signalweg von effekten

von richi69, 19.02.08.

  1. richi69

    richi69 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.08
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Horb
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 19.02.08   #1
    ist die reihenfolge der signale wirklich so ausschlagebend für den sound?
    ich hab zwar nur ein wah wah, will es aber noch erweitern..
    worauf sollte man dabei achten?
     
  2. The Pink

    The Pink Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.08
    Zuletzt hier:
    17.02.09
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.08   #2
    Wenn ich deine Frage richtig interpretiert habe muss ich weiter ausholen: Ein Gitarrenverstärker gliedert sich in 2 Stufen: die Vorstufe, auch Preamp und Endstufe; Poweramp. Die Vorstufe ist dafür da, um den Klang, der aus deiner Gitarre kommt zu formen und evtl auch zu verzerren. Die Endstufe ist die Leistungsstufe, in welcher das Signal verstärkt wird. Dein Wah-Pedal solltest du vor die Vorstufe setzten, da es dort das beste Ergebnis erzielt. Wenn noch ein Verzerrerpedal hinzu kommt musst du variieren: Entweder zuerst Gitarre>Verzerrer>Wah; Das Wah-Signal verzerrt. Gitarre>Wah>Verzerrer Wah bleibt clean, der Sound klingt jedoch verzerrt. Je nach Geschmack musst du varriieren. Und falls du vorhast Hall- oder Echogeräte hinzuzufügen, solltest du entweder einen sehr cleanen Amp haben oder du schleifst sie zwischen Vor- und Endstufe ein. Gleiches gilt für Chorus, Flanger und andere Geschichten, die in der Vorstufe einfach verzerren und untergehen würden.

    Hoffentlich alles richtig, gute Nacht :great:
     
  3. Battery_1988

    Battery_1988 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.05
    Zuletzt hier:
    12.11.15
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    565
    Erstellt: 19.02.08   #3
    Grundsätzlich richtig und schön beschrieben.:great:
    Im Grunde gilt hier wie so oft: Erlaubt ist, was gefällt.
    Üblich ist es, wie beschrieben, Wah und Zerren vor die Vorstufe zu setzen. Auch hier gilt dann wieder, nach Geschmack zu entscheiden, ob zuerst das Wah und dann die Zerre oder eben andersrum, wobei letzteres sicher häufiger praktiziert wird.
    In den sogenannten Loop, also das Einschleifen von Effekten zwischen Vor-und Endstufe kommt dann der ganze Rest, Flanger, Chorus, vor allem der EQ meiner Meinung nach.
    Aber wie gesagt, das ist alles eigentlich reine Geschmackssache.
    Falls du konkrete Fragen hast gibts hier en Sammelthread zur Effektreihenfolge.
     
Die Seite wird geladen...

mapping