Singer-Songwriter mit mehrstimmigem Gesang - wann ist Aufnahme mit mehr als einem Mikro sinnvoll?

  • Ersteller walking gills
  • Erstellt am
W

walking gills

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.10.20
Registriert
10.05.06
Beiträge
217
Kekse
2.222
Hallo zusammen,

ich bin Recording-Anfänger und plane gerade die Anschaffung eines kleinen USB-Interfaces um Akustikgitarre + (evtl. mehrstimmigen) Gesang + evtl. Bass aufzunehmen. Ich frage mich, ob ich zwei Mikrofon-Preamps brauche oder ob einer reicht

Wann ist es denn in meinem Kontext sinnvoll, mehr als eine Spur gleichzeitig aufzunehmen? Wenn ich z.B. ein Mikrofon für die Gitarre und ein Mikrofon für den Gesang nehme, sind ja sowohl Gitarre und Gesang auf beiden Spuren. Wenn ich nacheinander aufnehme, sind die Spuren sauber getrennt. Nehmt ihr im Studio trotzdem manchmal mit mehreren Mikrofonen auf, um die Dynmaik der Live-Situation einzufangen?

Und bringt mir ein zusätzliches Mikro auch dann etwas für die Aufnahme, wenn ich <Gitarre + 2x-Gesang> oder <Gitarre + 2x Gesang + Bass> aufnehmen will? Wie würde ich da mikrofonieren?

Danke schonmal!
 
Zuletzt bearbeitet:
lightsrout

lightsrout

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.21
Registriert
06.09.08
Beiträge
1.973
Kekse
1.958
Ort
Wien
Mehrere Mikros wenn du die Instrumente getrennt bearbeiten möchtest und sie bei der Aufnahme genug trennen kannst. Wenn du in beiden Mikros das gleiche hast bringt dir das auch nichts. Du könntest die zwei Mikros auch in einer Stereokonfiguration aufstellen wenn du einen gut klingenden Raum hast. Ansonsten eher dicht mikrofonieren um den Raum rauszubekommen und ihn später am Computer hinzufügen.

Beim Recording (und mixing) geht es generell immer ums hören und Probleme erkennen. Das musst du dir als Anfänger sowieso erst antrainieren. Also hör mal genau drauf wie deine Lieblingsplatten aufgenommen sind! ;)

LG lightsrout
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
GuywithBass

GuywithBass

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
23.05.14
Beiträge
1.492
Kekse
5.235
Ort
Berlin
ich bin Recording-Anfänger und plane gerade die Anschaffung eines kleinen USB-Interfaces um Akustikgitarre + (evtl. mehrstimmigen) Gesang + evtl. Bass aufzunehmen. Ich frage mich, ob ich zwei Mikrofon-Preamps brauche oder ob einer reicht

Die Frage ist nicht was Du jetzt brauchts, sondern ob Du in nächster Zeit mehr als einen Kanal brauchst. Die Frage würde ich mit ja beantworten wollen.

Begründung:

Auch wenn Du alls Singersongwriter sicherlich immer Gitarre gleichzeitig zum Gesang spielen wirst, so kommst Du sicherlich bald in die Versuchung beides (Gesang und Gitarre) in der Lautstärke und im Klang getrennt von eine andere bearbeiten zu wollen. Das geht am einfachsten, wenn Du getrennte Kanäle für die Signale hast. Zudem kannst Du für die Schallquelle bessere spezialisierte Mikrofone nehmen. (Gesang >> Grossmemmbran, Gitarre >> Kleinmemmbran)

Die Gitarre wird zu dem oft auch mit zwei Mikrofonen abgenommen (Schallloch und Griffbrett, bzw. Stereo).

Ergo würde ich ein Interface mit 2 und 2 eingebauten Preamps kaufen. Diese sind zum einen nicht wesentlich teurer als einkanalige, beschränken Dich aber nicht so schnell. GGf. solltes Du ein Interface in Erwägung ziehen, das auch einen HI-Z-Eingang für eine E-gitarre hat, dann kannst Du diesen direkt an schliesen und über einen Verstärker-Emulation dann den gewollten Sound erhalten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
GuywithBass

GuywithBass

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
23.05.14
Beiträge
1.492
Kekse
5.235
Ort
Berlin
Und bringt mir ein zusätzliches Mikro auch dann etwas für die Aufnahme, wenn ich <Gitarre + 2x-Gesang> oder <Gitarre + 2x Gesang + Bass> aufnehmen will? Wie würde ich da mikrofonieren?

Eigentlich beantwortet sich das von selbst.

Grundsätzlich kann ich auch alles mit einem Mikrofon und geschickter Positionierung der Schallquellen drum herum aufnehmen, was aber auch noch eine hohe Disziplin bei den Musikausübenen einschließt, die verabredete Lautstärke, als auch Position im Raum ein zu halten. Dann musst Du Dir aber auch vorher im Klaren sein wie die Aufnahme werden soll. Das haben unsere Vorväter gemacht, weil die nur sehr wenige Kanäle und Mikrofone zur Verfügung hatten. Heut zu Tage is die Technik und die Kosten dafür nicht wirklich beschränkend.

Entscheident sind die Fragen:

Will ich mit Raum (wenn dieser Gut ist) oder ohne und direkt aufnehmen.
Wie viel Freiheit brauche ich an schließend bei der weiter Verarbeitung.

Als Einsteiger, der Du bist, solltest Du erstmal mit einem Interface mit überschaubaren Anzahl von Kanälen anfangen. Min. 2 bis max 4 reichen. Außerdem benötigst Du erstmal Erfahrung und solltest den Aufbau von Fachwissen ggf. durch Konsum von Brainware (Bücher, Empfehlungen siehe meine Signatur) anstreben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
turko

turko

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
30.09.08
Beiträge
4.319
Kekse
16.614
Ich erlaube mir, hier kurz mal die Sich eines Musikers, und nicht eines Tontechnikers, einzubringen:

Das kommt ganz darauf an, wie gut Deine Mitmusiker und Sänger sind. Kann jeder von den Beteiligten auf "Knopfdruck" einen gut brauchbaren Take einsingen/einspielen ? Dann reicht im Prinzip ein Kanal völlig aus.

Oder ist davon auszugehen, daß noch nachgearbeitet=ausgebessert werden muß, und einzelne Takte/Phrasen/Stellen bei einem oder mehreren der Beteiligten nochmal aufgenommen werden müssen ?
Dann wären möglichst viele Kanäle sinnvoll, um das zu ermöglichen.

LG
Thomas
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Rubbl

Rubbl

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
09.03.04
Beiträge
4.431
Kekse
14.029
Ort
Geislingen/Steige
Dann wären möglichst viele Kanäle sinnvoll, um das zu ermöglichen.
Nach meiner Meinung ist das ein Denkfehler.
Wenn ich nur einen Kanal am Interface habe und alle Sänger nach einander aufnehmen, kann ich jeden nachträglich schneiden und verwurschdeln, wie es mir beliebt.

Sollten mehrere Sänger über mehrere Mikrofone singen, hat man in der Nachbearbeitung immer noch das Problem des Übersprechens und kann nicht so frei schneiden.
 
W

walking gills

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.10.20
Registriert
10.05.06
Beiträge
217
Kekse
2.222
Vielen Dank für eure Antworten! Ich habe mich jetzt entschieden, ein Interface mit zwei Preamps zu kaufen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
turko

turko

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
30.09.08
Beiträge
4.319
Kekse
16.614
... Wenn ich nur einen Kanal am Interface habe und alle Sänger nach einander aufnehmen, kann ich jeden nachträglich schneiden und verwurschdeln, wie es mir beliebt.

Naja, ich bin jetzt einmall von einer GEMEINSAMEN Aufnahme ausgegangen ... so, wie man halt Musik macht. ;)

Thomas
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben