Seymour Duncan SH-6 PU-Einbau

von Míriel, 01.02.07.

  1. Míriel

    Míriel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    19.10.16
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    311
    Erstellt: 01.02.07   #1
    Hallo!

    Ich habe heute einen SH-6 an der Bridge in meine Jackson RX10D gebaut. Ich hatte ziemlich hohe Erwartungen, dass die Gitarre endlich nicht mehr bei den tiefen tönen matscht, allerdings wurde ich enttäuscht. Das kann eigentlich nicht sein.
    Hat jemand auch eine RX10D mit Seymour Duncan PU, wenn ja war es nach dem Einbau ein deutlicher Klangunterschied?
    Außerdem kling der Neck PU deutlich leiser (Duncan Designed).

    Noch eine Frage zur Verkabelung: In der Anleitung steht, das blanke Kabel (ohne Farbe) müsste zusammen mit dem grünen gelötet werden, bei meinem alten PU war das blanke Kabel mit dem schwrazen zusammen an eine Stelle gelötet. Ich habe beide Varianten ausprobiert, sogar mit durchtrenntem blanken Kabel ging der PU. Was hat dieses Ding für einen Nutzen?
     
  2. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 01.02.07   #2
    Schirmung, gegen Einstreuungen.

    Warum bist Du denn enttäuscht?
     
  3. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 01.02.07   #3
    Wenn das ein Duncan Designed war: die haben zwar die gleichen Kabelfarben wie Duncan, sind aber anscheinend komplett rückwärts angeschlossen ODER die Farbbelegung ist tatsächlich genau spiegelverkehrt. Ist mir schon mehrfach aufgefallen. Nicht grün-rot-weiss-schwarz sondern schwarz-weiss-rot-grün. Folglich ist die Abschirmung (blank) da mit schwarz (Masse) zusammen.

    Duncans werden in der Regel aber grün-rot-weiss-schwarz angeschlossen. Also ist grün die Masse.

    Mach alles so, wie in der Anleitung steht (also grün und blank auf Masse, schwarz an den heissen Ausgang). Sollten beide PUs zusammen (also Hals-Steg) komisch klingen, dann vertausche grün und schwarz bei EINEM der beiden PUs.
     
  4. Míriel

    Míriel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    19.10.16
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    311
    Erstellt: 01.02.07   #4
    Hab jetzt mal auf 2 verschiedenen Amps ausgibig gespielt und bin jetzt heilfroh, dass ich den neuen PU hab, klingt echt goil. Keine Ahnung was ich da für einen komischen ersten Eindruck hatte... :p

    Hab jetzt aber unglücklicherweise die Kabelfarben 1 zu 1 übernommen und nicht groß in die Anleitung geschaut. Ja, in der Mittelstellung klingt es irgendwie komisch.
    In der Anleitung ist eine Les Paul als Beispiel, mit diversen Potis. Bei meiner Jackson habe ich nur einen Volumen Poti und eben den Schalter für die PUs. Es gibt 2 Lötmöglichkeiten: am Schalter und an einem kleinen Metallteil, wo viele Kabel angelötet sind. Welches der Teile ist Masse bzw. heißer Ausgang?
     
  5. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 01.02.07   #5
    Ausgänge sind mit Sicherheit getrennt, also wird das Metallteil mit vielen Kabeln wohl die Masse sein.
     
  6. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 01.02.07   #6
    Dann ist es evtl. out of phase. Kann man sofort merken, wenn man bei EINEM der beiden Humbucker schwarz und grün vertauscht.

    Da pfeift man, in bezug auf die Schaltung, auf die Anleitung, und lötet einfach alles dahin, wo auch der alte PU dranhing. Unabhängig davon, ob die Farben richtig sind, sind das definitiv die Stellen, wo auch der neue PU dran muss.

    Masseanschluss für die kalten PU-Kabel ist normalerweise auf einem Potigehäuse oben drauf. Da müsste irgendwo auch ein Kabel vom Hals-PU kleben sowie das blanke.

    Am Schalter (oder evtl. an einem Poti-Aussenkontakt, je nachdem, was du exakt für eine Schaltung hast), ist heiss. das kommt immer drauf an. In einigen Fällen geht das heisse PU-Kabel zum Schalter, und von da gehts dann erst weiter zu den Potis. In anderen Fällen geht das PU-Kabel es erst zu den Potis, von da gehts dann weiter zum Schalter.

    Aber auch das kannst du ja sehen, wenn du einfach deinen Hals-PU betrachtest.
     
  7. Míriel

    Míriel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    19.10.16
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    311
    Erstellt: 01.02.07   #7
    Vielen Dank erstmal!
    Dann werde ich jetzt mal grün und schwarz vom neuen PU tauschen.
    Eine Frage noch: Soll das blanke Kabel mit dem grünen mitgenommen werden (so wies in der Anleitung steht) oder soll ich es am heißen Ausgang lassen (PU Schalter)?

    EDIT:

    Hab jetzt umgelötet. Läuft jetzt alles wie geschmiert:great:

    Vielen Dank an euch!!!
     
  8. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 01.02.07   #8
    Selbst wenn die Farbbelegung völlig anders wäre: das blanke kommt immer auf Masse. WENN also das grüne Kabel Masse ist, kommt blank mit zum grünen. Wenn aber das schwarze Masse ist, kommt es zum schwarzen. Und wenn ein rosagelbes Kabel masse ist, dann kommt das blanke eben zum rosagelben. Blank ist die Abschirmung, die völlig getrennt von den anderen Kabeln läuft. Die stehen in keinerlei Verbindung.

    Wenn du das blanke kabel irgendo an einen heissen Kontakt lötest, ändert das nicht den Klang. Aber du hast viel mehr Störungen, weil alle Einstruungen nicht gekillt, sondern regelrecht verstärkt werden.

    Egal, was du also mit den anderen kabeln machst: blank bleibt immer auf Masse.
     
  9. Míriel

    Míriel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    19.10.16
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    311
    Erstellt: 01.02.07   #9
    Hab ich gemacht! Wunderte mich schon, warum an den kleinen Schrauben ein agressive Kratzgeräusch entstand wenn man sie berührte ;)
     
  10. fluxxi

    fluxxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.08
    Zuletzt hier:
    5.01.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.08   #10
    hey hatte das gleich problem und wollt einfach mal danke sagen "habt mir gut geholfen" aber ich muss ja mal sagen nach dem ich ferig war habe ich in der kleinen verpackung eine gebrauchsanweisung gefunden da stand auch alles drinn wie man das so macht aber trotzdem selber tüftelln is schon geiler !!!;)
     
  11. Soildude

    Soildude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.07
    Zuletzt hier:
    21.01.11
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 22.04.08   #11
    Moin moin,

    ich hab da auch mal eine Frage bzw ein Problem. Ich habe gestern mein Paket mit dem Seymour Duncan SH-6 bekommen und wollte diesen gegen den Epiphone Bridge Pickup meiner Epiphone Les Paul austauschen. Ich war sehr verwundert, dass der Original Pickup mit dem Tune Poti verlötet war. Überhaupt sieht der beim SD SH-6 mitgeliefert schaltplan vollkommen anders aus. Naja ich habe dann als erstes den Epi Humbucker rausgelötet und den SH-6 wie in der Beschreibung an den Bridge Vloume Poti gelötet. Beim Testen am Verstärker war so gut wie nichts zu hören nur in Mittelstellung des 3-way-switch und in der Neck Position war gut was zu hören- In Bridge Stellung war nur ein ganz leises Signal zu hören. Ich hab mir dann bei rockinger noch einen anderen Schaltplan für les Pauls angeguckt, dieser weicht aber nun auch wieder vollkommen von dem mitgelieferten ab...
    Bitte helft mir...

    Mitgelieferter Schaltplan

    Rockinger LP Schaltplan
     
  12. firefox_28

    firefox_28 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    565
    Erstellt: 22.04.08   #12
    Hey Soildude,

    Die von dir geposteten Schaltungen wirken auf den ersten Blick zwar verschieden, erzielen aber, wenn man die Schaltung genauer betrachtet, den gleichen Effekt.

    In beiden Fällen wird der Kondesator und das Poti gegen Masse geschalten. Beim SD Plan geht das Signal erst durch das Tonepoti und dann durch den Kondensator zur Masse.
    Beim Rockingerplan geht das Signal erst durch den Kondensator und dann durch das Poti zur Masse. Elektrisch gesehen ist es egal ob Poti oder Kond. als erstes angeschlossen werden.

    Kann es sein dass vielleicht eine Lötverbindung schlecht gemacht wurde, oder gar fehlt. Denn eine funktionierende Mittel- und Neckstellung des Toggleswitches sagt eigentlich aus, dass nur der NeckPU funktiniert, und vom BridgePU kein Signal kommt.

    Mach eventuell mal ein Bild vom Elektronikfach. Dann kann man vielleicht genauer sagen woran es liegen könnte.

    mfg Philipp
     
  13. Soildude

    Soildude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.07
    Zuletzt hier:
    21.01.11
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 22.04.08   #13
    Also ich meine es richtig verlötet zu haben. Ich muss jetzt erstmal zur Schule, ich kann nachher mal ein Bild hochladen ;)

    Edit: Erstmal danke für die Hilfe, ich habs jetzt hinbekommen!
    Das Problem lag darin dass ich dem Schaltplan nicht entnehmen konnte, dass der weiße und Rote Draht verbunden sein mussten. Jetzt klappts wunderbar.
    mfg
     
  14. iBa.rogger

    iBa.rogger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.04
    Zuletzt hier:
    28.01.11
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.08   #14
    Hallo,

    habe mir heute einen SH-6 für meine Ibanez gekauft. Ich wollte den Bridge V8 austauschen.

    Habe soweit alles verbaut :

    Das weiße und rote Kabel vom SH-6 sind wieder an die selben stellen des V8tes gelötet wurden. (Waren ebenfalls rot und weiß / waren beide am 3 Weg schalter )

    Dann habe ich grün und blank zusammen an mein einziges Volumenpoti gelötet.

    Schwarz liegt frei herum ... wo kommt dies hin?

    Habe schon gespielt hört sich alles soweit richtig an.
    Druckvoller Sound / sehr klarer Sound. Nicht mehr so muffig.


    Weiß jmf was ich mit schwarz machen muss?
    Oder habe sonst irgendwelche Fehler gemacht?

    Viele grüße!
     
  15. firefox_28

    firefox_28 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    565
    Erstellt: 19.05.08   #15
    Hey iba.rogger,

    Grundsätzlich solltest du den Pickup so einbauen/ verlöten wie es die beiliegende Anleitung vorgibt, und nicht so wie der alte Pickup eingebaut war.

    SeymourD gibt vor: grün und blank an Masse, Rot und Weiß miteinander verlöten und isolieren. Schwarz ist der heiße und kommt an den Toggle/Poti o.ä. (zB hier)

    Das was du verlötet hast, klingt nach dem ersten Mal lesen wie eine SingleCoil Schaltung.

    Mfg Philipp
     
  16. Hi-Ha-Hammett

    Hi-Ha-Hammett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.07
    Zuletzt hier:
    27.12.15
    Beiträge:
    573
    Ort:
    -/-
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    260
    Erstellt: 19.05.08   #16
    jo, zurzeit hast du ne singlecoil schaltung *g*

    also verlöte es so, wie firefox 28 s schreibt: rot+weiß zusammen und isolieren (sind nämlich die beiden spulenenden) grün+blank an masse und schwarz dan den toggle switch.
    wenn es pickups verschiedener hersteller sind, darfst du nicht einfach so verlöten, wie der andere verlötet war (wird zwar bei passiven nix kaput, aber kommt ggf kein sound raus, oder man is damit unglücklich, und man spammt das board voll^^)
     
  17. iBa.rogger

    iBa.rogger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.04
    Zuletzt hier:
    28.01.11
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.08   #17
    Hallo ihr beiden!

    Danke erstmal!
    es werden jetzt ein paar Fragen kommen , bei denen ihr sicherlich denkt: Warum macht der das wenn er keine ahnung hat! :p Bitte verzeiht mir

    Rot und Weiß habe ich zusammengelötet ...
    Wie sol ich die am besten isolieren? also welches material? reicht dort tesafilm?

    Schwarz ist nun am Toggelswitch.

    Grün und blank bin ich ratlos, da ich nicht genau weiß, was mit Masse gemeint ist. Habe die beiden zur Zeit noch am VolumenPoti.


    Ich hoffe ihr könnt mir nochmals helfen.
    Vielen Dank!
     
  18. firefox_28

    firefox_28 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    565
    Erstellt: 20.05.08   #18
    Hey iba.rogger,

    Also am besten isoliert man mit einem...Isolierband:) Ein bisschen um die Lötverbindung wickeln, so dass eben kein blanker Draht / Lötverbindung mehr zu sehen ist, welcher/e irgendwo ungewollte elektrische Verbindungen ergeben könnte. (Denn wenn Rot+Weiß ungewollt mit Masse in Verbindung kommen, hast du wieder eine SingleCoil Schaltung :))

    Ich glaub du hast nur ein Volume Poti, oder hab ich mir das eingebildet? Wenn ja dann stimmt schwarz am Toggle-Switch.

    Grün und blank gehören ebenfalls zusammengelötet und wie du richtigerweiße geschrieben hast am Poti angelötet. Also nicht an eines der 3 Beinchen sondern an das Gehäuse.
    Dies hat aber nur Sinn wenn alle Poti Gehäuse mit der Masse (also dem negativen Ausgang, oder Inneren Ring des Klinkensteckers) in Verbindung stehen. (Wovon ich aber ausgehe wenn der Rest der Schaltung noch original ist...)

    Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen,
    Mfg Philipp
     
  19. iBa.rogger

    iBa.rogger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.04
    Zuletzt hier:
    28.01.11
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.05.08   #19
    Hallo Philipp!

    Ihr beiden hatten aufjeden Fall recht. Es war eine Single Coil Schaltung. Man hört da nun doch einen großen Unterschied :)

    Konnte zuhause nur auf einen kleinen Amp testen. Nachher gehts zu meinem Half Stack.
    Bis jetzt muss ich leider sagen das noch nicht der erwünscht Effekt zu hören war.
    Vllt ist es nacher deutlicher. Ich berichte dann nochmal.

    Vielen Dank nochmals!

    Beste Grüße
    Sören
     
  20. firefox_28

    firefox_28 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    565
    Erstellt: 21.05.08   #20
    Hey Sören,

    Na dann viel Spaß beim Testen!!!

    mfg Philipp
     
Die Seite wird geladen...

mapping