Skalen und Tonleitern aus aller Welt: Hier

von Hans_3, 09.12.04.

  1. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
  2. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 09.12.04   #2
    Danke! dass es soviele Tonleitern gibt, bei 12 Tönen;)
     
  3. onedevotee75

    onedevotee75 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    8.12.05
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 09.12.04   #3
    Und leider alles für die Klampfe :great: :great:
     
  4. Hans_3

    Hans_3 Threadersteller High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 09.12.04   #4

    Wieso - Tonnamen und Intervalle sind doch in dem kleinen Fenster unten jeweils angegeben. Das reicht doch :cool: Ihr KEyboarder habt das sowieso einfacher, weil bei euch jeder Ton nur 1x auf dem "Griffbrett" vorkommt. ;) Bei Git. kann derselbe Ton hingegen an bis zu 5 Stellen vorkommen. :eek:
     
  5. onedevotee75

    onedevotee75 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    8.12.05
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 09.12.04   #5
    Ich meinte auch nur die Ansicht auf der Webseite ;)
     
  6. Luce

    Luce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    8.03.06
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Cuxhaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 19.12.04   #6
    giebt es so was auch als "umgekehrte variante"?
    also das man irgendwo "Punkte" (also Töne ;)
    einsetzen kann, und der dir dann sagt welcher Akkord
    das ist?

    Luce
     
  7. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 19.12.04   #7
    Das ist genau das Problem, daß die wenigsten Musikkulturen die Oktave in 12 gleiche Teile zerlegen. Und das zurecht, denn das erinnert an Familientherapie: "Finding the worst compromise for all together" :mad: Der javanische Saléndro etwa besteht aus nahezu gleichen Tonschritten von 223 - 253 - 236 - 225 - 263 cent, die Europäer eher als kleine Terzen und Ganztöne verhören. Konsequenterweise hat Débussy, als er sich davon inspirieren ließ, eine Ganztonleiter benutzt, auch wenn die hexa- statt pentatonisch ist.
     
  8. Hans_3

    Hans_3 Threadersteller High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 20.12.04   #8
    So etwas sollte übungshalber selber rausfinden. Sonst hängt man sein Leben lang am Tropf. Als Handwerkszeug reicht:

    1 Grundton
    2/9 Sekunde/None
    3 Terz
    4/11 Quarte
    5 Quinte
    6/13 Sexte
    7 Septime
    8 Oktave

    und Erniedrigungen/ Erhöhungen

    b9
    #9
    b5
    #5
    #7
     
  9. reiserso

    reiserso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.04
    Zuletzt hier:
    30.12.09
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 20.12.04   #9
    Vielen Dank, hammer Seite ! Werde ich bestimmt noch viel Spaß mit haben
     
  10. Kittles

    Kittles Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    1.05.06
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.01.05   #10
    na da will ich doch mal direkt mit meinem ersten beitrag was (vermeintlich) gutes tun!

    http://www.apassion4jazz.net/keys.html

    auf dieser seite gibts was ganz ähnlich mit abbildung einer klaviatur. nicht ganz so viele modes, aber wer braucht schon "ptolemäisch grün"!?
     
  11. illbleed

    illbleed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.04
    Zuletzt hier:
    26.11.06
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.01.05   #11
  12. ZenToR

    ZenToR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.05
    Zuletzt hier:
    14.03.11
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    97
    Erstellt: 11.03.05   #12
  13. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 11.03.05   #13
    Wenn du 24 Bünde hast gibt es das e von der hohen eleersaite sogar 6 mal. :D
     
  14. Gong

    Gong Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    4.07.13
    Beiträge:
    338
    Ort:
    Krefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 03.05.05   #14
    ich kenn auch ne Seite .,.. für Keyboards, Gitarren, Mandolinen, Bass, Ukulelen und andere Saiteninstrumente: http://www.chordfind.com (runterscrollen... unten gibts 4-Saiter und Keyboard)

    Das finde ich für den Anfänger sehr praktisch der Autodidakt ist ^^
     
  15. Ahzon

    Ahzon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.05
    Zuletzt hier:
    23.07.05
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 19.07.05   #15
    Kann das sein, dass ich richtig gezählt habe, 160 verschiedene Tonleitern?
    Gibt es da etwa nochmehr davon? Oder wird damit die Grenze gesetzt?

    Echt der Hammer die Seite!

    Was heißt eigentlich "Root" übersetzt?


    Für Eure Erklärung bedank ich mich im voraus!
     
  16. Vinnie

    Vinnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.05
    Zuletzt hier:
    24.08.05
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.07.05   #16
    danke hans 3 für die seite is genau das was ich gesucht habe! is quasi wie ne neue inspiration
     
  17. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 20.07.05   #17
    Nein, noch lange nicht. Es ist aber nicht unbedingt sinnvoll, Leitern aus Musikkulturen, die nicht mit temperierter Stimmung arbeiten, auf Biegen und Brechen in dieses System zu zwängen.

    "Grundton".
     
  18. Ahzon

    Ahzon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.05
    Zuletzt hier:
    23.07.05
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 20.07.05   #18
    Vielen Dank Heike!
     
  19. James-R.

    James-R. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    22.05.07
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 02.08.05   #19
    Oh mein Gott, bei der Vorstellung diese ganzen Tonleitern zu lernen wird mir ganz schwindlich im Kopf, falls es doch jemand versucht::screwy:

    Trotzdem danke, is wirklich gut zu wissen wo man das alles nachschschauen kann
     
  20. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 09.08.05   #20
    Mal an die Ethnofreaks/Weltmusikliebhaber...ahbe letztens in einer Kneipe gesessen und da lief Blasmusik (ich glaube das soll ein Trio sein) aus der Mongolei...das war echt strange, sehr anders, ich glaube mit Tonalität hatte das nicht mehr viel zu tun, kennt jemand sowas???
     
Die Seite wird geladen...