Ska mit Sax

von Marinus vd Lubbe, 13.03.05.

  1. Marinus vd Lubbe

    Marinus vd Lubbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    16.09.13
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    75
    Erstellt: 13.03.05   #1
    Moin!
    Ich spiele seit fünf Jahren Gitarre, habe davor aber schon fünf Jahre Altsaxophon gespielt. Da ich jetzt mit ein paar Freunden etwas in Richtung Ska aufnehmen möchte, hab ich also meine alte Tröte wieder rausgekramt und bin seit kurzem wieder am Spielen. Improvisiert hab ich früher nie, weil mir das irgendwie zu schwer fiel. Durch den Gitarrenunterricht hab ich aber genau das gelernt. Was ich jetzt noch bräuchte, wären Läufe oder Tonleitern/Skalen, die ich auf dem Sax zu dem Ska dudeln kann. Also wenn ihr was habt, immer her damit!

    P.S.: andere Blasinstrumente gibts bis jetzt nicht, eventuell später eine Trompete. (von wegen: Spiel einfach das gleiche - oder so - geht leider nicht)
     
  2. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 13.03.05   #2
    Kommt drauf an, in was für einer Tonleiter die anderen spielen. Musst halt gucken, dass eine C-Tonleiter auf dem Alt-Sax einer Es (Eb) Tonleiter auf dem Klavier entsprechen. Wenn also C-Dur gespielt wird, musst du dementsprechend A-Dur spielen. Musst ein bisschen experimentieren, notiere am Besten mal ein paar Tonleitern, die du für dein Alt-Sax verwendest und schreibe dazu auf, welcher Tonleiter es auf einem Klavier entspricht. Ich hoffe du verstehst, was ich meine.
     
  3. Marinus vd Lubbe

    Marinus vd Lubbe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    16.09.13
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    75
    Erstellt: 13.03.05   #3
    Ja, danke für deine Antwort. Ich verstehe schon, dass z.B. eine F-Dur Leiter bei mir eine Gis-Dur Leiter auf der Gitarre ist. Aber meine Frage zielte eher dahin, ob eine normale Dur Leiter z.B. das richtige für Ska ist, oder welche Tonarten typisch sind. Hab halt noch nie Ska gemacht, bis jetzt eher Metal und Punk, da kommts eben weniger drauf an, wenn du verstehst, was ich meine ;).
     
  4. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 13.03.05   #4
    Ach so!!! Tut mir Sorry, musst du experimentieren, habe selber auch noch keinen Ska gespielt!
     
  5. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 13.03.05   #5
    Ja, wird wohl das Beste sein....ich glaub nicht das es dafür spezielle
    Tonleitern gibt ....
     
  6. Marinus vd Lubbe

    Marinus vd Lubbe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    16.09.13
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    75
    Erstellt: 13.03.05   #6
    Ok, werden wir dann ausprobieren. Trotzdem vielen Dank für die Antworten!
     
  7. thomas s.

    thomas s. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    17.08.08
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Lustenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 13.03.05   #7
    pentatonik kommt oft vor oder auch die gute alte blues ansonsten auch dur oder moll in allen verianten bzm auch akkordzerlegungen

    aber das gehör ist immer noch die erste priorität

    könnt noch mehr schreiben aber da warte ich lieber noch drauf was de genau wissen willst

    http://victimsofjazz.at.tt
     
  8. Bassmensch

    Bassmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    230
    Erstellt: 27.04.05   #8
    Also ich spiele eigentlich tenorsax und nur neben bei bass(name)...

    Spiel auch in ner ska band.
    Ich mach das so als ich an fing zu improvisieren hab ich mir erstmal dreiklänge reingedonnert(12 in dur und 12 in moll) und dann die sept akkorde dazu.
    Klartext:
    Also die dreiklänge lernst du inerhal von 2 monaten wenn du richtig übst. wichtig ist aber das du dir die dreiklänge aus dem kopf herleitest und nicht aufschreibst und abspielst!!!(lernt sich schneller!!!)
    Ein sept akkord besteht eigend lich aus 4 tönen, ich spiel aber auch noch die sechste.
    Das heißt in C: C E G A B (Cm:C Es G A B)
    Wenn du klampfe spielst kannst du dir das ja beliebig transponieren...
    Am besten macht sich wenn du dann beim spielen nach akkorden dir diese transponierst(da du ja ES ALT spielst) und von den akkorden immer den grund-, quint- und septton
    im kopf hast. Mit den drei Tönen(in C:C G B) kannst du schon viel machen jetzt nur noch zwischen töne und du merkst ganz schnell welche du nicht spielen solltest(bzw nurkurz als übergang) und was dann noch dazu gehört.

    Das Improvisieren basiert NICHT auf einer wuderschönen melodie sondern auf sinnvolllen verbinden von akkorden.Also akkorde mit tönen verbinden die in beide akkorde gehören.

    Üb am besten nur erst mal mit drei tönen pro akkord vonn einem akkord zum anderen zu spielen der rest komm von ganz alleine!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    Würde mich über ein kleines Feetback freuen oder wenn du noch fragen hast!

    (hellmannvincent@aol.com)
     
  9. sAXr(4)x

    sAXr(4)x Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.05
    Zuletzt hier:
    4.02.06
    Beiträge:
    15
    Ort:
    hamburch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.05   #9
    Tag erstma, ich wollt ma was sagen .d.h. fragen zu dem ersten beitrag von chaaos keeper!!
    Saxophon issn es instrument das dacht ich auch aber muss man nich dann zB wenn klavier ein c spielt, ein f spieln ??
    rocknroll aint noisepollution
     
  10. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 30.04.05   #10
    kommt drauf an, bei einem Alt-Sax entspricht ein Klavier es einem Sax c und bei einem Tenor ein Klavier b einem Sax c.

    Zu dem Thema gab es in der Sax-Plauderecke mal eine nette Diskussion. Fängt hier ganz unten an!
     
  11. loli..

    loli.. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.11
    Beiträge:
    1.584
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    176
    Erstellt: 01.05.05   #11
    Hi, ich bin Drummer in einer Skaband, und wir haben unteranderem auch einen Saxofonisten, meiner Meinung nach das wichtigste Blasinstrument beim Ska, du koenntest mal versuchen Tonabfolgen zu spielen, die dem Gesangssrythmus entsprechen, dann wird immer abwechselnd gesungen und geblasen.
    Daraus laesst sich schon viel machen, vllt hoerst du dir auch einfach mal ein bisschen Ska an.
    www.skatoons.de da gibts ein paar songs die interessant sein koennten.
    Also hau rein.
     
  12. Marinus vd Lubbe

    Marinus vd Lubbe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    16.09.13
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    75
    Erstellt: 02.05.05   #12
    Danke bis hier hin erstmal für die vielen Tips, werd ich alles in Ruhe ausprobieren sobald ich Zeit habe. Und das ist hoffentlich bald, Mittwoch hab ich erstmal letzten Schultag und das Wetter soll ja ab morgen eh wieder besch...eiden werden :evil:.

    Also Danke :great: und

    Thu den Ska!
     
Die Seite wird geladen...

mapping