Shure SM58 wireless mit Samson Funkstrecke?

von Anika, 07.06.05.

  1. Anika

    Anika Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    30.06.10
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Krefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.05   #1
    Hi zusammen,

    habt ihr Erfahrung mit dieser Kombi? Was ist davon zu halten?

    Folgende Info habe ich dafür bekommen:

    "Lieferumfang: 1 Sendekopf SHURE SM 58 1 Funksender SAMSON Model SH-2 Noise Reduction mit jeweils Mute u. Power Schalter, sowie rote LED-Funktionsanzeige beim Einschalten. 1 VHF FM Receiver SAMSON Model SR-2 Noise Reduction aus der Stage Serie II mit Volume – Regler und Output, 1 Stromadapter für den Receiver 1 Klinke/XLR-Kabel ca. 5m Länge"

    Was muss man für sowas bezahlen??

    Danke & Gruß
    Anika
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 07.06.05   #2
    du weisst, dass du VHF-Funkstrecken grundsätzlich bei der Regulierungsbehörde beantragen musst?
    www.regtp.de
    Erfahrungsgemäß benötigen VHF-Sender auch mehr Strom (sprich: Akkus/Batterien) als UHF-Varianten.
    Samson ist bei der Stage-Serie auch mittlerweile schon bei der Stage 5-Serie. Das Teil dürfte als nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeti sein.

    Andere Frage: was willst/kannst du für ein Funkmikro ausgeben? Benötigst du/ihr mehrere Funkstrecken, falls ja - wieviele?
    Wir kommen da möglicherweise auf andere und bessere Alternativen.
     
  3. Anika

    Anika Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    30.06.10
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Krefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.05   #3
    hallo harry - gut zu wissen :great:

    also eine funkstrecke haben wir bereits, jetzt soll eine dazu kommen, auf längere sicht auch eine dritte.

    leider kann ich dir grad nicht genau sagen, welches wir genau schon haben. weiß nur, dass es von akg ist und im preisbereich zwischen 200 und 300 euro lag (um die mit der angabe die systeme mal etwas einzuschränken...)

    ist das mic vom frontsänger.
    jetzt brauchen wir noch für uns backings mics, wobei ein wireless erstmal reicht (wird benötigt, weil wir einige stücke mit leadgesang haben)

    unser gitarrist will demnächst auch als backing mitmischen - aber da reicht ne kabelvariante eindeutig ;)
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 07.06.05   #4
    da fängts schon an: wenn ihr ein AKG-System in diesem Preisbereich habt, dann ist es sicherlich eines mit einer festen (nicht verstellbaren) Frequenz.
    Ich würde mal mit 99% Sicherheit sagen: ein WMS40-System mit D880- oder D3700-Mikrofonkopf. UHF - sicherlich.
    Es muss gewährleistet sein, dass die anderen Systeme, welche ihr dazukauft sich nicht mit dieser Frequenz überlappen. VHF überlappt sich mit UHF nicht - aber lasst mal von VHF die Finger.
    Auf dem AKG-System ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die Frequenz irgendwo abgedruckt. Ihr könnt jetzt ein zweites AKG WMS40-System dazukaufen mit einer anderen (festen) Frequenz. Von diesem System könnt ihr insgesamt 4 verschiedene Frequenzen kaufen.
    Das hier z.B.:
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Funk/AKG_WMS40_HT_Vocalset.htm
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Funk/AKG_WMS40_HT_DIV.htm
    (obwohl ich von dem D3700-Mikrokopf nicht besonders viel halte).

    Das könnt ihr aber nicht einfach so bestellen - das mit der Frequenz muss geklärt sein.

    Alternativ bleibt euch dann nur noch ein Funksystem eines anderen Herstellers mit einstellbaren Frequenzen. Die sprengen jedoch meist euer Budget.
    Oder eines mit wiederum einer festen Frequenz, die sich jedoch auch nicht mit der vorhandenen überlappen darf.
    z.B. db-technologies mit TGX-58-Kopf (besser als das Shure SM58 - meiner Meinung nach) - das hier hat sogar 16 schaltbare Frequenzen:
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Funk/dB_Technologies_PU900_M.htm
     
  5. Anika

    Anika Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    30.06.10
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Krefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.05   #5
    danke für die schnellen und ausführlichen antworten :)

    entnehme ich es deinem beitrag richtig, dass du mit am ehesten zum db-technologies rätst?
     
  6. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 07.06.05   #6
    ja - es hat für meine Begriffe den besten Mikrofonkopf im unteren Bereich (beyerdynamic TGX-58), es hat eine Batteriestandsanzeige und es hat 16 schaltbare Frequenzen. Das ist für diese Preisklasse außerordentlich.
     
  7. Anika

    Anika Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    30.06.10
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Krefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.05   #7
    okay, vielen dank :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping