Singen "anfangen" -=> wie richtig?!

von GoldenClaw, 14.06.07.

  1. GoldenClaw

    GoldenClaw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    146
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.07   #1
    Hi!
    Ich spiel seit 5 oder 6 Jahren Keyboard und seit nem Jahr jetzt Gitarre. Ja, vor allem letztere lässt natürlich nicht aus, dass man mal versucht mitzu"singen".
    Ja, jetzt hab ich da mehrere Probleme bzw. Unsicherheiten ^^
    1. Also, ich sing prinzipiell nur für mich bzw. wenn eben sicher ist, dass es niemand hört, nichmal meine eltern, da ich eben nich wirklich weiß, ob man das anderen zumuten kann. Habs zwar mal mim Handy aufgenommen, ich habs au ertragen, fands nich so scheiße, aber wie gesagt, ich trau mich nich und bin mir einfach zu unsicher. Is das normal, oder wie kann ich merken, obs wirklich einigermaßen gut is?
    2. Man kann mein gejodel prinzipiell nur anhörn, wenn ich nich leise, sondern schon so laut singe, dass mans durch die zimmertür noch hört (altbau -.-). Jetzt weiß ich nich, is das normal, oder bin ich einfach ungeeignet fürs singen? wie gesagt, deshalb sing ich nur wenn ich allein zu haus bin.
    3. Ich hab keinerlei Ahnung von Gesangstechnik, etc. Mein Musiklehrer in der Schule hat zwar immer gemeint, man soll ausm Zwerchfell raus singen oder so, aber ich hab keinen Plan, was der da von mir wollte ^^. Habt ihr irgendwelche Lektürevorschläge, um ne gescheite Gesangstechnik zu bekommen? Bzw. meint ihr, es is mit 19 überhaupt noch möglich singen zu lernen? Da ich schon ne Weile Musik mache, denke ich schon, dass ich Töne hören kann und so, aber heißt das auch, dass man lernen kann, diese gescheit zu singen???

    Ich weiß, ziemlich viel, was ihr euch da anhören müsst, aber die Fragen intrewssieren mich einfach brennend, da ich eben einfach unglaublich gerne dazu mitsinge, wenn ich Gitarre spiel und auch so gern rumjodel (wie ichs immer nenne ^^).

    Also, wie gesagt, Lektürevorschläge und allle anderen Ratschläge wärn echt rime.
    danke!!!
    gruß
    Claw
     
  2. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 15.06.07   #2
    Morgähn!

    Es ist völlig normal, dass man sich selber nicht gerne hört, auch wenn man gut ist. Falls Du eine Meinung zu Deiner Stimme haben willst, poste doch mal eine Hörprobe hier rein.

    Ist völlig normal, wenn man singen nicht kann. Ein sauberes Piano - also das leise singen - ist viiiiiiel schwieriger als gut laut zu brüllen.
    Um leise singen zu können müssen Stütze und Atemführung sitzen.

    Schon das richtige ;)
    Leg Dir mal die Hände auf die Nieren und fang' einen Ton an. Wenn Du dort nichts spürst, hast Du keine Stütze, singst nicht aus dem Zwerchfell. Dazu gibt es allerdings schon einige Atemübungen die hier rumsirmeln.

    Schau doch mal im Gesangsliteratur-Thread unter "Allgemein".

    Viel früher fängt man mit Jungens/Männern eigentlich nicht an, denn in der Zeit des Stimmbruchs gönnt man deren Stimme eigentlich Ruhe und der dauert. Du bist also definitiv kein Spätzünder. Ich selbst habe erst mit 24 angefangen *richtig* singen zu lernen.

    Ein Vorschlag um vielleicht ein paar Basics unter Aufsicht zu lernen: Schau doch ma ob ihr in der Gegend einen "Jungen Chor" habt der auch Stimmbildung betreibt.

    Liebe Grüße

    Ice
     
  3. tormentor32

    tormentor32 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    11.03.16
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Meerbusch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    890
    Erstellt: 15.06.07   #3
    Also zum Thema Gitarre spielen und singen kann ich folgendes aus eigener Erfahrung beitragen:

    Als ich mit Gitarre angefangen habe, da hab ich für mich dann einfache Lieder rausgesucht, die man schon mitsingen kann "Lagerfeuermusik". Ich hab dann festgestellt, dass ich zumindest die Töne treffe. Wenn wir uns dann im Freundeskreis ums Lagerfeuer gesellt haben, dann habe wir gemeinsam gesungen.

    Ich habe irgendwann angefangen, zwei drei Lieder zu schreiben, die ich unserem Sänger zeigte. Leider hatte sich die Band aufgelöst, bevor wir diese Lieder einstudieren konnten. Als ich in eine neue Band kam (bzw. traf ich mich mit dem Drummer der Band) zeigt ich ihm meine Lieder und er meinte, die Texte würden ihm gefallen, ich solle die mal anspielen und dazu singen und er würde mal was dazu trommeln. Ich hatte erstmal totale Hemmungen in dessen Proberaum in ein Mikro zu singen, hab mich dann aber überwunden. Jedenfalls hab ich dann mit der Zeit diese Hemmung verloren, als ich das öfters gemacht hab (machen musste).

    Es kam zu unserem ersten Auftritt. Es waren nur Freunde von uns anwesend, da es sich um eine private Party handelte, und als wir das erste Lied anfingen war ich sehr nervös. Ich dachte nur "Noch 4 Takte und du musst singen; Noch 3 Takte und du musst singen; Noch 2 Takte und du musst singen". Als ich dann den ersten Ton traf war es wie, als würde ich plötzlich entfesselt und es ging wie von alleine!

    Von Gesangstechniken habe ich ebenfalls keine Ahnung, aber ich hab gemerkt, dass ich nur dadurch, dass ich regelmäßig bei unseren Proben singe, meinen Tonvorrat erhöht habe, und mein Selbstbewusstsein ist dadurch auch stärker geworden! Ich habe nicht mehr so große Probleme vor vielen Leuten zu reden!

    Bin jetzt vielleicht nen bisschen vom Thema abgeschweift, aber vielleicht kannst du ähnliche Erfahrungen machen!

    Richard
     
  4. GoldenClaw

    GoldenClaw Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    146
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.07   #4
    hey, cool, danke für eure schnellen antworten!
    Naja, ich weiß nich tormentor, ich glaub nich, dass ich mich das überhaupt traun würde, mich so ernsthaft vors mikro zu stellen ^^ ich glaub die andern würden ohrenkrebs bekommen ^^
    @IcePrincess, danke für die vielen Infos! Ich denke, ich werd mal schaun, ob ich irgendwoher ein mikro bekomm, dann nehm ich mein gejaule mal auf und stells hier rein (ich hoff ja mal nich, das man hier ausgelacht wird ^^)!
    Das mit dem Jungenchor... weiß nich, glaub nich, dass ich sowas machn will ehrlich gesagt, is mir irgendwie zu seltsame musik und so richtig trauen würd ich mich au nich gleich vor anderen zu singen -.-

    danke nochmal! wenn wer noch mehr tipps hat, als her damit ;D
    gruß!
    Claw
     
  5. Hephaistos

    Hephaistos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.06
    Zuletzt hier:
    21.02.15
    Beiträge:
    837
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    364
    Erstellt: 15.06.07   #5
    also wichtig ist das Selbstvertrauen, denke ich...erstmal soweit zu kommen, dass du für andere singen kannst...ich weiß noch, dass ich mich ne ganze lange zeit gar nicht getraut hab zu singen, weil ich dachte es wird sowieso schlecht....also hab ich nur für mich gesungen, und immer versucht die Töne so herauszubringen dass sie sich möglichst gut anhören....irgendwann wars mir dann so erträglich dass ich anderen Leuten vorgesungen hab....natürlich bin ich immer noch kein guter Sänger, manchmal richtig übel sogar...aber bei dem ein oder anderen Stück trau ich mich wenigstens zu singen...und damit is der Grundstein gelegt sich wirklich helfen zu lassen....wenn du Gesangsunterricht nimmst, musst du ja schließlich auch vorsingen....jedenfalls solltest du versuchen soweit selbst zu üben dass du denkst, du könntest Kritik daran vertragen *g*....für den Anfang, bevor du wirklich über Gesangstechnik nachdenkst...
     
Die Seite wird geladen...

mapping