SHURE BETA 58 A für Recording ?!

von Blumenhund, 31.03.07.

  1. Blumenhund

    Blumenhund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.08.15
    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    60
    Erstellt: 31.03.07   #1
    Savus

    Also mein momentanes Equi für Recording besteht aus folgendem:

    https://www.thomann.de/de/m-audio_delta_1010lt.htm
    Cuabse SX, Line 6 PodXTL ?( falls das zu gebrauchen is )

    Wollte nun wissen ob ich ein gutes Ergebnis bekomme wenn ich folgendes Mic
    https://www.thomann.de/de/shure_beta_58_a.htm
    direkt über XLR mit meiner Soundkarte verbinde und mit Cubase aufnehme !?
    Wie muss ich mir das Ergebnis vorstellen ? ... hab jetzt kein Gesangskabine oder sowas ^^
    Den Pod davorzuschalten würde denk ich nichts bringen ? Oder ist die SOundkarte schon ausreichend für ein gutes Ergebnis ?

    Danke für eure Hilfe !
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 31.03.07   #2
    Hi und Hallo.

    Die Soundkarte ist schon ausreichend, da sie auch über 2 PreAmps verfügt. Den Pod würde ich nicht dazwischen schalten, da es nicht den Sinn und Zweck erfüllt und das Signal eher verfälscht. Für Gesangsaufnahmen empfehle ich dir eher ein Kondensator Großmembran-Mikrofon wie das Studio Project B-1, da das Beta 58A eher ein dynamisches Live Mikrofon ist (hab ich übrigens auch). Das Problem was jetzt noch vorliegt, ist die Phantomspeisung die nicht bei deiner Soundkarte vorhanden ist. In diesem Fall wäre eine externe Speisung (48V) empfehlenswert. Als Beispiel:

    http://www.musik-service.de/stage-line-ema-2-phantomspeiseadapter-prx395500385de.aspx

    ...und unter Thomann findet man auch noch mehr.

    Hoffe ich konnte helfen :great:
     
  3. Blumenhund

    Blumenhund Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.08.15
    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    60
    Erstellt: 31.03.07   #3
    k danke schonmal
    naja situation is momentan folgende:

    mein kollege hat das mic und ich die soundkarte ... wollte jetzt nicht unbedingt geld ausgeben, zumindest vorerst

    was genau hats denn mit der Phantomspeisung auf sich ?bin da leider nicht so bewandert, was ist das bzw. wie macht sich das bemerkbar ?

    würde sehr gern einfach nur das mic an die soundkarte anstecken, also das Shure Beta 58a und gleich so aufnehmen ?! denkst du das is noch ein akzetpables Ergebnis das dann da rauskommt ? du hättest nicht zufällig eine Aufnahme wie es in etwa klingt wenn ich das so mach !?

    Danke !
     
  4. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 31.03.07   #4
    Wenn der Kollege Mikro und Soundkarte schon habt, dann probiert es doch einfach mal. Man kann doch nichts dabei verlieren :)

    Kondensatormikros brauchen Stromversorgung, um zu funktionieren. Die läuft über das Mikrokabel entweder vom Mischpult, einem externen Spannungsversorger oder manchmal auch von einer Batterie im Mikro. Bei einem dynamischen Mikro wie dem Beta 58 brauchst du das nicht.
     
  5. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 31.03.07   #5
    Also schlecht wird das nicht klingen. Soundkarte sowie Mikrofon sind schon hochwertige Geräte. Eine aufnahme hab ich jetzt nicht auf die schnelle. Wenn es wirklich sein muss, kann ich in der nächste Woche ein paar Takte aufnehmen, aber Empfehlungen gehen auch in Richtung "Andi85". Einfach selber mal ausprobieren und Erfahrungen sammeln.

    Phantomspeisung auch nochmal hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Phantomspeisung

    Nochmal zur Info: Beim den Shure Beta 58A wird keine Phantomspeisung benötigt, sondern nur bei Kondensator Mikrofonen.

    Auf bald, bye :great:
     
  6. Blumenhund

    Blumenhund Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.08.15
    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    60
    Erstellt: 31.03.07   #6
    kk vielen dank!

    @ andi

    jo der kollege wohnt etwas weiter weg, ich hab die soundkarte , er das mic - wollten halt wissen ob da was vernünftiges bei rauskommt bevor man sich trifft
    -> sonst zeitverschwendung ;)

    jedenfalls vielen dank ! hat mich schonmal sehr viel weitergebracht !
     
  7. cycotainment

    cycotainment Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    21.04.14
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.07.07   #7
    ich hab letztens das Beta 58a vor einen Diezel herbert (scheisslauter Gitarrenamp) gestellt, ca. 20-25° schräg, dass das Mic auf die Membranfläche des Speakers zielt.
    Klang nicht so toll, was ein Wunder, als ich den Korb runtergeschraubt hab, war der Sound auf einmal viel besser, wesentlich weniger mittenlastig
     
  8. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    816
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 26.07.07   #8
    Nichts für ungut aber was hat das mit dem alten Thread hier unter "Studio-Mikrofone/Vocal" zu suchen?
     
Die Seite wird geladen...

mapping