snare sound wie bei "in the name of god"??

von dave_murray, 05.08.07.

  1. dave_murray

    dave_murray Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    1.200
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    589
    Erstellt: 05.08.07   #1
    hy, weiß wer von euch wie man die snare am besten einstellt, dass sie so geil dumpf und hohl wie bei "in the name of god" von dream theater klingt?

    ich meine bei dem orientalisch angehauchten intro.

    leider hab ich nicht viel ahnung vom schlagzeug, aber unser drummer bracuht so einen snare sound bei einem song.

    danke

    mfg
     
  2. jojo122

    jojo122 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.07
    Zuletzt hier:
    21.12.12
    Beiträge:
    583
    Ort:
    Schliengen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    208
    Erstellt: 06.08.07   #2
    Also Mike Portnoy benutzt meines Wissens so ein Snarefell http://www.musik-service.de/Remo-CS-aufgerauht---Dot-unten-14-prx5572de.aspx
    Dazu hat er halt seine 8-lagige Snare aus Ahorn.
    Alles recht hoch gestimmt und das Schlagfell mit z.B. Gaffa-Tape ein wenig abgeklebt, kommt ihr schonmal in die Richtung. Aber es wird halt eben auch viel bei der Mikrofonierung, bzw. der Aufnahme getrickst. Wenn man die Snare mal "live" ohne Mikrofonierung hören würde, würde sie sich auch anders anhören.
     
  3. black metal drummer

    black metal drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    21.10.14
    Beiträge:
    2.030
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    138
    Erstellt: 06.08.07   #3
    Portnoy' s Sound taugt mir auch ziemlich. Aber am besten finde ich ihn immer noch auf der "live in Tokyo" DVD. Da spielt er ein transparentes CS. Das habe ich jetzt auch mal ausprobiert. Klingt wirklich geil. Natürlich hängt es auch von der Snare ab die dein Drummer spielt. Mit der Starclassic Bubinga und dem transparenten CS habe ich jedenfalls einen attackreichen, dröhnenden Sound, ähnlich der von dir besagten Studioaufnahme. Wenn es nicht ganz so knallig werden soll, dann sollte er wie schon von H1R0SHiM4 geschrieben mal das weis aufgerauhte CS probieren. Wenn er eine Stahlsnare spielt, wird er denke ich eher den Sound von "A Change of Seasons" hinbekommen.
     
  4. dave_murray

    dave_murray Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    1.200
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    589
    Erstellt: 07.08.07   #4
    danke für alle antworten, wir werden mal ein bisschen herumprobieren.

    mfg
     
  5. Matthias

    Matthias Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    14.08.10
    Beiträge:
    659
    Ort:
    Warstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 16.08.07   #5
    Ich habs mal mit hochstimmen versucht und bin mehr als überrascht! Es kommt echt nah an den Snare Sound des Herrn Portnoy ran!! Geilo!!

    Eqiupment welches ich dafür habe:

    Snare: Starclassic Performer 14" x 5,5"
    Schlagfell: REMO CS coated
    REso: Original Tama (Evans Hazy 300)
     
Die Seite wird geladen...

mapping