[Shouten] Nochmal: Druck in die Stimme legen

von Templar, 12.05.08.

  1. Templar

    Templar Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.03
    Zuletzt hier:
    28.09.14
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 12.05.08   #1
    Hi!

    Ich versuch mich schon seit längerem am shouten. Das Problem ist, das ich keinen Druck, keine Lautstärke hinbekomme. Wenn singen 100% Lautstärke ist, liegt das shouten bei 30%?! Es klingt nicht schlecht, ist aber viel zu leise.

    Irgendwo fehlt der Kniff.

    Und ich hab was interessantes gefunden, nämlich jemand der das kann:

    http://www.youtube.com/watch?v=cNOOH3VFAEI


    Das interessante ist, dass er nicht "schreit". Es scheint ihn so gut wie gar nicht anzustrengen und seine Lautstärke ist etwas leiser als sein Gesang.

    Ungefähr bei 1:18 kommt eine cleane Stelle wo er richtig schreit, das merkt man an der Lautstärke und am Geräusch.

    Beim Shouten hebt er seinen Kopf außerdem nach oben.


    Mag vlt. jemand nochmal mit seinen Worten erläutern wie man von der Lautstärke her lauter wird? Das shouten schmerzt kein Stück, ist aber einfach... zu leise :D
     
  2. flaschendeckel

    flaschendeckel Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.05.08   #2
    es ist nicht nötig lauter zu sein, lautstärke bringen die boxen! wenn es nach einem schrei klingt und die boxen es auf die lauitstärke heben ist es ein schrei ;)
     
  3. Medusa-Man

    Medusa-Man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    17.01.14
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Espelkamp
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    207
    Erstellt: 13.05.08   #3
    Das Problem ist ja, wenn der cleane Gesang dazu kommt, wo die Shouts dann total untergehen würden. Aber man sieht ja bei dem verlinkten Kerl, dass es auch lauter geht, irgendwie.

    Ich denke mir mal, dass man erstmal der Versuchung wiederstehen muss und nicht zu sehr pressen sollte, weil das ja das Gegenteil bewirkt, also es würkt einen ab, schnürt den Hals zu. Vieleicht kommt der Rest ja mit Training... hoffentlich....
     
  4. Sarokran

    Sarokran Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    4.06.10
    Beiträge:
    1.466
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    189
    Erstellt: 13.05.08   #4
    also am anfang hab ich bei fry auch gepresst schnürrt einem einfach nur den ton ab und bringt nichts also von der lautstärke her hab ich deutlich zugelegt war erstmal relativ leise und kommt jetzt an normale sprechlautstärke heran als da sollte man sich keine sorgen machen^^
     
  5. Hatebreed

    Hatebreed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.05
    Zuletzt hier:
    22.12.13
    Beiträge:
    381
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    78
    Erstellt: 13.05.08   #5
    würds von der anderen richtung angehen.
    mach einmal ein paar lautere rufe. also nur so ala "hey, hey" ohne irgendwie anzuzerren.
    und nun versuch mit der fry-technik reinzuzerren.

    hat mir ein wenig an lautstärke gebracht aber irgendwie is mein fry auch noch immer viel zu leise...
     
  6. schmuggla

    schmuggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 13.05.08   #6
    moin templar,

    also erstmal: screamen im sinne des singens bedeutet weniger schreien als den klang des schreiens zu immitieren.
    es geht nicht darum laut zu sein oder sich anzustrengen. am wichtigsten ist es, dass man den klang entspannt und ohne schädigung des stimmapparates erzeugen kann.

    nun dazu, wie man "lauter" wird - ich geh mal davon aus, dass dein fry noch wirklich leise ist (wie bei mir am anfang):

    du musst einfach mehr ausatmen. wichtig ist dabei, dass du nicht pressen darfst!
    versuch einfach mehr luft beim fry zu verwenden, damit dein ton lauter wird. wenn das geht musst du deine technik in sofern verbessern, als das die verzerrung möglichst stark (und laut) ist, wärend du verhältnismäßig wenig luft verbrauchst.

    zu der theorie von sarokran:

    ich weiß nicht ob fry durch reines "fry-üben", ohne jegliche technische veränderung, lauter wird. ich geh davon aus, dass das grundlegen fry-geräusch auf einem niveau ist und da auch bleibt. um wirklich lauter damit zu werden muss man mehr masse in schwingung setzen. das funktioniert einmal, indem die masse sensibler wird (wie beim singen der optimale fall sein sollte) oder indem man mehr "kraft" einsetzt (also stärker ausatmet).

    das goldene weg ist natürlich wie immer irgendwo dazwischen.
     
  7. flaschendeckel

    flaschendeckel Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.05.08   #7
    ich kann das problem "es ist zu leise" "leider" nicht beurteilen, da ich es nie hatte :D

    aber so wie ich es bisher verstanden habe ist es etwa so, wie mit dem fry tiefer zu gehen, dass es anfangs einfach nicht klappt aber mit der zeit kriegt mans hin..ist das etwa so?
     
  8. Sarokran

    Sarokran Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    4.06.10
    Beiträge:
    1.466
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    189
    Erstellt: 14.05.08   #8
    naja zu meiner theorie schmuggla also bei mir wurde es einfach lauter nach einer gewissen zeit ich üb ja eiglt auch nur indem ich die technik verwende und lauter bin ich geworden^^
    das problem der tiefe hatte ich garnicht ich tippe mal darauf dass ich das feuchte fry hab mein problem was andere und auch ich selbst nicht mögen ist das es bei mir vorallem bei den hohen zu sehr nach katze klingt und einfach keine richtige kraft in der stimme ist
     
  9. Corybant

    Corybant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.07
    Zuletzt hier:
    7.09.10
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 19.05.08   #9
    also, erstens gibt es ja noch andere techniken, als fry. fry ist einfach bei den meisten menschen sau leise. das hat auch was mit der individuellen beschaffenheit des stimmapparats zu tun. der typ in dem video benutzt vermutlich gar kein fry. wenn man das allerdings live in einer band machen will und probleme mit dem wechsel zwischen cleanen, laut gesungenen und leisen fry parts hat, dann folgendes probieren: PA so weit aufdrehen, wie es geht und noch schön ist, bei den gesungenen parts das mikro ruhig eine unterarm+handlänge weit vom mund weghalten, bei den frygeschichten hingegen mikro bis an die lippen und cuppen, das heißt von der seite rundherum zuhalten, eben so, dass es gerade nicht koppelt. Wem das zu doof ist, oder wer oft auf kleineren bühnen mit schwachbrüstigen gesangsanlagen auftritt, dem kann ich nur raten: scheiss auf fry!
    fry ist leise, fry hat keine Eier :-)eek:oh, shit, was für ein prolliger ausdruck) und ist nur gut für leute, die auf riesigen bühnen mit fetter anlage stehen und jeden tag einen gig haben, weswegen sie ihre stimme extrem schonen müssen.
     
  10. flaschendeckel

    flaschendeckel Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.05.08   #10
    fry wird mit übung lauter
     
  11. Sarokran

    Sarokran Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    4.06.10
    Beiträge:
    1.466
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    189
    Erstellt: 19.05.08   #11
    jop schließ mich flaschendeckels meinung an^^
     
  12. Corybant

    Corybant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.07
    Zuletzt hier:
    7.09.10
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 19.05.08   #12
    klar wird fry mit übung lauter. dagegen sag ich auch gar nix. aber trotzdem sind dem einfach recht enge grenzen gesetzt. es ist nunmal tendenziell die leiseste, aber daher auch stimmschonendste art gutturaler verzerrtechnik. wer von euch spielt denn in einer band, oder hat am besten auch schon mal ein paar gigs in kleineren clubs gehabt? diejenigen werden wissen, dass man trotz mikrofon oft eine gewisse lautstärke braucht um sich gegen den rest der instrumente durchzusetzen. fry ist dabei eben echt nicht die erste wahl.
     
  13. OnceLost

    OnceLost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.08
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    138
    Ort:
    Bieber
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 19.05.08   #13
    Fry ist meiner Meinung nach auch nicht wirklich bühnentauglich, bzw. find gibt bessere Arten.Fürs Studio ist's ganz fein,aber naaaaaaaaaaaaaaaaaja

    @ Corybant

    klasse Band übrigens,die du da hast :great:
     
  14. flaschendeckel

    flaschendeckel Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.05.08   #14
    ich bin mit fry auf ruflautstärke, etwas lauter als singen.

    das ist auch ganz leicht, wenn man eben ruft, und dann die verzerrung draufpackt
     
  15. TheBug

    TheBug Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.769
    Ort:
    Celle Rock City
    Zustimmungen:
    400
    Kekse:
    378
    Erstellt: 19.05.08   #15
    die frage ist ob es mehr verzerrtechniken gibt, die wir noch nicht aufgedröselt haben?

    @oncelost: womit würdest du denn verzerrte screams machen? also für bühne etc,.
     
  16. OnceLost

    OnceLost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.08
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    138
    Ort:
    Bieber
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 19.05.08   #16
    Das langt ja dann schon!Aber fry hm...naja wie auch immer,weiß nicht was ich davon halten soll.Diese typischen Deathcore-Growls kann man damit schön verfeinern :D
     
  17. flaschendeckel

    flaschendeckel Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.05.08   #17
    deathcore growls mit trocknem fry? :screwy: da kannste ne gute zeit üben, ich hab ehrlichgesagt noch nie jemand gehört, der tiefer mit trocknem fry kommt, als void. aber ich hör ehrlichgesagt nich so core sachen..wo fry eher eingesetzt wird
     
  18. noir91m

    noir91m Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.07
    Zuletzt hier:
    14.08.15
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    214
    Erstellt: 19.05.08   #18
  19. flaschendeckel

    flaschendeckel Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.05.08   #19
    hab hier mal fry ins rufen eingebaut, ich weiß is nich grad toll, habs aber auchschon lang nichmehr gemacht, das fry :o

    ps: ja ich hab gelernt wav=>mp3 zu machen :D
     

    Anhänge:

  20. flaschendeckel

    flaschendeckel Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.05.08   #20
    was meinst du da? is doch eigtl cleaner gesang, oder meinst du das rattern wenn er immer mit der stimme runter geht?
     
Die Seite wird geladen...

mapping