Single-Coil im Humbucker Format?

  • Ersteller Markus_Musik
  • Erstellt am
M

Markus_Musik

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.20
Registriert
04.11.06
Beiträge
26
Kekse
0
Hallo zusammen,

ich spiele eine Les Paul "The Heritage" E-Gitarre (wie Gibson).

Vom Musikstil geht es in Richtung Blues - Rock.

Als Amp benutze ich einen Mesa Boogie Mark 4.

Mit dem Steg-Pickup (SH4 Jeff Beck Seymour Duncan) spiele ich fetzige Rhythm-Parts plus Soli, Volume-Poti in der Regel ganz aufgedreht.

Den Hals Pickup (SH2 Seymour Duncan) habe ich so weit mit dem Volume-Regler (mit Kondensator gegen Höhenverlust) so weit zurückgedreht, dass

ich damit einen angezerrten annähernd cleanen Sound bekomme. Lead spiele ich praktisch nie mit Halspickup.

Der "Clean" Sound ist mit Hals-Pickup hierbei schon recht passabel.

Allerdings überlege ich, ob es mit einem Singlecoil im Humbuckerformat noch klarer, cleaner bzw. höhenreicher klingt bzw. das Zurückregeln noch besser klappt.

Hat jemand von euch hierbei Erfahrungen? Ist der SH2 (ich glaube genannt The Jazz) hierfür schon der geeignetste Pickup?

Welchen Single-Coil Pickup könntet ihr mir evtl. für mein Vorhaben empfehlen?

Danke im Voraus! :)


Grüße Markus
 
crazy-iwan

crazy-iwan

Gesperrter Benutzer
HFU
Zuletzt hier
26.04.20
Registriert
15.11.06
Beiträge
16.362
Kekse
39.424
Ort
Hamburg
Pri zipiell können Singlecoils dahelfen, oder auch P90er.
Ich würd virher aber 50s Wiring und Treble Bleed testen, das sind simple Mods der Schaltung, die keine neuen Teile benötigen :)
 
Mr.513

Mr.513

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
27.09.12
Beiträge
5.700
Kekse
151.613
Ort
im lkrs hildesheim
Ich würde mit der Gitarre mal bei einem sehr guten Techniker vorbei gehen, zum Beispiel Sound Ranger in Münster, die aktuellen tonalen Wahrnehmungen schildern und dann die Erwartungen/Wünsche artikulieren und ihn machen lassen.
Ggf braucht die Gitarre einfach ein neues Setup.
 
gesch

gesch

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
05.08.15
Beiträge
838
Kekse
3.211
Er schreibt doch "Singlecoil im Humbuckerformat".

Da gibt es einige - ich kann die hier empfehlen.

https://www.amberpickups.com/PRODUKTE/94-Style

Es sind die gleichen, die auch Gibson anbietet - aber hier vom Entwickler.

Gruß
 
Mr.513

Mr.513

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
27.09.12
Beiträge
5.700
Kekse
151.613
Ort
im lkrs hildesheim
Der potentielle Lautstärkeverlust bei "einfacher" Integration eines SC in eine vormalige HB-HB Schaltung sollte nicht außer Acht gelassen werden.
Auch könnte der Ausgangsbasis SH-2 und 4 überlegt werden - es sind vieradrige Pickups - eine Schaltung auszuführen, die die Humbucker per Push-Pull (wenn nicht sogar schon so auf der Gitarre ausgeführt) per Coil-Tap oder Coil-Split in Singlecoils umschaltet.
Außerdem bieten die vorhandenen Pickups noch genügend internes Set-up-Potential: Man kann die Polepieces noch anpassen oder den Abstand zwischen PU und Saiten generell überprüfen.
 
M

Markus_Musik

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.20
Registriert
04.11.06
Beiträge
26
Kekse
0
gesch

gesch

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
05.08.15
Beiträge
838
Kekse
3.211
Auch könnte der Ausgangsbasis SH-2 und 4 überlegt werden - es sind vieradrige Pickups - eine Schaltung auszuführen, die die Humbucker per Push-Pull (wenn nicht sogar schon so auf der Gitarre ausgeführt) per Coil-Tap oder Coil-Split in Singlecoils umschaltet.

Humbucker durch Abschaltemn einer Spule in einen Single-Coil zu verwandeln wird zwar gerne gemacht - hat aber Soundmäßig nicht wirklich was mit dem typischen Single-Coil-Sound zu tun.
Es ist halt ein Kompromiss. Da klingt ein echter Single-Coil doch mit mehr Charakter.

Gruß
 
Mr.513

Mr.513

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
27.09.12
Beiträge
5.700
Kekse
151.613
Ort
im lkrs hildesheim
Naja, es kommt immer darauf an, wie der Doppelspuler aufgebaut ist. Es gibt schließlich Pickups, die auf den ersten Blick aussehen wie Humbucker, aber erstmal zwei unabhängige Spulen bieten. Neben einer Richtung Stratocaster gehenden Mensur, darf nicht vergessen werden, welche der beiden Spulen aktiviert wird für das Singlecoilspiel. Durch die unterschiedliche Auslenkung der Saite klingt es mal etwas mehr snappy, wenn jene Spule näher zum Steg zeigt.

Ich unterstelle, dass Deine Heritage eine Les Paul Mensur hat, insofern bin ich der Meinung, dass ein Singlecoil darin nie Richtung "Strat" oder "Tele" klingen wird.

Ich habe eine 24-bündige Gitarre, die die gleiche Mensur hat wie meine PRS. Die 24-Bündige hat zwei reinrassige Singlecoilpaare, die quasi zwei Humbucker bilden auf Hals- bzw. Stegposition. Sie besteht zudem fast komplett aus Ahorn (bis auf ein paar Streifen Palisanders im Hals und ein Ebenholzgriffbrett), was für gewöhnlich ordentlich Attack liefern sollte.
Sie bekommt zwar einen Singlecoilsound hin, aber so richtig knarzig wird das nicht (wie von Tele oder Strat bekannt). Die PRS mit 22 Bünden, aber der gleichen materiellen Zusammensetzung wie eine Les Paul (bei einem Gewicht von etwa 3,8 kg) mit Mahagonikorpus mit Ahorndecke, einem eingeleimten Mahagonihals mit Palisandergriffbrett, hat da keine Probleme, das zu liefern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Charvelniklas

Charvelniklas

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
29.06.07
Beiträge
1.543
Kekse
2.653
Ort
Braunschweig
Wenn es günstiger sein soll als die Amber-Pickups, dann wäre der GFS Dream 90 eine gute Wahl (nicht Mean 90, der ist recht P90-typisch, wobei auch das passen könnte). Ansonsten gibt es Rahmen, die als Adapter von Humbuckerfräsungen für stratförmige Singlecoils fungieren:
http://www.der-trashcontainer.de/ca...cts_id=5632&osCsid=vf1qjksag1e4eaml4vvchdsnt4
oder
http://www.der-trashcontainer.de/ca...cts_id=5633&osCsid=vf1qjksag1e4eaml4vvchdsnt4
Dann könntest du einen waschechten Singlecoil einbauen.
 
Zak McKracken

Zak McKracken

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.05.21
Registriert
03.02.12
Beiträge
798
Kekse
1.789
Wenn du dich gedanklich von dem Dogma lösen kannst, dass nur teure "Boutique-" Ware " gut" klingt, probiere für 30 Euro den hier aus:

https://www.musicstore.de/de_DE/EUR...-N-Single-Coil-Neck-Nickel/art-GIT0043273-000

Bin sehr zufrieden damit !
Und ich hab selber schon gefühlte Unsummen für überteuerte Hype- Ware (Kloppmann & Co.) ausgegebem...

Etwas höhenreicheres und spritzigeres hab ich im HB- Format bisher nicht erlebt- von seinen Werten wie ein Low Output Strat Singlecoil.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
OldRocker

OldRocker

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
27.01.16
Beiträge
2.018
Kekse
9.843
Ort
Frankenthal
Hey,

...der "Jazz" genannte HB wird oft am Hals eingesetzt um dort einen Sound zu erreichen, der Bassmumpf verhindert. Diese Pickups sind recht schlank und durchaus luftig abgestimmt, was mit geeigneter Elektrik, guter Hardware (Höhenübertragung) und geeigneter Holzkonstruktion schon teilweise erstaunliches Obertonverhalten ergeben kann. Ne Eastman T-486 zB. erzeugt mit dem SD Jazz am Hals erstaunlich flirrende luftige Obertöne bei insgesamt doch noch seidigem Klangcharakter.

Du kannst übrigens aus den meisten HB deutlich klarere und lautere Höhen rauskitzeln indem du den Pickup ca. 3mm tiefer machst als vorher und die verstellbaren Polepieces 3mm hoch in Richtung Saiten schraubst. Dadurch wird die Spule mit den verstellbaren Polepieces deutlich lauter als die andere und es gibt im Gesamtklang weniger Obertonlöschungen als bei etwa gleicher Lautstärke beider Spulen-du bekommst so eine etwas Singlecoil artigere Abtastung.

Soll´s mehr sein, bzw. ne hellere Grundklangfarbe haben, kommst du an Singlecoils (oder vertikale HBs, die solche imitieren) doch nicht vorbei.
P90 wurde schon erwähnt, gibt`s genügend in HB Größe.
Singlecoils brummen...wenn du das nicht willst dann mal bei Kinman dessen Varianten nachsehen, oder zB. Duesenberg Single Twin begutachten...

Gruss,
Bernie
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
K

kayone

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.01.21
Registriert
08.09.09
Beiträge
313
Kekse
350
Ort
Nähe Mönchengladbach
Ich habe für meine eher auf harte Sounds - also auch mit HB versehene Telecaster - ähnliches gesucht. Mir wurder hier der Dimarzio Bluesbucker empfohlen, den ich mir nun auch zugelegt habe. Videos haben mich überzeugt, ich hoffe, er klingt exakt so (P90 / Single Coil), wenn er endlich eingebaut ist. Habe aktuell auch einen SH-2 im Neck verbaut.

 
Zak McKracken

Zak McKracken

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.05.21
Registriert
03.02.12
Beiträge
798
Kekse
1.789

Vorsicht !
Ich hab mir von Trashcontainer aus Deutschland so einen Single Coil Adapter Rahmen für Humbucker Fräsungen geholt... die Schrägung war zu stark, so dass der Strat PU nicht in die Fräsung der Gitarre unten drunter passt !

Mit dem " graden" Adapter hingegen hier gabs null Probleme:
http://www.der-trashcontainer.de/ca...cts_id=5632&osCsid=4mbk2q864v27tno8g30gsgptm6

Nur als Hinweis !
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
bagotrix

bagotrix

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
13.08.11
Beiträge
4.764
Kekse
65.234
Ort
Kraichgau
Den Hals Pickup (SH2 Seymour Duncan) habe ich so weit mit dem Volume-Regler (mit Kondensator gegen Höhenverlust) so weit zurückgedreht, dass ich damit einen angezerrten annähernd cleanen Sound bekomme.

Eigentlich ist der SH-2 ja nun wirklich keine Output-Bombe und hat einen offenen, brillanten Sound. Den Bluesbucker finde ich super, auch clean, aber er hat jetzt nicht wirklich viel weniger Output. Wenn man mit einem SH-2 keinen Clean-Sound bekommt, wirds mit einem SC auch nicht soo viel anders. Und der Mark IV hat doch einen tollen Clean-Kanal - oder benutzt Du die Kanalumschaltung gar nicht? Wenn du am Boogie nämlich keinen Kanal clean bekommst, ist eher dort was nicht in Ordnung.

Wenn Du den HalsHB nicht für Lead-Sounds nutzt (schade eigentlich, ich hab auch lange damit gefremdelt, aber möchte es jetzt nicht mehr missen), dann könntest Du entweder eine Spule stillegen oder die Anschlüsse auf parallel umlöten. Das ist eigentlich der cleanste Sound, den man aus einem HB herausholen kann (und bleibt dabei brummfrei). Insbesondere werden die unteren Mitten reduziert, was das Erzeugen von wenig angezerrten Sounds im Zerrkanal erleichtert. Bei einem Coilsplit gäbe es die Möglichkeit, zugleich einen Widerstand von 470 oder 660 KOhm parallel zum Volumepoti des HalsPUs zu verlegen, was den Splitsound in den meisten Fällen besser, sprich SC-ähnlicher klingen lässt.

Eleganter wärs natürlich, eine dieser beiden Möglichkeiten - oder beide, aber unter Verzicht auf die serielle Schaltung - mit einem Push/Pull-Poti zu verwirklichen, dann hast Du auch unterm Spielen immer die Wahl.

Gruß, bagotrix
 
M

Markus_Musik

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.20
Registriert
04.11.06
Beiträge
26
Kekse
0
Hallo,

danke für die ausführliche Antwort. Eigentlich klappts mit dem Sh2 recht gut, da bin ich schon zufrieden.

Eigentlich benutze ich ausschließlich Lead1 (weniger Höhen, mehr bluesig) und Lead2 (wenns denn in Richtung Gary Moore gehen soll). Diese Sounds klingen mit meiner Les Paul wirklich hervorragend.

Allerdings komme ich mich Kanal 1 nicht richtig klar bzw. der Clean Sound klingt für mich irgendwie "steril". Evtl. ist das nur Geschmackssache oder habe ich da noch nicht die richtige Einstellung gefunden.

Wie gesagt, meistens regle ich bei den beiden Kanälen 2 und 3 einfach am Volume-Poti.

Grüße Markus
 
bagotrix

bagotrix

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
13.08.11
Beiträge
4.764
Kekse
65.234
Ort
Kraichgau
Hi,

ich bin jetzt kein Boogie-Experte, aber die Teile haben noch viel Fender in sich. Was dort mMn schon ncht so besonders klingt (und bei den Boogies eben auch) sind Einstellungen nach dem Schema "Channel-Volume voll und wenig Gain, es soll ja Clean bleiben". Das ist dann auch für meine Ohren nicht optimal. Versuchs vielleicht mal mehr mit mittleren Einstellungen an Gain und Kanal-Master, und sehr weit aufgedrehten Klangreglern. Eher sogar auf voll und dann nur das wegregeln, was Dir zu viel erscheint (meist ist das der Bass, der beim Anzerren sonst gerne matscht). Da die Klangregelung bei den Boogies wie bei Fender weit vorne in der Schaltung liegt, hat ihre Einstellung recht großen Einfluss auf den Grundcharakter. Mit zuwenig Gain und/oder zu brav eingestellten Klangreglern wird es etwas leblos, weil die danach folgenden Verstärkungsstufen gar nicht richtig ins Arbeiten kommen.

Gruß, bagotrix
 
MusicAng3l

MusicAng3l

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.21
Registriert
15.02.15
Beiträge
590
Kekse
3.308
Ort
Bei Dortmund
Mich wundert das hier noch garnicht David Barufß genannt wurde! Dieser baut Single Bugger und das sind Single Coils im Humbucker Format.
 
ennosch

ennosch

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.02.21
Registriert
05.12.17
Beiträge
23
Kekse
0
Ort
Schwerin
Schon mal den Seymour Duncan Phat Cat in Betracht gezogen?!
Hab den in der Bridge-Position in meine SG ghabt und war soweit zufrieden...
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben