Simpler Midi Foot Controller (nur für Up/Down) ?

von Nico6288, 25.09.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Nico6288

    Nico6288 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.15
    Zuletzt hier:
    6.10.20
    Beiträge:
    64
    Kekse:
    116
    Erstellt: 25.09.20   #1
    Hi,
    ich suche einen maximal günstigen einfachen Midi-Foot-Controler.
    Im Grunde reicht ein Vorwärts-Rückwärst-Schalter. Irgendwo hatte ich sowas schon mal gesehen, aber ich finde es nicht mehr.
    Bei Thomann und co. finde ich nur Controler mit viel mehr Funktionen und ab 100€ aufwärts.
    Kann mir da jemand was empfehlen?

    Grüße
    Nicolai
     
  2. johnny76

    johnny76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.18
    Zuletzt hier:
    27.10.20
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Dresden
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.09.20   #2
    Ich hab eine tech 21 midi mouse. Meinst du sowas?
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    27.10.20
    Beiträge:
    5.006
    Ort:
    Recklinghausen
    Kekse:
    30.093
    Erstellt: 26.09.20   #3
    Im MIDI-Standard sind einfache Vorwärts-/Rückwärts-Befehle nicht enthalten, deswegen kann es keinen allgemeingültigen Schalter dieser Art geben.
    Es gibt zwar Data Increment/Decrement-Befehle (Controller #96), die setzen aber voraus, dass vorher gesendet wurde, WAS überhaupt geändert werden soll (MIDI-Standard, Recommended Practice (RP-018) Response to Data Inc/Dec Controllers).

    Am sinnvollsten wäre es, wenn du erstmal eingrenzt, welches Gerät du überhaupt ansteuern willst und dann rausfindest, welche Daten das Teil empfangen und auswerten kann. DANN kann man rangehen und ein Pedal suchen, das diese Daten auch senden kann.

    Es gibt Arduino-MIDI-Projekte, in denen im Arduino die Programmnummer gespeichert und auf Pedaldruck verändert und gesendet wird. Das dürfte eher in die Richtung gehen, was du brauchst.
     
  4. Nico6288

    Nico6288 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.15
    Zuletzt hier:
    6.10.20
    Beiträge:
    64
    Kekse:
    116
    Erstellt: 02.10.20   #4
    moin
    also ich habe einen Vooduu Lab GXC Audioswitcher + Ground Control Pro. Und das Ground Control sendet keine Daten mehr an das GCX und auch nicht an meine anderen Rackunits
    Und daher suche ich als Übergangslösung, solange das Teil in Reparatur geht, eine einfache und günstige Möglichkeit meinen Sansamp PSA 1.1, Marshall JMP1 und TC Geforce einzeln ansteuern zu können.
    Das Ground Control hat auch per Tastendruck vorwärts/rückwärts (natürlich orientiert an den #) Ausgegeben. Daher dachte ich, dass es sowas in der Art auch in klein und günstig gäbe.

    Ja genau sowas meine ich, bloß halt in günstiger.... es soll ja nicht lange im Einsatz sein.
     
  5. johnny76

    johnny76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.18
    Zuletzt hier:
    27.10.20
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Dresden
    Kekse:
    0
    Erstellt: 02.10.20   #5
    ich habe lange gesucht und nichts günstiges gefunden. Die Teile gibts auch gebraucht um die 50 Euro, wenn man Glück hat.
     
  6. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    27.10.20
    Beiträge:
    5.006
    Ort:
    Recklinghausen
    Kekse:
    30.093
    Erstellt: 03.10.20   #6
    Sehr gut, das ist doch schonmal ein Schritt weiter, wenn die Geräte jetzt feststehen. Jetzt geht es darum, welche Daten der GXC braucht. Das steht hier: https://images.thomann.de/pics/prod/206000_manual_deutsch.pdf auf Seite 15. Sind das auch die Funktionen, die du ansteuern willst? Erst damit macht es Sinn, ein Pedal zu suchen, das diese Daten auch senden kann. Möglicherweise ist für die Reparaturzeit am einfachsten, solche Daten vom PC zu senden.
     
  7. Nico6288

    Nico6288 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.15
    Zuletzt hier:
    6.10.20
    Beiträge:
    64
    Kekse:
    116
    Erstellt: 03.10.20   #7
    Also meine Frage war darauf gezielt, dass ich meinen GCX erstmal aus dem Rack rausnehme. In erster Linie geht es mir darum meine Preamps + Effekte weiterhin ansteuern zu können, sodass ich wenigstens entspannt weiterhin recorden kann... Konzerte sind ja aktuell sowieso nicht möglich. Was Midi Steuerung angeht bin sowieso noch nicht so fit, daher habe ich mich mit Steuerung über PC noch gar nicht beschäftigt. Dies wäre aber auf jeden Fall eine interessante Option.
    Welche Software wäre denn für solche Sachen geeignet?
    Als Ausgabegerät habe ich ein Focusrite 18i20 und benutze Cubase 8.5 Pro. Wäre es mit Cubase auch möglich?
     
  8. Del Pedro

    Del Pedro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    27.10.20
    Beiträge:
    414
    Kekse:
    1.473
    Erstellt: 04.10.20   #8
  9. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    27.10.20
    Beiträge:
    5.006
    Ort:
    Recklinghausen
    Kekse:
    30.093
    Erstellt: 04.10.20   #9
    Sicher, dass das geht? Laut Anleitung (http://www.uk-electronic.de/Download/Beschreibung MFC-1.1.pdf ) sendet dieser Midicontroller Program Changes, während der GCX Controller-Daten braucht (Quelle : https://images.thomann.de/pics/prod/206000_manual_deutsch.pdf , Seite 15), Zitat: "Der GCX reagiert nur auf Meldungen zu MIDI-Steuerungsänderungen, die auf Kanal 16 gesendet wurden. Der Datenwert 0 deaktiviert den Loop, während er durch einen Datenwert von 127 aktiviert wird."
     
  10. Del Pedro

    Del Pedro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    27.10.20
    Beiträge:
    414
    Kekse:
    1.473
    Erstellt: 04.10.20   #10
    Nein, ich bin nicht sicher. Ich habe noch nicht kapiert was genau gesucht wird. Ich bin von Program Changes ausgegangen.
     
  11. bagotrix

    bagotrix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.08.11
    Zuletzt hier:
    27.10.20
    Beiträge:
    4.540
    Ort:
    Kraichgau
    Kekse:
    54.258
    Erstellt: 05.10.20   #11
    Hi,

    warum unbedingt ein neues Mini-Teil mit reduzierter Bedieung, wenn man unter 70 € schon eine gebrauchte MIDI-Fußleiste bekommen kann? Ältere, aber bewährte Standardgeräte wie eine Boss FC-50 oder sogar die schon recht vielseitige Rocktron MIDI Mate sind da mit etwas Glück durchaus zu finden. Und wenn Du auch zukünftig auf ein Reservegerät verzichten kannst/musst, kannst Du sie immer noch verkaufen, wenn Du die Ground Control zurück hast.

    Auch eine Möglichkeit: Wenn Du ein Rack mit mehreren Geräten hast, könnte eines davon auch einen Anschluss für einen simplen Fußtaster haben, mit dem Du up/down schalten kannst. Dann könntest Du das entsprechende Gerät als MIDI-Master einsetzen und von dort aus die anderen umschalten.

    Gruß, bagotrix
     
  12. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    27.10.20
    Beiträge:
    5.006
    Ort:
    Recklinghausen
    Kekse:
    30.093
    Erstellt: 05.10.20   #12
    Also, Nico, es gibt da zwei Möglichkeiten: 1. rumprobieren und Glück haben 2. systematisch herangehen. #2 ist dabei vermutlich erfolgversprechender. Also solltest du erstmal herausfinden, welche Funktionen des GCX du überhaupt ansteuern willst und welche MIDI-Datenart das GCX dafür empfangen muss. Vielleicht weiß das ja auch jemand anders, der das Gerät verwendet.

    Cubase kann alle MIDI-Datenarten senden, von daher passt das schon. Cubase sendet halt erst beim Abspielen, d.h. zum Senden von MIDI-Daten müsstest du immer auf Play drücken und z.B. mehrere Spuren mit den zu sendenden Daten haben und immer nur eine davon auf Play und die anderen auf Mute schalten. Ist quasi von hinten durch die Brust ins Auge, klappt aber. Besser ist Software, die für Live-Anwendungen programmiert ist, vermutlich sowas wie Ableton Live könnte passen. Im Live-Keyboard-Bereich gibt's mehr Vorschläge für livetaugliche Software. Ein Tablet mit (z.B. Bluetooth-)MIDI-Interface ist auch gut geeignet.

    Aber selbst dann musst du erst mal wissen, welche Daten du überhaupt senden willst. It boils down to that.
    Vielleicht hilft ja auch das GroundControl-Manual, da steht nämlich drin, was das GroundControl sendet: http://www.voodoolab.com/manuals/ground_control_pro_manual.pdf

    Ich würde ja nix anschaffen, von dem nicht mit Sicherheit feststeht, dass es die gewünschten Daten sendet. Auch 70€ sind schnell in den Sand gesetzt...
     
  13. bagotrix

    bagotrix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.08.11
    Zuletzt hier:
    27.10.20
    Beiträge:
    4.540
    Ort:
    Kraichgau
    Kekse:
    54.258
    Erstellt: 05.10.20   #13
    Hi,

    ich hab gerade mal ein bisschen in den einschlägigen Foren rumgesucht und mir das Manual angesehen. Am GCX gibts "offiziell" gar keine MIDI In-Buchse, nur eine für "Pedal", und da steht ausdrücklich "GROUND CONTROL ONLY". Demnach würde Dir eigentlich kein anderes Pedal weiterhelfen. Geht aber, man muss nur ein bisschen aufpassen, wie.

    EDIT: Auf Website und Gehäuse liest es sich wie gesagt anders, aber in der Anleitung stehts definitiv drin: Man kann das GCX auch laut Voodoo Lab mit anderen MIDI-Leisten kombinieren. Man soll dabei aber darauf achten, dass am Kabel die Pins 1 und 3 (das sind die am Stecker ganz außen liegenden, 4, 2 und 5 liegen in der Mitte - frag mich nicht warum...) nicht belegt sind, weil dort die Speisespannung ausgegeben wird, die andere Geräte womöglich nicht vertragen könnten.

    Tatsächlich arbeitet das System mit normalen MIDI-Befehlen, denn umgekehrt hat das Ground Control ja sehr wohl einen MIDI Out, an den auch das GCX angeschlossen wird. Die Besonderheit ist nur die 7-Pol-Buchse, mit der man dann auch entsprechende Fremdgeräte ansteuern kann, die an den zusätzlichen Polen 6 und 7 Phantomspeisung ausgeben (Rocktron zB). Bei der Verbindung zum GCX läuft die Speisespannung offensichtlich über die Pole 1 und 3, denn das GCX hat keinen 7 Pol-Anschluss. Dementsprechend berichten im Netz auch etliche Leute von der Kombination mit dem Rocktron All Access (Nachfolger: Rocktron MIDI Raider).

    Kleine Anm.: Die wenigsten machen sich darüber Gedanken, aber tatsächlich laufen MIDI-Signale nur über die Pole 4 und 5, und bei MIDI-Patchkabeln sind auch oft nur 3 Pole belegt und 3 Adern vorhanden, weil man da keine Phantomspeisung braucht. 1 und 3 verwendet Voodoo Labs für die Phantomspeisung, Rocktron nimmt sicherheitshalber zwei zusätzliche Pins, die bei anderen Geräten nicht belegt sind.

    Das GCX wiederum arbeitet ausschließlich mit cc (control change)-Befehlen, pc-Befehle kennt es nicht. Grundsätzlich ist also jede MIDI-Leiste kompatibel, die sowas senden kann, und etliche betreiben es auch so. Es gibt nur ein großes ABER: alle 8 Loops werden mit unterschiedlichen cc-Befehlen angesteuert, d.h. das GCX hat keine eigenen, internen Speicherplätze. Man kann also leider nicht einfach im einfachen Omni-Mode einen einzigen MIDI-Befehl mit "Preset Nr. 001" oder "002" etc. schicken und damit die Schaltzustände aller Loops auf einmal ändern. Vielmehr muss bereits die MIDI-Leiste selbst diese Arbeit erledigen, also beim Anwählen eines bestimmten Presets bis zu 8 control change-Befehle gleichzeitig verschicken.

    Das erfordert also nicht nur einen ziemlich ausgefuchsten Foot Controller (wie das Ground Control eben einer ist), sondern auch einiges an eigener Programmierarbeit. Das mit den UP/DOWN-Tastern funktioniert beim Ground Control also nur deshalb so easy, weil Du dort mit "Up" nicht nur einen einzigen Befehl sendest, sondern ein neues Preset anwählst, bei dem intern eine ganze Menge passiert - am Ausgang kommen dabei wie gesagt 8 Befehle auf MIDI-Kanal 16 raus. Das kann leider keine kleine Box. Das mindeste dürfte wohl eine Rocktron MIDI Mate sein, die man so ab 80 € finden kann. Mit der könntest Du - falls nicht alle Loops belegt sind, reicht das ja vielleicht - immerhin 5 Loops bedienen, denn die kann je Preset 5 cc-Befehle verschicken.

    Gruß, bagotrix
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. suckspeed

    suckspeed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.17
    Beiträge:
    246
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 22.10.20 um 13:45 Uhr   #14
    Soweit ich weiß, kann die Behringer FCB1010 auch MIDI-CC-Befehle absetzen. Auch eine nette Option: von ART den MIDI-Foot-Controller X-15 (inkl. 2 Expression-Pedalen) oder X-11 (ohne Pedale) gebraucht kaufen. Sind nahezu unverwüstbar, können Program-Changes und auch 10 MIDI-CC-Nummern per Knopfdruck ein- oder ausschalten. Ich hatte viele Jahre den X-15...
     
mapping