Sind EMG´s lauter als passive PU´s ?

von morty x, 06.11.03.

  1. morty x

    morty x Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.03
    Zuletzt hier:
    15.03.08
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.03   #1
    Hallo,

    habe mir jetzt einen EMG 81 (Bridge) zugelegt. Der Sound ist echt cool weil viel mehr durchkommt als früher. Jedoch habe ich ihn mir noch druckvoller und lauter vorgestellt. Hatte vorher einen passiven von Di Marzio drin, und der EMG 81 ist mit den gleichen Ampeinstellungen nicht lauter als der alte. Ist das normal oder müßte der viel mehr rotzten (also lauter und heftiger sein)? Batterie ist voll, Saitenabstand wie beim alten.

    ThX
     
  2. InFlame

    InFlame Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    1.840
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.03   #2
    @ morty

    ..warum sollte der EMG 81 eine höhere Amplitude haben ... :rolleyes:
     
  3. St. ?tzi

    St. ?tzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.10.06
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 06.11.03   #3
    Du kannst den PU dichter an die Saiten bringen, da EMG PUs ein sehr geringen Magnetfeld haben, dann sollte er auch lauter werden
     
  4. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.857
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    460
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 06.11.03   #4
    @ inflame: hä?? amplitude?? naja


    also: pickups mit starker ausgangsleistung werden einen amp nicht lauter klingen lassen. ok. den unterschied zwischen den singlecoils einer alten strat und dem sd-invader wird man auch lautstärkemäßig hören, aber höherer output heißt eigentlich, daß man den amp früher zum verzerren bringt,daß der sound fetter und dichter klingt. aber nicht lauter!!
     
  5. Riff Recycler

    Riff Recycler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    17.05.05
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.03   #5
    Wenn der Output der DiMarzios kleiner als 425mV ist (was der Fall sein dürfte) wird die Vorstufe mit ner kleineren Amplitude angeblasen und sollte bei gleicher Master-Lautstärke leiser sein. Ob man es deutlich hört ist ne andere Sache. ;)
     
  6. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.857
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    460
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 06.11.03   #6
    nur mal so zum verständnis: was hat das mit der amplitude zu tun?? ich versteh unter amplitude was komplett anderes, was überhaupt net zu tonabnehmern passt. wenn ich mich da vertu, klärt mich bitte auf
     
  7. maPPel

    maPPel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    3.08.13
    Beiträge:
    837
    Ort:
    Neubukow
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    367
    Erstellt: 06.11.03   #7
    Hm, frag ich mich auch...

    Amplitude is doch bei Schwingungn der höchste Punkt. Also wenn man sich das als Sinuskurve vorstellt einmal oben und einmal unten :)
    Also kann ich mir dass nur bei Saiten vorstellen..
    Aber Pickups?!?
     
  8. bobbypilot

    bobbypilot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.03
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Hofheim am Taunus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    151
    Erstellt: 06.11.03   #8
    Ich glaube was IF meint, ist die Amplitude des Ausgangssignals des EMG (Rettet dem Genitiv sein Leben!).

    Amplitude (höchster Punkt einer Schwingung) : je groß - desto laut

    Sprich Mr. In Flame kann sich nicht vorstellen warum ein EMG lauter sein soll, als der DiMarzio, wenn ich das richtig interpretiert hab...

    Rock on - Bobbypilot
     
  9. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 06.11.03   #9
    Ich würde da zwischen verzerrt und clean unterscheiden. Verzerrt ist es wirklich nur ein Soundunterschied. Wenn ich hier beim Super Distortion, Paf Pro oder Paf auf Split umschalte, passiert bei vollem Verzerrerbrett kaum was. Ne Spur weniger fett.

    Clean dagagen geht der Sound bei Splitschaltung schlagartig enorm runter. Bei den Pafs kommt wirklich nur noch die halbe Lautstärke raus.

    Aber auch im direkten Humbuckervergeleich, Paf gegen Super Distortion, hat der Paf clean keine Chance.
     
  10. Black_Plek

    Black_Plek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    24.03.12
    Beiträge:
    1.249
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    420
    Erstellt: 06.11.03   #10
    Welchen Dimarzio hattest Du denn vorher drin?
     
  11. Riff Recycler

    Riff Recycler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    17.05.05
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.03   #11
    Warum sollte eine Amplitude nicht zu den PUs passen?
    Die Signalausgangsspannung (Wechselspannung->Amplitude) des EMG81 beträgt 425mV und ist höher als die eines passiven PUs. Wenn der Rest der Verstärkerkette lautstärketechnisch konstant bleibt ist der Fall doch klar oder?
    Nur:
    1. Ein höherer Output des PUs hat nicht zwangsläufig was mit dem Empfinden der Lautstärke zu tun welche aus den Boxen dröhnt.
    2. Es gibt auch DiMarzios zw. 300mV-400mV Output. Ergo: kleiner Unterschied der ebenfalls nicht zwangsläufig gehört wird.

    Klar jetzt?
     
  12. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.857
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    460
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 06.11.03   #12
    ich sach ja. wenn ich mich vertue, dann klärt mich bitte auf. kein mensch ist unfehlbar und ich lerne gern dazu.

    bislang hab ich unter einer amplitude immer so was hier verstanden ( hab mal ne kleine paint grafik gebastelt!!)



    [​IMG]

    also halt ein kurvendurchgang. von 0 ins negative, auf 0, ins positive und wieder auf 0 zurück. sowas versteh ich unter amplitude. und wie das zu pickups passen soll hab ich (immernoch net ) kapiert
     
  13. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.16
    Beiträge:
    26.076
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    11.974
    Kekse:
    106.107
    Erstellt: 06.11.03   #13
    @Fischi:

    in Deiner Grafik ist die Amplitude die Differenz zwischen dem höchsten und dem niedrigsten Wert (in Richtung der Y-Achse).
     
  14. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.857
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    460
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 06.11.03   #14
    @ johannes:


    ja. stimmt. hätt ich mir eigentlich denken können. aus dem erde lk ( temperatur amplitude, die differenz zwischen höchstem und niedrigstem wert in einer temperaturtabelle )

    ich glaub nach dieser richtigstellung geht mir auch langsam ein licht auf, wie das mit der amplitude bezüglich pickups gemeint war!!
     
  15. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 06.11.03   #15
    Welch Zufall, das ist ja genau der DiMarzio Super Distortion :-)
     
  16. Riff Recycler

    Riff Recycler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    17.05.05
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.03   #16
    Gell :D
    So einen hatte ich auchmal in meiner allerersten Klampfe! :D
    Hat der doch tatsächlich auch 425mV. Na so ebbes aberau. Vor 10 Jahren warns noch weniger...eieieieiei! :oops:

    @Fischi:
    Deine Grafik is eine Kennlinie.
     
  17. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    26.09.16
    Beiträge:
    5.241
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    502
    Kekse:
    8.700
    Erstellt: 06.11.03   #17
    Amplitude ist der Maximalwert der Elongation(Auslenkung), Schwingungsweite. Was das mit Lautstärke zu tun hat, weiß InFlame wahrscheinlich auch nicht!
     
  18. InFlame

    InFlame Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    1.840
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.03   #18
    hohoho .. da hat jemand im Wörterbuch nachgeblättert ;)
     
  19. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    26.09.16
    Beiträge:
    5.241
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    502
    Kekse:
    8.700
    Erstellt: 06.11.03   #19
    Nö, sowas muß man bei uns wissen! Wir haben jede Woche so n scheiß Experimentalphysikpraktikum mit Testat, Protokoll und Kolloquium. Haben heute "Schraubenfeder" total verhunzt, desswegen weiß ich des jetzt ) !
     
  20. TestAmenT

    TestAmenT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.09
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 06.11.03   #20
    Servus,

    ähm ich wollte jetzt keinen extra thread aufmachen deswegen, weils ein ähnliches thema ist.
    folgendes: ich will in meine ibanez rg470 neue tonabnehmer reinmachen. (seymour duncan sh-6=bridge; alnico II pro=neck)
    und jetzt stellt sich folgende frage. passen die tonabnehmer zueinander? oder gibts da komplikationen, falls die nen unterschiedlichen output haben?

    wäre echt dankbar für eine (oder mehrere) antworten

    cu,
    testament
     
Die Seite wird geladen...