Single Pickup erhöhte "Plättchen" bei Ibanez RG370AHMZ

von Sir_Lunchalot, 07.06.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Sir_Lunchalot

    Sir_Lunchalot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.19
    Zuletzt hier:
    7.06.19
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Seligenstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.06.19   #1
    Guten Morgen zusammen. Ich habe heute meine neue Ibanez RG370AHMZ geliefert bekommen über Th. Mir ist bei erster Ansicht aufgefallen, dass zwei "Plättchen" oder "Stifte" aus dem Single Pickup herausstehen. Wenn ich klinge als hätte ich keine Ahnung von Gitarrentechnik, dann stimmt das. Bei solchen Dingen kenne ich mich nicht aus und ich habe das bei meinen bisherigen Gitarren nicht gesehen. Ich habe mal zwei Bilder angehängt, da kann man ganz gut erkennen was ich meine.

    Ist sowas ein Problem? Oder soll das evtl. sogar so sein? Kann es mir zwar nicht vorstellen, aber möglich ist ja alles. Kann ich das ggf. selbst beheben oder muss ich das Teil wieder zurückschicken?

    Vielen Dank schon mal.

    IMG-6666.JPG IMG-6667.JPG
     
  2. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    18.07.19
    Beiträge:
    3.366
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    2.150
    Kekse:
    14.127
    Erstellt: 07.06.19   #2
    Ja, das soll so sein. Nennt sich "staggered polepieces".

    Willkommen im Musiker-Board!
     
  3. glombi

    glombi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    18.07.19
    Beiträge:
    1.525
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    1.385
    Kekse:
    5.329
    Erstellt: 07.06.19   #3
    Ja, das nennt sich "staggered pole pieces" ...
    --- Beiträge zusammengefasst, 07.06.19, Datum Originalbeitrag: 07.06.19 ---
    Mist, zu langsam...
     
  4. Tiefschwarz

    Tiefschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.17
    Zuletzt hier:
    18.07.19
    Beiträge:
    266
    Ort:
    Hameln
    Zustimmungen:
    346
    Kekse:
    5.260
    Erstellt: 07.06.19   #4
    Hallo Sir Lunchalot, die "Plättchen" sind die sog. Pole Pieces. Diese können oder sollten sogar in der Höhe angepasst werden, um Saiten, die einen schwächeren Output haben, optimal abnehmen zu können. Es gibt zahlreiche Videos im Netz, wie die Höhe bei unterschiedlichen Pickups angepasst werden kann. Also, nein, kein Problem und zurück schicken brauchst Du deswegen nichts.
     
  5. Sir_Lunchalot

    Sir_Lunchalot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.19
    Zuletzt hier:
    7.06.19
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Seligenstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.06.19   #5
    Vielen Dank euch allen für die zügige Antwort. Dann bin ich ja beruhigt.
     
  6. bagotrix

    bagotrix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.08.11
    Zuletzt hier:
    18.07.19
    Beiträge:
    4.174
    Ort:
    Kraichgau
    Zustimmungen:
    3.672
    Kekse:
    44.700
    Erstellt: 08.06.19   #6
    Nur um das klarzustellen: Bei PUs mit fest eingebauten Stabmagneten, wie hier bei den Singlecoils, sollte man lieber keine Versuche unternehmen, die Magnete selbst nachzujustieren. Es gibt zwar Spezis, die die etwas rein oder rausdrücken, aber je nach Konstruktion kann man dabei den PU bzw. dessen Wicklung auch zerstören. Bei SCs in klassischer Fender-Bauart ist der (haarfeine) Draht direkt um die Magnete gewickelt und kann leicht reißen. Aber auch das Klopfen mit einem Hammer bei moderneren SCs mit Plastikspule kann nachteilig ausgehen, weil manche Magnete auf starke Schläge mit einem Verlust von Feldstärke reagieren. Oder der Spulenkörper verbiegt sich beim Rumdrücken etwas, und der Draht reißt auch ohne direkten Kontakt zu den Magneten.

    Ich würde mich darauf beschränken, PUs zu verstellen, die ab Werk auch dafür vorgesehene Polschrauben haben, wie die meisten HB. Da bringt das mMn eh mehr mehr, weil man so auch die Balance zwischen beiden Spulen etwas beeinflussen kann. Bei SCs ist mir noch keiner begegnet, bei dem mir die Befestigungsschrauben nicht gereicht hätten, um eine Einstellung zu finden, die gut klingt.

    Gruß, bagotrix
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. SADIC

    SADIC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.06
    Zuletzt hier:
    18.07.19
    Beiträge:
    793
    Ort:
    Eching
    Zustimmungen:
    299
    Kekse:
    4.008
    Erstellt: 09.06.19   #7
    Ich hab das Experiment mal bei einer alten Strat gewagt. Zum Glück ist der Sound nicht schlechter geworden, besser aber auch nicht. Mittlerweile hab ich die Pole Pieces wieder auf Original-Höhe, zumindest bei den Texas Specials kann ich es also ebenfalls nicht empfehlen da der Effekt einfach verschwindend gering ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping