was würdest Du denn jetzt tun, wenn die Leute hier schreiben würden: "Um Nirvana zu spielen braucht man drei Jahre" - würdest Du dann nicht mehr Gitarre spielen wollen?
    Also, wenn Du das Instrument lernen willst, dann tu es doch einfach und warte mal ab, was Du so nach ein paar Monaten kannst.
    Mit Sicherheit kann man das "Smells like Teenspirit" Riff relativ schnell lernen, aber ob es sich dann auch gut anhört?

    Und an alle anderen, die hier einem erzählen möchten "ich spiele seit 3 Monaten und kann Enter Sandman komplett spielen" - ha, dass ich nicht lache. Irgendwie spielen vielleicht, aber komplett und fehlerfrei?
     
  18. riddler

    riddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    28.03.15
    Beiträge:
    3.266
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    6.132
    Erstellt: 20.03.06   #18
    her mit ner aufnahme, falls es tatsächlich im takt und sauber ist hast meinen respekt.
     
  19. Bloodhound

    Bloodhound Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    2.04.10
    Beiträge:
    258
    Ort:
    Fulda
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    454
    Erstellt: 20.03.06   #19
    Servus, allgemein find ich kann man net sagen wie lange jemand braucht um dies oder das spielen zu können... aber was einem ungemein hilft, ist musikalische vorerfahrung wie bei mir z.B. Keyboard (Akkorde usw.)
    Und immer mit Spass an die Sache gehn!!
    MFG Blood
     
  20. Luminous

    Luminous Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Schweiz/Canada/USA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.471
    Erstellt: 20.03.06   #20
    :rolleyes: Das erinnert mich an meine Anfänge...ich dachte nach 2 Monaten, ich könne The Bard's Song von Blind Guardian. Dann hab ich mich mal aufgenommen und war sowas von geschockt. :screwy: :D

    Jetzt spiele ich 2 Jahre und kann das Lied recht gut, aber bei BG klingt es noch immer besser. Und es wird sowieso niemals so klingen, weil ich ja nicht André oder Markus (Gitarristen von BG) bin. :great:

    Ich rate dir viele verschiedene Lieder zu üben, um das Instrument kennen zu lernen. Dann möglichst oft versuchen zu improvisieren. Entweder vor dich hin zupfen, oder die Stereoanlage anmachen und mitspielen (ohne die Noten zu studieren!).

    Naja, du musst nicht auf mich hören, ich bin schon zu frieden wenn du es einfach zur kenntnis nimmst. :D Schliesslich bin ich noch nicht wirklich gut...

    Edit: MOTIVATION, das ist eigentlich das Zauberwort. *G* Du musst freude daran haben und ein festes Ziel haben. (Zum Beispiel: "In einem Jahr Bandgründung, in zwei Jahren Ragnarök, in vier Jahren Headliner auf Wacken!") :p
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping