Sodom / Sodom / 2006 / CD

von Pett, 26.05.06.

  1. Pett

    Pett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    739
    Ort:
    -
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    215
    Erstellt: 26.05.06   #1
    [​IMG]

    Sodom - Sodom (Selftitled Album)

    Genre:
    Thrash Metal
    Label: Steamhammer (SPV)

    Tracklist:
    1. Blood on your Lips (4:43)
    2. Wanted Dead (3:57)
    3. Buried in the Justice Ground (3:09)
    4. City of God (4:36)
    5. Bibles and Guns (3:31)
    6. Axis of Evil (4:35)
    7. Lords of Depravity (2:48)
    8. No Captures (4:47)
    9. Lay Down the Law (3:56)
    10. Nothing to Regret (2:53)
    11. The Enemy Inside (4:06)
    Gesamtlaufzeit: 43:08

    Line Up:
    Tom Angelripper - Vocals, Bass
    Bobby Schottkowski - Drums
    Bernd Kost (Bernemann) - Guitars

    Produzenten:
    Andy Brings (ehemaliger Sodom-Gitarrist) & Haan Hartmann (Aufgenommen im Midas Twins Studio in Hagen)


    Waren Sodom am Anfang doch berühmt für ihre schlechten Aufnahmen (Zitat von Manfred Schütz im Jahre 1984: "O mein Gott! Die Jungs klingen richtig schlecht. Mit denen muss ich einfach eine Platte aufnehmen!"), so hat sich das Blatt spätestens beim M-16 Album geändert: Fette Gitarrensounds und dabei doch so richtig geiler Thrash. Bei Slayer ging IHMO bei GUHA ein wenig daneben, sprich es klang schon irgendwie eher nach Hardcore.
    Sodom haben es dagegen beim neuen Album wirklich perfektiert. Die CD gekauft, reingelegt und schon kommt man in den Genuss eines breiten Soundteppichs. Klasse!
    Das ganze klingt fett aber trotzdem dreckig. Ist IHMO der perfekte Mix aus klassischem Marshall Rotz- Sound und moderner Verrzerrung (AFAIK wurde ein ENGL Savage zur Aufnahme benutzt).
    Aus den Vocals von Tom hört man natürlich wieder den altbekannten deutschen Akzent raus :p, was aber nicht weiter stört denn eines wird beim anhören der Lieder klar: Es ist einfach ein verdammt geiles Album!

    Schon der Opener Blood on your Lips gibt einem nach kurzem spanish-guitar Intro derbe auf die Fresse und der zweite Song Wanted Dead ist ebenso heftig. Die zwei Lieder sind relativ schnell und Thrash-typisch mit wenig Melodie ausgestattet.
    Bei Buried in the justice ground musste ich mich schlagartig fragen ob da nicht ein gewisser Herr Araya Gastsänger war.....Ehrlich Tom hört sich an wie sein amerikanischer Kollege Tom:D ("Buuuuurrrriiiiiieeeed").

    Der eigentliche Kracher des Albums ist meiner Meinung nach aber Track 4 und zwar City of God. Was soll ich da groß sagen? Anhören und sich erfreuen: Das Lied hat neben einem klasse Refrain auch ein richtig gutes melodisches Solo (an der Stelle muss ich mal sagen: Die alten Sodom Soli anno Agent Orange konnten bei mir nur bedingt Begeisterung hervorrufen. War IHMO alles ein wenig "ich zock mal die Skalen schnell runter".)
    Die nächsten drei Tracks nämlich Bibles and Guns, Axis of Evil und Lords of Depravity sind gute Lieder (!! auf keinen Fall schlecht !!) aber nicht so sehr die Kracher, grob gesagt: Axis of Evil ist noch das beste von den dreien.
    Dagegen können die letzten 4 aber mehr überzeugen, vorallem Nothing to regret, The Enemy Inside und Lay Down the Law.
    Bei No Captures gefällt mir vorallem die Gitarrenarbeit.

    Abschließend kann ich nur sagen: Ein wirklich geiles Album das ordentlich auf die Fresse gibt! Ich bin wirklich am zweifeln ob das neue Slayer Album überhaupt so gut wird und normalerweise höre ich lieber Slayer.

    Einzelwertung der Lieder:
    1. Blood on your Lips 10/10
    2. Wanted Dead 8/10
    3. Buried in the Justice Ground 8/10
    4. City of God 10/10
    5. Bibles and Guns 7/10
    6. Axis of Evil 9/10
    7. Lords of Depravity 7/10
    8. No Captures 9/10
    9. Lay Down the Law 10/10
    10. Nothing to Regret 10/10
    11. The Enemy Inside 10/10

    Zum Abschluss kann ich nur noch sagen: Selbst wenn euch mein erstes Review nicht gefällt, kauf die CD ihr werdet es nicht bereuen!!
     
  2. Anathemian

    Anathemian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.05
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Nähe Koblenz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    157
    Erstellt: 26.05.06   #2
    Die neue Sodom ist in der Tat sehr geil! Aber der Song "lords of depravity" ist für mich DER Song des Albums, ein genialer Thrash-Klassiker!!!!
     
  3. Ingwaz

    Ingwaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    13.04.08
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Hof
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.05.06   #3
    Also das, was ich bisher so an Promomaterial gehört habe, sagt mir noch nicht so zu. Tom hat ja in einem Interview gesagt, dass sich Bernemann mit Killerriffs zurückhalten und dafür auf die Gesangslinien schreiben musste, und dadurch hören sich die Gitarren mMn auch so austauschbar und langweilig an... Dass Tom versucht einen auf Schmier zu machen find ich auch nicht so toll, da hör ich lieber nochmal ne Runde Agent Orange ;)
    Manfred Schütz hat übrigens laut der Lords Of Depravity DVD den Satz nie so gesagt, er hat gesagt "Die Band ist so scheiße, die muss sich gut verkaufen!" :D
    Aber nettes Review!

    PS: Wie sieht eigentlich das eigentliche Cover, das als Poster dabei ist, aus, bzw. wie heißt der Künstler?
     
  4. Pett

    Pett Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    739
    Ort:
    -
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    215
    Erstellt: 27.05.06   #4
    Jaja schon klar:).....ich hab halt kurz das Booklet der DVD genommen und das Zitat frei übersetzt....
     
  5. Holo

    Holo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.04
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    1.000
    Ort:
    FFM
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    175
    Erstellt: 28.05.06   #5
    Ich komme mit dem Material und der Produktion überhaupt nicht klar. Für mich ist das irgendwie 0815 :(
     
  6. Heier

    Heier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.05
    Zuletzt hier:
    18.09.14
    Beiträge:
    872
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    713
    Erstellt: 28.05.06   #6
    Und ich dachte schon, ich wäre der einzigste der so denkt.
    Ich kann mich mit dem Album auch nicht so recht anfreunden.
     
  7. Ingwaz

    Ingwaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    13.04.08
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Hof
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.05.06   #7
    Sag ich doch!

    Weiß jetzt eigentlich jemand, wie der Coverzeichner heißt, bzw. wie das eigentliche überhaupt aussieht? Denn wenn das Poster gut aussieht wär das zumindest ein Anreiz der CD noch eine Chance zu geben ;)
     
  8. Pett

    Pett Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    739
    Ort:
    -
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    215
    Erstellt: 28.05.06   #8
    Laut Booklet heißen die Designer Conny Kitscher und Vitali Geyer.
     
  9. wu

    wu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.06
    Zuletzt hier:
    4.06.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Groß Umstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    345
    Erstellt: 28.05.06   #9
    Ich hab mir etwas mehr erwartet.
    Etwas mehr melodic... ja schon richtig gehört.. noch mehr melodic
    Aber die Platte is sehr gut. :)
    Empfehlenswert.
     
  10. Envindavsorg

    Envindavsorg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.12
    Beiträge:
    358
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    52
    Erstellt: 31.05.06   #10
    Die Platte knallt wie sau :D . Nur, wie es bei Sodom nun mal ist, hast du eine, hast du alle. Trotzdem macht diese Platte nochmal ordentlich laune!

    Schade, dass noch keine Liveaktivitäten, nahe meiner Heimat angekündigt sind.
     
  11. almost Drummer

    almost Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.05
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    312
    Ort:
    Berg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    196
    Erstellt: 31.05.06   #11
    Ich hab sie auch und find sie auch sehr geil. Ich muss aber sagen dass meine absoluter Über-Kracher "Buried In The Justice" ist. Aber bei meiner Megadeth-Vorliebe ist das wohl gut zu verstehen. Das lied klingt einfach wie Megadeth mit ordentlichen Vocals und mächtig Feuer unterm Hintern. Einfach Sau Geil.
     
  12. Ingwaz

    Ingwaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    13.04.08
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Hof
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.05.06   #12
    Ich hab heute im Laden nochmal richtig reingehört und dann auch das "richtige" Cover gesehen. Börgh...
    Das sieht mal so richtig übel aus! Als hätten sie sich keinen ordentlichen Coverzeichner leisten können, wie man das einem Andreas Marschall Cover vorziehen kann ist mir absolut unverständlich.
    Die Musik bleibt mMn recht belanglos.
     
  13. Der Konrad

    Der Konrad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    2.533
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    933
    Erstellt: 01.06.06   #13
    Find die CD klasse, 1000 mal besser als die Enemy Of God. Zwar von den Riffs nicht so geil wie M-16 aber halt mal mit Abwechslung, vor allem in den Vocals. Das innere Cover find ich auch ziemlich geil. Einzig die Produktion gefällt mir nicht so recht, der Gitarrensound könnte ein bissl mehr Zerre vertragen und auch etwas lauter sein. Ansonsten aber durchaus gelungen.
     
  14. wu

    wu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.06
    Zuletzt hier:
    4.06.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Groß Umstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    345
    Erstellt: 01.06.06   #14
    Also ich muss sagen die Enemy of God finde ich bei weitem besser :)
     
  15. DasMesserset

    DasMesserset Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    24.12.09
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 01.06.06   #15
    hab mir die platte auch gekauft. geht mal wieder sehr geil auf die fresse! genau so, wie thrash sein muss. das album/poster bild is auch sehr kultig und passend. der sound klingt roh und fett, ohne effekt-schniggschnagg. einziger kleiner kritikpunkt: die gitarren hätten etwas besser hörbar sein können. aber insgesamt geile platte. bester song: lords of depravity :great:
     
  16. Köstliches Brot

    Köstliches Brot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.799
    Ort:
    Meppen
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 01.06.06   #16
    Ich find das Album geil! Ich hätte die einzelne Bewertung der Songs zwar anders gestasltet als der Threradersteller (ich halte City of God für den schlechtesten Song), aber egal.

    Vor allem der Sound gefällt mir gut, nicht son Matsch wie früher, sondern schöner Old School Thrash Sound. Der Sound auf M-16 ist in meinen Ohren auch schrecklich.

    Das Poster der CD find ich aber eigentlich einen Witz. Das Motiv ist total bescheuert und es ist viel zu klein.
     
Die Seite wird geladen...