Setup, Konfiguration Scarlett Focusrite + STL Amphub unter Windows

S
Syn567
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.01.22
Registriert
13.01.22
Beiträge
3
Kekse
0
Hallo,
ich wollte mal meine Gitarre an meinen PC anschließen und mir dazu nen Amp Simulator installieren da ich von meinem momentanen Amp gelangweilt bin aber das scheint nicht so ganz zu klappen wie ichs mir erhofft habe.
Es scheint alles verbunden zu sein und bekomme auch Ton aus meinen Lautsprecher aber leider mit Verzögerung. Ich dachte mit einem Audio Interface würde das kein Probleme sein?
Und zu den Amp Simulator: Hab mir STL Amphub runtergeladen aber da kommt überhaupt kein Ton raus. Meine Einstellungen dort hab ich angehängt.
Muss ich in Windows noch irgendwas einstellen oder was mache ich falsch? Hoffe mir kann einer helfen.
Edit: Problem mit STL Amphub hab ich gelöst aber hab immer noch Verzögerung beim spielen.
 

Anhänge

  • Screenshot_1.png
    Screenshot_1.png
    28,9 KB · Aufrufe: 107
Zuletzt bearbeitet:
smello
smello
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.22
Registriert
26.03.08
Beiträge
2.667
Kekse
8.335
Ort
München
Servus,

bei Audio Type musst du auf ASIO stellen. Dann Die Buffergröße so niedrig wie möglich stellen. Alles unter 128 sollte aber ok sein. Sollte es Knackser oder Aussetzer geben einfach wieder ein bisschen höher stellen. Bei mir steht es immer auf 32.
Würde auch auf 44,1kHz stellen, aber es sollte auch mit 48kHz funktionieren. Bei mir beißt sich das aber immer mit Windows Sounds.

Der Output muss auf jeden Fall auch das Scarlett sein. Hoffe du hast da die Lautsprecher/Kopfhörer dran hängen.

Hast du den Treiber von der Focusrite Webseite runter geladen?

Den Buffer am besten auch in den Interface Einstellungen auf 32 oder so stellen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
georgyporgy
georgyporgy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.22
Registriert
24.04.06
Beiträge
1.799
Kekse
15.078
Ort
Kiel
Moin,

zuerst mal brauchst Du die ASIO Treiber von Focusride.

Wenn Du die installiert hast wählst Du Focusride-ASIO (oder so ähnlich) als Device aus, nicht Windows Audio. Das sollte die Latenz (Verzögerung) schon mal deutlich nach unten schrauben. Wenn Du direkt in das Interface gehst, dann in einen Software-Amp-Simulator und dann wieder raus, wirst Du mEn. eigentlich immer eine mehr oder weniger merkbare Latenz haben. Aber vielleicht kannst Du mit dem Ergebnis ganz gut leben. Fühlt sich halt so an, als ob Du auf der Bühne einige Meter von der Box weg stehst.

Mit STL Amphub habe ich leider keine Erfahrungen, aber es sollte ja wie jedes PlugIn funktionieren. Somit musst Du da das richtige Signal aus dem Interface als Input wählen und als Output auch wieder das Interface. Immer schön die ASIO-Schnittstelle...

LG Jörg

edit: der smello war schnello...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
S
Syn567
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.01.22
Registriert
13.01.22
Beiträge
3
Kekse
0
Servus,

bei Audio Type musst du auf ASIO stellen. Dann Die Buffergröße so niedrig wie möglich stellen. Alles unter 128 sollte aber ok sein. Sollte es Knackser oder Aussetzer geben einfach wieder ein bisschen höher stellen. Bei mir steht es immer auf 32.
Würde auch auf 44,1kHz stellen, aber es sollte auch mit 48kHz funktionieren. Bei mir beißt sich das aber immer mit Windows Sounds.

Der Output muss auf jeden Fall auch das Scarlett sein. Hoffe du hast da die Lautsprecher/Kopfhörer dran hängen.

Hast du den Treiber von der Focusrite Webseite runter geladen?

Den Buffer am besten auch in den Interface Einstellungen auf 32 oder so stellen.
Treiber und alles sind runtergeladen. Also bei ASIO kommt kein Ton raus, liegt aber auch warscheinlich daran, dass ich keine Lautsprecher am Focusfire stecken hab. Dachte das läuft ohne Probleme über die Lautsprecher, die an meinem PC angeschlossen sind. Und bei Windows Audio lässts sich nicht weiter runter als 144 stellen. Brauch ich jetzt extra Kabel damit ich die mit dem Focusfire verbinden kann oder kann ich auch eventuell meinen Amp als Lautsprecher benutzen?
 
S
saitentsauber
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.12.22
Registriert
09.04.08
Beiträge
5.401
Kekse
21.325
Woran soll denn der Amp angeschlossen werden???
 
georgyporgy
georgyporgy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.22
Registriert
24.04.06
Beiträge
1.799
Kekse
15.078
Ort
Kiel
Wenn man ein gutes Interface verwendet, sollte man nicht über den Output der Onboard Soundchips des PC abhören, sondern über das Interface. Stöpsel da ein Wiedergabesystem an und es wird viel besser.
 
S
Syn567
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.01.22
Registriert
13.01.22
Beiträge
3
Kekse
0
Ok, habs verstanden. Brauche einfach Lautsprecher die in mein Interface passen. Danke für die Antworten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
InTune
InTune
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.12.22
Registriert
04.07.11
Beiträge
6.298
Kekse
43.607
Ort
Süd Hessen
Onboard Audio und Externe Interface zusammen zu nutzen, ist meist keine gute Idee und führt oft zu unnötig großen und inakzeptablen Latenzen. Schlimmsten Falls addieren die sich, weil 2x die komplette ADA Wandlung durchlaufen wird. Das Focusrite alleine wird die höherwertige ADA Wandlung liefern.
Es macht auch sonst Sinn, eine Abhöre direkt am Interface zu habe. Wenn man Aufnahmen machen möchte und dafür einen externen Amp nutzt, oder mit dem Bass direkt in Interface geht..., kann man das Eingangs Signal direkt auf den Monitor/KH routen und latenzfrei einspielen, was bei Aufnahmen ein Riesenvorteil ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
georgyporgy
georgyporgy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.22
Registriert
24.04.06
Beiträge
1.799
Kekse
15.078
Ort
Kiel
Stimmt, aber der Threadsteller will ja clean ins Interface und die Software-Ampsim nutzen. Somit bin ich gar nich auf Direct-Monitoring eingegangen.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben