sitz

  • Ersteller herzog igzorn
  • Erstellt am
herzog igzorn
herzog igzorn
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.07
Registriert
09.04.05
Beiträge
51
Kekse
0
also nachdem ich gerade auf meiner probe meinen sitz/hocker/stuhl (wie auch immer) niedergemacht habe, will ich doch eure meinungen hören was einen guten drumhocker ausmacht und was man sich sowas kosten lassen sollte!? bevor noch irgendwelche fragen dazu kommen...
ich weiss auch nicht wie das passierte, aber als ich so auf meinem sitz saß, fiel mir auf, dass ich den sitz nach links kippen konnte... naja nun ist er bis zur hälfte durchgeprochen und wird wohl als übungspad benützt werden! ich hab sowas noch nie erlebt bzw. gesehen, aber ich mach so einiges kaputt was wohl noch niemand geschafft hat...
ach ja und ich bin nicht zu fett für den sitz!:)
 
Eigenschaft
 
L
Lite-MB
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
25.06.06
Registriert
19.02.05
Beiträge
2.065
Kekse
851
Ort
Nähe Karlsruhe
Hocker ist eine ernste Angelegenheit!!! Momentan als junger Mensch nicht gleich einsehbar, aber ich kenne einfach zu viele Schlagzeuger, die mit real existierenden oder latenten Bandscheibenvorfällen zu tun haben, deshalb, ist als Hocker das beste gerade gut genug!!

Empfehlenswert ist der Roc'n'Soc, oder was artverwandtes. In einem guten Fachgeschäft mit Auswahl antesten!
 
Huba
Huba
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.03.08
Registriert
25.10.04
Beiträge
276
Kekse
3
Ort
Köditz
Ich hab mir nen Sitz bei Ikea gekauft.
Das Teil heißt Traktor und ist genial.
Ok ich musste ihn vorher noch etwas modifizieren, sprich Rollen abmachen.
Aber sonst ist er genau das was ich schon immer haben wollte, was mir aber kein anderer Drummsitz bieten konnte.
Allerdings will ich mir auch mal einen anderen richtigen zulegen, vorausgesetzt ich finde einen der an den rankommt!

Ah ich hab sogar ein Bild gefunden.

Ach ja hier noch ein Paar Daten:
Fußkreuz: Stahl, Pigmentierte Pulverbeschichtung auf Epoxidharz-/Polyesterbasis
Rollen: Polyamid
Sitz: Polypropylen
Breite: 63 cm
Tiefe: 63 cm
Sitzbreite: 36 cm
Sitztiefe: 30 cm
Sitzhöhe mind.: 43 cm
Sitzhöhe max.: 55 cm

Ich denke für 25€ is das Teil richtig gut.

Naja und außerdem passt halt mein Hinterteil genau in des ding und die Höhe ist auch was ich wollte.
 

Anhänge

  • Traktor.jpg
    Traktor.jpg
    6,4 KB · Aufrufe: 196
bichdrums
bichdrums
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.16
Registriert
06.06.05
Beiträge
562
Kekse
90
Ort
Stuttgart
Also ich kann nur den Tama 1st Chair Sattelsitz empfehlen! Geniales Teil. super bequem gut verarbeitet. Gibts mitlerweile auch in allen Farben und coolen designs mit Flammen ect. ...

Gibts in Leder oder mit Stoffbezug. Soweit ich weis kannst dir dann noch optional ne Rückenlehne dazukaufen.

Stufenlos höhenverstellbar.

Das Geld lohnt sich echt!! :great:
 
session
session
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.06.07
Registriert
24.06.05
Beiträge
338
Kekse
85
Hi!
ich kann auch nur sagen, setz dich drauf und guck ob der bequem ist!
HUBA kommt mit einem IKEA stuhl zurecht; der ist bestimmt nicht sonderlich
fürs schlagzeugspielen gedacht; aber das heißt schonmal, dass man sie ausprobieren muss!

aso @ HUBA : haste mal ein bild von deinem drum-set ??
22"BD
22"BD
10"TT
10"TT
10"TT
12"TT
14"FT
16"FT
14"/7,5"SD

hört sich geil an..... :p !!

MFG session
 
bob
bob
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
20.10.22
Registriert
18.08.03
Beiträge
6.674
Kekse
28.689
Ein gutes Preis/Leistungsverhältnis bietet auch der K&M Sitz "Nick".

Den Roc´n Soc kann ich auch empfehlen, sehr stabil und auch für größere Belastungen sehr zu empfehlen. Gut sollen übrigens auch die größeren Mapex-Sitzmöbil im Stil des 1stChair und Roc´n Soc sein. Ausprobiert habe ich die Mapexteile allerdings selbst noch nicht.

An dem Ikeasitz würden mich die 4 Beine stören, bei leicht unebenen Untergründen wird der immer wackeln.

Grüße

Bob
 
Rey
Rey
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.12.13
Registriert
03.02.05
Beiträge
233
Kekse
235
Ort
Bern
Ich besitze auch einen Tama 1st Chair und kann mich bichdrums nur anschliessen. Das Teil ist genial. Durch eine Mischung aus verschiedenen Schaumstoffen wird man am hinteren Teil des A.. leicht gestütz, es ist damit viel einfach eine aufrechte Position zu haben, während dem spielen.

Roc'n'Soc ist auch gut, kostet einfach verdammt viel
 
A
-Avalanche-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.01.10
Registriert
27.09.04
Beiträge
1.141
Kekse
259
@Igzorn: Genau so ist es mir auch ergangen....schon im letzten Herbst, zu weit nach links gelehnt und zack war er durch...jetzt vor einer Woche hab ich mir einen günstigen Sattelsitz gekauft, den Magnum DS-2, ich find den absolut gut, und mit dem Preis von 59 € ist er mit der günstigste Sattelsitz. Epfehlung. :great:
 
herzog igzorn
herzog igzorn
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.07
Registriert
09.04.05
Beiträge
51
Kekse
0
ich bin mir nur nicht ganz sicher ob es sich 1. lohnt einen scheiss teuren sitz zu kaufen und 2. ob ich z.b. sowas wie eine lehne brauche...
ich mein ok guter sitz --> vielleicht gut für rücken! aber muss es wirklich so teuer sein?! im endefekt würde mir ja ein bierkasten in der richtigen höhe auch reichen!
habe gehofft jemand kann mir sagen dass man unbedingt einen super tollen sitz braucht weil es gesundheitliche und spielerische vorteile gibt! aber was ich bis jetzt gehört hab war eigtl. nur der komfort das ausschlaggebende! (ich tu mir wenn's nur um komfort geht einfach viel zu schwer geld auszugeben!)
 
bichdrums
bichdrums
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.16
Registriert
06.06.05
Beiträge
562
Kekse
90
Ort
Stuttgart
wenn du probleme mitm rücken hasts lohnt sichs auf jedenfall! lehne ist überflüssig weil die eh nie brauchst aber nen sattel würd ich schon empfehlen!
 
L
Lite-MB
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
25.06.06
Registriert
19.02.05
Beiträge
2.065
Kekse
851
Ort
Nähe Karlsruhe
herzog igzorn schrieb:
ich bin mir nur nicht ganz sicher ob es sich 1. lohnt einen scheiss teuren sitz zu kaufen und 2. ob ich z.b. sowas wie eine lehne brauche...
ich mein ok guter sitz --> vielleicht gut für rücken! aber muss es wirklich so teuer sein?! im endefekt würde mir ja ein bierkasten in der richtigen höhe auch reichen!
habe gehofft jemand kann mir sagen dass man unbedingt einen super tollen sitz braucht weil es gesundheitliche und spielerische vorteile gibt! aber was ich bis jetzt gehört hab war eigtl. nur der komfort das ausschlaggebende! (ich tu mir wenn's nur um komfort geht einfach viel zu schwer geld auszugeben!)

wie bereits weiter oben erwähnt, ist ein gute Hocker aus gesundheitlicher Sicht notwendig!! Wenn du natürlich nur 4x im Jahr am Set bist, lohnt sich überhaupt kein Hocker, die paar mal kannst du auch stehen...

Wenn du regelmäßig spielst, kannst du nach 20 Jahren auf Bierkästen direkt in den Rollstuhl wechseln. Ich bin über 50, spiel schon bald 40 Jahre und meine Bandscheiben sind im Eimer!! Früher gabs halt nix vernüftiges - muß aber doch euch Jungspunden nicht genauso gehen!
Mit nicht so tollen Anfängerbecken, kannst du in Ruhe alt werden - mit kaputtem Rücken nicht so sehr!
 
S
SQuidy^^
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.07
Registriert
01.09.04
Beiträge
268
Kekse
0
Ein guet hocker hält auch ne weile. Darum habe ich auch kein problem auch ein bisschen mehr dafür auszugeben. Im moment sitze ich noch auf nem holzhocker. Aber kann heute mein Set holen mit hocker. Muss halt jeder selbst entscheiden wieviel einem die gesundheit wert ist. Und mal ehrlich. Spielen macht nur halb soviel spass wenn du unbequem sitzt.
 
sonofdeath
sonofdeath
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.03.10
Registriert
06.05.04
Beiträge
426
Kekse
105
Ort
Hof
session schrieb:
aso @ HUBA : haste mal ein bild von deinem drum-set ??
22"BD
22"BD
10"TT
10"TT
10"TT
12"TT
14"FT
16"FT
14"/7,5"SD

hört sich geil an..... :p !!

MFG session
tach!
Da mir lang weilig ist und der Huba erst am Montag von Full Force wieder kommt.
Anhang von seinem "altem" Schlagzeug ohne
 
bob
bob
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
20.10.22
Registriert
18.08.03
Beiträge
6.674
Kekse
28.689
Die Roc´nSoc gibts auch vei Drums Only.

Zur Sitzwahl:

abgesehen von dem Gesundheitsaspekt hat ein guter und bequemer Sitz natürlich Einfluss auf dein Spiel. Wenn du auf ner Bierkiste sitzt, schläft dir nach ner halben Stund der Arsch ein. Nach ner Stunde die Beine und nach 2 Stunden haben deine Bandkollegen Probleme, die Flaschen wiueder asu dir rauszubekommen.

Ein guter, bequemer Sitz sorgt für eine entspanntere Sitzhaltung und somit für lockeres, entspanntes Spiel.

Eine gut eingestellte Rückenlehne ist grade wenn man lange spielt nicht zu unterschätzen. Man hält sich automatisch grader und entspannt den Rücken.

Grüße

Bob
 
A
-Avalanche-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.01.10
Registriert
27.09.04
Beiträge
1.141
Kekse
259
Auf meinem Sattelsitz sitze ich automatisch gerader, ne Lehne ist wirklich nur was für welche, die sehr oft spielen/lange Auftritte haben, aber ein Sattel ist schon nötig.
 
L
Lite-MB
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
25.06.06
Registriert
19.02.05
Beiträge
2.065
Kekse
851
Ort
Nähe Karlsruhe
-Avalanche- schrieb:
Auf meinem Sattelsitz sitze ich automatisch gerader, ne Lehne ist wirklich nur was für welche, die sehr oft spielen/lange Auftritte haben, aber ein Sattel ist schon nötig.
ich finde die Lehne auch hinderlich, besonders, wenn ich mit der rechten Hand auf dem zweiten Standtom spiele, die linke auf HH oder Snare bleibt - dann fühle ich die Lehne wie eine mechanische Begrenzung im Rücken.

Ich hatte mir mal eine geliehen + vier Wochen getestet - ich wollte das nicht haben!


...aber auf jeden Fall antesten!! Vielleicht ist das bei euch anders/besser?!
 
bichdrums
bichdrums
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.16
Registriert
06.06.05
Beiträge
562
Kekse
90
Ort
Stuttgart
ja genau geht mir genauso wie lite-mb sattelsitz auf jedenfall!!
aber lehne stört mich beim spielen.
 
paralipophobia
paralipophobia
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.11.19
Registriert
15.07.04
Beiträge
89
Kekse
0
Ort
???
Moin,

also ich sitze z.Z. noch auf einem "Sonderteil". War mal ein richitger Hocker, ist kaputt gegangen und dann hab ich nen alten, sehr alten Drehstuhl genommen und hab den verbastelt. Der hat eine Lehne und vier Beine. Nun, auf die Lehne möchte ich nicht verzichten, aber es wird langsam an der Zeit einen neuen Hocker zu besorgen.
Hatte auch schon viel >gelesen<, aber ich werde demnächst erst mal losziehen und mal welche probieren. Ich denke, man kann viel darüber schreiben, aber letztenendes sollte man doch einen angesessen haben...

Gruß
dave
 
wyrus
wyrus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.15
Registriert
14.03.05
Beiträge
348
Kekse
211
Ort
Voerde
ich würd auch den sattelsitz von roc'n'soc empfehlen. der schaumstoff in der sitzfläche verliert auch nach vielen jahren überhauptnicht an form oder so und das ding ist einfach rundum bequem.hatte vorher 2 mal dixonsitze (normal & sattel) und das geld hätte ich mir sparen können, wenn ich direkt den jetzigen gekauft hätte.

kurz noch zur rückenlehne:
früher immer ohne gezockt und eigentlich immer rückschmerzen nachm zoggn gehabt nun seit ca. 3 jahren mit dem oben genannten sitz und rückenlehne gar keine probleme mehr.
ich hab auch nen paarmal über 6 stunden geprobt und keine probs gehabt.
ich denke mal bei mir ist aber weniger die haltung beim spielen das problem, als viel mehr das rumhängen in den pausen.
außerdem kann man sichmit lehne bei extensiven Dbassparts mehr reinstemmen:screwy: :great:
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben