Shure SM 58 - benötige Hilfe bei Reparatur

von 1234saiter, 03.02.16.

Sponsored by
QSC
Tags:
  1. 1234saiter

    1234saiter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.14
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Rosengarten
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    3.206
    Erstellt: 03.02.16   #1
    Dann riss er den Löscher von der Wand, natürich mit Halter....

    Welches Kabel gehört wo dran!

    IMG_20160203_105319.jpg

    Als Dank:



     
  2. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    14.566
    Zustimmungen:
    4.909
    Kekse:
    37.864
    Erstellt: 03.02.16   #2
    laut Beschreibung von Shure müsste da ein rotes und ein blaues Kabel sein :gruebel:
    (nach dem Übertrager - ohne Übertrager gelb und grün)

    cheers, Tom
     
  3. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    715
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 03.02.16   #3
    Das Ding ist passiv: Phantomspeisung aus und einfach ausprobieren.
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.489
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    2.116
    Kekse:
    49.230
    Erstellt: 03.02.16   #4
    Welches Kabel schneid ich durch? :D


    Genau - es kann nix passieren. Und wieder zurückverlötet geht doch ruckzuck....
    Auf jeden Fall schneller als hier posten und abwarten.
     
  5. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    14.566
    Zustimmungen:
    4.909
    Kekse:
    37.864
    Erstellt: 03.02.16   #5
    die Frage ist so dumm nicht: welches Kabel führt + und welches - ?
    2x löten, 2x testen... bei Pech nochmal löten ;)
    das kann schon lästig sein, wenn man immer den Phasenknopp drücken muss (oder die Spur invertieren...)

    cheers, Tom
     
  6. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    715
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 03.02.16   #6
    Ich würde mit 2 Krokoklemmen testen und dann erst löten.
    Dauert alles zusammen ca. eine Minute.
     
  7. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    14.566
    Zustimmungen:
    4.909
    Kekse:
    37.864
    Erstellt: 03.02.16   #7
    trotzdem bleibt die Frage nach dem Übertrager...
    (ich habe das Shure Datenblatt nicht ganz ohne Grund verlinkt)
    manche 'tunen' das Mikro, indem sie dem Übertrager weglassen...

    cheers, Tom
     
  8. Fish

    Fish HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.497
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.492
    Kekse:
    33.521
    Erstellt: 03.02.16   #8
    hast Du schon gelötet?
    Wenn Nein schau Dir mal die Leitungsenden und die Lötstellen an (Lupe). Anhand des Bildes an der Fläche wo die Lötstellen (vergleich Leitung + Lötauge) abgerissen sind kann mit ziemlicher sicherheit optisch festgestellt werden welche leitung wo angelötet war.

    BTW: Ich habe Deinen Threadtitel mal etwas angepasst damit er aussagekräftiger ist.

    gruß

    Fish
     
  9. 1234saiter

    1234saiter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.14
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Rosengarten
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    3.206
    Erstellt: 03.02.16   #9
    An alle vielen Dank!

    Ich habe leider die Leitungsenden gleich abisoliert. Das mit den Krokoklemmne ist eine sehr gute Idee. Leider habe ich nur im Proberaum eine Anschlussmöglichkeit.
     
  10. Fish

    Fish HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.497
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.492
    Kekse:
    33.521
    Erstellt: 03.02.16   #10
    Immer gerne.

    Darüber:
    Hätte ich aber hier gerne noch ein paar extra Infos. das Klingt ja echt spannend.

    gruß

    Fish
     
  11. 1234saiter

    1234saiter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.14
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Rosengarten
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    3.206
    Erstellt: 03.02.16   #11
    Das Mirko habe ich gebraucht gekauft. Erster Test vor ein paar Monaten,alles gut.
    Am Sonntag wollte ich meine eigenen Lieder meiner neuen Band vorstellen.

    Nagelneues Kabel von T. ans Mischpult gestöpselt und an das Mikro. Erst konnte ich mich hören, dann nicht mehr.
    Ich habe den Knopf vom Kabel gedrückt und wollte das Mikro wieder abstöpseln.
    Dann löste sich der Boden vom Mikro und die Kabel rissen ab, da das andere Teil noch am Kabel war.

    Shit happens!
     
  12. Fish

    Fish HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.497
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.492
    Kekse:
    33.521
    Erstellt: 03.02.16   #12
    Mir fällt gerade da noch jemand ein der evtl. helfen könnte.
    Ich rufe mal den Produktspezalist für Shure: @Jürgen Schwörer

    Gruß

    Fish
     
  13. 1234saiter

    1234saiter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.14
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Rosengarten
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    3.206
    Erstellt: 06.02.16   #13
    So gehe ich morgen zur Probe:

    IMG_20160206_213914.jpg

    Ich darf nur den Schraubenzieher nicht vergessen! Aber drückt mal die Daumen, daß es beim ersten mal gleich lalalalalala macht.
     
  14. Fish

    Fish HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.497
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.492
    Kekse:
    33.521
    Erstellt: 06.02.16   #14
    Viel Erfolg!
    Und wenn es tönt dann heb mal ein 2. Mikrofon daneben und sprech in beide auf einmal.
    Wenn es dann leiser wird ist ein Mikrophon Phasengedreht.
    Dann an der Lüsterklemme mal die Polarität vertauschen. Jetzt müsste es lauter werden wenn Du in beide Mikrophone auf einmal sprichst.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  15. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    14.566
    Zustimmungen:
    4.909
    Kekse:
    37.864
    Erstellt: 06.02.16   #15
    ich würde das Gehäuse des Mikrofons noch erden... ;)
    (also mit dem Masse/Shield Pin verbinden - die sind ja zusammengelegt)

    cheers, Tom
     
  16. Old-Papa

    Old-Papa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.09
    Zuletzt hier:
    13.03.18
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Falkensee
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    2.100
    Erstellt: 07.02.16   #16
    Ist doch eigentlich Wurscht!
    Die Phasenlage bei einem Mikro habe ich noch nie beachten müssen. Diese Ändert sich doch eh je nach Abstand.

    Old-papa
     
  17. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    14.566
    Zustimmungen:
    4.909
    Kekse:
    37.864
    Erstellt: 07.02.16   #17
    mit Abstand/Laufzeit hat das nichts zu tun - und es ist für ein einzelnes Mikrofon tatsächlich bedeutungslos...
    aber sobald ein zweites dazu kommt, kann es dazu führen, dass man sich im Monitor-Mix nicht mehr (richtig) hörst
    bei (zB) 2 Mikros für Gitarre und Gesang wird das jeweils andere Signal um den Betrag des Übersprechens reduziert
    gilt sinngemäss natürlich auch für Aufnahmespuren...

    cheers, Tom
     
  18. Old-Papa

    Old-Papa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.09
    Zuletzt hier:
    13.03.18
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Falkensee
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    2.100
    Erstellt: 07.02.16   #18
    Im Prinzip verstehe ich das. Nur in der Realität wird es doch unmöglich dazu kommen, dass in beide Mikrofone exakt das gleiche Signal mit exakt dem gleichen Pegel gesprochen/gespielt wird.
    Nur dann kann es doch zu Auslöschungen kommen. Im Normalfall allerdings wird es immer die lustigsten Überlagerungen und auch Auslöschungen geben, wenn sich eine komplette Band austobt. ;) So was nenne ich dann "den typischen Klang" der Band. ;)
    Aber ok, wenn man die richtige Anschlussfolge wählt, ist schon besser.

    Old-Papa
     
  19. 1234saiter

    1234saiter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.14
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Rosengarten
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    3.206
    Erstellt: 08.02.16   #19
    Ich habe es gestern eingestöpstelt und die Sonne ging auf. Heute weiß was wo dran gehört!

    Leider koppelt die Mikrophone bei uns im Raum, ab einer gewissen Lautstärke.
    Die PA Boxen hängen oben in den Raumecken.
     
  20. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    4.078
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.103
    Kekse:
    25.591
    Erstellt: 08.02.16   #20
    Das ist Physik, und die lässt sich nicht betrügen. Mikrofone koppeln einfach ab einer "gewissen" Lautstärke. Das kann man mit besserer Mikrofonplatzierung und geschicktem Einsatz von Filtern (EQ) noch positiv beeinflussen. Das beste Mittel ist aber immer das Reduzieren der Lautstärke.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping