Shure SM7 : Meinungen? Erfahrungen?

von lax_flow, 31.08.07.

  1. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 31.08.07   #1
    Hi,
    ich überlege z.Z. mir ein SM7(B) zu kaufen. Es wird oftmals empfohlen und es ist bezahlbar. Wenn ich "Demo"-Aufnahmen hören möchte muss ich nur in meinen Plattenschrank zu einer Chili Peppers Platte greifen. (Ja, klar, ich habe keinen Urei zu hause und der macht sicher auch viel Sound, aber dennoch...). Leider habe ich in diesem Board keinen Thread zu dem Mikrofon gefunden. Ich weiß auch, dass ich in amerikanischen Foren vielleicht besser aufgehoben wäre, aber vielleicht kennt/hat es ja einer von euch und könnte mir ein bisschen was erzählen, oder sogar mal ein Soundbeispiel posten (eins habe ich auch schon im Netz gefunden).

    Die Sache ist folgende:
    Ich würde mir einfach zur Variabilität gerne mal ein GM Mic kaufen. Z.Z. singe ich durch ein GT Convertible, und das ist ein unglaublich gutes Mic (zu dem Preis vorallem). Ich muss also nicht in der nahen Zukunft ein Mic kaufen oder so, würde mich aber gerne mal informieren. Weitere Mikrofone, über die ich auch schon nachgedacht habe sind das AT4040 oder ein GMK von Groove Tubes (die Charakteristik der GT Mics gefällt mir halt, aber ich weiß nicht ob es sich so sehr von meinem jetzigen unterscheiden würde). SP kommt für mich nicht in Frage, hatte ich mal, klang nicht. Rode muss ich noch testen, ich habe aber gehört es geht auch eher in diese "höhenlastigere" Richtung. Ich glaube sowas passt nicht gut zu meiner Stimme. Falls ihr wissen wollt was ich für Musik mache: Meine Band

    Also: Meinungen? Erfahrungen? Gerne auch zu einem der anderen Mics.
     
  2. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 03.09.07   #2
    Servus,

    das SM7 (B) ist ja in erster Linie für Sprachaufnahmen gedacht. Es hat einen seeeeehr warmen Klang. Du darfst also nicht einen super linearen Frequenzgang oder brillante Höhen erwarten.

    Darüber hinaus ist es auch etwas "taub". Wenn Du eine leiste Stimme aufnehmen willst und keinen guten preamp hast, dann hast Du eventuell einen zu hohen Rauschpegel.
    Aber auf jeden Fall ein klasse Mikrofon ;)

    Besten Gruß
     
  3. lax_flow

    lax_flow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 03.09.07   #3
    Ja, das ist mir bewusst. Mir ist aber eigentlich egal, wie ein Frequenzverlauf aussieht, solange es klingt. Und ich habe die Erfahrung gemacht, dass solche Eigenschaften mit meiner Stimme harmonieren können.

    Also leise Stimmen eigentlich nicht. Rockgesang vorallem, was dann ja schon ein wenig lauter ist. Ich habe keinen sonderlich guten Preamp, sondern den Phonic Vocalmax A 6400. In der Bedienungsanleitung steht: Mic Gain: 10dB to +60 dB. Ich weiß nicht, ob das reicht, oder doch zu wenig ist!? Bis jetzt hatte ich noch mit keinem Mikrofon Probleme, habe aber auch schon gehört, dass das SM7 weniger Pegel liefert.
    Freut mich auf jeden Fall gleich eine Antwort vom Experten zu bekommen :-)

    Gruß,
    Florian
     
Die Seite wird geladen...

mapping