Shure Sm58 / Shure Sm58s

von CO_Nik, 11.02.08.

  1. CO_Nik

    CO_Nik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Zuletzt hier:
    16.11.09
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.08   #1
    Was ist der Unterschied?
    Welches Mikro wäre für diese Art von Gesang geeignet (+ Vocal Fry - Screaming - Parts):

    Hörprobe

    Eins von SHURE oder ein anderes?
    Ich werd's ohnehin mal ausprobieren. Da komm ich nicht drumrum, stimmt's? :)
    Aber mich interessiert der Unterschied zwischen
    SHURE SM58 / SHURE SM58S
    Ich cuppe das Mikro und halte es sehr nah an meinen Mund. Da wäre wohl Niere besser als Superniere, hm?
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.768
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 11.02.08   #2
  3. The Past Alive

    The Past Alive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    8.02.16
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    76
    Erstellt: 14.02.08   #3
    Cuppen???? Was soll das denn sein?

    Ansonsten gilt immer die gleiche Regel, leih dir die üblichen Verdächtigen (da gibt es massig Threads darüber hier) und teste welches am besten zu deiner Stimme passt.
     
  4. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 14.02.08   #4
    "Cuppen" ist afaik eine Technik aus dem Mundharmonikaspielen, bei dem die Kapsel untenrum fest umschlossen wird. Das ist aber bei einem SM58 oder ähnlichen Mikro ein anderer Effekt als beim Green Bullet von Shure. Bei ersterem entsteht eine Kugel, was zu Feedbacks führt. Beim Green Bullet mit der Harmonika enstehen so gewollte Verzerrungen.
     
  5. The Past Alive

    The Past Alive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    8.02.16
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    76
    Erstellt: 14.02.08   #5
    Ich habe befürchtet, dass er das meint :eek:...
     
  6. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 14.02.08   #6
    Metaller machen das halt so. Die finden das Cool und das gibt auch überhaupt keine Rückkopplungen.

    (Sorry für die Polemik, aber die Debatte hatte ich jetzt schon so oft...)
     
  7. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 15.02.08   #7
    Es macht die Stimme halt im Bassbereich Druckvoller. Das er Mischer im gleichen Moment aber das Mic runterziehen muss um Übersteuerungen und Feedbacks halbwegs zu verhinder, ist den meisten nicht klar.
     
  8. Der D?nsch

    Der D?nsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    227
    Erstellt: 19.02.08   #8
    Sorry für OT, aber hier muss ich gleich mal was Richtigstellen:
    Der Gesang wird durch das cuppen (hab ich noch nie gehört den Begriff...) mittiger und setzt sich dadurch in einer Rock/Metal-Band viel besser durch. Ich halte oftmals den halben Korb umschloßen, denn egal ob der Mischer mich leiser machen muss, man hört mich, dadurch dass ich aus dem Gitarrenwust rauskomme, deutlicher und damit besser. Den Effekt kannst du mit noch soviel Lautstärke nicht erzeugen... Gerade bei schlechten Monitoren, einer schlechten PA oder einem Mischer, der von Nix eine Ahnung hat, helfen solche kleinen Tricks enorm weiter!

    Ich habe ein Shure Beta 58A, also eine Superniere, und habe damit praktisch nie Probleme gehabt. Aber wie immer gilt: Ausprobieren!
     
  9. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 19.02.08   #9
    So lange Du damit keine Feedbacks erzeugst,geht das ja auch in Ordnung und ist dem Mann am Mixer auch vollkommen egal.
    Fakt ist aber,das die Charakteristik des Mikros in dem Moment zur Kugel wird und die Feedback Gefahr steigt.
    Da eh schon fast immer alles an der Koppelgrenze arbeitet,wird das halt vom Man am Mixer nicht gerne gesehen und im Fall des Falles dreht er dich einfach runter da kannst Du auch beide Hände um das Mikro legen und es wird nicht mehr lauter.:eek::D
     
  10. The Past Alive

    The Past Alive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    8.02.16
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    76
    Erstellt: 19.02.08   #10
    Ich bin auch Metaller und mach das nicht so ;)... Bin ich jetzt uncool :confused:...

    Im Ernst und zurück zum Thema, wenn du "Der D?nsch" noch keine Probleme dabei mit Feedback hattest, hast du Glück gehabt. Grundsätzlich verstärkt sich die Gefahr des Feedbacks dadurch erheblich (ist mir mit meine Beta 58A im Eifer des Gefechts nämlich auch schon passiert :o...). Machen kann man es, tun sollte man möglichst nicht, eben wegen der Feedbackgefahr (und außerdem klingt es besch...eiden). Das Mikro sollte sich von vornhinein gut durchsetzen.
    Ist wie mit ESP ausschalten am Auto, man kann so fahren, aber die Gefahr ins Schleudern zu geraten steigt ungemein.
     
Die Seite wird geladen...

mapping